Juan R. Biedman Das Erbe des Inquisitors

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Erbe des Inquisitors“ von Juan R. Biedman

Eine geheime Schrift, eine skrupellose Bruderschaft und eine atemlose Jagd nach dem „Manuskript Gottes“<br>Nach dem Tod seines Onkels, des mächtigen Kardinal Hespero Tertulli, soll sein Neffe Alvaro sich auf die Suche nach einer geheimnisvollen Schrift machen: dem „Manuskript Gottes“. Ein gefährliches Unterfangen, denn geriete das Werk in die Hände des Geheimbundes der „Santa Alianza“, hätte dies katastrophale Auswirkungen für die Welt. Doch als Alvaro in Sevilla ankommt, stürmt und regnet es ohne Unterlass, seine Mission scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Und bald schon zeigt sich, dass die Santa Alianza selbst vor kaltblütigem Mord nicht zurückschreckt, um in Besitz des „Manuskript Gottes“ zu gelangen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Erbe des Inquisitors" von Juan R. Biedman

    Das Erbe des Inquisitors
    blueknight

    blueknight

    01. July 2010 um 19:12

    Der Roman handelt von einem "Manuskript Gottes" ein Buch, daß in den falschen Händen katastrophale Folgen für die Menschheit hätte. Dem Titelhelden Tertulli, Neffe des verstorbenen Kardinal Tertulli, bleiben nur 6 Tage Zeit, um 5 geheimnissvolle Koffer bei 5 verschiedenen Personen zu finden, damit das Ritual zur Weitergabe des "Manuskript Gottes" erfüllt werden kann. Doch scheint es, als ob die "Heilige Allianz", ein Geheimbund im Vatikan , der das Buch ebenfalls für sich erobern will, immer einen Schritt voraus ist. Mord und Todschlag ist an der Tagesordnung und es sterben Menschen wie Fliegen - wobei der Roman offen läßt, wer für diese Morde verantwortlich ist. Letztendlich erfüllt sich das Ritual und das Buch gelangt in die Hände des neuen Hüters. Obwohl ich den Roman doch recht flott gelesen habe war er mir doch sehr undurchsichtig und sehr konfus. Ich habe schon bessere Bücher gelesen, die das Thema Geheimbund im Vatikan zum Thema hatten. Sicherlich nicht schlecht, aber nicht mein Fall.

    Mehr