Joshua Williamson

 4,2 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Birthright 1: Heimkehr, Feuer und Stein: Predator und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joshua Williamson

JOSHUA WILLIAMSON schrieb FLASH, BATMAN/ FLASH: DER BUTTON, JUSTICE LEAGUE VS. SUICIDE SQUAD und Nailbiter.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Birthright 8: Wer das Schwert ergreift (ISBN: 9783966582810)

Birthright 8: Wer das Schwert ergreift

Erscheint am 25.06.2021 als Hardcover bei Cross Cult.

Alle Bücher von Joshua Williamson

Cover des Buches Feuer und Stein: Predator (ISBN: 9783864256820)

Feuer und Stein: Predator

 (3)
Erschienen am 28.09.2015
Cover des Buches Birthright 1: Heimkehr (ISBN: 9783864256790)

Birthright 1: Heimkehr

 (3)
Erschienen am 05.10.2015
Cover des Buches Flash (ISBN: 9783741600777)

Flash

 (2)
Erschienen am 27.03.2017
Cover des Buches Der Batman, der lacht - Sonderband (ISBN: 9783741620089)

Der Batman, der lacht - Sonderband

 (1)
Erschienen am 07.07.2020
Cover des Buches Flash: Das erste Jahr (ISBN: 9783741617799)

Flash: Das erste Jahr

 (1)
Erschienen am 11.02.2020
Cover des Buches Flash (ISBN: 9783741618017)

Flash

 (1)
Erschienen am 07.04.2020
Cover des Buches Der Batman, der lacht - Sonderband (ISBN: 9783741618284)

Der Batman, der lacht - Sonderband

 (1)
Erschienen am 05.05.2020
Cover des Buches Flash (ISBN: 9783741615191)

Flash

 (1)
Erschienen am 13.08.2019

Neue Rezensionen zu Joshua Williamson

Cover des Buches Birthright 1: Heimkehr (ISBN: 9783864256790)Belladonnas avatar

Rezension zu "Birthright 1: Heimkehr" von Joshua Williamson

Erfrischende Fantasy-Unterhaltung.
Belladonnavor 3 Monaten

Meine Meinung

Egal ob Roman oder Comic, fantastische Geschichten sind genau mein Ding! Auf mehrfache Empfehlung hin habe ich den ersten Comic der »Birthright« Serie von Joshua Williamson und Andrei Bressan gelesen. Was soll ich sagen – ich bin sehr angetan von der teilweise bekannten aber dennoch erfrischend umgesetzten Fantasy-Story, die Autor und Zeichner zusammen in »Heimkehr« aufbereitet haben.

In der Geschichte geht es um die Familie Rhodes, deren idyllisches Leben ein jähes Ende erfährt, als Mikey, der jüngste Spross, an seinem Geburtstag im Wald verschwindet. Aaron war an diesem Tag gemeinsam mit seinem Sohn draußen, um ein paar Bälle zu werfen und ihn so von den Vorbereitungen für die Überraschungsparty fernzuhalten. Doch als ein Wurf zu weit geht, folgt Mikey dem Ball in den Wald und kehrt nicht wieder.

Die Familie zerbricht daran, Aaron der sogar des Mordes an seinem Jungen verdächtigt wird, rutscht in die Alkoholsucht. Als dann ein Jahr nach Mikeys Verschwinden ein muskelbepackter Heldenverschnitt auftaucht und trotz des nicht zu leugnenden Altersunterschiedes behauptet, genau jener vermisste Sohn zu sein, will Wendy nichts davon wissen und schon gar nicht von dessen unhaltbaren Behauptungen über eine Fantasie-Welt namens Terrenos. Doch Aaron und sein Bruder Brennan glauben ihm und sind bereit, ihm bei der Erfüllung seiner Prophezeiung zu unterstützen.

Besonders gut gefallen hat mir das Story-Telling, denn die Szenen wechseln sich in Zeit und Örtlichkeit des Geschehens ab, so dass ein unglaublich mitreißender Spannungsbogen entsteht. Zum einen begleitet man also den jungen Mikey, der aus einem ganz bestimmten Grund in die magische Welt von Terrenos gerät, in der es nicht nur Orcs, geflügelte Wesen, die sich Gideonen nennen und Klingenbiester gibt, sondern auch den schrecklichen Herrscher Lore, den er als auserwählter Held zur Strecke bringen soll.

Die Mischung aus blutigen Schlachten, einer kreativen Fantasy-Welt und den bedrückenden Problemen einer Familie in der „realen“ Welt ist unheimlich erfrischend und bietet einen hohen Unterhaltungswert. Während die leicht verständliche Realität einen etwas größeren Raum in diesem Auftakt-Band erhält, bleiben  für mich noch einige Fragen bezüglich der phantastischen Welt Terrenos und der in ihre lebenden Geschöpfe offen. Dafür wird man jedoch mit heroischen Bildern, blutigen Schlachten und ausdrucksstarken Mienenspiel der Protagonisten belohnt. Die klassischen Zeichnungen von Andrei Bressan bekommen durch die kräftige Farbpalette von Adriano Lucas das richtige Feeling verpasst, und man glaubt tatsächlich durchs Kaninchenloch bzw. den Wald in eine schillernde Fantasy-Parallel-Welt gefallen zu sein.

Fazit

Ein vielversprechender Auftakt zu einer Fantasy-Reihe, die trotz althergebrachter Ansätze auch mit erfrischenden Einflüssen zu unterhalten weiß.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 27.07.2020

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Flash (ISBN: 9783741620294)Angel1607s avatar

Rezension zu "Flash" von Joshua Williamson

King Cold...
Angel1607vor 4 Monaten

Flash ist für mich einer der größten DC-Helden seit Grant Gustin. Muss ich wirklich zugeben. Er ist zwar optisch kein "Sexiest Man Alive", aber das ist mir nicht wichtig. Er verkörpert ihn unheimlich toll und faszinierend. Aber auch die Figur "Flash" ansich ist wirklich toll, weil er immer nur das Beste für alle will und sich oft selbst das Leben schwer macht, obwohl es ganz anders laufen könnte - erinnert mich ein wenig an mich hihi.

Aber jetzt zum Comic! King Cold beherrscht Central City und die Menschen leiden. Es scheint auswegslos: Flash ist verschwunden und sowohl Kid Flash als auch Avery tun ihr Bestes um gegen Cold anzukommen. Und an allem ist Lex Luthor schuld. Die Wurzel allen Übels. Aber wie es so ist bei Superhelden-Comics stirbt die Hoffnung zuletzt. Action ist wieder groß geschrieben in diesem Band und auch gilt es für Flash über seinen Schatten zu springen und diese im Klappentext versprochene überraschende und spannende Allianz einzugehen (von der ich übrigens gerne noch mehr Geschichten hätte).

Auch optisch ist diese Ausgabe wieder toll gemacht und überzeugt mit aufregenden Kampfszenen und einer spürbaren Kälte durch King Cold. Die Atmosphäre wird toll transportiert und wirkt in keinster Weise überladen. Und außerdem: Wie fies und tragisch ist dieses Ende bitteschön???

Trotzdem musste ich wirklich einen Punkt abziehen, weil der Vorgänger soviel mehr fasziniert hat - zumindest mich. Mir fehlte dann doch ein klein wenig diese Spannung und Gänsehaut, die durch Black Flash im Vorband einfach von Haus aus da war.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Flash (ISBN: 9783741618017)Angel1607s avatar

Rezension zu "Flash" von Joshua Williamson

My Hero <3
Angel1607vor 4 Monaten

Die neuen Forces rufen „Black Flash“ auf den Plan – der Tod streckt in dieser Gestalt die Klauen nach Barry, Psych, Fuerza und Steadfast und Barry versucht verzweifelt eine Lösung zu finden.


Wie gewohnt versucht unser Flash einen Weg zu finden, damit alles ein gutes Ende nimmt. Jedoch scheint es mehr und mehr den Anschein zu haben, dass die neuen Forces neben der Speed Force nicht existieren können. Muss Barry sich für eine Seite entscheiden? Muss er seine Kräfte aufgeben um die anderen zu retten?


Dieser Band hat mir unheimlich gut gefallen, da Flash in seiner gewohnten Form auftritt und mir damit mitten ins Herz geht. Auch die Wettlauf ums Überleben mit Black Flash bringt zusätzlich Spannung und Action ins Geschehen, wobei auch der unsichere Ausgang dem ganzen Konstrukt seine Würze verleihen. Langweilig wird es zu keiner Zeit!!!


Desweiteren sammelt Cold seine Truppe ein und will sich mit Lex verbinden. In einem Part erinnert mich Lex optisch unheimlich an den Imperator aus Star Wars. Musste direkt lachen. Wird sich Lex auch in diese Richtung entwickeln? Aber die noch dringendere Frage ist, ob ihm jemand das Handwerk legen wird oder ob sich die Mehrheit ihm anschließen wird und damit die Welt vor die Hunde geht?!


„Der Tod und die Speed Force“ überzeugte mich auf ganzer Linie nachdem mich Band 12 so herbe enttäuscht hat. Ich brauche in einem Flash einfach diese typischen Verhaltensweisen, dieses ewig verankerte Hoffnung und gleichzeitig der kleine Funke Traurigkeit, der immer mitschwingt. Flash – Barry Allen – ist für mich eine Kombination aus so vielen Eigenschaften, die ihn für mich zu einem der besten Superhelden im DC Universum machen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks