Krümel und Fussel – Drei wunderborstige Abenteuer

von Judith Allert und Joelle Tourlonias
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Krümel und Fussel – Drei wunderborstige Abenteuer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Anteks avatar

süße Wollschweine auf Abenteuern, zum Zittern und gegen Vorurteile

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Krümel und Fussel – Drei wunderborstige Abenteuer"

Für die beiden Wollschweine Krümel und Fussel gibt es nichts Schöneres, als sich stundenlang im Schlamm zu suhlen – bis sie eines Tages die Abenteuerlust packt. Was ist das nur für ein leuchtendes Ding am Himmel? Klar, dass die Freunde der Sache auf dem Grund gehen müssen. Ihre Neugier ist stärker als ihre Angst vor dem Unbekannten und so verlassen sie wagemutig zum ersten Mal im Leben ihr Zuhause – immer dem Rüssel nach. Und eines ist sicher: Das nächste Abenteuer wartet schon!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783963980305
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Audio Media Verlag
Erscheinungsdatum:02.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Anteks avatar
    Antekvor einem Monat
    Kurzmeinung: süße Wollschweine auf Abenteuern, zum Zittern und gegen Vorurteile
    zwei Wollschweinferkel auf großer Mission

    Die kleinen Hörer bekommen hier drei ganz wunderborstige, witzige, spannende und lehrreiche Abenteuer geboten, in die man sich beim Lauschen richtig verlieben muss.


    Los geht es mit „Immer dem Rüssel nach“. Krümel kann das Abenteuer schon riechen, als er das Funkellicht entdeckt und nachdem auch Fussel davon überzeugt ist, dass Abenteuer besser sind als nur Fressen und Schlafen machen sich die beiden auf die Reise. Immer der „Na klar ich bin die Maus, ich kenn` mich aus!“, nach, geht es hier in den Wald. Selbstverständlich dass hier „von Ringelschwanz bis Rüssel schaudern“ dabei ist und auch dem Geheimnis mit dem Licht auf die Spur gegangen wird.


    Weiter geht es dann mit „Allein unter den Schafen“. Eine witzige Geschichte, bei der die beiden Wollschweinferkel inkognito unterwegs sind. Das Maul voll Gras nehmen, Kauen, Blöken, ein Weilchen geht gut, sich als Schaf auszugeben, bis gilt „Ein Schwein muss tun was ein Schwein tun muss!“, und es mit einem begeisterten Platschen zum Suhlen geht. Mehr wird natürlich nicht verraten.


    Den Abschluss bildet „Im Schneegestöber“, in dem die beiden Abenteuerschweine von einem Berg angelockt werden, der ein Sahnehäubchen hat. Nach einem langen Weg sind die beiden mehr als hungrig, aber die Eicheln sind scheinbar nicht für alle da. Der „wattewolkenweiche“ Schnee, macht auf jeden Fall nicht satt, wie wird es weiter gehen mit den grummelnden Mägen der beiden?


    „Auch ein Schaf muss manchmal Schwein sein!“, „So etepete seid ihr Schafe eigentlich gar nicht“, „Schwein drüber“, in den Geschichten wird wirklich viel gegen Vorurteile getan, was mir super gut gefällt. „Gemeinsam grunzt es sich nun Mal am besten.“ Die beiden finden neue Freunde und zwar unter völlig fremden und anderen Lebewesen. Vorurteile bestätigen sich oft nicht, offen auf andere zugehen, eine gerade in unserer Zeit super wichtige Botschaft, für die es nie zu früh sein kann. Auch eine Hand hilft der anderen, ist ein gelungen umgesetztes Thema.


    Was hat es mit den Sternen auf sich, wie leben Waldtiere, warum müssen sie Vorräte anlegen, was fressen Schafe, wie vertreiben sich Wollschweine den Tag? Ein bisschen lernen kann man bei den Geschichten auch, ist ja nie verkehrt.


    Die Abenteuer werden in einem humorvollen Sprachstil erzählt. Süße Wortschöpfungen und Begriffe wie „schweinspupsschnurz“ „verrüsselt nochmal“ oder auf den „Wollschweinpopo plumpsen“ machen das Ganze wirklich zum schweinsperfekten Gesamtpaket. Die anschaulichen Vergleiche und Adjektive wie „wolligwuscheligweich“ lassen einen das Geschehen direkt im Kopf haben. So soll es sein.



    Das Hörbuch, nein eigentlich schon mehr Hörspiel, ist auch gelungen inszeniert. Musikalische Untermalung bevor es mit der nächsten Geschichte oder dem nächsten Sinnabschnitt weitergeht, ein Grunzen, ein Blöcken und mehr, hier wird wirklich etwas für die Ohren geboten. Dass Dagmar Bittner ihr Handwerk versteht, ist auch eindeutig zu merken. Mit einer deutlichen Aussprache, vielen Variationen in Tonhöhe und Stimmlage macht sie es auch kleinen Hörern wirklich leicht der Geschichte gebannt zu folgen.


    Alles in allem drei wirklich ein gelungenes Hörspiel, das drei zuckersüße Geschichten zu bieten hat.


    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks