Joyce Meyer The Love Revolution

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Love Revolution“ von Joyce Meyer

"Es ist Zeit für eine neue Revolution, die größte Revolution überhaupt", so Joyce Meyer. "Wir brauchen keine politischen, wirtschaftlichen oder technischen Revolutionen mehr. Wir brauchen eine Revolution der Liebe". Für sich selbst zu leben, macht nicht glücklich und zufrieden. Erst wer sich an andere verschenkt, wir empfangen - und zwar nicht nur das, was er gegeben hat, sondern weit darüber hinaus. Joyce Meyer zeigt in The Love Revolution eine neue Lebensweise auf, die Sie und Ihre Welt durch echte Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft verändern wird. In diesem Handbuch für Revolutionäre kommen auch bekannte Gastautoren zu Wort: Darlene Zschech von Hillsong, Martin Smith von Delirious? sowie die Pastoren Paul Scanlon, Tommy Barnett und John Maxwell.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Love Revolution" von Joyce Meyer

    The Love Revolution
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. February 2011 um 13:12

    Ich fand das Buch sehr gut, auch wenn es mich an einigen Stellen doch sehr betroffen gemacht hat. Der Titel ist Programm und ein ganz typisches Werk von Joyce Meyer.