Judith Allert

 4.5 Sterne bei 207 Bewertungen
Autorenbild von Judith Allert (©)

Lebenslauf von Judith Allert

Judith Allert wurde 1982 in Lichtenfels geboren. Seit sie alle Buchstaben kennt, ist sie eine Leseratte und hat deshalb lange davon geträumt, selbst Kinderbuchautorin zu werden. Nach dem Abitur studierte sie Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Linguistik und Soziologie in Bayreuth. Während dieser Zeit erschienen auch ihre ersten Veröffentlichungen. Jetzt lebt Judith Allert als freie Autorin mit ihrem Mann, Hunden, Katzen, Pferden, Hühnern und Wollschweinherren auf einem Bauernhof in der lauschigen oberfränkischen Pampa. Dort spaziert sie gerne durchs Grüne, bepflanzt und beerntet ihren Gemüsegarten und denkt sich dabei neue Geschichten aus. Wie zum Beispiel die Abenteuer von "Paula und Lou". Der erste Band der Reihe , "Wirbel in der Sternstraße", ist 2014 für den Deutsch-französischen Jugendliteraturpreis nominiert worden.

Neue Bücher

Fräulein Neugierig

Erscheint am 15.07.2020 als Hardcover bei Magellan.

Der große Käpt'n Knurps

Erscheint am 20.07.2020 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Tiger im Gepäck

Neu erschienen am 19.06.2020 als Hardcover bei Ravensburger Verlag GmbH.

Die wilde Baumhausschule, Band 4: Eine Klasse im Schoki-Fieber

Erscheint am 31.07.2020 als Hardcover bei Ravensburger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Judith Allert

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Judith Allert

Neu

Rezension zu "Die wilde Baumhausschule, Band 2: Ein bärenstarker Rettungsplan" von Judith Allert

Panda oder Schule?
Tanzmausvor 4 Monaten

Im Zoo ist ein neues Tier eingetroffen. Ein Pandabär muss jetzt von Greta und ihren Eltern versorgt werden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Pandabär verweigert jegliches Futter. Aber die Kinder der Baumhausschule können sich nicht drum kümmern. Sie müssen sich auf einen schweren Test vorbereiten, damit sie weiterhin in der Baumhausschule bleiben können und diese nicht geschlossen wird.

Als sich dann auch noch Lina seltsam verhält, muss Greta sich entscheiden. Schule? Pandabär? Lina? Oder alles zusammen?


Im zweiten Band der wilden Baumhausschule gibt es ein Wiedersehen mit Greta und ihren neuen Freunden. Gleich zu Beginn der Geschichte geht es schon hoch her. Ein neues Tier kommt im Zoo an und zeitgleich erfahren die Schüler, dass sie nur in der Baumhausschule bleiben dürfen, wenn sie einen schweren Test bestehen.


Man merkt den Kindern richtig an, wie unsicher und zerrissen sie sind. Auf der einen Seite wollen sie das neue Tier kennenlernen und ihm helfen, auf der anderen Seite zwingt sie aber auch die Auflage an die ihre Schulbücher.


Die Geschichte ist wieder sehr spannend, unterhaltsam, einfühlsam und lustig geschrieben. Jedes Kind hat seinen eigenen Charakter, seine eigenen Stärken und Schwächen. Es ist schön zu lesen, wie stark der Klassenzusammenhalt ist und es dennoch kleine Freundeskreise darin gibt. Aber wenn es darauf ankommt, halten alle zusammen.


Fazit:

Uns hat die Fortsetzung sehr gut gefallen. Die Geschichte büßt nichts von ihrem ursprünglichen Charme ein, sondern bleibt auf gleichem Niveau. Wir freuen uns jetzt auf den dritten Band, der schon bereit liegt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger" von Judith Allert

Wo trötet ein Elefant zum Schulbeginn?
Tanzmausvor 4 Monaten

Greta ist mit ihrer Familie gerade auf den Wilden Hügel gezogen. Ihre Eltern sollen sich um den Zoo von Frau Spitzgiebel kümmern, die Tiere dort versorgen und ihn für die Bevölkerung des Ortes öffnen. Eigentlich freut sich Greta auf ihren ersten Schultag an der neuen Schule. Doch dann stürzt das Schulhaus zusammen. Was nun? Müssen jetzt alle Kinder in den weit entfernten Nachbarort zur Schule gehen? Doch Greta hat eine Idee. Wieso den Unterricht nicht im Zoo abhalten. Dort gibt es immerhin ein tolles Baumhaus, auch wenn dieses noch ein wenig renoviert werden müsste.

Alle sind begeistert von der Idee, bis auf einmal eine Menge seltsamer Dinge im Zoo geschehen. Wer hat da seine Finger im Spiel und warum?

Gemeinsam mit ihren neuen Freunden begibt sich Greta auf Spurensuche…

Der erste Band der wilden Baumhausschule startet mit jeder Menge Chaos. Auch als Leser muss man zunächst einmal die Kinder und die ganzen Zootiere kennenlernen. Die Geschichte selbst ist sehr schön aufgebaut. Neben dem eigentlichen Schulbetrieb, der auch ein wenig den Zooalltag integriert, geht es vor allem um Freundschaft und dem Aufspüren des Saboteurs.

Der Text ist recht groß geschrieben, die Sätze einfach und dennoch ein wenig herausfordernd. Untermalt wird die Geschichte von zahlreichen s/w Abbildungen. Für Leser ab 8 Jahren ist das Buch sehr gut geeignet. Meiner 8jährigen Tochter hat es sehr gut gefallen und wir waren froh, dass bereits die beiden Folgebände erschienen sind. So konnten wir gleich weiterlesen, denn auch mich interessiert, wie es mit den Kindern und dem doch recht ungewöhnlichen Zoo weiter gehen wird.

Fazit:
Mal eine ganz andere Art von Unterricht in einem besonderen Zoo, bei dem Freundschaft und Zusammenhalt großgeschrieben wird.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die wilde Baumhausschule, Band 2: Ein bärenstarker Rettungsplan" von Judith Allert

Pepe und Lina – Manchmal muss man sich was trauen
Tanpopovor 5 Monaten

Also endlich soll die Baumhausschule eröffnet werden. Aber das Schulamt gibt nur grünes Licht wenn die Kinder zeigen, dass die Zooumgebung sie nicht ablenkt. Deshalb sollen sie einen langweiligen Geschichtstest bestehen. Der Schuldirektor, der zugleich Linas Vater ist steht deshalb sehr unter Stress und untersagt den Schülern jegliche Ablenkung. Doch gerade Lina kann so nicht lernen, denn sie ist eher ein kreatives Kind, doch ihr Vater will davon nichts wissen.
Zudem kommt ein neues Tier in den Zoo. Ein Panda! Doch keiner kommt mit ihm klar, so grummelig wie er ist. Wie soll man nur an dieses Tier ran kommen?

Auch diese zweite Geschichte um die ungewöhnlichste Schule der Welt birgt für die jungen Leser wieder ein tieferes Thema. Dieses Mal geht es für die Kinder darum den Mut aufzubringen sich durchzusetzen, auch wenn man eher schüchtern ist und sonst gar nicht wahrgenommen wird. Denn so ist Lina nun einmal – eher zurückhaltend und von ihrer künstlerischen Gabe selbst nicht recht überzeugt, kann sie nicht nach außen tragen, wie toll sie eigentlich ist. Voller Selbstzweifel ist sie deshalb zerstreut und fahrig, so dass alle Anderen sie eher als tollpatschig empfinden. Dabei kann sie so vieles, wenn sie nur den Mut findet, sich anderen mitzuteilen.

Die Geschichte ist in übersichtlich gehaltenen und schön illustrierten Kapiteln altersgerecht geschrieben und kann auch wieder einmal Jungen und Mädchen ansprechen. Vielleicht muss man ein wenig darüber hinweg sehen, dass die Tiere in der Reihe ziemlich stark vermenschlicht werden. Aber Kinder spricht eine derartige Darstellung sehr an und führt normalerweise nicht dazu, dass sie ein absolut falsches Tierverständnis entwickeln.

Meiner Meinung nach ein tolles Buch, dass gelesen werden will!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger

Willkommen in der wildesten Schule der Welt!

Tierische Abenteuer für Kinder: Begleite Greta, Theo und ihre Freunde in die Baumhausschule und in den Zoo von Gretas Eltern. Hier stehen ausgebüchste Krokodile, Unterricht im Zoo und ein bärenstarker Rettungsplan für die Baumhausschule auf dem Stundenplan.

Zusammen mit dem Ravensburger Buchverlag verlosen wir tolle Buchgewinne rund um die spannende und liebevoll illustrierte "Die wilde Baumhausschule"-Reihe von Judith Allert.

1. 10x Band 1: "Die wilde Baumhausschule – Raubtierzähmen für Anfänger"
2. 10x Band 2: "Die wilde Baumhausschule – Ein bärenstarker Rettungsplan"
3. 5 Buchpakete mit beiden Bänden 


Um an der Buchverlosung teilzunehmen, beantworte bis zum 18.07.2019 folgende Fragen: 

Welches Tier wärst du gerne für eine Woche und warum? Möchtest du Band 1, Band 2 oder ein Paket mit beiden Bänden der wilden Baumhausschule gewinnen?


Mehr zu den Büchern:
Band 1: "Die wilde Baumhausschule – Raubtierzähmen für Anfänger":
So hat Greta sich ihren ersten Tag in der neuen Schule nicht vorgestellt. Kaum ist sie auf ihrem Elefanten dort angekommen, kracht eine Wand ein. Die Klasse ist entsetzt. Wo sollen sie jetzt bloß hin? Greta kommt eine geniale Idee: Sie könnten den Unterricht doch einfach in den Zoo ihrer Eltern verlegen! Blöd nur, dass da gerade zwei Krokodile ausgebüxt sind ...

Band 2: "Die wilde Baumhausschule – Ein bärenstarker Rettungsplan":
Greta und Theo können ihr Pech kaum glauben. Nur wenn die Klasse einen schweren Test besteht, dürfen sie in der Baumhausschule bleiben. Dabei haben die beiden schon genug Sorgen: Ihre Mitschülerin Lina verhält sich mehr als seltsam und der neue Pandabär im Zoo verweigert jedes Futter. Ein bärenstarker Rettungsplan muss her ...


Mehr zur Autorin:
Judith Allert wurde 1982 in Lichtenfels geboren. Seit sie alle Buchstaben kennt, ist sie eine Leseratte und hat deshalb lange davon geträumt, selbst Kinderbuchautorin zu werden. Nach dem Abitur studierte sie Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Linguistik und Soziologie in Bayreuth. Während dieser Zeit erschienen auch ihre ersten Veröffentlichungen. Jetzt lebt Judith Allert als freie Autorin mit ihrem Mann, Hunden, Katzen, Pferden, Hühnern und Wollschweinherren auf einem Bauernhof in der lauschigen oberfränkischen Pampa. Dort spaziert sie gerne durchs Grüne, bepflanzt und beerntet ihren Gemüsegarten und denkt sich dabei neue Geschichten aus. Wie zum Beispiel die Abenteuer von "Paula und Lou". Der erste Band der Reihe, "Wirbel in der Sternstraße", ist 2014 für den Deutsch-französischen Jugendliteraturpreis nominiert worden.


* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden. 
294 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tofu, der Superhund

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein Abenteuer beginnen kann

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!
Heute möchten wir euch das Kinderbuch "Tofu, der Superhund" von Judith Allert vorstellen.
Beantworte die untenstehende Aufgabe und schon bist du im Lostopf für eines von 10 Rezensionsexemplaren für die Leserunde.
Das Buch ist für Kids zwischen 8/10 Jahren & ideal zum Selberlesen!


  • Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein Abenteuer beginnen kann. Bei Lea ist es ein Brief, in dem steht, dass ihre Familie geerbt hat. Als die Erbschaft jedoch auf vier zotteligen Pfoten daherkommt, sind ihre Eltern entsetzt. Futsch ist der Traum vom Südseeurlaub! Lea hingegen ist begeistert. Denn der Hund Tofu hat nicht nur süße Schlappohren. Er ist auch ein treuer Freund und ein echter Star!


  • Judith Allert wurde 1982 geboren. Seit sie alle Buchstaben gelernt hat, versteckt sie sich sehr gerne und ausdauernd zwischen zwei Buchdeckeln. Während sie in Bayreuth Neuere Deutsche Literaturwissenschaft studierte, veröffentlichte sie ihre ersten Kinderbücher. Heute lebt Judith Allert mit ihrem Mann, Hunden, Katzen, Pferden, Katzen, Hühnern und Wollschweinen auf einem alten Bauernhof in der oberfränkischen Pampa, wo sie sich beim Unkrautzupfen neue Geschichten ausdenken kann.

Bewerbungsaufgabe: Lest euch die Leseprobe durch und erzählt uns, warum ihr gerne bei der Leserunde dabei sein möchtet

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.




137 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Nele75vor 3 Jahren
Hier auch unsere Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Judith-Allert/Tofu-der-Superhund-1317039389-w/rezension/1476648163/ auch noch auf Wasliestdu, Lesejury und auf dem Blog www.elasbookinette.wordpress.com (Amazon funktioniert im Moment nicht so wirklich, ansonsten stelle ich die Rezension auch dort noch ein) Herzlichen Dank für die tolle Geschichte, wir hatten viel Lesespaß mit Tofu, dem Superhund :-)
Cover des Buches Paula und Lou - Wirbel in der Sternstraße
+++Leserunde Paula und Lou - Wirbel in der Sternstraße+++

Wir möchten von euch wissen, wie euch das Buch "Paula und Lou - Wirbel in der Sternstraße" von Judith Allert gefällt und möchten es gemeinsam mit euch lesen und über den Inhalt sprechen. Die Autorin Judith Allert nimmt ebenfalls an der Leserunde teil und freut sich auf eure Fragen.

Und darum geht's:

Paula ist sich sicher – im Nachbarhaus spukt es! Ab jetzt setzt sie alles daran, die Gespenster in dem alten, verkommenen Hotel zu Gesicht zu bekommen. Denn sie kann sich keine aufregenderen Nachbarn als ein paar uralte Geister vorstellen – und keine besseren Freunde! Dann aber erscheint Lou auf der Bildfläche. Ihre Mutter hat das baufällige Hotel geerbt und will alles wieder auf Vordermann bringen. Da packt doch jedes vernünftige Gespenst seine Koffer! Und überhaupt – diese Louisa mit ihren rosa Haarspangen findet Paula von Anfang an ganz schön doof. Lou geht es mit dem Dickkopf Paula auch nicht anders. Als Lou und ihre Mutter nach einem Wasserrohrbruch im Hotel auch noch bei Paula und ihrem Vater einziehen, ist das Chaos perfekt.…

Wir vergeben 25 Leseexemplare.
Natürlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr das Buch bereits besitzt.
Um ein Leseexemplar zu erhalten, postet uns bis Dienstag, den 25. Februar, eure Antwort auf folgende Frage:

Wie würdet ihr es denn finden, wenn es bei euch im Nachbarhaus spukt? Seid ihr so abenteuerlustig wie Paula und wärt davon begeistert? Oder seid ihr eher wie Lou und würdet lieber in einem schicken Nobelhotel als in einem Spukhaus wohnen?


Wir sind gespannt auf eure Posts.
Euer arsEdition-Team
294 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  SunnyCassiopeiavor 5 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks