Jostein Gaarder Bibbi Bokkens magische Bibliothek

(165)

Lovelybooks Bewertung

  • 166 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(41)
(85)
(30)
(8)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bibbi Bokkens magische Bibliothek“ von Jostein Gaarder

Nils und seine Cousine Berit beschließen nach den gemeinsamen Ferien, ihre Gedanken und Erlebnisse in Briefen festzuhalten. Sie wollen sie in ein Buch schreiben, das zwischen ihnen hin und her geschickt wird. Als Nils das Briefbuch gerade kauft, taucht eine seltsame Frau auf, die die beiden schon während einer Bergtour getroffen haben. Diese Frau bezahlt für ihn das Buch und verschwindet. Dann trifft Berit die Frau plötzlich in ihrem Heimatort wieder. Wer ist sie? Verfolgt sie Nils und Berit? Die beiden gehen der Sache nach, notieren ihre Beobachtungen und tauschen sie über das Briefbuch aus: Die Frau heißt Bibbi Bokken, sie bekommt unzählige Bücher per Post, die dann scheinbar spurlos verschwinden, und sie verfügt über eine "Magische Bibliothek", in der Bücher stehen, die erst noch geschrieben werden müssen. Immer neue Rätsel tauchen auf und die Kinder gewinnen mehr und mehr das Gefühl, Figuren in einem undurchschaubaren Spiel zu sein.

Eine Lobpreisung an die Literatur und eine Geschichte, wie ein Buch entsteht

— Eternity
Eternity

Ungewöhnliche, spannende Geschichte über ein Briefbuch und eine geheimnisvolle Buchfreundin

— EileenRavenScott
EileenRavenScott

Wie entsteht ein Buch?

— SimonaWaldfee
SimonaWaldfee

haben will

— Stundenblume
Stundenblume

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Wahnsinn. Wenn auch mit kleinen Schwächen mittendrin.

Brianna

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Perfekte Fortsetzung <3 <3 Ein Geschichte, die ich immer und immer wieder lesen könnte <3 <3

Bloom1402

Wir fliegen, wenn wir fallen

Leider kann man kein halben Stern geben sonst würde ich ****und ne halben . Ist angenem zu lesen

Elisa23

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Ich fands richtig nice... und der Schreibstil war auch nicht schlecht!!!

Reality_dream

Erwachen des Lichts

Ein geniales Buch, das mich nicht mehr loslässt. Ein genialer Schreibstil, tolle Charaktere und eine unvergessliche Handlung...

Leseratte2007

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Tolles Jugendbuch,das sehr gut unterhält, authentische Figuren hat und abwechslungreich ist!

Igela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Lobpreisung an die Literatur und eine Geschichte, wie ein Buch entsteht

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Eternity

    Eternity

    21. January 2017 um 13:45

    Leseratten und -mäuse wissen, wie schön, wie vielseitig, wie abenteuerlich, wie romantisch, wie spannend, wie gruselig, wie atemberaubend Geschichten sein können (die Adjektivliste könnte noch viel, viel länger sein...)!In diesem Buch hier handelt die ganze Geschichte darum, wie schön, vielseitig, abenteuerlich und und und die ganze Literatur ist. Es wird gerätselt, es wird gemunkelt, es wird überlegt und vermutet. Und das Ergebnis? Bücher und Geschichten sind einfach toll!Und in diesem ganzen Abenteuer entsteht so ganz nebenbei noch ein Buch, vom Anfang bis zum Ende.Eine wunderbare Geschichte, um Kindern (hoffentlich) die Freude an Büchern zu zeigen!

    Mehr
  • Ungewöhnlich, spannend und unterhaltsam geschrieben

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    EileenRavenScott

    EileenRavenScott

    03. January 2017 um 09:15

    Nils und seine Kusine Berit beginnen sich in einem Buch Briefe zu schreiben. Schon beim Kauf des leeren Notizbuchs beginnen merkwürdige Dinge zu passieren: eine Frau, die sich an den Kosten des Notizbuchs beteiligen möchte und seltsam hungrig auf alle Bücher guckt. Nach und nach finden Berit und Nils einiges über diese Frau heraus. Ihr Name ist Bibbi Bokken und es ranken sich allerlei Geheimnisse um sie und ihre magische Bibliothek. Das Buch ist unterhaltsam in Briefen verfasst, abwechselnd kommen also Nils und seine etwas ältere Kusine Berit zu Wort. Beide haben sehr viel Fantasie und so scheint es bald, als schwebten sie in Gefahr, verfolgt durch eben jene Bibbi Bokken und einen weiteren Mann, den sie Smiley nennen. Allzu viel möchte ich hier natürlich nicht verraten, nur dass ich das Buch sehr gerne gelesen habe, mir hat der Schreibstil gut gefallen und die Geschichte war manchmal richtig spannend und ansonsten einfach richtig nett zu lesen. Ein schönes Kinderbuch, aber auch interessant für Erwachsene, die gerne Kinderbücher lesen.

    Mehr
  • Es beginnt mit einem Spruch im Gästebuch...

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    SimonaWaldfee

    SimonaWaldfee

    13. July 2015 um 21:46

    ...auf einem Berg. Zwei Kinder schreiben ein "Brief-Buch", das sie hin und her zu schicken, und begeben sich auf eine abenteuerliche Spurensuche nach dem Geheimnis des Buches.

  • Bibbi Bokkens magische Bibliothek - Jostein Gaarder, Klaus Hagerup

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    milasun

    milasun

    21. January 2014 um 16:50

    "Zum ersten Mal in meinem Leben begriff ich, was ein Buch ist. Ein Buch ist eine magische Welt voller kleiner Zeichen, die die Toten zum Leben erwecken und den Lebenden das ewige Leben schenken können. Es ist unfassbar, fantastisch und magisch, dass die sechsundzwanzig Buchstaben in unserem Alphabet auf so viele Weisen zusammengesetzt werden können, dass sie riesige Regale mit Büchern füllen und uns in eine Welt führen, die niemals ein Ende nimmt, sondern die wachsen und wachsen wird, solange es auf dieser Erde Menschen gibt." Eine spannende Geschichte für Kinder über die Entstehung eines Buches, mit viel Charme und voller Abenteuer. Und selbst als Erwachsener kann man noch das ein oder andere dabei lernen und fühlt sich gut unterhalten.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

    Frauen und Bücher
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Frauen und Bücher - eine Leidenschaft mit Folgen Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg? Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!« Leseprobe Viel mehr muss ich zu diesem wunderbaren neuen Buch von Sachbuchautor Stefan Bollmann wohl nicht schreiben - es könnte kaum besser zu LovelyBooks und uns Leserinnen passen. Gemeinsam mit der DVA suchen wir 25 Testleserinnen, die "Frauen und Bücher" gemeinsam mit uns studieren, es diskutieren, in den Seiten schwelgen und natürlich eine Rezension dazu schreiben. Für Eure Bewerbung vollendet einfach folgenden Satz: Ich liebe Lesen, weil ... Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. 1998 vertauschte er den Beruf des Hochschullehrers mit dem des Lektors in Publikumsverlagen. Stefan Bollmann hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit seinen Bestsellern „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ (2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010), beide erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, ist er dem Wandel der Lesekultur nachgegangen und hat den Boom des Themas mit angestoßen. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt und verkauften sich annähernd eine halbe Million Mal.

    Mehr
    • 643
  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Gabriele Haefs

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2012 um 22:14

    Gutes Buch für Kinder und Jugendliche, an dem es nichts auszusetzen gibt. Spannende Geschichte, hier und da informative Wissensvermittlung und angenehmer Schreibstil.

  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Gabriele Haefs

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2012 um 12:03

    Ein tolles Kinder- und Jugendbuch! Hier wird in einer - für Kinder und Jugendliche - spannenden Geschichte viel Wissenswertes vermittelt!

  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Gabriele Haefs

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Maggi

    Maggi

    29. March 2011 um 09:48

    Ein nettes Kinderbuch, dass sich mit einem meiner liebsten Themen beschäftigt: Bücher!

    Allerdings fand ich den ersten Teil leider langweilig und ohne Schwung, der zweite Teil reisst das aber wieder raus. Alles in allem also 3 von 5 Sternen.

  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Jostein Gaarder

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Zwei Kinder kommen in Kontakt mit einer alten Frau, die anscheinend eine magische Bibliothek besitzt.

    • 2
  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Jostein Gaarder

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    15. May 2010 um 01:21

    Berit und Nils sind dem Geheimnis von Bibbi Bokkens magischer Bibliothek auf der Spur. Erzählt wird die Geschichte in Briefform, in einem Briefbuch an dem sich eine myteriöse Frau beteiligt und die ganz schnell in das Mittelfeld dieser Geschichte und des Briefbuches rückt. Außerdem sind die beiden einer art Verschwörung auf der Spur, genauer gesagt wollen sie gerne das Geheimnis eines noch nicht geschriebenen Buches lüften, welches nächstes Jahr erscheinen soll und einen Titel mit magischer Bibliothek trägt. Bei diesem Buch handelt es sich um leichte Kost, wobei man ja auch ehrlicherweise sagen muss das es sich hierbei ja um ein Jugendbuch handelt. Aber es ist gut geschrieben, auch wenn es am Anfang nicht so leicht von der Leber geht. Das ende enschädigt dafür umso mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Gabriele Haefs

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    DoraLupin-AliceCullen

    DoraLupin-AliceCullen

    24. April 2010 um 09:26

    Total toll dieses Buch!!! Ein wunderschöner Roman für alle ab ca.12 Jahren.
    Es geht um zwei Freunde die den geheimen Fall von Bibbi Bokken lösen.Ein kleiner,fantasievoller Krimi :o)

    Buchgesichter-Meinung:

  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Jostein Gaarder

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    olgica

    olgica

    27. October 2009 um 13:39

    Berit und ihr Cousin Nils beschließen nach einem gemeinsamen Urlaub sich gegenseitig in einem Brieftagebuch ihre Erlebnisse und Gedanken mitzuteilen. Dieses muss immer postalisch übergeben werden, da die beiden in verschiedenen Gebieten Norwegens leben. Als Nils das Buch kauft begegnet ihm die seltsame Bibbi Bokken, die den Kindern schon auf einer Bergtour begegnet ist. Sie steuert einen Teil zum Kaufpreis bei und verschwindet. Kurz darauf verliert sie einen Brief den Berit findet. Außerdem bekommt sie übermäßig viele Buchpakete. Besitzt sie eine geheime Bibliothek? Oder sogar eine magische, in der Bücher stehen die erst noch geschrieben werden müssen? Berit und Nils gehen der Sache nach und teilen ihre Beobachtungen über das Briefbuch miteinander. Jostein Gaarder hat das Buch gemeinsam mit dem Regisseur und Dramatiker Klaus Hagerup verfasst. Dabei haben es die beiden Autoren geschafft einen jugendlichen Detektivroman mit anspruchsvollen Themen aus der Literatur zu spicken. Auf geschickte Weise sind diverse Begriffe aus dem Bücherwesen, der Geschichte des Buchdrucks und der unterschiedlichen Formen der Literatur in die Handlung eingebunden. Gemeinsam mit den Protagonisten erfährt der Leser interessante Begriffe und geschichtliche Fakten. Außerdem wird mehrmals auf skandinavische Schriftsteller und ihre Werke verwiesen. Dabei ist das Buch zu jeder Zeit spannend und unterhaltsam geschrieben. Nebenbei erfährt man interessantes über die Eigentümlichkeit der Landschaft in Norwegen, wobei diese sehr anschaulich beschrieben ist. Das Buch eignet sich nicht nur für die eigentliche Zielgruppe, sondern bringt auch Erwachsenen viel Lesevergnügen und evtl. sogar neue Erkenntnisse.

    Mehr
  • Rezension zu "Bibbi Bokkens magische Bibliothek" von Jostein Gaarder

    Bibbi Bokkens magische Bibliothek
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. November 2007 um 18:50

    bibbi bokkens...... ist ein tolles buch das ich allen empfehlen kann die etwas spannendes lesen wollen. einfach super !!!