Joy Fielding Die Schwester

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schwester“ von Joy Fielding

Das Böse in deiner Nähe
Caroline Shipley ist voller Vorfreude, denn ihr Mann Hunter hat sie zur Feier ihres zehnjährigen Hochzeitstages in ein Luxushotel in Mexiko eingeladen. Gemeinsam mit ihren beiden kleinen Töchtern beziehen sie ihre komfortable Suite. Doch was als paradiesischer Aufenthalt geplant war, wandelt sich zum tiefen Trauma in Carolines Leben: Eines Abends wird die zweijährige Samantha entführt. Caroline zerbricht beinahe an dem Verlust und muss sich den Verdächtigungen der Presse stellen, an der Entführung beteiligt gewesen zu sein. Die Jahre vergehen, bis sie eines Tages den Anruf einer mysteriösen jungen Frau erhält, die behauptet, ihre verlorene Tochter zu sein. Und bald wird Caroline die schockierende Wahrheit darüber offenbart, was wirklich in jener Nacht in Mexiko geschah …
(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 9h 39)

Nicht Fieldings bestes Buch. Lässt sich gut hören aber nicht super spannend.

— Bluebell2004

Fesselnd, aber bleibt hinter Erwartungen zurück.

— Kleine1984

Stöbern in Krimi & Thriller

Untiefen

Die Idee ist zwar spannend, jedoch scheitert das ganze an der unzusammenhanglosen Umsetzung.

dumbeline

Lass mich los

Wenig Thrillelemente und nicht wirklich spannend.

AmyJBrown

Die Moortochter

Spannend

Hasi

Schwarzwasser

Wieder ein grandioser Teil der Wallner & Kreuthner - Reihe mit vielen Highlights und Lachern ... ich sag nur "Aufkreuthnern" :D

angi_stumpf

Die Einsamkeit des Todes

Definitiv mein Krimi-Highlight 2017

JanaBabsi

SOG

Spannend und gut unterhaltend, allerdings fand ich den Fall selber sehr hart!

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Schwester

    Die Schwester

    Lenny

    28. July 2017 um 13:04

    Ich habe lange nichts von Joy Fielding gelesen und war sehr froh ein Hörbuch von ihr zu finden! Ich kann nur sagen, diese Geschichte hat mir super gut gefallen. So viele Emotionen von den ganzen Familienmitgliedern und auch von den Freunden zu erleben, das ging unter die Haut. In die Schwester Michele konnte ich mich sehr gut reindenken, dieser ewige Geschwisterkampf ist ein Thema in jeder Familie mit mehreren Kindern! Spannung pur und ein gelungenes Ende!

    Mehr
  • schöner Thriller

    Die Schwester

    bumblebeesworld

    07. May 2017 um 13:45

    Zum Inhalt: Es geht um Caroline und Hunter, die inzwischen seit 10 Jahren verheiratet sind und mit ihren beiden Töchtern, Samantha und Michelle, auf dem Weg in einen Urlaub in Mexiko sind. Dort treffen sie sich mit ihren Freunden, um gemeinsam eine schöne und entspannte Zeit zu verbringen. Am letzten Tag ihres Urlaubs essen die Freunde noch einmal gemeinsam zu Abend und alles sieht nach einem perfekten Abschluss ihres Urlaubs aus. Doch als Caroline und Hunter zurück in ihrer Hotelsuite sind, sehen sie, dass ihre kleine Tochter Samantha nicht mehr in ihrem Bettchen liegt. Der schöne Abend findet auf diese Weise ganz schnell einen grausamen Abschluss. Die Presse stürzt sich auf den Fall und Caroline steht ganz schnell im Fokus der Ermittlungen der Polizei und Journalisten, da sie es nicht schafft, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Für ihren Mann Hunter geht es schnell wieder zurück in den Alltag, doch Caroline droht an den Erlebnissen zu zerbrechen. Eines Tages, 15 Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter, bekommt Caroline dann einen Anruf einer jungen Frau, die glaubt ihre Tochter zu sein. Für Caroline und ihre Tochter Michelle beginnt eine Reise in die Vergangenheit und eine Suche nach der Wahrheit. Meine Meinung: Mir hat dieses Hörbuch wirklich sehr gut gefallen. Es ist wirklich toll vertont und besitzt trotz der fast 10 Stunden Hördauer kaum Längen. Ich war von Anfang an voll in der Geschichte drin und fand Caroline total sympathisch. Über die gesamte Länge der Erzählung kann man genau merken, wie verzweifelt Caroline nach dem Verschwinden von Samantha ist, für sie ist nichts mehr wie es vorher war. Ihr gesamtes Leben wurde auf den Kopf gestellt, sie findet keinen Job mehr und wird Tag für Tag mit der Wahrheit konfrontiert, während die Presse Geschichten über sie erzählt. Ich finde es immer sehr interessant, wenn gleichzeitig Geschehnisse aus der Gegenwart und auch aus der Vergangenheit der Personen erzählt werden. Auch hier wird zeitgleich die Vergangenheit beginnend vor 15 Jahren und die Gegenwart erzählt. Dabei gleicht sich die Vergangenheit zeitlich immer mehr an die aktuelle Zeit an und es bleibt die ganze Zeit über sehr spannend, da man einen unmittelbaren Vergleich mit der Handlung aus der Zeit von früher bekommt. Nach und Nach bekommen sowohl Caroline als auch der Hörer immer weitere Einblicke in die Vergangenheit und wie es zu der großen Aufregung in Mexiko kommen konnte. Als ich begonnen habe, das Hörbuch zu hören, hätte ich nie im Leben mit diesem Ende gerechnet. Ich fand es wirklich großartig. Durch diesen Abschluss bekommt man auf die gesamte Handlung vorher einen komplett anderen Blick. Zwischenzeitlich kommt es dafür zu kaum einem Plot-Twist, die Überraschung beschränkt sich komplett auf die letzten paar Kapitel. Auch wenn zwischenzeitlich immer neue und überraschende Informationen zu den unterschiedlichen am Urlaub in Mexiko beteiligten Personen kommt, und man so neue Einblicke in die wahren Charaktere bekommt, war für mich zu keienm Zeitpunkt klar, wie die Geschichte enden würde.

    Mehr
  • Kann man sich anhören, muss man aber nicht

    Die Schwester

    cassandrad

    21. February 2017 um 08:31

    Es erinnert sich wohl jeder an den Fall der kleinen Madeleine McCann die 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal spurlos verschwunden ist – und bis heute nicht wieder aufgetaucht ist. Die Geschichte ist nicht zuletzt deshalb in Erinnerung geblieben, weil die Eltern der kleinen Madeleine immer wieder vor die Presse treten und in herzzerreißenden Reden um ein Lebenszeichen ihrer Tochter flehen.Es ist wohl nur natürlich, dass man sich wenn man sich über diesen Fall informiert, irgendwann die Frage stellt: WIE KONNTE ES NUR SO WEIT KOMMEN? Wie konnte es nur dazu kommen das die Kleine ganz alleine in der Wohnung schlief während die Eltern Abendessen waren?  Ganz gleich wie berührt man von den Auftritten der Eltern ist – diese leise aber beharrliche Frage kommt doch immer wieder.Joy Fielding hat in ihrem neuen Roman die Thematik der Kindesentführung vor den Augen der Eltern aufgegriffen. Es geht jedoch nicht nur um den Zeitpunkt der Entführung, sondern auch um den Zeitpunkt Jahre später, als plötzlich ein fremdes Mädchen auftaucht und behauptet eben diese verschwundene Tochter zu sein. Die Geschichte spielt also abwechselt in der Gegenwart sowie in der Vergangenheit.Der Teil der in Mexiko zur Zeit der Entführung spielt ist großartig geschrieben und fesselt einen wirklich. Langsam entwickelt sich das Drama um das Verschwinden der kleinen Tochter, und man liest gebannt um zu verstehen wie es dazu kommen konnte.Der andere Teil der Geschichte jedoch, jener der in der Gegenwart spielt, ist stellenweise mehr als plump. Die einzelnen Charaktere sind mehr als nur überzogen dargestellt und wirken dadurch konstruiert und unglaubwürdig. Die Geschichte an sich ist auch oft mehr als fragwürdig.Bis es endlich zum erlösenden Ende kommt, muss der Leser sich mit duzenden langweiligen und unwichtigen Szenen abspeisen lassen. Das Finale wird dann auf scheinbar wenigen Seiten schnell abgefertigt. Dass nun endlich Spannung aufkommt sei nur am Rande erwähnt – zu diesem Zeitpunkt kann nicht mal diese das Buch noch retten. Ich muss zugeben ich bin etwas enttäuscht. Die Story gibt wahnsinnig viel her, gleichzeitig handelt es sich um ein hochemotionales Thema bei dem man nicht viel tun muss um die Leser zu fesseln. Trotzdem ist es Joy Fielding diesmal nicht gelungen dies zu tun. So gut die Geschichte in Mexiko beschrieben wurde, so schlecht und unglaubwürdig ist jene die in der Gegenwart spielt.

    Mehr
  • Spannend und hervorragend konstruiert

    Die Schwester

    santina

    21. January 2017 um 00:09

    Inhalt Caroline und Hunter Shipley sind in Mexiko, um ihren 10. Hochzeitstag zu feiern. Während die beiden beim Abendessen sind, wird aus ihrer Suite die zweijährige Tochter Samantha entführt.15 Jahre später, die Ehe ist mittlerweile zerbrochen, Caroline von der Presse als Rabenmutter abgestempelt, die ältere Tochter Michelle wegen Alkoholmissbrauch verurteilt, meldet sich telefonisch eine junge Frau, die der Meinung ist, die entführte Samantha zu sein. Meine Gedanken zum Hörbuch Ein kleines Mädchen, das aus dem Hotelzimmer verschwindet, während die Eltern feiern. Das hat mich auf den ersten Blick an den Fall von Madeleine (Maddie) McCann erinnert, die 2007 aus der Ferienwohnung ihrer Eltern in Portugal verschwand. Und tatsächlich hat sich Joy Fielding von diesen Geschehnissen für ihr neuestes Werk inspirieren lassen. Doch sie hat den Fall nicht recherchiert, sondern hat ihn lediglich als Grundlage für ihren Plot herangezogen.Der Leser erlebt das Verschwinden und alles, was in den folgenden 15 Jahren passiert, aus der Sicht der Mutter Caroline Shipley. Die junge Frau hat sich von ihrem Mann überreden lassen, die Kinder im Zimmer alleine zu lassen, was sie sich nie verziehen hat. Sie wurde von der Presse an jedem Jahrestag aufs Neue daran erinnert, ihre Ehe ist gescheitert, das Verhältnis zu Ex-Mann und Tochter ist gestört, sie hat mehr als einmal ihren Job verloren, nachdem Eltern Sturm gegen sie gelaufen sind, ihre Freunde haben sich abgewendet und auf ihre Mutter und ihren Bruder kann sie auch nicht bauen. Es grenzt schon an ein Wunder, dass Caroline nicht an ihrem Leben zerbrochen ist.Die Geschichte spielt zu einem Großteil in der Gegenwart, aber durch Rückblicke auf die Ereignisse vor 15, aber auch vor 10 und 5 Jahren erhält der Leser / Hörer nach und nach einen umfassenden Überblick. Was geschehen ist, ist von Anfang an klar und wenn man bedenkt, dass die Autorin die Zeit vom ersten Anruf des Mädchens bis zum Ergebnis des DNA-Tests über viele Seiten bzw. Stunden zieht, könnte man meinen, dass das Buch / Hörbuch Längen haben müsste. Aber das ist nicht der Fall. Joy Fielding schafft es, die Spannung ständig auf einem hohen Niveau zu halten.Mir hat die Figur der Caroline gut gefallen. Sie wirkt immer so, als ob sie am Rande eines Zusammenbruchs steht und doch gibt sie nie auf. Manchmal hätte ich sie am liebsten geschüttelt, weil ich nicht verstanden habe, wie man sich alles, was sie erlebt, gefallen lassen kann und sehr oft hätte ich mir gewünscht, dass Caroline allen einmal die Meinung sagt, doch sie ist immer darauf bedacht, alles in Ruhe auszutragen. Doch – Achtung, Spoiler, am Ende rechnet Caroline mit allen ab und das hat sogar mir als Hörer richtig gut getan.Die Auflösung des Falles ist nicht unbedingt unvorhersehbar, während des Lesens habe ich mir schon Gedanken über einzelne Personen gemacht und darüber nachgedacht, ob sie etwas mit dem Fall zu tun haben könnten, dennoch ist sie überraschend. Am Ende des Hörbuches lässt die Autorin noch eine Besonderheit einfließen, sie wiederholt ein Kapitel vom Anfang, allerdings aus der Sicht der anderen Personen, die an dem Abend, an dem Samantha entführt wurde, im Hotelrestaurant saßen.Ich habe mich schon früh für Thriller interessiert, ich meine, dass ich mit ca. 13 Jahren mein Faible für Mord und Totschlag und menschliche Abgründe entdeckt habe. Meine Favoriten damals waren ganz klar Stephen King und Joy Fielding. Doch seit einigen Jahren habe ich von beiden kein Buch mehr gelesen. Daher kann ich nun nicht beurteilen, ob sich der Schreibstil von Joy Fielding im Laufer der Jahre verändert hat, aber ich habe einen wesentlichen Unterschied zu früher festgestellt: diese Geschichte ist weniger ein Thriller als viel mehr eine Familientragödie.Das Hörbuch empfand ich als sehr emotional, wohl, weil ich es aus Sicht einer Mutter gesehen habe. Es ist spannend und hervorragend konstruiert. Auch die Sprecherin Petra Schmidt-Schaller darf ich hervorheben, sie hat das Buch brilliant umgesetzt.Ich vergebe fünf von fünf Sterne. 

    Mehr
  • Baut auf dem Fall Maddie auf....

    Die Schwester

    Kleine1984

    13. September 2016 um 19:55

    Ich denke, allen ist der Fall Maddie aus den Medien bekannt (falls nicht: sieh Wikipedia-Auszug unten). Genau auf diesem Szenario baut nun Joy Fielding ihren neuen Thriller auf. Die kleine Samantha verschwindet aus einem Hotelzimmer in Mexiko, während die Eltern im Restaurant gemeinsam mit Freunden essen. Die Erzählzeit springt zwischen der Vergangenheit, wo das Kind verschwand und der Gegenwart 15 Jahre später hin und her. Denn 15 Jahre später meldet sich ein Mädchen bei der Mutter und behauptet ihre Tochter zu sein.Es war schon fesselnd erzählt, denn man möchte natürlich erfahren, wie dies A überhaupt passieren konnte und ob B das fremde Mädchen tatsächlich Samantha ist. Gegen Ende wird es nochmal richtig spannend, denn dann geht es darum, den Fall aufzuklären...Also fesselnd war es auf jeden Fall, der super spannende Psychothriller, den man von Joy erwarten würde, erhält man allerdings nicht.Auszug aus Wikipedia:"Das britische Mädchen Madeleine Beth McCann, genannt Maddie (* 12. Mai 2003 in Leicester), verschwand am 3. Mai 2007 aus ihrer Ferienwohnung in Praia da Luz (Portugal) und wird seitdem vermisst. Der Fall wurde durch die Suchaktivitäten ihrer Eltern Gerald und Kate McCann, beide Ärzte, und das anhaltende Medienecho weltweit bekannt. Am Abend des 3. Mai 2007 aßen die Eltern mit drei befreundeten Paaren und einer begleitenden Mutter in einem Restaurant in ihrer Ferienanlage. Die vier Paare hatten die Reise zusammen organisiert und hatten alle junge Kinder, die in den von den Familien genutzten Ferienwohnungen schliefen. Nach den Aussagen der Paare sah je ein Elternteil abwechselnd jede halbe Stunde nach den Kindern. Das vierte Paar beteiligte sich nicht daran, weil es ein Babyphone verwendete, um etwaige Geräusche von ihren Kindern wahrzunehmen. Die Kinder der McCanns und eines weiteren der Paare befanden sich in benachbarten Wohnungen in einem Eckgebäude der Anlage rund 50 Meter vom Restaurant entfernt."

    Mehr
  • Ich bin begeistert!

    Die Schwester

    mordsbuch

    23. August 2016 um 14:24

    HörbuchinfoDie Schwester - Joy FieldingAudio CD - ISBN-13: 978-3844521382 - Verlag: der HörverlagErschienen: 11. Juli 2016 - Spieldauer: 9 Stunden 39 MinutenEUR 16,99KurzbeschreibungCaroline Shipley ist voller Vorfreude, denn ihr Mann Hunter hat sie zur Feier ihres zehnjährigen Hochzeitstages in ein Luxushotel in Mexiko eingeladen. Gemeinsam mit ihren beiden kleinen Töchtern beziehen sie ihre komfortable Suite. Doch was als paradiesischer Aufenthalt geplant war, wandelt sich zum tiefen Trauma in Carolines Leben: Eines Abends wird die zweijährige Samantha entführt. Caroline zerbricht beinahe an dem Verlust und muss sich den Verdächtigungen der Presse stellen, an der Entführung beteiligt gewesen zu sein. Die Jahre vergehen, bis sie eines Tages den Anruf einer mysteriösen jungen Frau erhält, die behauptet, ihre verlorene Tochter zu sein. Und bald wird Caroline die schockierende Wahrheit darüber offenbart, was wirklich in jener Nacht in Mexiko geschah …BewertungIch habe mich sehr auf das neue Buch „Die Schwester“ von Joy Fielding gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht.Ihr ist ein super spannendes Buch mit einer tollen Story gelungen. Es erinnert ein bisschen an einen bekannten Vermisstenfall aus England. Möchte dazu aber nicht zu viel verraten, lest es einfach selbst. Ihren Schreibstil bleibt Joy Fielding treu. Sie baut die Spannung gekonnt auf und legt viele falsche Fährten, so das für jede Menge Abwechslung gesorgt ist.Erzählt wird aus zwei Zeitebenen, Gegenwart und Vergangenheit und bis zum Ende bleibt vieles ein Rätsel. Die Charakter sind gut gewählt, sie sind authentisch und total unterschiedlich, passen alle perfekt in die Geschichte. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch der Autorin.Gelesen wird das Hörbuch von Petra Schmidt-Schaller. Mit ihrer Stimme macht sie das Hörbuch perfekt. Fazit: Ich bin begeistert! Ich gebe dem Hörbuch eine ganz klare Empfehlung.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks