Judah Smith JESUS IST

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „JESUS IST“ von Judah Smith

Jesus ist ________. Wie würdest du den Satz zu Ende bringen? Der Satz hat ein Subjekt und ein Prädikat, aber wie geht er weiter? Deine Antwort könnte Aufschluss darüber geben, wie du zu dem wirst, wozu du geschaffen wurdest. In diesem Buch füllt Judah Smith die Satzlücke mit immer neuen Eigenschaften Jesu und offenbart dadurch sein Wesen. Mit seinem freundschaftlichen Schreibstil erläutert er dem modernen Menschen die Bedeutung der Botschaft Christi. Dieses Buch richtet sich an Menschen, die ihren Weg als Christ gerade erst begonnen haben oder schon ein Leben lang dabei sind. Und es ist auch für all die geschrieben, die einfach nur neugierig sind. Judah Smith zeigt uns, dass Jesus anders ist, als er in vielen düsteren Gemälden und Liedern dargestellt wird. Mit Leidenschaft, Humor und Überzeugung zeigt er uns, dass Jesus das Leben ist. Jesus ist Gnade. Jesus ist dein Freund. Jesus ist: das Menschsein neu entdecken.

Wer ist Jesus für dich? Und wie gehst du mit dem Thema Jesus um? Sei nicht festgefahren und bilde dir deine Meinung.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jesus

    JESUS IST
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    16. March 2016 um 18:40

    Meine Meinung zum Buch: Jesus ist ___. Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt beantworte ich euch gerne auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten:Wer ist Jesus? Was ist Jesus? Nimmst du Jesus wahr? Wie nimmst du Jesus wahr?  Diese Fragen will das Buch mit dem Leser gemeinsam lösen und antworten finden.  Wie fand ich das gelesene Buch? Ich hab das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen, was bedeutet dass ich es wirklich toll gefunden habe. Vor allem weil der Autor auch ehrlich schreibt, wie er das mit Jesus denkt. Er verschweigt nicht, dass er selbst Probleme mit manchen Punkten hat und wie er damit umgeht, dennoch betont er, dass eben Gnade wichtig ist. Man kann sich den Himmel nicht verdienen, man kann ihn nicht erzwingen, man kann nur erkennen, dass man Jesus dazu braucht und mit und in Jesus kann man Sündfrei vor Gott stehen, denn Gott sieht, wenn man sich selbst in Jesus befindet, nur Jesus.  Auch fand ich es super, wie Judah auf Sünde und Sünder reagiert. Ein wertvolles Zitat aus dem Buch: Die Pharisäer waren Eiferer für das Gesetz - Im Namen des Hasses auf die Sünde hassten sie am Ende die Sünder. Es ist toll, dass Judah nicht die Sünde hochhält sondern klar macht, mach den Menschen klar, dass Jesus sie lieb hat.  Die verschiedenen Punkte im Buch wirken lebensnah, und regen nicht nur zum nachgrübeln sondern auch zum schmunzeln, zum staunen und zum erkennen ein. Es wird einfach gemacht etwas zu erkennen, was man lange Zeit, in diesem Fall ich, nicht erkennen konnte oder gar verstehen konnte. Weniger gut hat mir das Ende gefallen, denn es kam zu abrupt, zu unvorbereitet, ich hätte Judah noch länger lesen können, ohne mich zu langweilen. Es ist klar ein Sachbuch, aber doch mit Leben in sich, denn der Autor schreibt so, als würde man bei ihm im Wohnzimmer sitzen. Fazit: Ein Thema das es wert ist beachtet zu werden, und dabei zu erkennen, wo stehe ich denn selbst? Sterne: Ich gebe fünf.

    Mehr