Ju-Yeon Rhim Ami Queen of Hearts. Bd.2

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ami Queen of Hearts. Bd.2“ von Ju-Yeon Rhim

Wie ergeht es wohl einem etwas naiven Teenager, der plötzlich die First Lady von Korea spielen muss, weil die Mutter nicht mehr lebt und der Vater aber nun mal Präsident des Landes wird? Als sei das nicht genug, muss sich Ami Won, der genau das widerfährt, dazu noch mit einer durchtriebenen Tante herumplagen, die versucht, Intrigen gegen ihre Nichte zu spinnen. Wenigstens hat Ami noch den geheimnisvollen Fahrenheit, der sie beschützt. Als Ami sich auch noch in einen Star verknallt, wird alles noch komplizierter…

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ami Queen of Hearts. Bd.2" von Ju-Yeon Rhim

    Ami Queen of Hearts. Bd.2
    Dubhe

    Dubhe

    17. May 2012 um 16:42

    Ami soll die First Lady von Süd-Korea werden, anstelle ihrer verstorbenen Mutter. Doch da spielen Amis böse Tante und deren Tochter nicht mit, die schon von Anfang an Ami niedergemacht und schikaniert haben. Und dann wäre da noch der Neue Mo-Hyun, der plötzlich ihre Freundschaft sucht. Was genau will er von ihr? . Das Abenteuer um Ami und ihre Freunde geht weiter. Der Zeichenstil ist zwar nicht so schön, aber das ist Geschmackssache. Ansonsten könnte ich nichts an dieser Reihe aussetzen. Was die Autorin auch noch sehr gut geamcht hat, ist, dass sie nie zu viel verrät und erfährt Sachen wirklich erst im letzten Augenblick. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

    Mehr