Joyce Carol Oates Über Boxen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über Boxen“ von Joyce Carol Oates

«Außer Boxen ist alles so langweilig.» (Mike Tyson)<br>Dieser Essay entstand während der Arbeit an einem Roman über die McCarthy-Ära, als die großen Boxer der fünfziger Jahre gefeierte Stars waren. Der Aufstieg der Schwarzen und der Einwanderer aus den Ghettos vollzog sich im Ring, "Boxen wurde Amerikas tragisches Theater", ein getreues Abbild seiner Gesellschaft und für Joyce Carol Oates zugleich eine Metapher der menschlichen Existenz, des Überlebenswillens im Kampf.<br>«Boxen hat grundsätzlich nichts Spielerisches, nichts Helles, nichts Gefälliges an sich. In seinen intensivsten Momenten ist es ein so ungebrochenes und so machtvolles Bild des Lebens - seiner Schönheit, seiner Verletzlichkeit und Verzweiflung, seines unberechenbaren und oft selbstzerstörerischen Muts - , dass es das Leben selbst ist und kaum ein bloßer Sport...»
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen