Juan Manuel de Prada Mösenbetrachtungen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Mösenbetrachtungen“ von Juan Manuel de Prada

Der Skandalbestseller aus Spanien Juan Manuel de Prada wirft einen ungenierten Blick auf das weibliche Geschlecht. Humorvoll, voll unbändiger Neugier und ohne jedes Schamgefühl schwelgt er in den geheimnisvollsten Körperregionen der Frauen. Dabei entfaltet er ein sinnliches Bild von diesem delikaten und betörenden Reich der Erotik. Jenseits aller Tabus. Mit „Mösenbetrachtungen“ sprengt de Prada die Konventionen erotischer Literatur und erschafft eine neue, radikal poetische Spielart des Genres. • Dieses Buch ist eine literarische Huldigung des weiblichen Körpers • Der Autor wurde mit den drei bedeutendsten spanischen Literaturpreisen ausgezeichnet • Mit einem exklusiven Vorwort des Autors

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mösenbetrachtungen" von Juan Manuel de Prada

    Mösenbetrachtungen
    Easy

    Easy

    22. April 2009 um 18:00

    Juan Manuel de Prada wirft einen ungenierten Blick auf das weibliche Geschlecht. Humorvoll , voll unbändiger Neugier und ohne jedes Schamgefühl schwelgt er in den geheimnisvollsten Körperregionen der Frauen. Dabei entfaltet er jenseits aller Tabus ein sinnliches Bild von diesem delikaten und betrenden Reich der Erotik.