Joss Stirling Die Macht der Seelen - Misty Falls

(136)

Lovelybooks Bewertung

  • 114 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(63)
(52)
(19)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Macht der Seelen - Misty Falls“ von Joss Stirling

Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe – allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex’ Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel?

Wieder ein toller, spannender Band - obwohl ich die Buchreihe immer mit zeitlichem Abstand lese bin ich sofort wieder in der Handlung.

— Starlet
Starlet

Eine sehr gelungene Fortsetzung!

— clr_brg
clr_brg

olles Buch und super Figuren...

— scarlisbookworld
scarlisbookworld

Ich liebe die Bücher von Joss Stirling einfach! Das Buch ist super gut und einfach nur toll zu lesen!

— smil3everyday
smil3everyday

wieder eine tolle geschichte über die savants. seeeehr spannend und auch berührend! joss stirling begeistert duch ihren schreibstil! :)

— laura-celine
laura-celine

Das Buch ist gut aber besonders das Ende lässt mich erschaudern

— Valeria-CVT
Valeria-CVT

Bekannt kitschige Grundidee, davon abgesehen unterhaltsam und zunehmend tiefgründig

— Weltentraeumerin
Weltentraeumerin

Spannend und aufregend. Die unsichere, tollpatschige Misty ist einfach der Knaller

— Athene211
Athene211

Misty reist nach Südafrika. Dort trifft sie auf Alex- unwiderstehlich & furchtbar eingebildet. Könnte tatsächlich er ihr Seelenspiegel sein?

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Mittlerweile beginnt das übliche Handlungsschema langweilig zu werden, aber Misty Falls ist dennoch ein gelungener Nachfolger.

— lovelystories
lovelystories

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ganz anders als erwartet, aber auf ganzer Linie überzeugend.

SelectionBooks

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Ein Buch, das zum Schmunzeln bringt, den gewissen Kick Spannung hat und wahnsinnig originell ist.

MareikeUnfabulous

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Die Handlung ist bis zur Hälfte gut, danach immer und immer schwächer. Außerdem ist das Buch leider aufgebläht mit endlosen Längen. Schade.

Wortweber

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Ein schwerer Einstieg in das Buch und zu viele verwirrende Namen

merle88

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Amrita gleicht einem orientalischen Märchen, dass sehr vielversprechend Begann. Jedoch konnte es meinen Erwartungen nicht ganz standhalten.

JennyChris

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine weitere aufregende Episode mit den Seelenspiegeln

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Lilli33

    Lilli33

    21. June 2017 um 06:31

    Gebundene Ausgabe: 400 Seiten Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (24. Juli 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3423761239 empfohlenes Alter: 12 – 14 Jahre Originaltitel: Misty Falls Preis: 16,95€ auch als E-Book erhältlich ACHTUNG: Dies ist der 4. Band einer Reihe. Meine Rezension kann daher SPOILER zu den ersten drei Bänden enthalten. Diese sollte man am besten vorher gelesen haben, um die Hintergründe der Savants zu verstehen. Eine weitere aufregende Episode mit den Seelenspiegeln Inhalt: Misty Devon ist eine Savant. Mit ihrer Begabung ist sie nicht wirklich glücklich, denn sie kann nicht lügen und kann auch andere Menschen dazu bringen, die Wahrheit zu sagen. Damit tritt sie in so manches Fettnäpfchen. Sie ist 16 Jahre alt, als sie mit Uriel Benedict nach Südafrika reist, wo die Seelenspiegelsucherin Crystal Uriels Seelenspiegel vermutet. Hier lernt Misty den Savant Alex kennen, und die Abneigung auf beiden Seiten scheint groß zu sein. Doch immer wieder muss Misty an den gut aussehenden Jungen denken … Die Savant-Gemeinschaft hat ein großes Problem. Ein Killer geht um, der es offensichtlich auf junge Savants mit ganz bestimmten Begabungen abgesehen hat. Auch Misty und Alex bekommen es schließlich mit ihm zu tun. Meine Meinung: Der 4. Band der Reihe „Die Macht der Seelen“ lag nun schon lange auf meinem SUB, und ich weiß gar nicht, warum ich ihn nicht schon längst gelesen habe. Die ersten drei Bände fand ich nämlich richtig toll. Als ich nun das Buch zur Hand nahm, war ich aber trotz des langen Zeitabstands sofort wieder in der Geschichte der Savants drin. Misty ist eigentlich auch recht sympathisch und mit all ihren „Fehlern“ liebenswert, trotzdem ging sie mir anfangs ziemlich auf den Keks. Sie hadert immer wieder mit ihren Haaren, als ob das wichtig wäre. Und als sie ihren Seelenspiegel vor sich hat, erkennt sie ihn nicht, weil sie denkt, dass es zeitlich nicht hinhaut, da er eine Klasse über ihr ist. Dabei hat sie alle Informationen, um die Wahrheit zu erkennen. An diesem Punkt habe ich mich als Leserin etwas veräppelt gefühlt. Daher gibt es dieses Mal leider nur 4 Sterne. Ansonsten konnte Joss Stirling mich wieder begeistern mit ihrem fesselnden Schreibstil. Mit der Bedrohung durch den Killer gibt es auch viele spannende Momente. Und natürlich fehlt auch die Romantik nicht. Bei allem konnte ich mit den Protagonisten gut mitfühlen. Auch wenn in jedem Band dieser Reihe ein neuer Charakter die Hauptrolle spielt, treten doch auch die bereits bekannten immer wieder auf. Dieses Wiedersehen mit lieb gewonnenen Figuren macht mir immer wieder Freude, denn jeder der Savants ist auf seine eigene Art besonders. Auf Englisch sind bereits zwei weitere Bände erschienen. Ob oder wann sie auch ins Deutsche übersetzt werden, konnte ich leider noch nicht in Erfahrung bringen. Aber ich hoffe doch sehr, dass wir bald die Geschichten von Mistys Freundinnen Angel und Summer auf Deutsch werden lesen können. Die Reihe: 1. Finding Sky 2. Saving Phoenix 3. Calling Crystal 4. Misty Falls 5. Angel Dares (bisher nur auf Englisch) 6. Summer Shadows (bisher nur auf Englisch) ★★★★☆

    Mehr
  • Ein guter vierter Band....

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    clr_brg

    clr_brg

    19. April 2017 um 22:50

    Inhalt: Misty ist ein Savant. Das ist ein „Mensch“ mit gewissen Fähigkeiten. Misty hat die Wahrheitsfähigkeit. Das bedeutet, dass überall wo Misty hingeht die Menschen die Wahrheit sagen, sie selbst eingeschlossen. Außerdem kann sie erkennen, ob irgendjemand sie anlügt. Die chaotische Misty lernt nun den charmanten Alex kennen. Eigentlich das komplette Gegenteil von ihr und trotzdem ist er ihr Seelenspiegel. Doch Alex wohnt in Südafrika und sie in England. Schaffen es die beiden mit ihren Problemen umzugehen und alle Hindernisse zu meistern? Das Cover ist wirklich interessant. Die Schrift ist verschnörkelt und sieht wirklich sehr verspielt aus. Auch das M auf dem Cover ist wunderschön verziert. Misty Falls ist der vierte Band der „die Macht der Seelen“ Reihe. Nur dieses Mal ist Misty an der Reihe ihren Seelenspiegel zu finden. Ich finde es wirklich interessant wie es die Autorin schafft die verschiedenen Personen und Handlungsstränge verknüpft, denn Mistys Tante ist Chrystal, die mit Xav zusammen ist. Misty ist mir von Anfang an sehr sympathisch. Da sie immer das sagt was sie denkt und auch gnadenlos zu ihrer Meinung steht fühlt man sofort mit ihr und kann sie sich auch super vorstellen. Auch in Alex kann man sich super hineinversetzten vor allem durch seine schwere Kindheit. Der Anfang geht zwar ein wenig sehr schleppend voran und gerade bei dem Anfang ist die Seelenspiegelsache auch eher in den Hintergrund gerückt, aber danach ist es wirklich spannend zu lesen. Und auch das Ende finde ich persönlich ein wenig unrealistisch. Fazit: Ein wirklich tolles Buch aber bei weitem nicht das Beste der Reihe. Wegen des Schleppenden Anfangs bekommt es leider nur 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Misty Falls - Herzergreifend und superschön zu lesen

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    smil3everyday

    smil3everyday

    18. July 2016 um 21:15

    Erster Satz "Wenn es eine Misty-Katastrophenskala von eins bis zehn gäbe, wo würdest du es dann einstufen?, fragte mich Summer." Inhalt Misty hat es mit ihrer Begabung, stets die Wahrheit zu sagen, nicht immer leicht. Die Arme tritt in ein Fettnäpfchen nach dem anderen und ist wegen ihrer direkten Art schon von mehreren Schulen gemobbt worden. Uriel, einer der unwiderstehlichen Benedict Jungs, reißt nach Kapstadt um dort seinen Seelenspiegel zu treffen und Misty soll ihn begleiten. Auf einer kleinen Party eines Jungsinternates begegnet sie Alex. Doch dieser ist ohne Grund überhaupt nicht gut auf sie zu sprechen, auch wenn er einfach nur total charmant, undwiederstehlich und super gut aussehend ist. Sie können sich nicht ausstehen und zu allem Überfluss werden sie sich in Camebridge erneut sehen. Alex hat eine traurige und nicht sehr leichte Vergangenheit. Zeitgleich werden immer mehr junge Savants ermordet und Uriel ist mit Victor an dem Fall dran.  Das erneute Zusammentreffen mit Alex und Misty verläft ganz anders als ihr erstes. Alex entdeckt, dass er Familie hat und Misty gerät in höchste Gefahr.  Fazit Ich muss sagen, ich liebe dieses Buch! Oder besser gesagt die gesamte Reihe. Jedes Buch ist für sich einzigartig und das Tolle daran ist, dass sie immer zusammen hängen, auch wenn es um verschiedene Protagonisten geht. Misty ist mir richtig ans Herz gewachsen und einmal konnte ich meine Tränen nicht mehr in Schach halten. SIe ist so lieb und sie kann einem regelrecht leidtun durch ihre Begabung. Ihre Reise und ihr Weg wie sie ihren Seelenspiegel findet ist mitreißend und super spannend. Man hat stets eine Vermutung muss aber einfach weiterlesen um endlich Gewissheit zu haben! Das Gleiche mit dem Mörder der nach und nach junge Savants tötet ohne irgendeine Spur zu hinterlassen. Man denkt man wüsste wer es ist doch dann verunsichert einen ein Vorfall wieder aufs Neue.  Ich hatte das Buch innerhabl sechs Stunden ausgelsen, weil ich es einfach nicht mehr zur Seite legen konnte. Es ist auch toll immer wieder die Charaktere der vorherigen Bücher zu "treffen" und zu sehen was aus ihenen und ihren Seelenspiegeln geworden ist und wie sie zusammen zurecht kommen. Ich kann es gar nicht erwarten, bis der nächste Teil auf Deutsch rauskommt. Liebe Leser, ich kann euch die Reihe von Joss Stirling nur wärmstens empfehlen, ich liebe diese Bücher und werde die ersten drei Teile in nächster Zeit ein zweites Mal lesen. Und diese Ehre haben nur wenige Bücher bei mir, auch wenn ich Bücher einfach über alles liebe♥Mehr dazu auf unserem Blog! :)http://welivedathousandlifes.blogspot.de/2016/07/rezension-misty-falls.html#more

    Mehr
  • Unterhaltsam mit tiefgründigen Charakteren

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Weltentraeumerin

    Weltentraeumerin

    20. February 2016 um 14:53

    ~ich vermeide Spoiler zu den Vorgängern, allerdings werden elementare Strukturen der Welt und Überlebenschancen einiger Protagonisten erwähnt~ Inhalt: Mistys Begabung bringt sie nur allzu oft in unangenehme Situationen: Sie ist dazu gezwungen, immer die Wahrheit zu sagen, und wenn ihre Begabung ein wenig außer Kontrolle gerät, geht es den Menschen in ihrem Umfeld genauso. Kein Wunder also, dass der charismatische Alex - ebenfalls ein Savant - sie nicht ausstehen kann. Und dann erfährt Misty, dass ein skrupelloser Mörder junge Savants tötet ... Äußere Erscheinung: Die Aufmachung unterscheidet sich ein wenig von der ursprünglichen Trilogie - es gibt kein Lesebändchen und das dem Originalem ähnelnde Cover wirkt aufgeräumter. Allerdings ist auch das Format anders. Zudem wirkt es neben den anderen Büchern nicht ganz so passend, sprich nicht, als wäre es eine Reihe. Meine Meinung: Aus den Vorbänden dürfte bekannt sein, dass das Ganze eine Überdosis Romantik enthält und Liebe auf den ersten Blick quasi vorprogrammiert ist. Nachdem ich mich allmählich daran gewöhne, kann ich auch darüber hinwegsehen. Im Übrigen lässt sich auch dieses Buch als Einzelband lesen, allerdings werden die Vorgänger wie gewohnt gespoilert. Auch in diesem Teil wird die Idee weiter ausgebaut, der Leser erhält Einblick in Aspekte des Savants-Lebens wie Jugendcamps und auch der Gegenspieler erhält eine erfrischende Tiefgründigkeit. Wenn man die Handlung selbst allerdings auf ihren Kern reduziert, fällt dem Leser allmählich ein leichtes Schema von der Thematik her auf, was mich allerdings nicht weiter störte. Misty ist eine angenehme Protagonistin. Zwar ist sie auch nicht besonders von sich überzeugt, das nimmt allerdings nicht solche Ausmaße an wie Crystals Minderwertigkeitskomplexe. Sie ist ein wenig chaotisch, bedingt durch ihre Gabe sehr direkt und dennoch liebenswert und nicht direkt schüchtern. Auch ihre Gedankengänge sind oft sarkastisch geprägt. Alex und sie können sich von Anfang an nicht wirklich ausstehen, er ist der typische beliebte, charismatische Überflieger, sie mehr die zurückhaltende, aber durchaus selbstbewusst auftretende Außenseiterin, wobei auch das auf ihre Gabe zurückzuführen ist, da diese es ihr im Leben nicht leichtgemacht hat. Doch gleichzeitig verbirgt Alex auch einen durchaus tiefgründigen Charakter. Die Handlung von „Finding Sky“ ist mittlerweile in dem Zeitraum der Geschichte knapp zwei Jahre her, und generell war es faszinierend, wie die Charaktere aus den ersten drei Teilen als Idole bzw. unnahbare, bekannte, bewundernswerte Personen dargestellt werden, während man im Kopf immer noch die Teenager-Geschichten hat. Diese Haltung tritt automatisch durch die Distanz auf, da Misty ja einen völlig anderen Sichtwinkel vertritt, auch wenn oder gerade weil Crystal ihre, wenn auch nur zwei Jahre ältere, Tante ist. Fazit: Unterhaltsam mit tiefgründigen Charakteren

    Mehr
  • Gelungener Nachfolger mit kleineren Schwächen

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    lovelystories

    lovelystories

    27. January 2016 um 21:35

    INHALT Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe - allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex' Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel? MEINUNG Dass Joss Stirling schreiben kann, hat sie schon in den drei Vorgängern bewiesen. Von der Savant/Seelenspiegel-Idee bin ich seit jeher fasziniert, obwohl ich sagen muss, dass sich in dem Handlungsmuster der Reihe kaum etwas ändert, sodass die Idee fast schon abgenutzt wirkt. Trotzdem haben die Bücher noch immer großen Reiz auf mich und das hat sich auch nach dem Lesen von Misty Falls bestätigt. Während einer Reise nach Südafrika begegnet die tollpatschige Misty dem selbstbewussten, erfolgreichen Alex, der das Gegenstück von ihr zu sein scheint, weshalb Misty zunächst gar nicht darauf hofft, gut genug für ihn zu sein. Trotzdem ist eine gewisse Anziehung nicht zu leugnen... In diesen Handlungsstrang mischt sich noch ein gefährlicherer. Denn ein Serienkiller, der es nur auf junge Savants abgesehen hat, treibt sein Unwesen. Der Handlungsverlauf ist gelungen, man findet sich schnell in das Geschehen ein und bekommt viel Romantik, bevor die Spannung zuschlägt. Ich hatte zwar gedacht, dass dies noch vorher passiert, aber da ich immer mit etwas überraschend Gefährlichem gerechnet habe, hat sich auch so eine aufregende Atmosphäre aufgebaut. Die Romantik ist bei dem Thema Seelenspiegel so gut vorprogrammiert und Joss Stirling hat die Beziehung der beiden liebevoll ausgeprägt, obwohl mir die Wendung zu plötzlich kommt. Zuerst mag man sich gar nicht so richtig, dann "ach, wir sind Seelenspiegel?" und schon kann man ohne den anderen gar nicht mehr leben. Das erscheint mir nicht authentisch, ich kann aber nachvollziehen, dass es für Seelenspiegel typisch ist. Die Handlung ist im Wesentlichen vorhersehbar, was ich schade finde, aber immerhin entsteht trotzdem ein verlockender Lesesog, sodass ich von der Story mitgerissen wurde und gespannt war, was passiert. Im Mittelteil zieht sie sich ein kleines bisschen, aber sonst ist der Lesefluss nicht beeinträchtigt. Vor allem gegen Ende wird es wirklich riskant und fesselnd und die Autorin rundet die süße Liebesgeschichte gefühlvoll ab. Misty finde ich schon allein durch ihre Gabe unglaublich interessant. Immer die Wahrheit sagen zu müssen, muss zu erfrischenden Erlebnissen führen. Joss Stirling setzt Mistys Gabe jedenfalls gelungen um. Mit Mistys Persönlichkeit ist es schon etwas schwieriger klarzukommen. Teilweise benimmt sie sich zickig oder unreif und macht sich dauernd schlechter, als sie ist. Außerdem zweifelt sie an Alex und sich, sodass auch Selbstmitleid vorkommt. Obwohl das Eigenschaften sind, die mich normalerweise an Protagonisten wahnsinnig stören, ist es Misty doch irgendwie gelungen, dass ich sie sympathisch finde - trotz gelegentlicher dämlicher Handlungen ihrerseits. Ihre Gedankengänge und das, was Misty mit ihrer Gabe auslöst, sind meistens auch witzig und dass Misty auch stark und mutig sein kann, beweist sie, als sich die Handlung zuspitzt. Alex hat mich zunächst mit seinem widersprüchlichen Verhalten verwundert, doch er hat eine liebenswürdige Persönlichkeit und die Liebesgeschichte wird dadurch wirklich süß. Interessant finde ich diesmal auch den "Bösewicht", der eine verquere und unheimliche Denkweise hat, die verhindert, dass man alles in Schwarz und Weiß einordnet. Die Protagonisten aus den Vorgängerbänden sind auch in Misty Falls dabei, jedoch stark untergeordnet. Uriel lernt man jedoch besser kennen, genauso wie Mistys Freundinnen, die in den nachfolgenden Bücher die Protagonisten sein werden. Joss Stirling besitzt einen wundervollen Schreibstil, flüssig und angenehm, der es ermöglicht, in die Geschichte einzutauchen und sowohl Gefühlvolles als auch Spannendes mitzuerleben. FAZIT Misty Falls hat kleinere Schwächen, ist im Wesentlichen aber ein vollkommen gelungener Nachfolger, der Fans der Reihe sicherlich auch wieder großes Lesevergnügen bringt - so wie mir. [Diese Rezension, Zitate und Fotos findet ihr auch HIER auf meinem Blog.]

    Mehr
  • Rezension zu "Die Macht der Seelen Band 4 - Misty Falls"

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    25. January 2016 um 22:08

    Vielschichtige Charaktere, spannende Handlung und eine wirklich gute Idee! Auch der 4. Teil der „Macht der Seelen“ Reihe konnte überzeugen! Inhalt: Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe – allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex’ Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel? meine Meinung: Joss Stirling und ihre Savants konnten mich schon ab den 1. Band für sich gewinnen. Als dann noch fest stand, dass aus der vermeintlichen Trilogie eine Reihe mit mindestens 6 Büchern wird, war ich dementsprechend froh. Auch Band 4 konnte mich mit der Idee und der Umsetzung begeistern, allen voran wegen der vielschichtigen und authentischen Charaktere. Misty ist eine wandelnde Katastrophe. Nicht nur, weil ihre Gabe es ihr unmöglich macht zu lügen, sondern weil sie es schafft in ein Fettnäpfchen in das nächste zu stolpern. Und, wisst ihr was? Genau das mag ich so an ihr! Nicht das ständig blamieren, sondern das sie nach dem Motto zu leben scheint: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!“ Misty ist herzensgut und ehrlich (jetzt nicht nur auf ihre Savannth-Fähigkeit bezogen). Sie ist schüchtern, kann aber ebenso zickig sein. Wie man eben so ist mit 16. Sie ist vielseitig und überrascht den Leser immer wieder von Neuem. Misty ist Misty: Tollpatschig, mit all ihren Misty-Momenten und 100% sie selbst! Alex ist da ganz anders, denn Alex ist „perfekt“. Er ist selbstbewusst, besitzt eine ganz besondere Ausstrahlung und weiß, wie er Menschen für sich gewinnt...bis Misty in sein Leben stolpert und es gehörig durcheinanderbringt! Alex wirkt im ersten Moment wie ein arroganter Kotzbrocken, aber auch die robusteste Fassade bekommt irgendwann einmal Risse... Auch in diesem Buch kreiert Joss Stirling eine Symbiose aus Romantasy und Krimi. Romantische Momente werden von Spannung abgelöst. Mit viel Witz und Peinlichkeiten wird uns Lesern das Leben von Misty nähergebracht. Die Autorin hat die Schreibweise der 16 Jährigen Misty angepasst. Sie ist locker, leicht, verständlich und ohne einen allzu hohen Wortschatz. Man findet sich schnell im Buch zurecht und durch Mistys sympathischer Art auch sofort wohl. Am meisten hat mir jedoch die unterschiedliche Darstellung der Seelenspiegel gefallen. Ich werde nichts verraten, wer wen findet, aber von „Liebe auf den ersten Blick“ bis „es ist kompliziert“ und weiter zu „überhaupt nicht mein Fall“ ist alles dabei! Fazit: Auch der 4. Band der „Macht der Seelen“ Reihe konnte mich überzeugen. Joss Stirling punktet mit ihren gut dargestellten Charakteren, der Mischung der Genre und natürlich der Idee. Ab und an zog sich die Handlung in die Länge, aber Großteil bestand das Buch aus Spannung und Herzrasen. „Misty Falls“ bekommt von mir 4,5 von 5 Federn! Ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Band, der nämlich Mistys beste Freundin Angel näher beschreiben wird!

    Mehr
  • [Rezension] Misty Falls: Die Macht der Seelen, Bd. 4 - Joss Stirling

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Jenny_C

    Jenny_C

    31. December 2015 um 08:56

    Lange hat es gedauert, aber ich bin richtig froh, dass die Reihe um die Savants doch noch weiter geht.  In diesem Band geht es um Misty, die, wie man im Klappentext schon liest, die Gabe hat immer die Wahrheit sagen zu müssen. Schon gleich als ich das gelesen habe, musste ich mir vorstellen wie es mir mit einer solchen Gabe oder wohl eher mit solch einem Fluch ergehen würde. Wahrscheinlich würde ich vor Scham im Erdboden versinken. Misty selbst ergeht es zum Teil auf jeden Fall so, sie kommt auch nicht immer gut mit ihrer Fähigkeit zurecht und ich habe oft mit ihr mitgelitten. Auch in anderen Dingen war ich immer auf Mistys Seite, da sie mir einfach gleich ans Herz gewachsen ist. Dazu kommt, dass die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben ist, das bringt sie einem noch näher.  Wie in den Bänden zuvor gibt es natürlich auch hier eine neue Seelenspiegelverbindung. Diese ist zwar vorhersehbar, aber trotzdem nicht weniger schön. Man freut sich einfach für die Beteiligten.  Neben der ganzen Seelenspiegel-Geschichte, gibt es allerdings auch einen Teil, der den Spannungsbogen noch mal etwas anhebt und zwar treibt ein Mörder sein Unwesen. Opfer sind nur junge Savants aus verschiedenen Ländern. Etwas schade fand ich nur, dass hier auch mehr oder weniger offensichtlich war, wer der Täter ist und wer das künftige Opfer sein wird.  Hier und da war die Handlung etwas zu offensichtlich, aber nichts desto trotz hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich auf den nächsten Band. http://book-dreams.blogspot.de/

    Mehr
  • Für mich ist hier jetzt Schluss....MEGA ENTTÄUSCHT !!!

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Art: Jugendbuch ? Für: naja...Jugendliche Seiten: 399 Uriel hielt mich kurz am Arm zurück, während die anderen das Gebäude betraten. Er sah ihnen hinterher, um sicher zu sein, dass uns auch niemand hörte. >>Sei nett zu ihm, bitte.<< Ich wollte irgendwas Kindisches erwidern, wie: //Das bin ich nur, wenn er´s auch ist//. entschied mich stattdessen aber für: >>Etwas anderes hatte ich nicht vor.<< Klappentext: Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe – allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex’ Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel? Meine Meinung: Also vorab möchte ich sagen, dass ich maßlos von diesem Buch enttäsucht bin...es soll ja noch ein Teil erscheinen, aber für mich ist hier defintiv SCHLUSS !!! Story: Was war das hier ?? Ein Jugendbuch oder eher ein Psyhcothriller ?! Ich bin wahrlich nicht empfindlich oder prüde..aber das hier war einfach too much !! Der Anfang ging gemütlich voran...man lernt Misty, ihre Familie, Freunde, sowie ihre Gabe kennen... Irgendwie verlief diese ganze Sache in Südafrika doch recht schleppend, aber es war okay... Ich weiß ja nich wirklich, was ich für eine Story erwartet habe...aber nich das hier... Ich will das mal kurz mit den Vorgängern vergleichen.... Besonders die ersten beidne Teile waren ja auf diesen Romantikteil angelegt....erst hassen sie sich...Bamm....Seelenspiegel...das Mädchen wird entführt...große Rettungsaktion und Happy End...die Mädchen waren naiv und teils etwas doof...das war Teil 3 anders...Chrystal möchte ich eigentlich ganz gerne, sie war taff und konnte sich selber helfen.... In allen 3 Teilen kam etwas Kriminelles vor...hier ne Entführung, da Erpresseung, alles okay für mich, das es nie zu viel des Geschehens gefangen nahm... So...nun zu Teil 4...Mord, Entführung, Familiendrama. Psyhopath....ernsthaft...das war zu viel !!! Was hat sich die Autorin dabei gedacht ?? Nach drei Teile nochmal ne Schippe drauflegen ?? Ich war schon etwas fassungslos, als ich merkte, in was für eine Richtung das alles geht... Die anderen Teile habe ich nicht so krass erlebt...und die habe ich in dem letzten halben Jahr nochmals gelesen... Ich erwarte ja keine Heile-Welt, in der sich alle lieb haben, aber bitte...ein Geisteskranker Mörder ?? Wenn das als Jugenthriller so rausgekommen wäre, hätte es von mir 4 Sterne bekommen, aber da ich eher was wie die anderen Teile erwartet habe, ist das hier nur Mist !! Auch dieses ganze Familiendrama wirkte auf mich einfach nur aufgestetzt und überdramatisiert.... Charaktere: Mhh...ansich waren alle okay...selbst der Psychopath...aber ich muss schon sagen, dass mir Alex und Misty das unsympatischte Paar der ganzen Reihe sind....sie haben mich mit ihrem Hin und Her eigentlich nur genervt... Misty empfand ich als sehr unreif und kindisch...selbst mit 16 Jahren erwarte ich eine gewisse Reife bei einem Jugendlichen. Bei ihr habe ich dies alles vermisst... Sie war zickig, nervte und heulte nur rum, wie schlecht sie doch alle behandelten...dann plötzlich merkte sie, dass ihr Verhalten auch nicht okay ist..da dachte ich ja, dass sie es endlich mal kapiert hat und vernünftiger wird...nada... Im Gegenteil klein Misty bedauerte isch noch mehr !! Ich fand sie mega ätzend !! Zu Alex...oh der wunderbare Bad Boy Alex...ich krieg jetzt schon die Krise !! Er wurde als sehr überheblich und besserwisserisch dargestellt...aber halt..natürlich verbirgt sich hinter diesem Bad Boy Auftreten eine verletzliche Seele, die viel Kummer hat...oh bitte... Ich konnte die Wandlung irgendwie nicht nachvollziehen... Der Rest war Standard und überraschte mich nicht... Schreibstil: Sehr flüssig und einfach nur lesen....ich galube, das positivste an dem ganzen Buch ist eigentlich nur der Schreibstil...die Story ist Mist, aber der Schreibstil echt gut... sonstige Anmerkungen: Ich habe gehört, dass es noch ein Teil geben soll, aber ich hoffe, dass es nicht dazu kommt !!! Eigentlich hätte sie schon nach dem 3. Teil aufhören sollen, aber naja...ich bin echt enttäuscht....warum müssen Jugendbücher immer extremer werden ?! Ich finde an diesem Band nichts Positives... Bewertung: Absoluter Mist...mega enttäuscht und die Story ist nichts....ich funde, das muss nicht sein, was hier geliefert wurde... Von mir gibt es: 1 von 5 Sterne

    Mehr
    • 5
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Misty Falls

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    LEA30

    LEA30

    20. October 2015 um 22:33

    Inhalt: Misty Devon hat die Gabe immer die Wahrheit sagen zu müssen, obwohl dies in ihren Augen mehr Fluch als Segen bedeutet, da sie aufgrund ihrer direkten Art immer wieder in Schwierigkeiten gerät. Als sie dann in Südafrika dem charmanten und liebevollen Alex begegnet scheint Chaos vorprogrammiert, denn jedes Mal wenn er sich ihr nähert ändert sich seine Laune schlagartig. Obendrein treibt ein Serienmörder, der es auf junge Savants abgesehen hat sein Unwesen in unmittelbarer Nähe... Rezension: "Misty Falls" ist der 4. Band der "Macht der Seelen" - Reihe von Joss Stirling und meiner Meinung ein absolutes Muss für Fans der Reihe! Durch ihre ehrliche, direkte Art und Weise kann man sich  ohne Probleme in die Hauptrolle der 17-jährigen Misty Devon und ihr etwas chaotisches Leben hineinversetzen. Außerdem hat mir der Ortswechsel der Geschichte nach Südafrika und das Auftreten völlig unbekannter, neuer Charaktere wirklich gut gefallen und für Abwechslung gesorgt. Zudem tauchen direkt am Anfang viele bekannte Charaktere aus den letzten Bänden auf, deren Geschichte ein kleines Stückchen weiter erzählt wird ;) "Misty Falls" setzt sich von den anderen Bänden der Reihe ab, und kann ohne Probleme auch ohne Vorwissen aus den anderen Teilen gelesen werden, da nicht mehr nur die Familie der Benedicts im Vordergrund steht. Ein Abzug gibt es für die immer gleich aufgebaute Handlung der Geschichte, die alle 4 Bände gemeinsam haben, trotzdem fiebere ich jetzt schon dem 5. Band entgegen! :)

    Mehr
  • Misty Falls Die Macht der Seelen

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Kleine8310

    Kleine8310

    05. October 2015 um 19:49

    "Misty Falls" ist der vierte Band der "Die Macht der Seelen"- Buchreihe der Autorin Joss Stirling. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Misty Falls. Misty ist eine sogenannte Savant und dadurch hat sie auch eine ganz besondere Gabe. Allerdings ist ihre Gabe nicht durchweg positiv und hilfreich, denn sie muss immer die Wahrheit sagen und sie hat keine andere Wahl. Durch diese Tatsache hat sie sich schon in vielen, sehr peinlichen Situationen wiedergefunden. Und eines Tages trifft Misty auf ihr Gegenstück - Alex. Seine und Mistys Begabungen scheinen sich abzustoßen, aber trotzdem fühlen sie sich auf eine seltsame Weise sehr zueinander hingezogen. Und bald müssen sich die beiden der Frage stellen, ob sie etwa Seelenspiegel sind...   Die Geschichte um Misty beinhaltet verschiedene Erzählstränge und mancher hat mir besser gefallen als der andere. Der spannende Part in der ein Serienmörder auftaucht, der es auf Savants abgesehen hat, hat mir hierbei auch am besten gefallen. Die anderen Teile der Handlung waren mir stellenweise leider zu langgezogen und wirkten dadurch etwas weniger interessant, als der andere.  Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Allen voran Misty, die sich unter den Savants, aufgrund ihrer Gabe häufig als schwarzes Schaf fühlt. Mir war sie sehr sympathisch und ich habe ihre Erlebnisse gerne mitverfolgt. Auch Alex und die anderen Charaktere haben mir sehr gefallen. Positv fand ich auch, dass man diesen vierten Band auch problemlos lesen kann, ohne die vorherigen Bände gelesen zu haben, denn Joss Stirling lässt immer wieder hilfreiche Informationen einfliessen, ohne sie dem Leser zu sehr aufzudrängen. Es passte alles zu der Geschichte und es gab, meiner Meinung nach, auch nicht zuviele Wiederholungen der bereits bekannten Fakten.  "Misty Falls" überzeugt durch eine schöne Liebesgeschichte, ein bisschen Spannung und allem voran tolle Charaktere, war mir persönlich, aber manchmal zu langatmig!  

    Mehr
  • ein sehr guter 4. Teil der Reihe

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Manja82

    Manja82

    20. September 2015 um 15:23

    Kurzbeschreibung Es gibt mehr, als man mit bloßem Auge sehen kann... Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe - allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex' Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel? (Quelle: Deutscher Taschenbuch Verlag) Meine Meinung Misty ist ein Savant. Sie hat eine besondere Gabe, muss immerzu die Wahrheit sagen. Für sie selbst ist das eher wie ein Fluch, denn so ist sie bereits mehrfach in ziemlich unangenehme Situationen gekommen. Selbst die Schule musste sie bereits wechseln, denn Misty wurde gemobbt. Eines Tages nun begleitet sie den Schwager ihrer Schwester nach Südafrika. Er will dort seinen Seelenspiegel suchen. In Südafrika begegnet Misty Alex. Er ist charmant und sorgt für Herzklopfen. Doch wenn er ihr zu nahe kommt verwandelt er sich in einen schlechtgelaunten Teenager. Und als ob das noch nicht genug wäre werden die Savants auch noch durch einen Serienmörder bedroht … Der Jugendroman „Die Macht der Seelen – Misty Falls“ stammt von der Autorin Joss Stirling. Es ist der vierte Band der „Die Macht der Seelen“ – Reihe, die eigentlich eine Trilogie werden sollte. Umso überraschter und auch neugieriger war ich auf diesen Band, den man lesen kann ohne die Vorgängerteile zu kennen. Misty ist ein Savant. Ihre Gabe immerzu die Wahrheit sagen zu müssen macht ihr das Leben nicht immer leicht. Manchmal, wenn ihr die Gabe entgleitet, dann sind die Situationen, in die sich Misty befördert, nicht gerade toll. Vor allem bekommt sie Schmerzen wenn andere lügen und sie es mitbekommt. Mistys Mutter ist ebenfalls ein Savant, ihr Vater nicht und Misty ist zudem die Schwester von Crystal. Ich mochte Misty ziemlich gerne, sie ist ziemlich chaotisch und richtig süß.. Alex ist der männliche Part im Buch. Er ist charmant, sympathisch und sieht sehr gut aus. Seine Augen sind strahlend und Misty verfällt ihnen direkt. Auch Alex hat eine Gabe. Er kann jeden dazu bringen genau das zu machen was er sagt. Auf mich wirkte Alex ziemlich kühl, doch ich habe mich im Verlauf der Handlung auch mit ihm angefreundet, denn er taut immer weiter auf. Schön fand ich, dass auch die anderen Charaktere der Vorgängerbände mit in der Geschichte vorkamen. So kann man jeden nochmal wiedersehen und schauen wie es ihnen bisher ergangen ist. Der Schreibstil der Autorin ist an sich flüssig. Allerdings waren mir die Dialoge nicht unbedingt altersgemäß. Ansonsten ist es recht einfach und leicht zu lesen. Die Handlung ist soweit richtig gut und interessant. Ich finde ja die Gaben der Savants immer toll beschrieben. Es wird hier alles rund um die Welt der Savants nochmals erklärt, daher muss man die 3 Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben. Allerdings muss ich hier anmerken die Geschichte hatte im Mittelteil doch ein paar Längen. Zum Ende hin aber zieht die Spannung merklich an und man kann das Buch dann bis zum Ende nicht mehr weglegen. Das Ende ist ein richtiger Showdown und sehr spannend gehalten. Es gibt hier nochmals überraschende Wendungen. Die Geschichte ist soweit abgeschlossen, es wird allerdings noch einen 5. Band geben. Fazit Letztlich gesagt ist „Die Macht der Seelen. Misty Falls“ von Joss Stirling ein sehr guter 4 Teil der Reihe, der auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Die sehr gut beschriebenen Charaktere, der leicht lesbare einfache Stil und eine Handlung die an sich spannend ist mit einem tollen Ende aber im Mittelteil doch ein paar Längen hat, haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Und weiter geht die Reise!

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    _May_

    _May_

    26. August 2015 um 18:55

    Wie ist meine Meinung? Wie sehr ich mich auf dieses Buch gefreut habe und wie eine verrückte herumgehüpft bin, als ich es erhalten habe, könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Schon seit dem ersten Band schlägt mein Herz für diese Reihe und je öfter ich sie lese, desto mehr liebe ich sie. So neugierig wie ich war habe ich natürlich nach Rezensionen zum neusten Band gesucht und die waren leider oft nicht so prickelnd. Es wurde bemängelt, dass die Charaktere langweilig und oberflächlich wären und es immer die gleiche Geschichte nur anders verpackt sei. Deshalb hatte ich etwas Angst enttäuscht zu werden und bin mit gemischten Gefühlen an das Buch gegangen. Auf der einen Seite konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass "Misty Falls" schlecht wird, aber auf der anderen Seite spukten die enttäuschten Rezensionen noch in meinem Hinterkopf. Eine Weisheit an mich: Nie wieder Rezensionen zu meine absoluten Wunschbücher lesen, wenn ich davon nicht beeinflusst werden möchte. Und am Ende kann ich sagen, dass ich überhaupt nicht enttäuscht wurde und frage mich, wie ich an der Reihe überhaupt zweifeln konnte. Schon am Anfang begegnet man alte Bekannte, da Misty mit Crystal verwandt ist und diese seit dem letzten Band der Benedict Sippe angehört, konnte es nur eine Frage der Zeit sein, bis alle zu verschiedenen Zeitpunkten wieder auftauchen. Ein Highlight immer ist es über die früheren Hauptcharaktere und deren Leben nach dem zugehörigen Band zu lesen. Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern finden die Protagonisten ihre Seelenspiegel diesmal nicht in einen der Benedicts, sondern in einem anderen Savant, der sich nicht unbedingt in Savantkreisen befindet. Ich fand es interessant zu sehen, wie das "normale" Savantleben bei anderen als den Benedicts aussieht. Zwischen Alex und Misty herrscht am Anfang große Feindseligkeit, die im Nachhinein etwas kindisch wirkt, wenn die Gründe ans Licht kommen, aber auf der anderen Seite ist es auch süß. Wer das Buch gelesen hat, wird wissen, was ich meine, für die anderen möchte ich es nicht vorwegnehmen. Misty ist zwar nicht meine Lieblingsprotagonisten, aber ich mag sie trotzdem sehr gerne mit ihrer etwas unbeholfenen Art und der "Gabe" nur die Wahrheit sagen zu können. Damit tritt sie vielen Leuten auf den Schlips, aber es gehört zu ihrer Persönlichkeit. Alex ist Mr. Charming der jeden mit seiner Art verzaubert. Solange Misty nicht in seiner Nähe ist. Bei anderen Seelenspiegeln ergänzen sich die Gaben, bei den beiden ist es aber das genaue Gegenteil. Das ist der Konflikt in der Beziehung von den beiden, wo es bei den anderen ihre Unwissenheit oder Hintergrund war. Zusätzlich zu dieser Storyline hat es ein Mörder auf junge Savants mit besonderen Fähigkeiten abgesehen. Diese Handlung ist allerdings erst ab der zweiten Hälfte mehr in den Vordergrund gerückt. Leider wurde die Story je näher das Ende gerückt ist vorhersehbarer und die Kritik von einigen dazu kann ich gut nachvollziehen. Die Bücher sind nämlich alle nach einem bestimmten Prinzip aufgebaut, das nur anders umgesetzt worden ist. Ich habe nichts dagegen, weil ich es als etwas Neues ansehe, aber für manche könnte es langweilig sein. Fazit Wer schon alle vorherigen Bände geliebt hat und sich nicht daran stört, dass die Bücher einem bestimmten Prinzip mit anderer Umsetzung folgen, wird auch mit "Misty Falls" seinen Spaß haben, auch wenn das Buch nicht ganz so gut wie die anderen ist. Aber das ist Geschmackssache.

    Mehr
  • Das besondere Band einer einzigartigen Liebe...

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    LeFaBook

    LeFaBook

    26. August 2015 um 15:23

    Inhalt: Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe - allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex' Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel? Werden sie sich ergänzen? Meine Meinung:  -Misty Falls- Seelenspiegel, der Zauber eines besonderen Augenblicks! Joss Stirling konnte mich damals schon mit "Finding Sky" in ihren Bann ziehen und nachdem nun ihr neuer Roman erschienen ist und ich mich mal wieder Hals über Kopf in die Gestaltung verliebt habe, war ein Platz in meinem Regal gesichert. Schneller als mir lieb war, bin ich durch diese Buchwelt geflogen, denn ja, der Schreibstil ist einfach himmlisch leicht und verständlich zu verfolgen. Die witzigen Dialoge verwandelt die Autorin in für den Leser fast reale Gespräche und hätte man mich beim Lesen von "Misty Falls" beobachtet, wären lustige wie bestürzte Gesichtszüge zum Vorschein gekommen. Ich war wirklich konsequent am Lesen, da ich mich einfach nicht von den Seiten reißen konnte und hatte einige Tränen in den Augen die entweder wegen der sarkastischen Art von Misty einfach rausgekullert sind sind oder durch nervenaufreibende Wendungen oder klein-große Missvertändnisse sich einfach nicht verkneifen lassen wollten. Die Protagonisten waren mir sympahtisch, obwohl ich mit Alex gerade zu anfang etwas zu kämpfen hatte, aber wie sagt man so schön? Harte Schale, weicher Kern :) Die Handlung war durchweg fesselnd, gegen Ende kam sogar richtige Action auf und ehe ich mich versah war ich schon ans Ende angelangt. Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen und ich empfehle es gerne an andere Lesenasen weiter...

    Mehr
  • Rezension

    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    Bookdiary

    Bookdiary

    26. August 2015 um 13:00

    In dem Buch geht es um Misty, sie ist ein Savant und ihre Gabe ist es immer die Wahrheit zu sagen. Misty ist davon ziemlich genervt und gerät immer in unangenehme Situation. Sie möchte einfach alles Hinter sich lassen und fliegt in den Ferien nach Afrika um ihre Tante zu besuche. In Kapstadt lernt sie dann auch den charmanten Alex kennen. Misty kann Alex nicht ausstehen, auch wenn sie spürt dass eine gewisse Spannung zwischen ihnen herrscht. Nach ihren Ferien in Afrika fährt sie zurück nach England und möchte Alex vergessen. Doch so leicht ist es dann doch nicht, denn durch Zufall kommt auf, dass Misty und Alex Seelenspiegel sein können. Und alles wäre das auch noch nicht verrückt genug, läuft ein Serienkiller umher und tötet junge Savants.  Das Buch beginnt gleich nach dem dritten Teil, was gut ist, da man sofort wieder in der Geschichte drin ist. Gleich Zugbeginn bekommt man mit, mit welcher last Misty leben muss und dass es nicht ganz einfach für sie ist. Das Buch hat mich wiedermal sofort gefesselt und mitgerissen. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen, weil es mit der Zeit echt spannend wurde und man einfach wissen musst was als nächstes passiert. Joss Stirlings Schriebstil ist soooo genial. Sie schreibt locker und leicht mit etwas Witz. Aber auch Drama, Spannung und die großen Gefühle sind vertreten. Zudem erschafft sie unglaublich schöne Kulissen. Was mich ein bisschen gestört hat, ist dass in diesen Teil nicht so viel Gefühl vertreten ist wie erhofft. Natürlich ist die Liebesgeschichte wieder total genial, aber nicht so gut wie bei den anderen drei Teilen. Misty ist so sympathisch, man muss sie einfach von Beginn an mögen. Misty hat es mit ihrer Gabe nicht leicht und unterschätzt sich immer. Sie fühlt sie als "Störenfried" und stellt sich als "das hässliche Entlein" da. Was überhaupt nicht stimmt. Sie ist ein sehr starker Charakter mit viel Mut und Witz. Misty hat mir wirklich gut als Protagonistin gefallen. Alex ist mir auch sympathisch. Zu Beginn ist er nicht besonders nett, was aber natürlich nachlässt. Alex zeigt nicht ganz so viel Gefühl wie Misty, dadurch gibt es auch mal Streit. An sich haben mir beide Protagonisten richtig gut gefallen. (Die Charaktere aus den anderen drei Teilen waren natürlich auch dabei) Im Vordergrund steht die Liebesgeschichte zwischen Alex und Misty. Die Geschichte spielt in Kapstadt und größten Teils in England. Es geht um ein Mädchen, das eine Tiefe Verbindung mit einen wildfremden hat und dabei in große Gefahr gerät. Cover Mir gefällt das Cover nicht so gut wie die vorigen. Trotzdem ist es sehr schön. Das `M` sticht einen sofort ins Auge und der Titel passt  Perfekt zu dem Buch. Fazit Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Außer, dass nicht so viel Gefühl wie in den anderen teilen vorhanden war. Trotzdem, es beinhaltet alles was wichtig für ein gutes Buch ist: Drama, Spannung und eine einzigartige Liebesgeschichte. Ich kann die Bücher von Joss Stirling jeden empfehlen. Ich gebe dem Buch sehr gute 4,5 von 5 Schleifen.

    Mehr
  • weitere