Jude Deveraux Days of Gold

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Days of Gold“ von Jude Deveraux

When the young heiress Edilean Talbot turns up at her uncle's castle in Scotland, she may easily win over the members of the local clans with her great beauty and charm, but Laird Angus McTern is not so easily impressed. However, when Edilean's inheritance is stolen from her, Angus swallows his pride and sets off to recapture the pilfered gold. What he doesn't realise is that one of the trunks on the wagon actually contains Edilean, and he finds himself accused of kidnapping and theft. To avoid prosecution, the two of them board a ship to America and, during the course of the voyage, fall in love. But when they do arrive in the new country, Edilean is forced to return home by her fortune-hunting fiancé and the two lovers must endure a long separation. In the end, Edilean and Angus overcome every obstacle standing in their way, and they can finally begin their life together. (Quelle:'E-Buch Text/07.07.2011')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Kombination von Wiederholungen

    Days of Gold

    sKnaerzle

    Alles was ich an Jude Deveraux schätze, ist auch hier vorhanden, die tatkräftigen Heldinnen, die Übertreibungen, der non-chalante Umgang mit der Realität, das Lächeln beim Lesen, das sich manchmal zum Lachen steigert. Leider ist auch das, was mich an Jude Deveraux nervt, wieder vorhanden. Ich meine die amerikanische Idelogie, dass jeder es schaffen kann, vorzugsweise eine Firma gründen. Könnte man Erfolg im Leben nicht einmal anders definieren? Dazu kommt aber, dass die Teile der Handlung nur sehr locker verbunden sind. Im ersten Teil verlieben sich die betrogene Erbin und der arme schottische Clanführer ineinander. Nach vielen Intrigen und Kämpfen landen sie in den englischen Kolonien in Amerika und müssen sich trennen. Im zweiten Teil ist der Soldat Späher in einem Fort und muss gegen einen intiganten Vorgesetzen, eine nymphomane Offizierstochter und französische Waldläufer kämpfen. Im dritten Teil kriegen sich dann alle Paare. Dabei könnte man den zweiten Teil auch weglassen, ohne dass man in der übrigen Handlung viel ändern müsste. Und der dritte Teil ist nichts als eine langwierige Hinauszögerung des Happy Ends. Und dann konnte sich die Autorin nicht entscheiden, wie der Roman enden soll. Eigentlich ist das Paar auf dem Rückweg nach Schottland, will aber lieber in Amerika bleiben und muss die Stadt Ediliean gründen, wo ja noch weitere Romane spielen. Aber die Geschichte von der Stadtgründung wird nicht erzählt.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks