Josie Kju Herzvibrieren

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 36 Rezensionen
(20)
(12)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzvibrieren“ von Josie Kju

 *Alles in mir sehnt sich nach dir.*  Mona macht Ferien in Finnland. Sie will einfach nur ihre Ruhe haben und das Thema Männer ist für sie sowieso abgehakt. Das ändert sich, als der lustige Musiker Leevi in ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt und ihre Tränen wegküsst. Mit ihm zusammen zu sein lässt ihr Herz vibrieren. Doch dann geht Leevi für ein Jahr nach Australien. Die Sehnsucht ist groß. Wie werden sie die Zeit ohne einander überstehen? Und kann die Liebe wirklich ganze Kontinente überwinden?

wie stark kann Liebe ❤ sein kann?

— MellieJo

lauscht öfter mal dem Geflüster der Schmetterlinge

— TanjaJahnke

Liebe pur...

— Serigala

Ein wirklich toller Roman, der sich sehr schnell lesen lässt. Ich freue mich auf jeden Fall auf Teil 2

— Kuhni77

Liebe mit finnischem Akzent

— LisaChristina

Herzvibrieren

— Maunzerle

Schöne, amüsante Liebesgeschichte! :)

— shoppingqueen99

Nette Liebesgeschichte für zwischendurch, aber nichts was mich fesseln konnte.

— Cathy28

Es handelt sich um eine unterhaltsame und spannende Liebesgeschichte. Eine perfekte Geschichte für zwischendurch.

— tanlin_11

Für Romantiker und zum Abtauchen an einem Sonntag auf der Terrasse oder vor dem Kamin.

— tinstamp

Stöbern in Liebesromane

Lichterzauber in Manhattan

Toll für gemütlich eingekuschelte Stunden

Fabella

Among the Stars

Kein typische Liebesgeschichte

Maybefairytale

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ganz nett für zwischendurch.

Amalia7

Der Herzschlag deiner Worte

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

Turtlestar

Für immer auf den ersten Blick

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

AlexandraHonig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wie stark kann Liebe ❤ sein kann?

    Herzvibrieren

    MellieJo

    17. September 2017 um 12:39

    4,5 von 5 🌟 wie stark kann Liebe ❤ sein kann?Mona macht Ferien in Finnland. Sie will einfach nur ihre Ruhe haben und das Thema Männer ist für sie sowieso abgehakt. Das ändert sich, als der lustige Musiker Leevi in ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt und ihre Tränen einfach wegküsst. Mit ihm zusammen zu sein lässt ihr Herz vibrieren. Doch dann geht Leevi für ein Jahr nach Australien. Die Sehnsucht ist groß. Wie werden sie die Zeit ohne einander überstehen? Und kann die Liebe wirklich ganze Kontinente überwinden?Im ersten Moment dachte ich nur wieder so eine typische Lovestory, was für mich ja gar nichts ist, und dann lese ich den Klappentext und breche in Tränen aus. Warum, fragt ihr , Melanie ist doch eine abgebrühte ThrillerQueen und Horror Liebhaberin, aber wer mich gut genug kennt, der weiss, das mein letzter Freund Kanadier ist und aus der Nähe von Toronto kommt. Er war seit 1997 mein Brueffreund, 1999 habe ich ihn und seine Familie das erste mal getroffen, und 2 Monate später waren wir zusammen. Prikär, ich war mit meinem damaligen Verlobten dort. Er wollte nach 2 Wochen alleine zurück ( Hotel für 3 Monate bezahlt) ich sollte mit sonst ist die Beziehung beendet -Arschloch. Er ist geflogen und ich alleine in einer fremden Stadt. Mich hat dann der Vater von meinem Canadier mit zu sich genommen und tja, was soll ich sagen 🙈🙈. Von da an sind wir gependelt, aber als ich 2011 meinen 1. Schlaganfall hatte und nicht mehr fliegen kann habe ich die Beziehung beendet, aber das über Kontinente verlieben kann ich verstehen.  Dann passt auch noch der Name, das hat mich völlig aus dem Konzept gebracht.Ich habe die Geschichte von der Autorin zur Verfügung gestellt bekommen, und versuche sowohl das gratio als auch meine Geschichte aussen vor zu lassen ; letzteres wird mir schwer fallen - werde aber neutral bleiben bei der Beurteilung!Das Cover ist schlicht, aber sehr liebevoll gestaltet. Die Gitarre erinnert an Lagerfeuer Musik, aber wahrscheinlich ist das nur meine Assoziation ist, glaube ich.Der Schreibstil ist flüssig und absolut leidenschaftlich und leicht. Ich finde es sehr gelungen. Es ist schnell gelesen da eine klare Gliederung und Sprache vorhanden ist und auf einmal war ich auf der letzten Seite.Besonders gut hat mir die Sprache von Leevi gefallen, eine Art Denglisch würde ich sagen, was einen regelmässig zum Schmunzeln bringt und ihn total sympathisch macht.Der Inhalt ist ja bereits im Klappentext erwähnt. Und jeder der wissen will, ob es für die beiden Turteltauben ein Happy-End gibt, sollte die Geschichte wirklich lesen.Nun noch einmal zu den beiden Hauptprotagonisten Mona und Leevi. Mona ist eigentlich total sympathisch manochmal etwas blauäugig, aber sehr liebevoll. Leevi ist ein Rockmusiker und ziemlich verpeilt. Mit viel Humor und ein toller Typ. Er ist aber auch Dank Tante Josie kein typischer Rockstar sondern eher eine Lightversion.Ich kann nachvollziehen was Mona an ihm findet (ich musste irgendwie immer an @Samu Haber denken so als Typ und der ist ja auch ein heißer Rocker ). Sie hat auch eine positive Wandlung durchlebt. Durch das Vorleben, war sie sehr introvertiert und zurückhaltend, blühte aber mit der Zeit auf! Und Leevi tut ihr mit seiner unbedarften Art sehr gut.Ich kann es gut nachvollziehen wie schnell Liebe❤ wachsen kann. Denn ich bin total überzeugt, daß es nicht auf die Zeit ankommt sondern auf die Menschen, und darauf wie sie sich aufeinander einlassen und fallen lassen.  Natürlich muss bei einer typischen Liebesgeschichte immer auch auf und ab. Aber das habe ich erwartet und gibt dem Ganzen auch einen gewissen Reiz.Als der Abschild erfolgte, war ich sehr angetan, besonders gut hat mir Mona gefallen, das sie nicht in alte Muster zurückfiel, sondern aktiv an ihrer jungen Liebe❤ festhielt. Erwähnen möchte ich auch noch die liebe Josie. Sie ist wirklich eine tolle Granny/ Tante, die man einfach lieb haben muss.Ein toller Debütroman von Josie Kju! Klare Leseempfehlung! Fakten384 Seiten  Ebook 3,99 €Buch 12,99 €Erschienen bei BoD - Books on DemandKaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :https://www.amazon.de/gp/aw/d/3743101394/ref=cm_cr_arp_mb_bdcrb_top?ie=UTF8Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

    Mehr
  • Gib der Liebe eine Chance

    Herzvibrieren

    starone

    07. August 2017 um 13:27

    Zum Inhalt: Die deutsche Mona, eine gestandene Frau von  45 Jahren versucht nach zwei harten Jahren die seelisch und körperlich sehr an ihr gezehrt haben. In Finnland an einen, ruhigen See mit Ferienhaus einen Neustart. Erholung und Ruhe bestimmen ihren Tagesablauf. Leider wird diese Idylle bald von Leevi, einem 38 jährigen Musiker, der sich als ihr Nachbar herausstellt gestört. Denn er findet Mona überaus sympatisch, wenn auch etwas abweisend. Gibt es für Mona aus Deutschland und Leevi aus Finnland eine Zukunft? Meine Meinung: Was mir sehr gefallen hat waren die kleine Gedichte/ netten  Sprüche gleich am Anfang jedes Kapitels sinnig oder gerne auch herzerwärmend. Das fand ich, als Einstimmung für kommende Handlung schon sehr interessant und wegweisend. Auf der anderen Seite hat mich schon irritiert das Mona und auch Leevi in ihrem Alter in Liebesdingen solche Nieten sind. Aber in ihren Berufen genau gewusst haben auf was es an kommt. Nach der Rückkehr befindet sich Mona plötzlich in einem Selbstfindungstrip und setzt alles daran ihren Jugendtraum vom eigenen Geschäft zu verwirklichen. Leevi ist da ähnlich veranlagt und ist  zur Verbesserung seiner Karriere sogar bereit ein Jahr in Australen zu leben. Was ich etwas schade finde, dass man so wenig von Mona`s Vergangenheit erfährt. O.K. sie hat das wohl langsame Sterben ihrer Eltern begleiten müssen und arbeitet in der Lederwarenbranche und hat da einen tollen Job. Und ein Problem mit Männern. Aber alles bleibt da eher im Dunkeln finde ich irgendwie schade. Schon ungewöhnlich  wie schnell die Familie von Leevi und da besonders auch die Großmutter Josie Mona in die Familie aufnimmt.  Mir fast schon etwas unheimlich. Letztendlich ist es ein Roman zum Abtriften, wo alles perfekt ist und wenn es nicht passt, wird es passend gemacht oder man wartet darauf das es passt irgendwann irgendwo. Nette Unterhaltung halt. 3 1/2 Sterne 

    Mehr
  • Schmetterlingsgeflüster

    Herzvibrieren

    TanjaJahnke

    28. July 2017 um 19:43

    Sommer. Ein Haus am See. Finnland. Alleine diese drei Wörter lösen schon Gedanken an Urlaub aus und lassen so manchen ins Schwärmen geraten. Wenn dazu dann noch Liebe kommt, wird es perfekt.Mona Huber hat es gut. Sie hat Urlaub. Und verbringt diese zwei Wochen im sommerlichen Finnland.Fernab vom Alltagsstress möchte sie zu sich finden und sich von den beschwerlichen Monaten, in denen sie ihre kürzlich verstorbenen Eltern gepflegt hatte, erholen. Auch möchte sie sich über ihre nahe Zukunft klar werden. Sie will wieder malen, die Landschaft erkunden und die Ruhe genießen. Aber da hat sie die Rechnung ohne ihren Nachbarn gemacht.Energiegeladen, quierlig, lebensfroh und laut platzt er in ihr Leben. Leevi. Er ist so anders als alles was Mona kennt. Er reißt sie aus ihrer Lethargie, und weckt Gefühle, Träume und Sehnsüchte, die Mona gänzlich verwirren.Er hört ihr zu und versteht sie, auch wenn sie gar nicht spricht. Dank ihm vergehen die zwei Wochen wie im Flug und werden zum schönsten Sommer in Mona's Leben.Aus reinem Selbstschutz und Angst vor Verletzungen und Enttäuschungen reist Mona schließlich ab. Ohne das sie Leevi ihren Namen, ihre Telefonnummer oder gar Adresse verrät.Ein klarer Schnitt, denn für eine gemeinsame Zukunft sieht Mona keine Chance.1. lebt sie in Deutschland und Leevi in Finnland2. sind ihre Lebensweisen grundverschieden. Sie hat Verpflichtungen und ist beständig, während er (aufgrund seines Berufs) ein Weltenbummler und sprunghaft ist.3. ist sie doch viel zu alt für ihn. Er ist schließlich erst 37, und sie schon 45.Doch auch hier hat sie wieder die Rechnung ohne Leevi gemacht. Er kann und will sie nicht vergessen und begibt sich auf die Suche nach ihr.Tja, und so kommt es, dass er eines Tages vor ihrer Türe steht...und die Achterbahnfahrt der Gefühle bricht los. Doch schon wenige Wochen später ziehen die ersten Schatten ins Paradies. Leevi muss für ein Jahr nach Australien.Wir die junge Liebe diese Prüfung bestehen? Wie werden sie sich mit dieser extremen Fernbeziehung arrangieren? Wie ihre etwaige Zukunft gestalten? Oder ist alles zum Scheitern verurteilt? Nur eine kleine Sommerliebe? Wer ist stärker? Herz oder Verstand?Josie Kju erzählt mit Hilfe von Mona und Leevi eine herzerwärmende Geschichte über die Liebe und das Leben.Das Leben ist zu kurz als dass man nur der Vernunft folgen und seine Träume und Gefühle auf Eis legen darf, um dann eines Tages seine ungenutzten Möglichkeiten zu bereuen.Josie Kju zeigt, dass man Mut und ein Herz haben muss, um sich der Herausforderung zu stellen, schliesslich interessiert sich das Schicksal herzlich wenig für die Vernunft.Ich empfand es als herlich erfrischend, dass die Figuren keine Grünschnäbel sind, sondern im Leben stehen und ihre Erfahrungen gemacht haben. Auch wenn Leevi zuweilen schon ein ziemlicher Kindskopf sein kann. Für mich zeigt es nur, dass es für die Liebe, Glück und Veränderungen und Neuanfänge nie zu spät ist und man nur seine Chancen mutig ergreifen muss.Besonders gelungen fand ich Leevi's Sprache. Natürlich war es mehr als ungewöhnlih und anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, aber gerade dieser Sprachenmix und das gebrochene Englisch oder Deutsch macht die Geschichte und ihn für mich authentischer.Wer hat sich noch nicht in einer fremden Sprache mit Händen und Füßen unterhalten?Neben Leevi ist seine Granny eine meiner Lieblinge geworden. Die Frau spricht frei von der Leber, hat ein riesiges Herz und einen spritzigen, spitzen Humor.Ein Traum!Alles in allem ein sehr unterhaltsamer rasanter Roman, der mir persönlich besonders zu Anfang etwas zu schnell ist. Mir persönlich war Monas Zeit in Finnland zu schnell vorbei und die Momente, wo die zarten Gefühle erwachen irgendwie zu kurz und ungreifbar. Irgendwie entwickeln sich die Gefühle nicht, sie scheinen einfach plötzlich da.Auch bekam ich kein rechtes Bild von den Figuren auf die Leinwand gezaubert. Es werden zwar kurz optische Merkmale (groß, blond etc) aufgezählt...aber mehr kam auch nicht bei mir an.Allerdings lässt dieser "Mangel" halt auch mehr Raum für eigene Träume und man kann seine Lieblinge an diese Stellen packen.In diesem Sinne nehmt euch mehr Zeit für die Liebe und eure Träume...und lauscht öfter mal dem Geflüster der Schmetterlinge.Von mir gibt es 4,5 von 5 Zitronenfalter.

    Mehr
  • Vier absolut verdiente Sterne!

    Herzvibrieren

    Serigala

    25. July 2017 um 09:48

    Herzvibrieren ist ein Erstlingsbuch, was man gerade am Anfang des Buches herraus liest. Jedoch wird der Schreibstil schnell flüssiger und schon scheint die anfängliche Schüchternheit der Autorin verflogen. Man liest eine unheimlich gute und schnelle Schreibentwicklung Entwicklung. Die Story fand ich schön und sehr passend zum Sommerfeeling. Auch die Protagonisten kamen nicht zu kurz. Jedem einzelnen wurde nach kurzer Lesezeit Leben eingehaucht. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und die Geschichte an keiner Stelle zu langatmig. Wer mal wieder ein tolles Lesevergnügen haben möchte, sollte sich an dieses Buch ruhig ran trauen. Ich habe absolut kein schlechtes Gewissen dies euch zu empfehlen.Das Cover finde ich an sich schön gestaltet, leider sticht es für mich leider nicht hervor, so das man es schnell übersehen könnte. Was wirklich sehr schade wäre.FazitSuper Story mit anfänglichen wacklern. Trotzdem gibt es von mir eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • "All I need is you"

    Herzvibrieren

    Kuhni77

    24. July 2017 um 18:03

    INHALT:Mona verbringt ihren Urlaub in Finnland. Dort möchte sie die Ruhe genießen und einfach einmal Abschalten. Das Thema Männer hat sie eigentlich abgehakt – bis sie Leevie begegnet. Der lustige Musiker Leevi poltert einfach so in ihr Leben und lässt ihr Herz „vibrieren“. Mona genießt die Zeit mit Leevi in vollen Zügen. Doch dann muss Leevi nach kurzer Zeit als Musiker für 1 Jahr nach Australien.Kann eine so kurze Liebe diese Zeit überstehen? Kann die Liebe die große Entfernung überwinden? Die Sehnsucht ist auf jeden Fall sehr groß.MEINUNG:Mir ist das Cover direkt aufgefallen und ich musste mir den Klappentext genauer anschauen. Der hat mich dann direkt überzeugt und das Buch ist auf meine Wunschliste gelandet. Im Rahmen einer Blogtour habe ich dann das Buch gelesen und ich war begeistert. Der Schreibstil ist so toll, dass man einfach nur durch die Seiten fliegt. Leider ist das Buch dann auch ganz schnell gelesen.Leevi und Mona passen einfach zusammen. Man hat als Leser direkt eine Verbindung zwischen den beiden gespürt. Leevis Art hat mir besonders gefallen und sein Denglisch hat einfach zu ihm gepasst. Er ist ein Rockmusiker, der einfach nur lustig, verpeilt und manchmal etwas kindisch ist. Seine ganze Art hat einen immer wieder schmunzeln lassen. Gut, das er seine Granny Josie hat, die im immer wieder mit Regeln versorgt hat und ihm auch das ein oder andere Mal gehörig den Kopf wäscht. Er ist einfach kein typischer Rockstar, wie man es sonst aus Romanen kennt. Mona hat sich in der Geschichte wirklich sehr toll verändert. Am Anfang noch traurig und in sich gekehrt, bekommt sie nach und nach immer mehr Mut und wagt auch das ein oder andere Abenteuer.Die Beziehung der beiden hatte einige Auf und Abs, aber das hat es umso spannender und lebendiger gemacht. Gerade die Zeit, als Leevi in Australien war, hat Mona sehr gut genutzt. Sie hat sich nicht wieder in ihr Schneckenhaus zurückgezogen, sondern ist einen Weg gegangen, der wirklich sehr mutig war. Ich fand es toll, wie sie auf einmal für ihren Traum gekämpft hat.Erwähnen möchte ich auch noch die liebe Josie. Sie ist wirklich eine tolle Granny, die man einfach lieb haben muss.Ich freue mich auf jeden Fall schon auf „Herzturbulenzen“ und bin gespannt wie es mit Mona und Leevi weitergeht.„Herzvibrieren“ ist der Debütroman von Josie Kju. Josie Kju will unerkannt bleiben und nicht sagen, wer sie eigentlich ist. Vielleicht, weil sie im wahren Leben ganz anders ist – oder – vielleicht auch genauso wie Du sie eben kennengelernt hast. Wer weiß?FAZIT:Eine sehr schöne Liebesgeschichte, die einen abschalten und träumen lässt.

    Mehr
  • Romantik mit Finnischen Touch

    Herzvibrieren

    Franzis-Lesewelt

    22. July 2017 um 13:11

    Klappentext Mona macht Ferien in Finnland. Sie will einfach nur ihre Ruhe haben und das Thema Männer ist für sie sowieso abgehakt. Das ändert sich, als der lustige Musiker Leevi in ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt und ihre Tränen einfach wegküsst. Mit ihm zusammen zu sein lässt ihr Herz vibrieren. Doch dann geht Leevi für ein Jahr nach Australien. Die Sehnsucht ist groß. Wie werden sie die Zeit ohne einander überstehen? Und kann die Liebe wirklich ganze Kontinente überwinden? * Meine Meinung In den Cover sind alle Elemente des Buches vereint was ich sehr Klasse finde. Es ist ansprechend und nicht zu viel drauf was vom Buchtitel oder dem Autoren Namen ablenkt. Wir haben hier einen Roman mit Finnischen touch. Es hat Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Der lockere und tolle Schreibstil machte es einfach und ich war schnell durch. Beide Protagonisten finde ich Charakterlich einfach Klasse und man schließt sie schnell ins Herz. Für alle die gerne Romantik und Musik vereint haben ist dieses Buch genau richtig. Ein Buch was ich gern weiter empfehle. * Die Autorin Die Romantikautorin Josie Kju schreibt nicht nur Liebesromane, sie ist auch selbst über alle Maßen romantisch und verträumt. Dazu ist sie ein klitzekleines bisschen verrückt, eine reichliche Brise verpeilt, eine Portion flippig und treibt so ziemlich alle Lebewesen um sich herum mit ihrem Chaos in den Wahnsinn. Schreiben bringt Ordnung in ihren Kopf und ihr Leben. Sie schreibt überall, selbst in der Badewanne. In der ganzen Wohnung sind kleine Zettel mit genialen Ideen, Satzteilen und Szenen verteilt, die sie auf keinen Fall vergessen darf! Ideen, die sie im Stehen und Gehen überfallen und sofort festgehalten werden müssen. Josie Kju will unerkannt bleiben und nicht sagen, wer sie eigentlich ist. Vielleicht, weil sie im wahren Leben ganz anders ist - oder - vielleicht auch genau so wie Du sie eben kennengelernt hast. Wer weiß? 

    Mehr
  • "Mutig sein kann eben nur unser Herz..."❤

    Herzvibrieren

    Nicolerubi

    09. July 2017 um 19:32

    Ein wunderschönes Cover, das perfekt zur Geschichte passt.Mona und Leevi, ihre Geschichte ist süß, impulsiv, chaotisch und herzerwärmend.Leevi ist ein Freigeist, im Herzen ein kleiner Junge, leidenschaftlich in seiner Musik, liebt seine Granny über alles ;-) und ist fasziniert von Mona.Mona eine taffe, starke Frau, die ihre Arbeit liebt, im Herzen einsam ist und als Leevi in ihr Leben stolpert, nicht glaubt, dass es die Liebe für sie noch gibt.Für die Liebe ist man doch nie zu alt, oder?Eine Achterbahn der Gefühle!"Seine Stimme zu hören, so tief und weich zugleich, seine Wärme zu spüren, wirkte wie Balsam für meine Seele.""Ich wollte für sie da sein, ein bisschen Freude und Leichtigkeit in ihr Leben bringen..."Facettenreiche Charaktere die die Geschichte wunderbar lebendig machten.Ein unterhaltsamer Lesegenuß und sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Mona und Leevi

    Herzvibrieren

    iris_knuth

    09. July 2017 um 10:55

    Das Cover ist klasse. Mir gefällt es richtig gut. Es passt sehr gut zur Story, wie genau der Klappentext & Der Titel der Story. Was ich auch super finde, das die Charakter mal ein wenig älter sind. Und nicht so jung, wie in den meisten Büchern zur Zeit. Womit ich mich ein wenig schwer getan habe, war das Leevi teilweise die Sätze auf Englisch gesprochen hat. Mein Englisch ist so schlecht. Aber das geht mir ja wahrscheinlich nur so. Aber es passte so zu Leevi mit der Sprache. Manchmal hab ich mich ein wenig durch das Buch gequält, woran das genau lag, weiß ich nicht genau. Vielleicht weil manche Stellen einfach zu lang gezogen waren. Ich weiß es nicht so genau. Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Locker und leicht. Auch die verschiedenen Sichten fand ich super. So erlebt man beide Seiten besser kennen und was so in dem einem Jahr der Trennung bei beiden passiert. Für mich war das mit Finnland und der Musik eine gute Mischung. Ich fand sie sehr gut umgesetzt. Auch das man manchmal an seine Träume glauben muss. So hat es auch Mona gemacht. Was ich echt klasse finde. Sie kämpft. Aber auch Leevi kämpft für seine Musik und Mona. Ein toller Sommerroman die einem zum träumen einlädt. Auf jeden Fall bin ich gespannt auf die Fortsetzung von Mona und Leevi. 

    Mehr
  • Der etwas andere Rockstar-Roman

    Herzvibrieren

    LisaChristina

    26. May 2017 um 20:56

    Der Liebesroman „Herzvibrieren“ von Josie Kju, erschienen am 25.02.2017, ist der Auftakt zur mehrteiligen Reihe über das ungleiche Liebespaar Mona und Leevi.Zur Handlung: im Finnland-Urlaub am See lernt die vom Leben gezeichnete Mona ihren ´Nachbar` Leevi kennen. Er ist lustig, er ist attraktiv und er ist Musiker. Mit seiner Stimme und seiner Gitarre spielt er sich geradewegs in Monas Herz, obwohl sie das Thema Männer längst abgehakt hat. Doch gerade als die beiden es schaffen ihre Fernbeziehung zum Laufen zu bringen, denn es trennen sie über 2000 km, muss Leevi ein Jahr lang nach Australien… und das sind um Längen mehr Kilometer. Alles sieht schwer danach aus, als ob das zu viel Entfernung zwischen den Frischverliebten ist.Das Cover ist schön und simpel gehalten. Das Augenmerk liegt auf der Gitarre die in der unteren Hälfte zu sehen ist. Auf ihr ist ein Außerdem ein Herzchen drauf gemalt, in welchem die Initialen L + M stehen (die Anfangsbuchstaben der Protagonisten). Die Farben sind außerdem in Weiß (Holzdielen) und Blau (Blumen) gehalten – den Farben der finnischen Flagge. Zuletzt kann man noch ein paar Schmetterlinge ausmachen, die im Buch eine kleine zentrale Rolle spielen. Das Farbschema bzw. die Dielen und Blumen spiegeln sich auf der Rückseite des Buches wider. Der Klapptext ist hier kurz aber ausführlich gehalten und hat ein paar süße Romantikelemente. Er macht neugierig auf die Story im Innern. Der Roman von Josie Kju steigt gleich in der folgenschweren Begegnung zwischen den Protagonisten an und fesselt von diesem Augenblick bis zum Ende. Das wird vor allem durch die verwendete „Ich-Perspektive“ unterstützt. Man liest die Kapitel – die alle mit einer prägnanten Überschrift oder einem Vers beginnen – zumeist immer aus der Sicht von Mona. Später kommen dann aber auch Kapitel aus Leevi’s Sicht. An sich ist der gesamte Schreibstil sehr flüssig und angenehm zu lesen.Die Taschenbuchversion umfasst 384 und die Ebook-Version 232 Seiten, die den Leser mit auf die Höhen und Tiefen einer Fernbeziehung nehmen. Das Buch „Herzvibrieren“ gefällt mir alles in allem ganz gut, obwohl ich die Australien-Phase etwas langatmig finde. Anfänglich denkt man auch, dass es sich bei der Geschichte um eine „übliche“ Rockstar-Geschichte im New-adult Bereich handelt – hier wird diese Erwartung allerdings etwas enttäuscht, da die Protagonistin Mona als eine attraktive Frau in den Vierzigern dargestellt wird und am kleinen Altersunterschied zwischen ihr und Leevi des Öfteren zu knabbern hat. Josie Kju stellt diesen Altersunterschied dafür aber gekonnt in ihrer Geschichte durch das Verwenden von angemessener Sprache dar. Auch den schriftlich dargestellten Akzent von Leevi hat die Autorin klasse im Buch umgesetzt (dieser ist immer verschriftlicht, wenn Leevi mit deutschen Mitmenschen spricht). Leevi selbst erinnert mich sehr an den Sänger Samu Haber von Sunrise Avenue (den ich nebenbei bemerkt aber absolut klasse und sexy finde), hier unterstelle ich jetzt einfach mal der Autorin, dass sie beim Erstellen von Leevi‘s Charakter auch an diesen Star gedacht hatte. Generell finde ich die Charaktere toll ausgearbeitet – ACHTUNG SPOILER – vor allem Leevi’s Großmutter Josie hat es bestimmt jedem Leser angetan, ich finde sie jedenfalls großartig, sie ist die Matriarchin der Familie und besticht mit ihrer Herzlichkeit und ihrem Scharfsinn.Das Buch ist auf alle Fälle auch für junggebliebene ältere Semester geeignet!

    Mehr
  • Herzvibrieren

    Herzvibrieren

    Maunzerle

    04. May 2017 um 21:54

    "Alles in mir sehnt sich nach dir." Mona macht Ferien in Finnland. Sie will einfach nur ihre Ruhe haben und das Thema Männer ist für sie sowieso abgehakt. Das ändert sich, als der lustige Musik Holly wie in Ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt und ihre Tränen weg geküsst. Mit ihm zusammen zu sein lässt ihr Herz vibrieren. Doch dann geht Lewie für ein Jahr nach Australien. Die Sehnsucht ist. Wie werden Sie die Zeit ohne einander überstehen? Und kann die Liebe wirklich ganze Kontinente überwinden?Ein Buch, was mir sehr gut gefallen hat, aber definitiv noch Potenzial nach oben zu lassen würde.Die pro Tag und Listen hätte ich anhand ihres Verhaltens für viel junger geschätzt. Teilweise waren sie etwas zu naiv.Oder einfach nur verliebt und haben die rosa rote Brille aufgehabt? Das Schreibstil ist lustig, gefühlvoll und das Lesen ist daher meistens flüssig möglich. Wo man doch darauf hinweisen sollte, dass auch einige Passagen in Englisch vorkommen. Mein Fazit. Eine süße Liebesgeschichte, die hier und da etwas hakt. Einfach aus dem Grund heraus, dass die Lösung für mich viel zu schnell gefunden wurde und die Spannung dadurch manchmal verloren geht.

    Mehr
  • Zu perfekte Geschichte?

    Herzvibrieren

    shoppingqueen99

    28. April 2017 um 17:25

    Inhalt:Der Roman „Herzvibrieren“ stammt von Josie Kju aus dem Jahr 2017.Mona macht Ferien in Finnland und lernt dort den attraktiven Musiker Leevi kennen, der sie sofort verzaubert und ihr Herz „vibrieren“ lässt. Doch dann muss er für seine Musikkarriere ein Jahr nach Australien. Wird die Beziehung dieses Jahr überleben? Und werden sie es ohne einander aushalten? Thema des Buches ist vor allem die Musik und die Frage, ob eine Beziehung so eine weite Entfernung übersteht, wird im Laufe des Buches beantwortet. Wenn sie stark genug ist und beide Seiten sich dafür einsetzen, kann die Beziehung über Kontinente bestehen bleiben. Meine Meinung:Das Cover passt sehr gut zum Buch und hat mich gleich angesprochen, da der Schmetterling und die blauen Blumen gute Laune und romantische Gefühle vermitteln.Auch die Gitarre passt perfekt, da Leevi Musiker ist und in einer Band spielt.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man findet leicht in das Buch hinein.An sich hat das Buch mir sehr gut gefallen, was mich jedoch sehr gestört hat, ist, dass alles immer so perfekt und leicht dargestellt wird, also nicht wie im „wahren“ Leben. Mona findet immer schnell Freunde und alles verläuft perfekt und wenn es mal eine Herausforderung gab, hat sich immer gleich alles gelöst und die Lösung war sehr schnell gefunden. Das hat mich an dem Buch gestört und so war das Buch auch nicht sehr emotional bzw. ging nicht in die Tiefe, da nur romantische und schöne Gefühle vermitteln wurden und die Trauer und der Schmerz nicht so wirklich dargestellt wurden, als zum Beispiel Leevi in Australien war und sie sich über Skype gestritten hatten.Leevi jedoch als Person hat mir sehr gefallen, da er sehr frech und charmant ist. Er ist von fast allem schnell zu begeistern und ist sehr lebensfroh. Seine Begeisterung und Fröhlichkeit hat einen gleich gefesselt und begeistert. Auch die Mischung aus Englisch und Deutsch hat mich nicht gestört und sehr gefallen, da es so immer sehr ausgefallen war und die Geschichte noch witziger gemacht hat. Auch Mona ist eine sehr tolle Person, die für ihre Träume kämpft und so ihren Antiquitätenladen eröffnet und auch auf fremde Menschen zugehen kann. Sie ist jedoch oft ein wenig egoistisch, versteht jedoch, dass für Leevi seine Musik alles ist und alles bedeutet. Am meisten hat mir jedoch Granny gefallen, die als sehr stur bezeichnet wird, meiner Meinung nach, aber nur das Beste für jede Person möchte und so eine Großmutter wünscht sich doch jeder. Auch, dass sie Mona gleich ins Herz geschlossen hat und sich sehr um sie sorgt, hat mich berührt. Außerdem wirkt sie sehr „spritzig“ und jung.Mona und Leevi fande ich jedoch für ihr Alter nicht passend gewählt, da sie jünger wirken, als sie wirklich sind. Vielleicht empfinde ich es auch nur so, aber sie wirkten oft sehr kindisch. Monas Vergangenheit wird auch nicht wirkich erwähnt und am Ende heißt es, dass Leevi ihr Herz sozusagen von den Mauern freigeschaufelt hat, aber es wird nicht erwähnt, wieso sie diese Mauern um ihr Herz gebaut hat und was in ihrer Vergangenheit passiert ist.Begeistert hat mich der Antiquitätenladen und ich finde die Vorstellung schön, dass hinter jedem Möbelstück oder anderen Dinge eine Geschichte steckt. Auch die Idee, dass man zum Beispiel die Teller ausleihen konnte, um die Geschichte erzählen zu können, fande ich sehr schön und hat mich begeistert. Da ich Musik liebe und selbst Gitarre spiele und dazu singe, war das Buch wie für mich gemacht, da es viel von Musik handelt und Mona und Leevi ein Lied zusammen schreiben. Ich bin neugierig, wie sich dieses Lied wohl anhören würde.Fazit:Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch, jedoch fehlt die Tiefe manchmal etwas und die Charaktere sind nicht immer sehr realistisch gestaltet.

    Mehr
  • Nette Liebesgeschichte für zwischendurch, aber nichts was mich fesseln konnte

    Herzvibrieren

    Cathy28

    21. April 2017 um 17:41

    In einer LB-Leserunde durfte ich das e-Book "Herzvibrieren" von Josie Kju lesen, vielen Dank dafür!Den Titel und das Cover finde ich ansprechend, für meinen Geschmack allerdings etwas zu verspielt und das Herz auf der Gitarre lässt mich eher auf einen Jugendroman schließen.Mona macht Ferien in Finnland, um sich von ihrem Alltag zu erholen, dabei lernt sie Leevi kennen. Die beiden verlieben sich ineinander, doch müssen relativ schnell eine Fernbeziehung führen, was beide vor eine große Herausforderung stellt. So geht jeder erstmal seinen Träumen nach und verwirklicht sich. Mehr möchte ich auch nicht verraten :)Mich hat an diesem Roman etwas gestört, dass unheimlich viele Situationen und auch Hindernisse beschrieben werden, die sich aber immer total schnell und simpel lösen. Das fand ich etwas langweilig und hat mir auch keine richtige Botschaft vermitteln können. Die Handlung ist ratzfatz aneinander gereiht, Wohnungen, Jobs, Freundschaften etc. werden ohne große Probleme gefunden, was ich nicht sehr realistisch finde. Insgesamt hat der Roman auf mich auch eher wie ein Jugendroman gewirkt, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Hauptfiguren um die vierzig sein sollen. Zusammenfassend also eine schöne leichte Sommerlektüre aber nicht unbedingt ein Buch, das ich wärmstens weiterempfehlen würde.

    Mehr
  • Gespannt auf die Fortsetzung

    Herzvibrieren

    Sulevia

    19. April 2017 um 16:11

    Meinung zum Cover: Das Cover hat mich sofort angesprochen, es sieht toll aus und passt gut zum Inhalt. Meinung zum Inhalt: Ich bin gespannt an das Buch rangegangen, Finnland und Musiker klingt für mich nach einer aufregenden Mischung. Die Charaktere fand ich alle recht sympathisch und authentisch. Bis auf die beiden Protagonisten. Mona fand ich leider öfter mal ziemlich egoistisch und sie hat in meinen Augen sehr leicht überreagiert. Ich habe fast auf eine Schwangerschaft gehofft, die ihr Verhalten vielleicht erklären würde, doch aus dem Alter ist sie ja leider schon raus. Außerdem hat sie sich, finde ich, oft jünger verhalten als sie ist, zeitweise sogar recht kindisch. Und dabei aber Leevi behandelt als wäre er noch ein Kind. Er hat sich allerdings auch wesentlich kindischer verhalten, als ich es für sein Alter erwartet hätte. Bei den Nebencharakteren besonders gefallen hat mir Josie, Leevis Großmutter. Sie habe ich mit ihrer strengen Art sofort ins Herz geschlossen. Der Schreibstil ist sehr packend, humorvoll und voller Gefühle, ich konnte das Buch meistens flüssig lesen. Da es aber in der Geschichte immer wieder Passagen gibt, die in einer Mischung aus Englisch und Deutsch geschrieben sind, tut sich vielleicht nicht jeder leicht damit. Ich würde empfehlen, es bei der Beschreibung kurz zu erwähnen. Anfangs war es auch nicht ganz mein Fall und ich bin öfter gestolpert, doch irgendwann ist es mir gar nicht mehr so aufgefallen und es ging alles flüssig. Die teilweise sehr genauen Beschreibungen, zum Beispiel von ihren Jobs haben das Buch für mich stellenweise sehr langatmig gemacht. Da hätte mir auch weniger gereicht. Über Monas Vergangenheit hätte ich allerdings gerne mehr erfahren, denn sie hat eine Mauer um ihr Herz gebaut, doch wieso das so ist, wird nur wage angedeutet. Das Ende kam mir dann etwas zu plötzlich, doch es ist toll gemacht und baut jede Menge Spannung für den nächsten Teil auf. Fazit: Eine süße Liebesgeschichte, mit viel Humor. Bis auf ein paar Kritikpunkte hat mich das Buch gut unterhalten, es lässt für die Fortsetzung noch viel Luft nach oben und ich bin darauf schon sehr gespannt.

    Mehr
  • Spannende und unterhaltsame Geschichte

    Herzvibrieren

    tanlin_11

    18. April 2017 um 21:58

    Bei dem Roman „Herzvibrieren“ von Josie Kju handelt es sich um eine unterhaltsame und spannende Liebesgeschichte. Die liebenswerte Mona lernt in ihren Ferien in Finnland zufällig den Musiker Leevi kennen, der das Ferienhaus neben ihr bewohnt. Obwohl Mona eigentlich mit Männern abgeschlossen hat und in Finnland ihre Ruhe haben möchte, lädt die den lebensfrohen und zuvorkommenden Leevi spontan zum Abendessen ein. Daraus entwickeln sich einige weitere Treffen und letztlich weckt Leevi sie sogar mitten in der Nacht auf, um ihr seine Ideen vorzustellen und küsst dabei ihre Tränen weg. Doch dann kommt der Tag, an dem Monas Urlaub endet. Ohne sich zu verabschieden verlässt sie das Land, aber vergessen kann sie Leevi nicht. Ihm geht es ähnlich und als seine Suche nach Mona endlich Früchte trägt, muss er ein Jahr nach Australien um seine Karriere voranzutreiben. Wird die junge Liebe diese weite Entfernung auf Dauer aushalten? Und wie geht es anschließend weiter? Ist Leevi bereit seine Karriere zugunsten der Liebe zu vernachlässigen? Oder gibt Mona ihren Traum auf um mit Leevi zusammen zu sein? Wenn ihr wissen wollt, wie Mona und Leevi sich kennenlernen und ihr Antworten auf die zuvor gestellten Fragen haben möchtet, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt selber lesen. Die Autorin hat einen flüssigen, angenehmen und lockeren Schreibstil, wodurch das Buch sehr schön zu lesen ist. Die Geschichte wirkt sehr real und lebendig, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Mona und Leevi habe ich als sehr sympathische Charaktere wahrgenommen. Beide sind sehr liebenswert, bodenständig und werden sehr realistisch dargestellt. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind alles sehr gut ausgearbeitet, aufeinander abgestimmt und mit individuellen Charakteren versehen worden. Besonders Leevis Oma hat es mir angetan. So eine liebenswerte und weise Oma kann man sich nur wünschen. Auch die Handlungen und Orte sind gut durchdacht und werden anschaulich beschrieben. Dadurch kann man die Gefühle der Charaktere sehr gut nachempfinden und sich in die unterschiedlichen Situationen hineinversetzen. Lediglich Leevis Sprache hat mir nicht ganz so zugesagt. Der Mix aus Deutsch und Englisch hat mich etwas gestört. Das Ende des Romans hat mich überzeugt und ich bin auf die Fortsetzung von Monas und Leevis Geschichte gespannt. Fazit:Es handelt sich um eine unterhaltsame und spannende Liebesgeschichte. Eine perfekte Geschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzvibrieren" von Josie Kju

    Herzvibrieren

    JosieKju

    Leserstimmen: "Gaaaannzzz tolle Story""Herzvibrieren" zählt mit seinen fantastischen Charakteren und der Handlung, die glatt dem wahren Leben entnommen sein könnte, zu meinen liebsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe.""Eine wunderschöne Geschichte über die Höhen und Tiefen einer Liebe, die nie kitschig wird. Ich habe sie sehr genossen und bin ziemlich glücklich, dass es scheinbar eine Fortsetzung gibt. Denn Mona und Leevi haben Suchtfaktor, ganz egal, ob zusammen oder alleine.""Der Leser hat das Gefühl regelrecht in dem Roman zu versinken und gar nicht mehr auftauchen zu können. Schlichtweg beeindruckend!"Hallo liebe Leser, liebe Bücherfreunde, liebe Fans romantischer Liebesromane, ich bin Josie Kju (www.josie-kju.de) und ich möchte mit euch meinen neuen Roman "Herzvibrieren" lesen. Hier könnt ihr einen Blick ins Buch werfen. Wir tauchen gemeinsam ein in eine romantische Lovestory zwischen Mona und dem Musiker Leevi. Ich stelle 20 E-Books zur Verfügung. Unter allen Bewerbern (nicht unter den Gewinnern, unter allen) verlose ich ein signiertes Taschenbuch. Bitte bewerbt euch unter Angabe eures E-Book-Wunschformates (epub oder mobi).Ich freue mich riesig auf euch und bin schon sehr gespannt, wer sich alles bewirbt :-) Bis bald, eure Josie*Alles in mir sehnt sich nach dir.*Mona macht Ferien in Finnland. Sie will einfach nur ihre Ruhe haben und das Thema Männer ist für sie sowieso abgehakt. Das ändert sich, als der lustige Musiker Leevi in ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt und ihre Tränen wegküsst. Mit ihm zusammen zu sein lässt ihr Herz vibrieren. Doch dann geht Leevi für ein Jahr nach Australien. Die Sehnsucht ist groß. Wie werden sie die Zeit ohne einander überstehen? Und kann die Liebe wirklich ganze Kontinente überwinden?

    Mehr
    • 221
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks