Neuer Beitrag

Prinzessin

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Halli Hallo liebe Lovelybooks-Community und ins besondere liebe SuB-Abbau-Gruppe,

ich habe die Initiative ergriffen und erstelle hiermit unsere Leserunde zu Sofies Welt - Jostein Gaarder. 
Es freut mich sehr, dass sich doch einige jetzt gefunden haben die gemeinsam an dieser Leserunde teilnehmen möchten. 
So richtig ins Leben gerufen wurde diese Runde von Sternblut, bei der dieses Buch schon einige Zeit auf dem Stapel ungelesener Bücher (SuB) schlummert. Bei mir persönlich schlummert es nun seit fast 4 Jahren  *schäm*. Jetzt ist es soweit und dem Buch geht es an den Kragen.

Es ist jeder ganz herzlich hier eingeladen, man muss kein Mitglied in der SuB-Abbau-Gruppe sein um teilzunehmen :)

Ich wünsche uns allen eine tolle Leserunde, mit schönen Lesestunden und Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße eure Jana

Autor: Jostein Gaarder
Buch: Sofies Welt

parden

vor 3 Jahren

Na, das ist doch schön! :) Vier Jahre sind echt nichts; bei mir sind es über 12 Jahre, die das Buch hier liegt... *hust*. Ich hatte einen Versuch unternommen, dann aber 'unterbrochen' und bislang nicht wieder angefangen. Ich hoffe, dass mich diese LR dazu motiviert, das Buch endlich mal richtig zu lesen. Ich weiß vom Anfang auch so gut wie nichts mehr! Ich muss allerdings zuerst 2 Bücher im Rahmen von Leserunden bzw. Buchgewinnen fertig lesen, bevor ich hier mit Euch starte. Aber ich hoffe wirklich auf gegenseitige Motivation!

Und schön, dass die Abschnitte überschaubar sind! Das hatte ich mir gewünscht... :)))

PMelittaM

vor 3 Jahren

Danke für die Erinnerung an die LR. Im Moment sieht es allerdings nicht so aus, als würde ich es schaffen, mitzulesen. Mal sehen, wie flott ihr seid, ich behalte die LR aber auf jeden Fall im Auge.

Beiträge danach
127 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kiwi82

vor 3 Jahren

10.Abschnitt: S.527 - S.556 (unsere eigene Zeit bis Das Gartenfest )
Beitrag einblenden
@PMelittaM

Hallo.. du ziehts also weiter tapfer durch das Buch.. ganau so wie es mir ging.. es zeiht sich, aber man liest Stück für Stück weiter..

Ich fand auch, dass hinterher die Epochen nur noch abgehandelt wurden. Allerdings hätte ich auch mehr Inhalte nicht mehr vertragen. Irgendwann ist man doch froh durch zu sein. Auch ich habe hinterher viele Inhalte nur noch überfliegen können. Aber es stimmt es ist eine Anregung sich mit Philosophie zu beschäftigen, das Buch gibt einen Einblick und vielleicht hier und da auch Lust auf mehr.

Queenelyza

vor 3 Jahren

9.Abschnitt: S.476 - S.527 (Darwin bis unsere eigene Zeit
Beitrag einblenden
@PMelittaM

Ein Wissenschaftler ist eigentlich auch ein Philosoph, denn er widmet sich der lange Zeit als Mutter der Wissenschaft geltenden Metaphysik - so meinte zumindest Aristoteles. Kant sieht das ja anders, denn für ihn beschäftigt sich die Metaphysik nur noch mit der Vernunft an sich und stellt so die Wissenschaft in Frage. Aber ich finde schon, dass man auch Wissenschaftler in die Reihe der Philosophen einreihen kann, für mich ist das schlüssig.

Vielleicht im Fall Darwin um so mehr, weil seine Theorien ja auch Implikationen für Theologie, Philosophie bis hin zu politischen und Sozialen Bereichen bedeuteten.

PMelittaM

vor 3 Jahren

9.Abschnitt: S.476 - S.527 (Darwin bis unsere eigene Zeit
Beitrag einblenden

Queenelyza schreibt:
Ein Wissenschaftler ist eigentlich auch ein Philosoph, denn er widmet sich der lange Zeit als Mutter der Wissenschaft geltenden Metaphysik - so meinte zumindest Aristoteles. Kant sieht das ja anders, denn für ihn beschäftigt sich die Metaphysik nur noch mit der Vernunft an sich und stellt so die Wissenschaft in Frage. Aber ich finde schon, dass man auch Wissenschaftler in die Reihe der Philosophen einreihen kann, für mich ist das schlüssig. Vielleicht im Fall Darwin um so mehr, weil seine Theorien ja auch Implikationen für Theologie, Philosophie bis hin zu politischen und Sozialen Bereichen bedeuteten.

Es kommt halt u. a. darauf an, ob man unterscheidet zwischen Geistes- und Naturwissenschaften oder nicht.

Wenn man davon ausgeht, dass alle Wissenschaftler mit der Welt, dem Leben usw. beschäftigen und Philosophie sich mit der Frage nach dem Sein beschäftigt, dann ist wohl jede Wissenschaft philosophisch und überhaupt das meiste Denken, dann philosophieren wir alle jeden Tag ...

Queenelyza

vor 3 Jahren

9.Abschnitt: S.476 - S.527 (Darwin bis unsere eigene Zeit
Beitrag einblenden
@PMelittaM

Naja, nach dem Rationalismus landet ja doch alles wieder bei Gott. Und wenn das nicht philosophisch ist, dann weiß ich auch nicht...*lach*.

Aber Philosophie gilt dann als Erkenntnistheorie, sobald sie in irgendeiner Weise der Forschung dient. Bis aufs Denken des Einzelnen kann man es wohl nicht runterbrechen, aber ich weiß schon, wie Du es meinst und pflichte Dir da so gesehen auch bei.

PMelittaM

vor 2 Jahren

11.Abschnitt: S.556 bis Ende (Das Gartenfest bis Ende)
Beitrag einblenden

Ich bin durch …

Am Ende wurde es ja noch recht abgedreht … Meiner Meinung nach hätte es die Hintergrundgeschichte nicht gebraucht, zumindest hätte ich auf Hildes verzichten können, klar wollte Gaarder damit das Ganze wohl veranschaulichen, bei mir hat das aber nicht so recht funktioniert. Ich hätte auch, glaube ich, lieber ein Lehrbuch gelesen, nicht allzu wissenschaftlich formuliert und mit anschaulichen Beispielen, wie die Legosteine, und vor allem auch mehr über die aktuellen Theorien. Am meisten Gedanken habe ich mir darüber gemacht, was Philosophie eigentlich ist, beim „Googeln“ fand ich u. a. die Aussage, dass, eine Definition dafür zu finden schon selbst Philosophie sei, da ist wohl etwas Wahres dran. Ein anderer meinte sinngemäß, es sei der Versuch durch Denken, die eigenen Existenz, sich selbst und seine Welt zu erklären.

Ein Aussage im letzten Leseabschnitt gefiel mir aber gut: Die junge Generation soll kritisch gegenüber den Werten der älteren Generation sein, ich würde sogar sagen, alle sollten kritisch gegenüber jeder Art Werte sein und sich fragen, ob man dahinter stehen kann.

Richtig Freude hatte ich an dem Buch nicht, ich bin froh, jetzt durch zu sein. Trotzdem, wie ich schon schrieb, ein paar Denkanstöße habe ich sicher bekommen.

PMelittaM

vor 2 Jahren

11.Abschnitt: S.556 bis Ende (Das Gartenfest bis Ende)
Beitrag einblenden

disadeli schreibt:
Ein chaotisches Gartenfest. Scheußlich fand ich es. Keine Versöhnung für mich mit diesem Buch. :(

Für mich machte es auch wenig Sinn ...

PMelittaM

vor 2 Jahren

Fazit/Rezenssion

Hier nun auch meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Jostein-Gaarder/Sofies-Welt-143889200-w/rezension/1141193592/

Neuer Beitrag