Josie Charles Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(11)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1“ von Josie Charles

Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones geradeeinen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?

Man muss um die Liebe kämpfen

— iris_knuth
iris_knuth

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2GEBEYNRSVNI3/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=1520118996

— steffib2412
steffib2412

Romantisch, actiongeladend und spannend - Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

— DrunkenCherry
DrunkenCherry

Fesselnd von Beginn an - ein faszinierendes Lesevergnügen

— Sarih151
Sarih151

Toll,....

— Bjjordison
Bjjordison

Fantastisch, mehr davon !

— Nicolerubi
Nicolerubi

Harley .. Ist einfach Harley, Traummann wie er wortwörtlich im Buche steht 😍😍😍😍 <3 Verliebt <3

— NinaGrey
NinaGrey
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein aufregender erster Teil!

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Luna0501

    Luna0501

    17. August 2017 um 16:27

    Nachdem ich die Reihe dieses Mal mit dem Spin – Off begonnen hatte, musste ich natürlich auch „Love hits harder“ lesen. Wer hätte gedacht, dass Harley Jones mal so ein junger, harter Wahnsinnskerl war…. Megan, eine junge Journalistin mit viel Pech, was die Männer betrifft, bekommt in ihrem Job eine letzte Chance. Sie soll eine Reportage über Harley Jones machen, den „Unbesiegten“ der MMA – Szene – Undercover versteht sich. Ihr Antrieb, ein mehr als aufdringlicher Ex, sitzt ihr ständig im Nacken und Meg würde alles dafür tun, die Stadt verlassen zu können. Selbst einen Kämpfer ans Kreuz nageln – schließlich ist der auch nur aus Spaß gewalttätig, oder? Es kommt anders als sie denkt…. Harley hat in meinen Augen unglaublichen Respekt verdient. In ihm steckt so viel mehr und durch ihn verändert sich Megan stark. Er ist ihr eine Stütze und ein Schild. Nur manche Dinge müsste er besser wissen. Doch jeder macht halt auch Fehler und das lässt ihn einfach authentischer wirken. Die Nebencharaktere waren mir jetzt schon etwas bekannter, weil ich ja das Spin-off zuerst gelesen habe. Allerdings fand ich es echt interessant, diese „nur aus Erzählungen schon bekannten Personen“ nun richtig kennen zu lernen. Sie waren sehr unterschiedlich und hatten wichtige Standpunkte. Ohne sie wäre die Story nicht so toll abgerundet, wie sie nun war. Der erste Teil war aufregend und spannend. Die Schreibweise locker und flüssig. Manchmal schleppte sich die Handlung etwas und ich war nicht durchgängig gefesselt. Dafür war das letzte Drittel richtig nervenaufreibend und sehr dramatisch. Knall auf Fall kamen die Ereignisse um die Ecke und ein Schock übertraf den nächsten. Ich fand ab und zu hätte man emotional noch ein bisschen mehr rüber bringen können, gerade was die tieferen Momente betreffen. Die Leidenschaft und die Verzweiflung waren auf jeden Fall spürbar und nachvollziehbar. Das Cover finde ich echt sexy und durch die düsteren Farben passend zur Story. Vielen Dank an Josie Charles für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Ein fesselnder Auftakt des ersten Bands <3

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Swiftie922

    Swiftie922

    20. June 2017 um 14:58

    INHALT : Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones gerade einen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?

Dieses Buch ist Teil 1 einer zweiteiligen Reihe - beide Bände sind bereits erschienen.

Die komplette Love-hits-harder-Reihe über Megan und Harley:

Love hits harder 1
Love hits harder 2QUELLE : AMAZON Meine Meinung : In" Love hits harder : 1" geht es um Megan Clark, die einen neuen Auftrag hat und dieser führt sie in den Club Ivory. Dort soll sie sich unter die MMA Kämpfer mischen und das ist alles anders als schön für sie. Stimmt es das diese Männer nur Gewalt im Kopf haben? Als sie dort auf den Kämpfer Harley trifft,wird alles anders ...Megan ist Journalistin und soll noch einen besonderen Artikel für ihren Chef schreiben, bevor sie die Chance bekommt versetzt zu werden und endlich andere Artikel schreiben zu können. Sie soll einen Artikel über Harley und seinen Hintergrund schreiben. Was macht Megan, wenn plötzlich aus dem Auftrag etwas ganz anders wird?Harley ist MMA Kämpfer und trägt ein dunkles Geheimnis mit sich. Er wirkt anziehend und obwohl sich er und Megan zuerst nicht ganz so gut verstehen, gibt es eine Chemie. Er war früher auf einer anderen Seite und nicht immer so ein Kämpfer...Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Harley und Megan erzählt. So kann man als Leser noch mehr erfahren, wie seine und die Gefühle von ihr sind. Die Kulisse der Großstadt passt sehr gut zur Handlung und man muss einfach immer tiefer in die Geschichte lesen. Die Nebenfiguren wie die Kollegen von Megan waren authentisch und haben die Geschichte ebenso mitgestaltet.Die Spannung und Handlung hat mich direkt bei der ersten Begegnung zwischen Megan und Harley in die Geschichte mitgenommen. Sie will endlich sich beweisen können und einen besseren Job als Reporterin bekommen, doch er Weg führt über einen letzten Auftrag, indem sie einen Artikel über den berüchtigten Harley Jones schreiben soll. Dieser Artikel soll Dinge über ihn verraten die hinter den Kulissen abgehen. So wird Megan in sein Umfeld eingeschleust und soll sich als PR-Frau getarnt ihm helfen mit einer Seite.Je mehr sie aber mit ihm Zeit verbringt, spürt sie, das es genug Dinge gibt, die Harley verheimlicht und das es mit jedem Tag schwieriger wird sich ihm zu entziehen. Können ihre Gefühle stark genug sein um auf eine gemeinsame Zukunft hoffen zu können? Mit jeder Seite erfährt man mehr über Harley und welches dunkle Geheimnis er verbirgt... Wie wird Megan damit umgehen ?Für Fans der Autorin ein absolutes Lese Muss !!!Das Cover ist schon beim ersten Anblick ein Hingucker. Die Farben und der Schriftzug passen zusammen und heben es hervor.FazitMit " Love hits harder : 1" schafft Josie Charles einen fesselnden ersten Band ihrer Reihe. Ihr Stil ist angenehm und macht Lust auf mehr. Ich freue mich schon auf den 2 Teil.

    Mehr
  • Spannend und gefühlvoll

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    AprilsBuecher

    AprilsBuecher

    05. May 2017 um 19:56

    Was soll ich nur dazu sagen?! Wow - fertig! 😉Nein! Als erstes danke ich Josie für das Rezi-Exemplar. Es war toll.Heiße JungsRohe GewaltEin KäfigVerschwitzte, muskulöse MännerkörperSoviel zum äußerlichen, aber das ist noch lange nicht alles. Es steckt viel mehr hinter dem Ex-Cop, als dass er zeigt. Harley gibt sich nach außen anders, als er tatsächlich ist. Das spürt man schon in den ersten Kapiteln und natürlich will man genau deswegen wissen, was hinter den eisblauen Augen steckt.Zitat: "Oh, ich werde dich in Watte packen, verlass dich drauf", knurrt er schließlich. "So viel Watte, wie du in deinem ganzen Leben noch nicht gesehen hast."Und ja, das hat er. Aber wie genau, das behalte ich an dieser Stelle für mich. Mir persönlich hat dieses Statement so gut gefallen, dass ich es als Zitat verwende und das, was darauf folgte, hat mich Schmunzeln lassen.Megan ist eine starke Frau, die genau weiß, was sie will und auch dafür kämpft. Durch ihre Vergangenheit ist sie etwas scheu, das jedoch nachvollziehbar ist. Hauptsächlich wird es aus Megans Sicht erzählt, aber genau an den richtigen Stellen, kommt auch Harley zu Wort. Ein perfektes Zusammenspiel. Sowohl Megan als auch Harley sind wahnsinnig sympathische und authentische Charaktere. Die, anfangs noch, ängstliche Megan, die sich von dem eigentlich fürsorglichen Harley an die Hand nehmen lässt, um endlich mit ihrer Vergangenheit zurecht zukommen. Aber auch nur, wenn er gerade nicht seine Fights im Kopf hat und zu der eiskalten Kampfmaschine wird, die jegliche Empfindungen einfach, per Knopfdruck, abstellt.Josie Charles' Hauptcharaktere sind liebevoll ausgearbeitet und durch ihren flüssigen, bildlich detaillierten Schreibstil unverkennbar. Aber auch die Nebencharaktere haben es in sich und kommen in ihrer Darstellung und Handlung nicht zu kurz.Ich war ab den ersten Seiten, dem ersten Fight, gefangen. Die Geheimnisse um jeden Einzelnen hat Josie sehr gut proportioniert aufgedeckt und damit genug Spannung aufgebaut.

    Mehr
  • Eine packende Story, spannend und gefühlvoll

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    YvonneMucha

    YvonneMucha

    04. May 2017 um 17:18

    Meine Meinung:Ich muss ehrlich sagen, ich liebe die Bücher von Josie Charles. Auf „Love hits harder“ hatte ich mich besonders gefreut, denn ich mag Bücher, bei denen es nicht nur um die Liebesgeschichte geht, sondern auch eine bisschen Action dabei ist.Der Anfang war schon unglaublich mitreißend und spannend, denn bereits auf den ersten Seiten werden wir Zeugen eines Kampfes im Ivory Club und erleben Harley als knallharten MMA-Fighter.Erzählt wird meist aus der Ich-Perspektive von Megan, doch es gibt auch einige kleine Abschnitte aus Harleys Sicht.Josie hat einen wunderbar flüssigen und bildlichen Schreibstil. Ich hatte jede einzelne Szene vor Augen. Manchmal hatte ich das Gefühl, ich bin mittendrin und habe so was von mitgebangt.Megan ist Reporterin und möchte einfach nur noch weg aus Chicago. Ihr Chef bietet ihr einen Auftrag an, der ihrem Ziel Chicago zu verlassen wieder ein Stückchen näher rücken lässt. Sie soll ausgerechnet einen Artikel über Harley Jones dem unbesiegbaren MMA-Fighter schreiben. Gar nicht so einfach für Megan, denn sie hasst Gewalt und Harley Jones gehört genau zu der Sorte Männern bei dem sich ihr die Nackenhaare aufstellen und sie am liebsten die Beine in die Hand nehmen würde. Sie ist eine äußerst liebenswürdige Person, und obwohl sie mit ihrem Auftrag alles andere als glücklich ist, stellt sie sich der Aufgabe und tut alles dafür, um einen guten Bericht abzugeben. Bis sie hinter der Fassade von Harley blickt und plötzlich Gefühle mit ins Spiel kommen. Sie ist ein starker Charakter und lässt sich auch nicht so schnell abwimmeln. Sie kämpft für das, was ihr am Herzen liegt.Harley ist MMA-Fighter und möchte unbedingt in der UFC kämpfen. Lange habe ich mir die Frage gestellt, wieso ein Mann wie er MMA-Fighter geworden ist, wo er doch außerhalb des Rings ein ganz anderer Mensch zu sein scheint. Doch gerade das fand ich sehr spannend, denn ich habe permanent gerätselt, wer er denn ist und warum man so einen Weg einschlägt. Hach was ist er doch für ein toller Typ. Ich habe die ganze Zeit von ihm geschwärmt und immer dieses Muskelspiel direkt vor meinen Augen gehabt.Megan und Harley sind zwei wunderbar ausgearbeitete Protagonisten. Jeder ist auf seine ganz eigene Art interessant und beide ergänzen sich wunderbar, sodass sie mir richtig ans Herz gewachsen sind. Eine tolle Story, bei der man sich gut in die Charaktere hineinversetzen kann und mit ihnen mitfiebert.Auch die anderen Charaktere hat Josie authentisch beschrieben. Die einen mag man, den anderen möchte man am liebsten den Kopf abreißen.Fazit:„Love hits harder ist ein fesselnder Auftakt der zweiteiligen Reihe, die den Leser sofort in seinen Bann zieht. Was bin ich froh, dass der zweite Teil schon auf mein Kindle ist, und somit werde ich mich gleich auf die Fortsetzung stürzen.

    Mehr
  • Love and Fight

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    iris_knuth

    iris_knuth

    11. April 2017 um 17:43

    Wow, ich bin begeistert von den Fights in dem Buch. Auch wenn es alles nicht so legal abläuft. Mich hat es total überzeugt. Ich bin Hin & weg von dem Charakteren.Megan und Harley sind schon was besonders. Jeder auf seine Art. Megan weiß einfach was sie will. Nur ihre Gefühle machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Und Harley ist einfach klasse. Im Inneren hat er einen weichen Kern. Das Cover ist einfach klasse und ich finde es spiegelt sehr gut die Geschichte wieder. Und es passt auch mit dem Klappentext & Inhalt zusammen. Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr modern. Das Buch wird am meisten aus der Sicht von Megan erzählt. Was ich aber nicht schlimm finde. Die kurzen Szenen von Harley´s Sicht waren was besonders und man konnte so in seine Gefühlswelt eintauchen.  Ich bin schon sehr gespannt was uns im zweiten Teil erwartet, den es sind ja noch einige Fragen offen. 

    Mehr
  • Ich bin geflasht...:)

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    steffib2412

    steffib2412

    27. March 2017 um 17:24

    Zur Story:Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones geradeeinen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?Mein Fazit:Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.Mit Love hits harder: Megan & Harley ist Josie Charles ein Buch gelungen, welches mich vom Anfang bis zum Ende total überzeugt hat.Der Schreibstil ist super flüssig zu lesen. Das Buch beinhaltet eigentlich alles an Emotionen, was es so zu bieten hat.Es ist ein richtiger Genuss es zu lesen....Auch Megan und Harley als Protagonisten haben mir mehr als gut gefallen. Sie sind authentisch und wirklich sehr liebevoll dargestellt.Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es auf jeden Fall eine Lese- und Kaufempfehlung von mir....Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen...:)

    Mehr
  • Liebe - so heftig wie ein Fausthieb

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    24. March 2017 um 23:35

    Megan und Harley lernen sich kennen, als Reporterin Megan den Auftrag bekommt, für ihre Zeitung eine Undercover-Reportage über den unbesiegbaren MMA-Fighter Harley Jones zu schreiben. Megan hat eine schwierige Vergangenheit und sieht diesen Artikel als Ticket in eine neue Zukunft. Doch ihr Herz funkt ihr etwas dazwischen...Der Roman hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil und die Welt der MMA-Kämpfer ist eigentlich richtig gut beschrieben. Manche Fakten (Schlagtechniken, Sportausdrücke) klingen allerdings, als wären sie direkt aus dem Netz kopiert worden. Ich finde, die hätte man geschickter unterbringen können.Die Charaktere sind beide sehr liebenswert. Megan ist eine gebrochene, jedoch innerlich noch immer starke Frau und Harley ist nur auf den ersten Blick der knallharte, gefühlskalte Fighter. Man kann das Prickeln und die erotischen Spannungen zwischen den Zeilen richtig spüren und es macht Spaß, zu verfolgen, wie die Protagonisten zueinander finden. Dazu kommen noch gleich zwei spannende Faktoren. Einer innerhalb der MMA-Szene und einer der von Megans Vergangenheit ausgeht und so ist in dem Buch immer was los. Sogar eine feine Prise Humor hat ihren Weg in die Geschichte gefunden.Zum Ende hin hat man aber gemerkt, dass die Autorin ihre Geschichte schnell zu Ende bringen wollte. Auf den letzten 30 Seiten passiert so viel, dass es mir völlig abgehackt vorkam und teilweise sogar etwas lieblos gewirkt hat. Das fand ich echt schade, denn bis zu diesem Punkt war das Buch wirklich gut und die Geschichte sehr ausgefeilt.Ich bin auf jeden Fall auf den zweiten Teil gespannt und hoffe, dass er bald erscheint, denn das Ende ist zwar rund, lässt aber sehr viele gute Möglichkeiten für die Fortsetzung.

    Mehr
  • Fesselnd von Beginn an - ein faszinierendes Lesevergnügen

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Sarih151

    Sarih151

    17. March 2017 um 08:41

    Es ist ihre große Chance. Ein Artikel über den MMA-Fighter Harley kann der Journalistin Megan helfen in ihrem Job aufzusteigen. Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und dem Wunsch endlich den langersehnten Job zu ergattern, lässt sie sich in Harleys Team als Presseagentin einschleusen. Doch was als Job beginnt, bedeutet Megan bald mehr als sie gedacht hätte. Der Blick hinter die Kulisse und hinter die Fassade des Kämpfers mit den eisblauen Augen stellt sowohl ihr Gewissen als auch ihr Herz auf eine harte Probe... Wieder einmal habe ich es bereut, dass ein Josie Charles-Buch viel zu lange auf meinem SuB lag. Von Anfang an hat mich die Autorin mit ihrem faszinierenden und bildlichen Schreibstil in die Welt von Megan und Harley gezogen. Sofort fand ich mich mitten im Geschehen wieder und konnte den Verlauf aus der Sichtweise der Protagonisten verfolgen. Man taucht man dabei in Megans Kopf ein, doch immer wieder gibt die Autorin auch einen kleinen Einblick in die Gedanken des MMA-Kämpfers Harley. Megan ist eine sympathische Protagonistin, die aufgrund ihrer Vergangenheit zunächst jedoch ihre Vorbehalte gegen die Szene des MMA hat. Vor allem in den ersten Kapiteln ist ihre Angst noch deutlich spürbar, ehe sie dann durch Harleys fürsorgliche Art gemindert wird. Harley erweckte auf mich zunächst nicht nur den Eindruck des Unbesiegbaren, sondern auch des Unnahbaren. Doch spätestens nach der kleinen Rettungsaktion und ihrem gemeinsamen Lauf, eroberte er mein Leserherz im Sturm. Mit Megan und Harley hat die Autorin zwei tiefgründige Charaktere erschaffen. Nach und nach nahm die Geschichte um die Zwei Wendungen, die ich nicht kommen sah und die mich völlig überrascht zurückließen. Wie auch Megan musste ich unbedingt die Geheimnisse hinter den Unbesiegbaren ergründen – ein Fakt der mich zusätzlich an die Story fesselte, denn erst nach und nach gab die Autorin einen Einblick in diese. Immer wieder wartete ich auch auf die Auflösung von Megans Geheimnis, das dann mit einem großen Knall gelüftet wurde, der mir dann doch vor allem in Bezug auf Harley das Herz zerriss. Einen weiteren Pluspunkt gibt es neben der eigentlichen Story und den Hauptprotagonisten für die Nebencharaktere. Harleys Trainer und Manager erweckten auf mich von Anfang an einen mysteriösen Eindruck, und bestätigten diesen auch im weiteren Verlauf. Die Autorin hat ihre furchteinflößende Art gut und authentisch dargestellt. Mit einem Lächeln habe ich auch die Szene mit Harleys Neffen verfolgt und geriet dabei in eine ausgeprägte Tagträumerei. Zum Ende dieses ersten Teils von Love hits harder: Megan & Harley empfand ich die Story ein kleines wenig als vorhersehbar. Dies konnte mich jedoch nicht weiter stören, da ich zu diesem Zeitpunkt bereits völlig gebannt von dem Verlauf war und das große Ende gespannt verfolgte. Mit der Geschichte von Megan und Harley hat mich Josie Charles wieder einmal begeistert. In einem angenehmen Tempo schreitet die Geschichte vorwärts und bietet dabei neben einigen herzlichen Szenen auch ordentlich Spannung. Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und bin nun ganz hibbelig beim Warten auf Band 2. Megan & Harley – ein fesselndes und faszinierendes Lesevergnügen, das seine 5 Sterne verdient hat.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1" von Josie Charles

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    Guten Morgen ihr Lieben =)ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Buchschätzen und haben mit "Love hits harder" von Josie Charles eben so einen gefunden. Eine außergewöhnliche Liebe, bei der es nicht nur für Harley im Ring zu kämpfen gilt, sondern auch um seine Liebe zu Megan. Von Gewalt geprägt ist Megan mit ihrer neuen Aufgabe erst einmal überfordert, doch den ersten Schock überwunden gibt sie dem MMA-Fighter Kontra und setzt sich trotz seiner abweisenden Art für ihn ein, ohne zu wissen, dass sie ihr Eifer in große Gefahr bringt.Jeder der 1 von 3 Exemplaren des Buches gewinnen möchte, ist herzlich eingeladen teilzunehmen =) Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln und damit eure Gewinnchancen steigern. Beantwortet dazu einfach die folgende Frage:Was ist der schönste / außergewöhnlichste Kosenamen, den ihr jemals gehört und selbst erhalten habt?Falls ihr Lust auf ein Interview der besonderen Art mit unseren beiden Protagonisten habt, schaut doch auch einmal hier vorbei und seht, welche spannenden Themen noch zu dem Buch bearbeitet wurden ;)https://worldofbooks4.blogspot.de/2017/01/blogtour-love-hits-harder-2tag.htmlIch bin gespannt auf eure Antworten und freue mich von euch zu lesen.Habt einen guten Start in die WocheViele liebe GrüßeEure Julia

    Mehr
    • 64
  • Super Geschichte

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Bjjordison

    Bjjordison

    17. January 2017 um 20:37

    Also, vorab kann ich schon sagen, dass die Geschichte um Harley und Megan mein Highlight des Monats bisher ist. Ich fand die Geschichte wirklich sehr interessant, spannend und einfach toll, denn es war hier eine wunderbare Mischung aus Action und Liebe vorhanden und so wurde mir als Leser nie langweilig. Man wird als Leser gleich mitten ins Geschehen geworden und erfährt, dass Megan eine Reportage über Harley, den MMA Fighter schreiben soll. Es ist ihr aber schon zu Beginn bei der Auswahl des Themas eher unwohl, wieso erfährt man als Leser aber erst im Laufe der Geschichte. Auch Harley scheint Geheimnisse zu haben und wirkt so doch auch sehr mysteriös und geheimnisvoll. Erst als die beiden sich näherkommen, scheinen die beiden entspannter zu werden. Mir hat die Handlung sehr gut gefallen, denn die Spannung bleibt während der ganzen Handlung und die Autorin hat auch noch einige unvorhersehbare Ereignisse in das Buch eingebaut, dass einem als Leser nicht langweilig wird. Auch ein schöner Pluspunkt sind für mich die beiden Hauptprotagonisten. Beiden wirken für mich sehr tiefgründig und sympathisch. Außerdem wirken sie in ihren Taten äußerst authentisch. Ich fand es auch toll, was die beiden für eine Wandlung während der Geschichte durchmachen. Harley öffnet sein Herz und wirkt nicht mehr so düster, wie zu Beginn, als er Megan kennenlernt. Und Megan, die sehr schüchtern wirkt, scheint immer selbstbewusster zu wirken. Der Schreibstil ist wieder absolut wunderbar. Die Geschichte fliegt nur so dahin, wenn man mal begonnen hat, mit dem Lesen. Ich fand auch die Thematik des MMA sehr gut in die Handlung eingebracht und so wirkt auch das Käfigkämpfen sehr interessant und man kann sich auch als Unwissender einiges darunter vorstellen. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für dieses tolle Buch!

    Mehr
  • Harley Jones

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Ansha

    Ansha

    04. January 2017 um 11:37

    Vielen Dank an Josy Charles für das entgegengebrachte Vertrauen, sodass ich das Buch vorab lesen durfte. Trotzdem hat dies keinerlei Einfluss auf meine ehrliche Meinung zu dem Buch.Ich liebe heiße Kämpfer! Daher hat mich der Klappentext auch direkt angesprochen und ich war sehr neugierig. Das Cover passt super zur Geschichte und wer Josys Bücher kennt, weiß dass einem eine tolle Liebesgeschichte erwartet.Dieses Buch war etwas anders, als die Bücher die man sonst von Josy kennt - nicht schlechter einfach anders. Ich weiß gar nicht wie ich es am besten beschreiben soll, aber zwischendurch war das Buch doch etwas "brutal" durch das Thema. Fand ich persönlich überhapt nicht schlimm, denn erstens passt es super zur Geschichte, denn ein Fighter verdient mit Kämpfen nun mal sein Geld und wie ich oben bereits erwähnt habe liebe ich solche Storys.Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und besaßen wirklich Tiefe. Das Setting war interessant und ich konnte mir alles bildlich vorstellen und die Umsetzung war wirklich sehr gut.Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und leicht verständlich. Die Geschichte ist durchgehend spannend und man fiebert bis zum Ende mit - dabei gehen aber auch nicht Gefühle und Emotionen verloren.Megan & Harley harmonieren sehr gut zusammen und man sieht die Funken praktisch von Anfang an sprühen, auch wenn dies eher im verborgenen Geschieht, denn die beiden sind am Anfang wie Hund und Katze.Beide sind mit Vorurteilen gegenüber beladen und anfangs zoffen die beiden sich ständig. Doch recht schnell merken sie, dass sie diese überdenken müssen, denn das wenigste bestätigt sich. So entwickelt sich langsam eine tiefe Zuneigung zwischen den beiden und mehr. Doch die beiden kriegen von Harleys Team laufend Steine in den Weg gelegt und nichts ist so wie es scheint.Megan ist einer großen Sache auf der Spur und Harley in ernsthafter Gefahr. Schaffen die beiden es oder trennen sich ihre Wege!? Tja, das solltet ihr selbst lesen.Für mich hatte das Buch einen kleinen Cliffhanger und am liebsten hätte ich direkt weitergelesen. Freue mich aber grade umso mehr auf die Fortsetzung & bin sehr gespannt wie es weitergeht! Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!  

    Mehr
  • Good Cop vs. Bad Boy

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    27. December 2016 um 11:22

    Meinung:Die Atmosphäre im Ivory war geladen von Spannung und Brutalität, denn hier wollen die Menschen Blut fließen sehen, während die Männer im Ring der MMA auf den UFC hinarbeiten. Ich glaube keiner von uns kann sich davon freisprechen, etwas manchmal nur aufgrund oberflächlicher Betrachtungspunkte beurteilt zu haben. So geht es auch Megan die sich von jetzt auf gleich inmitten dieser Umgebung wiederfindet. Ihre Ablehnung dieser "Sportart" kann ich ihr auch gar nicht verübeln, ebenso wenig wie ihre anfängliche, auf Harley bezogene, Gegenwehr. Was ich ihr dabei allerdings sehr hoch anrechne ist, dass sie trotz dieser Vorbehalte die Augen nicht vor der Realität verschließt und sich eingestehen kann, einen Fehler begangen zu haben.In sucum et sanguinem. In Fleisch und BlutHarley ist einer dieser Männer, welcher in Megans Augen - auch Aufgrund ihrer Vorgeschichte - eben dieses klischeehafte Bild ausfüllt. Allerdings würde sich wohl niemand hinter seine Maske schauen lassen, bei einer Person, die gerade erst in sein Leben gestolpert ist. Erst im Laufe der Zeit bedeutet ihr Kennenlernen für beide, sich einander etwas zu öffnen, dabei jedoch weiterhin mit den größten Geheimnissen hinter dem Berg zu halten. Dieser Entwicklungsprozess zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen und hat gleichzeitig meine Neugier geschürt, da der MMA-Fighter immer mehr Seiten an sich zeigt, die berühren und das Bild was er uns im Kampf zeigt, Lüge straft. >>Ich kann einstecken<<, sage ich schnell und fange seinen Blick ein. Im selben Moment weiß ich, dass ich ihm gerade mit nur einem Satz viel mehr über mich verraten habe, als ich eigentlich wollte.Eine meiner Lieblingsstellen waren Harley und Megan im Schneegestöber, obwohl uns diese Szene Harleys Geheimnis zwar nicht näher bringt, ist dieser Moment ein bedeutsamer zwischen unseren Protagonisten, der zeigt, dass Hass und Liebe näher beieinander liegen als man denkt. Ebenso Megs Hartnäckigkeit hat mir hier sehr gut gefallen, denn egal wie verletzend Harley sich ihr gegenüber auch verhalten mag, sie ist nicht gewillt, ihn weiterhin leiden zu lassen und dabei fest entschlossen ihn aus den Ketten seiner Vergangenheit zu befreien.>>Das ist keine Lösung<<, sage ich leise. >>Ein Ausweg, aber keine Lösung. Und das weiß du selbst.<>Wir können immer noch gemeinsam kämpfen<<, flüstere ich. Ein spannender Showdown, der einen Sieg anmuten lässt, doch erst der Beginn einer Jagd zu sein scheint.Charaktere:Megan beginnt an den Mann zu glauben, der Harley vor seiner Zeit als MMA-Fighter war und zwar als Cop, der sich gegen die bösen Jungs behauptet hat. Ihre Verbindung zu dem MMA-Kämpfer hingegen, beruht von Anfang an auf einer Lüge. Harley lernen wir als Mann kennen der Fehler verzeihen mag, doch was Meg nicht weiß, ist, wie stark seine Abneigung gegen ihren Berufsstamm ist. Wird sich ihre Hartnäckigkeit für Harley zu kämpfen auszahlen oder ist es genau diese, die den angehenden UFC-Fighter endgültig die Reißleine ziehen lässt? Harley gilt als der Unbesiegbare, doch woher nimmt er seine Motivation? Sein Lebenswandel vom guten Cop zum augenscheinlichen Bad Boy ist für Megan nicht nachvollziehbar. Obwohl er ihr gegenüber selbst verlautet unschlagbar zu sein, klingt es aus seinem Mund weniger überzeugend als einstudiert und auch die Aussichten auf Geld scheinen für ihn kein maßgebender Punkt zu sein, sowie seine Lebensumstände zeigen. Jeder Mensch hat eine Achillesferse und allem Anschein nach, hat man Harley genau dort gepackt. Schreibstil:Josie Charles, verdeutlicht uns mit dem ersten Band ihrer Reihe "Love hits harder", dass die offensichtlichsten Dinge einen viel tiefer gehenden Wert haben. Es ist einfach, die Männer im Ring als brutal abzustempeln, schließlich verdienen sie ihr Geld damit, andere krankenhausreif zu schlagen, doch es ist viel schwerer hinter diese Fassade zu blicken und den Menschen zu sehen, der sich dahinter verbirgt. Die Interaktion unserer Protagonisten war schön mitzuverfolgen, denn wir erleben hier hautnah, wie beide ihre mühsam errichtete Deckung Stück für Stück fallen lassen und dem unbeschwerten Teil ihrer selbst wieder mehr Raum ermöglichen. Dabei sind die Gefühle sowohl von Harley als auch von Megan durchweg nachvollziehbar, denn beide erhalten hier eine Stimme die uns ermöglicht die Medaille von beiden Seiten zu betrachten. Jasper und Ellie sind für Megan eine wichtige Stütze, die ihr durch eine schwere Zeit geholfen haben. Gut gemeint, ist allerdings nicht immer gut gemacht, denn Megan hat durch eine Lüge ihrer Freunde zwar neuen Mut gefasst, diesen aber auf einer falschen Grundlage aufgebaut.Ein Detail in dieser Geschichte hat mir in seiner Ausarbeitung jedoch nicht ganz so gut gefallen. Denn obwohl Meg es sich zur Aufgabe gemacht hat, Harleys Geheimnisse aufzudecken, so hat sie auf einmal eine Richtung eingeschlagen, die ich als Leser nicht nachvollziehen konnte, da in meinen Augen kein derartiger Denkanstoß geliefert wurde. So befand ich mich gefühlt von jetzt auf gleich auf einem neuen Weg ohne zu wissen, wie ich dort überhaupt hingekommen bin. Nichts desto trotz bin ich sehr gespannt auf den zweiten Band der beiden und freue mich neben Megan und Harley, auch auf ein Wiedersehen mit Sally und Dale.

    Mehr
  • Nie wieder ein Bad Boy. ❤

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    22. December 2016 um 16:01

    Oh krass, die Geschichte ist der Hammer!Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und dann war Schluss, verdammt!Ein Auftrag für Meg, der ihr Leben verändert.Sie lernt Harley kennen, einen Mann, den sie erst kritisch beäugt, aber dann hinter seine Fassade sieht.Doch Meg und Harley sind in Gefahr!Die Kämpfe waren super beschrieben, gerade der letzte, da habe ich sehr mitgefiebert und mich gefragt, wie Meg Harley helfen will?!"Gott, ist dieser Kerl einschüchternd.""Na toll, jetzt habe ich ihn schon wieder beschimpft!" ;-)"Aber da war auch eine Entschlossenheit in ihren Augen, die mich beeindruckt hat....."Fesselnd, spannend, leidenschaftlich!Ich freue mich jetzt schon auf mehr!Vielen Dank für diesen Lesegenuß!Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • ♥♥♥ V.E.R.L.I.E.B.T ♥♥♥

    Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1
    NinaGrey

    NinaGrey

    21. December 2016 um 09:16

    Meinung:Vielen Dank, das ich Love hits harder vorablesen durfte , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !! Cover und Klappentext sind super einladend, der Schreibstil super locker , modern , verständlich, auch der Perspektivenwechsel gefällt mir super gut, auch wenn es mehr Megans Sicht ist , was ich aber nicht schlimm finde , denn Harleys Sicht ist an genau den richtigen Stellen eingesetzt worden wie ich finde .Megan ist großartig ich musste echt oft lachen weil die einfach so geil ist Ja und Harley .. Ist einfach Harley, Traummann wie er wortwörtlich im Buche steht 😍😍😍😍 <3 Verliebt <3Die Geschichte ist humorvoll , witzig , leicht dramatisch absolut spannend und absolut nicht brutal , falls da jemand Sorge haben sollte . Empfehlung:JA ! Ich kann es nur empfehlen :)

    Mehr