Maya oder Das Wunder des Lebens

von Jostein Gaarder 
3,7 Sterne bei189 Bewertungen
Maya oder Das Wunder des Lebens
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Emanuela_Herzs avatar

hat mir gut gefallen, am liebsten mag ich vom Autor Sophies Welt - dieses Buch begleitet mich schon seit Kindertagen

Kelo24s avatar

Wieder ein Highlight

Alle 189 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Maya oder Das Wunder des Lebens"

Ein spannender Roman über die Evolution - voller Magie, Zauber und Fantasie.

Auf dem Rückflug von einer Forschungsreise legt der Evolutionsbiologe Frank Andersen einen Zwischenstopp auf der Fidschi-Insel Teveuni ein. Der Tod seiner vierjährigen Tochter führte zur Trennung von seiner Frau. Die Erfahrungen des Todes und des Abschieds lassen den Biologen immer mehr an seiner Wissenschaft zweifeln. Er spürt die Sehnsucht, die Zeit anzuhalten und sich eine zweite Chance zu geben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423622103
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.03.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne76
  • 3 Sterne57
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Maya" von Jostein Gaarder

    "Maya oder Das Wunder des Lebens" von Jostein Gaarder ist schon eine etwas schwere Kost. Man kennt das ja schon etwas von "Sophies Welt". Nur brummte bei dieser Lektüre mir der Schädel doch deutlich mehr, was ich aber durchaus genossen habe. Denn es tat unglaublich gut sich mal mit einer etwas anspruchsvolleren Lektüre zu beschäftigen, die einen etwas mehr herausfordert als das was man sonst so gewohnt ist. Das Buch stimmt einen nachdenklich. Wie auch in "Sophies Welt" dreht sich auch in diesem Roman vieles um die Philosophie. Nur zeigt sich hier der Autor auch von der wissenschaftliches Seite. Neben vielen Diskussionen über den Sinn des Lebens usw. wird auch viel über den Urknall und die Schöpfungsgeschichte aus wissenschaftlicher Sicht debattiert. Dabei stellt man aber schnell fest, wie unglaublich fad und deprimierend die Welt und das Leben erscheint, wenn man akribisch alles aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet. Gaarder ist hier eine tolle Mischung aus Wissenschaft und Phantasie gelungen und lädt den Leser auch mal zum träumen ein.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Maya oder Das Wunder des Lebens" von Jostein Gaarder

    Ein Geko der neben dem Bett sitzt, neben dem Schnaps.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Cendras avatar
    Cendravor 8 Jahren
    Rezension zu "Maya" von Jostein Gaarder

    Gaarders Bücher sind immer ein wenig lauschig und befremdlich zugleich. Besser kann ich es leider nicht erklären. Man möchte sich gleichsam darin verlieren und trotzdem ein wenig Distanz wahren, andernfalls verknoten sich die Gehirnwindungen und man bleibt mit einem großen Fragezeichen im Kopf zurück. So war es auch wieder bei diesem Werk. Nach der Lektüre vermischt sich der Wunsch, sofort auf die Fitschii-Inseln auszuwandern, mit den vielen, z.T. schwer nachzuvollziehenden Gedanken des Autors über die Menschen, die Kunst, Das Miteinander, den Sinn des Lebens,... Nichts davon bekommt man so schnell wieder aus dem Kopf.
    Neben dieser vollen Dröhnung Anspruch gibt es aber auch Passagen zum träumen und entspannen, zum mitfiebern und erfahren. Gaarder ist ein Wortkünstler, den ich zutiefst bewundere, sollte er all dies, was er schreibt auch tatsächlich verstehen.

    Fazit: Nichts für Realisten, dafür aber um so mehr für Philosophen und Träumer.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Z
    Zoevor 10 Jahren
    Rezension zu "Maya" von Jostein Gaarder

    Schön zu lesen, interessant, informativ und spannend.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Marcels avatar
    Marcelvor 10 Jahren
    Rezension zu "Maya oder Das Wunder des Lebens" von Jostein Gaarder

    Anspruchsvoll und philosophisch absolut empfehlenswert.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Inishmores avatar
    Inishmorevor 11 Jahren
    Rezension zu "Maya oder Das Wunder des Lebens" von Jostein Gaarder

    Ich hab mittlerweile fast alles von Jostein Gaarder gesehen, und irgendwie fällt dieses Buch eher enttäuschend aus. Es scheint wie eine Mischung aus "Sophies Welt" und "Das Kartenheimnis", in denen Gaarder langatmig und ohne wirkliche Überraschungen seine Lieblingsthesen nochmal aufwärmt.

    Für Einsteiger mag es gut geeignet sein; Leuten, die schon etwas von Gaarder kennen, könnte es wie mir ergehen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Emanuela_Herzs avatar
    Emanuela_Herzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: hat mir gut gefallen, am liebsten mag ich vom Autor Sophies Welt - dieses Buch begleitet mich schon seit Kindertagen
    Kommentieren0
    Kelo24s avatar
    Kelo24vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wieder ein Highlight
    Kommentieren0
    shavachans avatar
    shavachanvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absolut lesenswertes Buch! Es regt zum Nachdenken hat. Wer Jostein Gaarder-Bücher mag, wird hier nicht enttäuscht!
    Kommentieren0
    sophiekatrins avatar
    sophiekatrinvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mein erstes Buch von Jostein Gaarder und es hat mich fasziniert.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks