Joyce Lamb True Colors

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "True Colors" von Joyce Lamb

    True Colors

    Claudias-Buecherregal

    12. March 2011 um 20:03

    Alex(andra) Trudeau, Fotojournalistin, und John Logan, Polizist, kennen sich bereits seit über 2 Jahren. Sie verbindet eine Freundschaft, aber beide begehren sich, ohne dass sich bisher etwas zwischen ihnen ergeben hat. Bei Alex entwickelt sich eine paranormale Fähigkeit, sie wird empathisch. Durch Körperkontakt erhält sie eine Vision in der sie ein traumatisches Erlebnis der anderen Person nicht nur sieht, sondern miterlebt. Das bringt sie ziemlich durcheinander und macht ihre aufkeimende Beziehung zu Logan schwieriger, denn er hütet ein Geheimnis und fürchtet, dass Alex es durch ihre Empathie erfahren könnte. Indes wird Logan von seiner Vergangenheit eingeholt, was dazu führt, dass Alex sich einem Serienkiller gegenüber sieht. Joyes Lamb hat eine Trilogie erschaffen, die es bisher nur im englischen Original gibt. Sie besteht aus den drei Bänden: True Vision, True Colors und True Calling/True Shot. In jedem Band geht es um eine Frau, die eine übernatürliche Fähigkeit entwickelt. Im ersten Band war es Charlie, Alex' Schwester und im zweiten Band ist es Alex selbst. Die Protagonistin des dritten Bands, welches bisher noch nicht erschienen ist, ist mir unbekannt. Der Roman wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Mal aus der Sicht von Alex, ihrem Freund Logan oder aber auch aus der Sicht des Täters. Der Leser erhält dadurch sehr viele Informationen und ihm werden die Gedanken der jeweiligen Person offen gelegt. Des Weiteren nimmt sich die Autorin genug Zeit um allen Charakteren ein rundes Gesamtbild zu verleihen. So erfährt der Leser vieles aus der Vergangenheit, was erklärt, warum die Personen handeln, wie sie eben handeln, warum Logan Angst hat, dass Alex ihre Empathie bei ihm anwendet oder warum ein Mann zum Killer wurde. Joyce Lamb präsentiert die Charaktere glaubhaft und zwar im gesamten Buch. Alle Gefühle wie Liebe, Leidenschaft, Angst, Verwirrtheit, Verletzlichkeit, werden überzeugend dargeboten. So ist es nachvollziehbar, dass Alex wegen ihrer neuen Fähigkeit verwirrt ist, Logan hingegen dem Ganzen sehr skeptisch gegenüber, da er als Polizist eher realitätsbezogen ist und dort Paranormales keinen Platz findet. Die Beziehung zwischen Alex und Logan ist gut fundiert. Die beiden kennen sich bereits seit 2 Jahren und die ganze Zeit schlummert im Verborgenen bereits Anziehung und Leidenschaft. Diese ist auch von Anfang an dem Roman zu entnehmen. Das Verhalten der beiden ist schlüssig und geprägt von Liebe, Verlangen, aber auch Angst abgewiesen zu werden. Joyce Lamb vermag es sehr gut die Gefühle glaubhaft aufzuschreiben, ohne ins kitschige abzudriften. Des Weiteren hat sie generell einen tollen, flüssigen Schreibstil und ist in der Lage die erotischen Szenen, die immer wieder zwischen den Beiden auftauchen, toll zu beschreiben ohne dass es billig oder niveaulos erscheint. Fazit: Das Buch lohnt sich definitiv für Leser, die gerne eine Mischung aus Spannung und leidenschaftlicher Liebe mögen. * Taschenbuch: 384 Seiten * Verlag: Berkley; Auflage: Original (4. Januar 2011) * Sprache: Englisch (bisher nicht auf Deutsch erschienen) * ISBN-10: 9780425240359 * ISBN-13: 978-0425240359

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks