Joy Castro Tödlicher Sumpf

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödlicher Sumpf“ von Joy Castro

Die 27-jährige Nola ist Zeitungsreporterin in New Orleans und muss sich ihre Sporen in der Lokalredaktion mit Veranstaltungstipps und Klatschgeschichtchen verdienen. Doch schließlich bekommt sie ihre erste wirkliche Chance: Sie soll einen großen Artikel über freigelassene Sexualstraftäter schreiben. Die Gespräche mit Tätern und Opfern, die sie führen muss, sind allerdings nicht leicht zu verkraften. Ihre Recherche führt Nola in die verschiedensten Gegenden des immer noch von Hurrikan Katrina schwer mitgenommenen New Orleans. Als eine junge Touristin aus einem Restaurant entführt und etwas später ermordet aufgefunden wird, beschleicht Nola die Furcht, dass sie selbst im Laufe ihrer Recherche für den Artikel womöglich mit dem Täter gesprochen hat und er jetzt sie verfolgen könnte. Dann verschwindet eine zweite Frau …

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

Spectrum

manchmal sind die harten Jungs zu nah am Wasser gebaut. Und manche Stellen ergeben für mich keinen Sinn. Deswegen keine volle Punktzahl.

MellieJo

Der Hirte

Nach Einstiegsschwierigkeiten wurde es spannend

SillyT

Selfies

Leider geht der Spannungsbogen durch die Vielzahl der Handlungsstränge etwas unter, für Fans der Reihe aber auf jeden Fall ein Muss.

SalanderLisbeth

Die Fährte des Wolfes

Packend, voller Wendungen mit einem Ermittler, der keineswegs der Norm entspricht - sehr lesenswert!

EvelynM

In tiefen Schluchten

sprachlich schön, inhaltlich zu wenig Krimi

ArtepSonne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das war nichts

    Tödlicher Sumpf
    happytanny

    happytanny

    27. November 2013 um 09:23

    Dieses Buch hat mir leider gar nicht gefallen. Die Stadt New Orleans und die Arbeit als Journalist steht im Vordergrund. Alles andere kommt viel zu kurz und als Krimi kann man dieses Buch überhaupt nicht bezeichnen. Bis auf die 2 Minuten am Schluss kommt niemals Spannung auf. Besonders verstehe ich nicht, wie Nola sich auf einmal erinnern kann und alles durchschaut. Die Story ist wenig durchdacht und die Charaktere ebenso. Also alles sehr seltsam und nicht zu empfehlen.

    Mehr