Juan Gómez-Jurado Der Gottes-Spion

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(7)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Gottes-Spion“ von Juan Gómez-Jurado

Trauer im Vatikan. Drei Leichen in Purpur. Ein Mörder geht um im Herzen der Kirche. Der Papst ist gestorben, und in Rom treffen Kardinäle aus aller Welt zur Wahl des Nachfolgers ein. Doch dann werden nacheinander vier Kirchenfürsten auf unmenschliche Weise abgeschlachtet. Die Tat eines Geisteskranken? Oder will jemand das Konklave beeinflussen? Aber wer? Italiens Top-Profilerin Paola Dicanti wird eingeschaltet. Und auch ein Priester mit CIA-Vergangenheit macht sich auf die Jagd nach dem Mörder.

Ein rasanter Thriller im Herzen der katholischen Kirche. Spannend bis zum Schluss.

— c_osterburg

Stöbern in Krimi & Thriller

Wahrheit gegen Wahrheit

Tolle Geschichte, nur leider ohne Thrillerfeeling

Lealein1906

Schlüssel 17

Ein solider Auftakt, allerdings konnte mich der Fall noch nicht so richtig mitnehmen. Chraktere toll herausgearbeitet.

Carina_S

Zeckenbiss

Ihr bisher schlechtestes Werk mit einem schnell hingefuschten Ende! Thiesler versucht scheinbar einen neuen Weg - leider sehr enttäuschend!

Ashimaus

Spreewaldrache

Familienfehde und tödliche Affären im Spreewald

Bibliomarie

Das Jesus-Experiment

Faszinierendes und spannendes Thema

KerstinMC

Woman in Cabin 10

Spannend. Besonders gut haben mir die Suchmeldungen gefallen, die Vorwegnehmen, was noch passieren wird.

Kleine1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Juan Gómez-Jurado – Der Gottes-Spion

    Der Gottes-Spion

    c_osterburg

    11. December 2016 um 18:16

    Papst Johannes Paul II. ist verstorben. Unmittelbar vor dem Konklave wird in einer römischen Kirche ein ermordeter Kardinal aufgefunden – entsetzlich verstümmelt. Inspektorin Paola Dicanti, promovierte Psychiaterin und beste Profilerin der Mordkommission UACV, wird auf den Fall angesetzt und erhält dabei Unterstützung von der Vatikan-Polizei sowie Anthony Fowler, Priester und Ex-Offizier des Geheimdienstes der US-Luftwaffe, ein Mann, dem frühere Erlebnisse schwer auf der Seele lasten. Der Vatikan will keinerlei Aufsehen erregen und die Morde vertuschen, daher stehen den Ermittlern nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Und die Zeit drängt. Denn schon eröffnen die vatikanischen Kollegen, dass bereits am Tag zuvor ein anderer Kardinal nach dem selben Ritual ermordet wurde. Die Person des Täters ist schnell identifiziert, denn Pater Fowler kennt den Mörder von früher – Viktor Karoski, ein pädophiler Priester, dessen Therapie damals völlig aus dem Ruder lief. Gerissen, intelligent, kaltblütig. Und dann gerät Vize-Inspektor Maurizio Pontiero unversehens in die Hände von Karoski ... Ein rasanter Thriller im Herzen der katholischen Kirche, bei dem die Vergangenheit der Protagonisten und der Geheimorganisationen, denen sie angehör(t)en, eine immer bedeutsamere Rolle spielen. Spannend bis zum Schluss.

    Mehr
  • Bekanntes Umfeld, aber doch anders

    Der Gottes-Spion

    marcusboelt

    20. December 2013 um 18:21

    "Der Papst ist tot und im Vatikan treffen die Kardinäle zum Konklave ein. Ein Wahnsinniger schlachtet nach und nach die Kardinäle ab, die Polizei von Rom muss zusammen mit dem Vatikan die Ermittlungen unauffällig durchführen. Nichts darf an die Öffentlichkeit gelangen. Der Mörder, so stellt sich heraus, ist ein Priester mit CIA-Vergangenheit. Und er weilt mitten unter den Gläubigen in der Stadt. Und er begegnet den Ermittlern ständig, ohne dass er erkannt wird. Er beginnt mit den Ermittlern zu spielen…" Auch wenn das Umfeld des Buches erst nach Illuminati klingt ist es doch ein ganz anderer Thriller. Ausser den toten Papst und Morde an Kardinälen hat Der Gottesspion mit der Geschichte in Illuminati nichts gemeinsam. Hier geht es um die Ermittlungsarbeit der italienischen Polizei und des Vatikans, zwischenmenschlichen Problemen und Zuständigkeiten zwischen den beiden Polizeiorganisationen. Auch der Mörder wird intensiv beschrieben. Wer er ist, seine Vergangenheit, wie er wurde, was er ist. Juan Gómez-Jurado hat hier einen spannenden, intensiven Thriller geschrieben, den ich absolut empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gottes-Spion" von Juan Gómez-Jurado

    Der Gottes-Spion

    Penelope1

    20. July 2011 um 11:10

    Als Papst Joh. Paul II. stirbt, reisen aus aller Welt 115 Kardinäle in die Vatikanstadt, um den neuen Papst zu wählen. Doch nicht alle Kardinäle können zur Wahl schreiten - sie werden ermordet, grausam zugerichtet von einem Serienmörder. So scheint es zumindest, oder wer sonst könnte ein Interesse daran haben, diese Kirchenfürsten hinzurichten? Was steckt dahinter - eine "Bestrafung" für unsittliche Taten oder die Beeinflussung der Konklave? Eine schwierige Aufgabe für die engagierte und hochqualifizierte Profilerin Paola Dicanti und ihr Team, zu dem auch ein geheimnisumwitterter Priester gehört. ****** Ein spannender Thriller rund um die Papstwahl, die in Rom stattfinden soll, um den Nachfolger für den verstorbenen Papst zu finden. Doch es geht um mehr - selbst das umstrittene und nicht gern angesprochene Thema Kindesmissbrauch durch Geistliche wird nicht nur angesprochen, sondern zu einem Hauptthema dieser Geschichte. Der Täter ist mehr oder weniger von Anfang an bekannt, doch die Hintergründe werden erst im Laufe des Buches Stück für Stück aufgeklärt, anhand von Auszügen der Therapiesitzungen und Rückblicken in die Vergangenheit von Täter und anderen Beteiligten. Dies lockert das Geschehen auf, lässt keine Langeweile aufkommen und trägt nicht zuletzt zur Auflösung des Falles bei. Juan Gomez-Jurado gelingt es, den Leser zu fesseln und die Spannung aufrecht zu erhalten, auch wenn mir die teilweise sehr grausigen Morddetails schon fast zuviel waren. Die Charaktere der Beteiligten werden nicht allzu tiefgründig dargestellt, sodass es immer wieder zu Überraschungen bezüglich ihrer Vorgehensweisen kommt. Die Kapitel sind kurz gehalten und tragen durch ihren jeweilig detaillierten Ort- und Zeittitel dazu bei, dass man den Überblick behält und sich vor dem Weiterlesen gedanklich an den jeweiligen Ort und die Situation versetzen kann. Für mich ein gelungener und spannender Thriller vor dem Hintergrund der Papstwahl, der auch vor dem Thema Kindesmissbrauch durch Geistliche nicht halt macht und somit zum Nachdenken anregt. Interessant fand ich, einiges über die Abläufe innerhalb des Vatikans kennenzulernen, zumal der Autor zu Beginnn des Buches gesondert darauf hinweist, dass die Beschreibung der Abläufe stark der Realität entsprechen und, obwohl die Geschichte zwar ein reine Fiktion ist, fast alle Figuren auf realen Personen basieren. Ein Personenverzeichnis und eine Karte der Vatikanstadt runden das Gesamtbild ab. Absolut empfehlenswert !

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gottes-Spion" von Juan Gómez-Jurado

    Der Gottes-Spion

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. December 2007 um 18:15

    Absolut Top, aber nix für zartbesaitete. Habe ich in einem Rutsch durchgelesen.Action in und um den Vatikan.Die Klischees tun der Spannung keinen Abbruch,so entsetzt ist man zum Schluss!

  • Rezension zu "Der Gottes-Spion" von Juan Gómez-Jurado

    Der Gottes-Spion

    Marion

    27. January 2007 um 12:50

    Etwas für Thrillerfans. Liest sich am Anfang etwas zäh, wird dann aber flüssiger.
    Die altbekannte Geschichte über Serienmord, Profiler und Psychopathen, aber ganz nett in einen ausnahmsweise mal schlüssigen Plot eingearbeitet.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks