Jovan Nikolić Seelenfänger, lautlos lärmend

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seelenfänger, lautlos lärmend“ von Jovan Nikolić

Vordergründig haftet diesen Prosatexten etwas beinahe banal Alttägliches an: Klagen über die Mühen des Alltags in der Fremde, die Koexistenz mit anstrengenden Zeitgenossen – Seelenfänger, Energiesäufer, Floro-Erotomanen und viele andere mehr –, über erlittene oder eingebildete Krankheiten und andere Unbillen des Lebens. Das Besondere daran ist, dass sich jeder dieser Texte auf dem schmalen Grat bewegt, der das Lächerliche vom Schrecklichen trennt, den Witz von der Todesangst. Das eine, so scheint es, existiert nicht ohne das Wissen vom anderen, und jederzeit kann es geschehen, dass eins ins andere hinüberkippt. Mit List führt Jovan Nikolić seine Leser in die Irre, lullt sie mit dem liebevoll-melancholischen Smalltalk eines versierten Großstadtneurotikers ein. Willig folgen wir ihm in seine schräge Welt grotesker Verwirrungen und bizarrer Wesen, um uns dann unvermittelt einen Schritt vor Abgrund wiederzufinden. Überschrieben sind die einzelnen Kapitel mit Hypochondrie, Somnambulie, Familie und Apathie.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen