Joy Fielding Das Verhängnis

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(5)
(10)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Verhängnis“ von Joy Fielding

Ein eiskalter Thriller! Suzy Bigelow ist neu in Miami Beach, Florida – erst kürzlich ist sie mit ihrem Mann Dave, der als Arzt eine Anstellung in einer renommierten Klinik bekommen hat, hierher gezogen. Doch ihre Ehe ist nicht glücklich, denn Dave erweist sich zunehmend als Choleriker, der Suzy mit seinen unberechenbaren Wutausbrüchen das Leben zur Hölle macht. Eines Abends beschließt sie, in einer Bar einen Drink zu nehmen, um sich ein wenig abzulenken von ihren Sorgen. Schnell zieht die attraktive Unbekannte die Aufmerksamkeit von drei Männern auf sich, die am Tresen stehen – und plötzlich kommt einer von ihnen auf die Idee, eine Wette darüber abzuschließen, wer aus der Runde es schafft, Suzy noch am selben Abend zu verführen. Doch was zunächst beginnt wie ein harmloses Spiel, entwickelt sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Gratwanderung – und schlägt schließlich um in eine wahrhafte Katastrophe ... (6 CDs, Laufzeit: 7h)

Schade, war leider nicht so meins:-(

— vormi
vormi

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Nachts am Brenner

Spannend und mit vielen Verzweigungen - auch der 3. Fall für Commissario Grauner ist wieder gut gelungen.

Dataha

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Verhängnis

    Das Verhängnis
    vormi

    vormi

    20. May 2017 um 22:30

    Als Suzy Bigelow eines Abends beschließt, in einer Bar in Miami Beach alleine einen Drink zu nehmen, kann sie nicht ahnen, dass sie damit eine wahre Lawine an verhängnisvollen Ereignissen lostreten würde. Denn am Tresen stehen drei Männer, die sie beobachten und schließlich eine Wette abschließen: Wer von ihnen es schafft, die attraktive junge Frau noch in derselben Nacht zu verführen, ist der Gewinner. Sehr schnell gerät Suzy in einen gefährlichen Strudel – und was wie ein harmloses Spiel begann, erfüllt sich in einem Hotelzimmer auf katastrophale Weise …Inhaltsangabe auf amazonIch bin mit diesem Hörbuch nicht so richtig warm geworden.Am Anfang war ich irritiert, dass ich so schlecht in die Heschichte reingekommen bin. Ich fand es sehr verwirrend.Leider hat sich das Gefühl auch im weiteren Verlauf nicht gebessert, denn besonders mit den Namen der drei Brüder hatte ich auch weiter Probleme und das Gefühl der Verwirrung ist geblieben.Kann ja mal passieren...

    Mehr
  • Das Verhängnis / Joy Fielding

    Das Verhängnis
    Lenny

    Lenny

    gelesen von Hansi Jochmann, (die Filmstimme von Jodie Foster) diese stimme gefällt mir gut und die Betonungen sind natürlich klasse!

    ....wenn sich die Männer um die Frauen streiten, da werden auch Brüder gern mal zu Gegnern. Mir haben diese Streitereien um die lieben Damen gut gefallen, es ging so harmlos mit einer blöden Wette los... aber was so aus einer Wette alles werden kann. Klasse!

    • 2
    clary999

    clary999

    02. August 2014 um 16:10
  • Unglaublich schlecht

    Das Verhängnis
    Felice

    Felice

    12. March 2014 um 21:06

    Tja, so unterschiedlich können die Geschmäcker sein! Seit "Lauf, Jane, lauf" habe ich viele Thriller von Joy Fielding gelesen und fand fast alle super gut und richtig spannend. Von diesem habe ich schon ganz unterschiedliche Meinungen gelesen, deshalb habe ich ihn mir in der Bücherei ausgeliehen, um ihn beim Autofahren zu hören. Und, ganz ehrlich: Hätte ich ihn selbst lesen müssen, wäre ich bestimmt regelmäßig eingeschlafen. Die Vorleserin macht das zwar gut, kann aber auch nichts dazu, dass gefühlte 1000 Mal irgendjemand "Was?" fragt oder haucht. Echt, ich hätte zeitweise ins Lenkrad beißen können, wenn schon wieder "waas?" gefragt wurde, gefolgt vom zweithäufigsten "Was zum Teufel...?!". Hätte ich das Buch vorliegen gehabt, hätte ich -zum Zeitvertreib- eine Strichliste geführt. Zudem fiel mir der schlechte Schreibstil auf. Auf jede Aussage ("Ich geh nochmal weg" folgt im Dialog eine Wiederholung ("Du gehst nochmal weg?". Nur die Aussicht, dass das Ende echt nochmal super überraschend und unvorhersehbar sein soll, hat mich dazu bewogen, diese Story zu Ende zu hören,obwohl bis zur Hälfte der sechsten CD (von insges. sechs) absolut nichts passiert außer Psychoterror und Gewalt vom Ehemann und den persönlichen Katastrophen der einzelnen Protagonisten, die durchgehend unsympathisch sind und dies auch bleiben. Am ehesten konnte ich noch mit Kristin sympathisieren, aber auch nur teilweise. Naja, der Schluss hat mich nicht wirklich überrascht, höchstens, dass er nicht doch noch etwas Aufregendes aufgedeckt hat. Eine Enttäuschung auf der ganzen Linie und wirklich vergeudete Zeit. Kann man sich sparen.

    Mehr
  • Dauerlauf mit meinem Hund

    Das Verhängnis
    locke61

    locke61

    02. March 2014 um 08:21

    Die Geschichte fängt an mit einem Witz, der nicht einmal schlecht ist, in einer Bar mit dem Namen WildZone. Da sitzen 3 Jungs an der Bar. Jeff und Tom, zwei Afghanistan-Veteranen, der eine als Held und der andere als Looser zurückgekommen. Dazu kommt noch Will, der kleine (Halb)Bruder von Jeff, ein zukünftiger Doktor der Philosophie. Sie lassen es sich gutgehen, ein Drink folgt dem nächsten und es kommt wie es kommen muss: ein Frau betritt die Bar! Die drei schließen eine Wette ab: wer legt die Schöne flach? Jeder wirft 100 $ in den Pott und hofft, daß er der Glückliche ist. ----- und sie wählt Will! Und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Mehr werde ich nicht erzählen sonst nimmt es der Story ihren Reiz. Anfangs störte mich etwas, was weiß ich nicht. Vielleicht hat mir wie oben genannt der Gruseleffekt gefehlt. Wer weiß. Aber ich bin froh, das ich bis zum Ende dabei war, denn die Geschichte klingt so "alltäglich", findet bestimmt auch in manchen Häusern statt, nicht nur in Amerika, das man über das Ende richtig überrascht ist. Zum Glück hatte ich es als HB, so konnte ich ungestört, stundenlang mit meinem Hund spazierengehen. Er hatte seinen Auslauf und ich meine Unterhaltung ; )

    Mehr
  • Ein Thriller mit unvorhersehbarem Ende

    Das Verhängnis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. March 2013 um 22:58

    Titel:   Das Verhängnis   Autor:   Joy Fielding   ISBN:   978-3837111576 Audio CD   Erscheinungsdatum:   Februar 2012   Cover:   CD-Hülle. Kraftvoll, vermittelt Schmerzen und Gewalt. Gefällt mir sehr gut zu dem Thema des Thrillers.   Kurzbeschreibung laut Buch:   Suzy Bigelow ist neu in Miami Beach, Florida – erst kürzlich ist sie mit ihrem Mann Dave, der als Arzt eine Anstellung in einer renommierten Klinik bekommen hat, hierher gezogen. Doch ihre Ehe ist nicht glücklich, denn Dave erweist sich zunehmend als Choleriker, der Suzy mit seinen unberechenbaren Wutausbrüchen das Leben zur Hölle macht. Eines Abends beschließt sie, in einer Bar einen Drink zu nehmen, um sich ein wenig abzulenken von ihren Sorgen. Schnell zieht die attraktive Unbekannte die Aufmerksamkeit von drei Männern auf sich, die am Tresen stehen – und plötzlich kommt einer von ihnen auf die Idee, eine Wette darüber abzuschließen, wer aus der Runde es schafft, Suzy noch am selben Abend zu verführen. Doch was zunächst beginnt wie ein harmloses Spiel, entwickelt sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Gratwanderung – und schlägt schließlich um in eine wahrhafte Katastrophe ...   Meine Kurzbeschreibung:   Suzy Bigelow, eine junge hübsche Frau die es in eine Bar verschlägt. Sie zieht durch ihre Art die Aufmerksamkeit von Will, Tom und Jeff auf sich. Die drei sind unterschiedlicher wie man nicht sein kann. Will der Bruder von Jeff ein intelegenter junger Mann, Jeff ein vorlauter Frauenheld und Tom der Freund von Jeff ein Verlierer mit großer Klappe. Sie wetten um Suzy und Will gewinnt die Wette. Es geht um 100$ das man sie, wie Jeff es nennt, flach legt. Jedoch kommt es anders als die drei es sich erhofft haben. Suzy wählt Will weil sie  von der Bardame vorher aufgeklärt wurde. Will verbringt eine nach seinen Worten schöne Nacht mit ihr, nur leider passiert nicht das was die beiden anderen erwarten. Suzy ist nämlich verheiratet. Verheiratet mit einem brutalen, eifersüchtigen und aggresiven Ehemann. Er schlägt sie für jede Kleinigkeit und vergewaltigt sie. Sie weiß nicht mehr was sie noch tun soll. Dann kommt sie auf die Idee einen von den Männer zu nutzen um endlich ihrem Mann zu entkommen. Ein Spiel mit dem Feuer und dem Tod beginnt.    Schreibstil:   Ich bin fasziniert von der Art wie Joy Fielding die Protagonisten einsetzt. Sie spielt mit den Personen wie in einem Stück. Man verliert nie den Faden und findet sich immer wieder in neuen faszinierenden Geschehnissen wieder. Es ist spannend, faszinierend, aufregend und genial geschrieben. Ich muss auch ein Lob an Hansi Lochmann weitergeben, durch die Art des vorlesen befindet man sich voll im Geschehen und kann sich in die Situationen unheimlich gut hineinversetzen.   Fazit:   Ich habe ja bisher von Joy Fielding noch kein Buch gelesen und auch dieses war die CD Version. Jedoch, ich kann hier nur für mich sprechen, war ich begeistert. Zum einen weil man nie den Faden verloren hat und die Spannung immer aufrecht erhalten wurde. Es ist sicherlich eine Geschichte die schon oft ähnlich im Fernseher kam, aber dennoch wieder mit neuen Ideen verarbeitet wurde. Ich war bis zum Schluss gespannt und dann vom Ende restlos überrascht. Das nenne ich Perfekt, denn wenn man am Ende noch überrascht wird, bedeutet es das man im Kopf sich ja schon den Täter oder Tathergang bereit gelegt hat und dann doch noch neues zu lesen bekommt.   Sterne:       *****         von 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Das Verhängnis" von Joy Fielding

    Das Verhängnis
    Feverbrain

    Feverbrain

    15. January 2013 um 10:27

    Das Hörbuch fande ich ziemlich langweilig. Die eigentlich Geschichte hat sich nur sehr sehr langsam entwickelt und mich auch nicht sonderlich gepackt, Auch die Auflösung gegen Ende hat mich nicht sonderlich überrascht.

  • Rezension zu "Das Verhängnis" von Joy Fielding

    Das Verhängnis
    AnnaChi

    AnnaChi

    11. December 2012 um 17:56

    Obwohl Hansi Jochmann (die Synchronstimme von Jodie Foster) mit angenehmem Timbre und hervorragender Technik liest, erzeugte die Geschichte eher Langeweile. Die handelnden Personen sind durchschaubar und sehr oberflächlich dargestellt (was interessiert mich die Farbnuance von Nagellack oder der exakt beschriebene figurbetonte Sitz von Kleidungsstücken?), die Handlung dagegen vielsträngig und verwirrend (wobei sich mir auch im Nachhinein der Sinn einiger Stränge nicht erschließt). Wenn dann em Ende noch mal detailliert alles erklärt wird, fühlt man sich als "mündiger Leser", dem Andeutungen genügt hätten, doch ein wenig in seiner Intelligenz gekränkt.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Verhängnis" von Joy Fielding

    Das Verhängnis
    Reneesemee

    Reneesemee

    23. January 2011 um 19:52

    Allso dieses mal bin ich doch etwas endäuscht von Joy Fielding. Den dieser war nich so mein ding und erst recht nicht zum grusseln wie so mach andere von ihr. Ich höre sie eigendlich immer sehr gerne weil sie echt hammer grusselig sind und bei diesem habe ich mich echt gefragt worum geht es den hier nochmal. Suzy Bigelow ist eine verheiratete junge Frau und neu in Miami Beach (Florida). Sie ist mit ihrem Mann Dave der vor kurzem eine Anstellung in einer renommierten Klinik bekommen hat her gezogen. Allerdings ist sie nicht glücklich mit Dave den der erweist sich zunehmend als Choleriker,er hat Wutausbrüche und macht Suzy das Leben zur Hölle. Doch eines Abends beschließt sie in einer Bar einen Drink zu nehmen und da Dave auf einer Schulung ist will sie sich ein wenig von ihren Sorgen ablenken. Doch schnell zieht die attraktive Unbekannte die Aufmerksamkeit von drei Männern auf sich. Die drei stehen am Tresen und sie kommen plötzlich auf sie Idee sie in eine Wette darüber zuverwickenln wervon den dreien es schafft Suzy noch am selben Abend zu verführen. Doch was zunächst harmlos beginnt entwickelt mehr und mehr zu einem gefährlichen Katastrophe, aber lest oder hört selbst ob es euch vieleicht besser gefällt als mir.

    Mehr