Judith Arendt

 4.3 Sterne bei 173 Bewertungen
Autorin von Unschuldslamm, Sündenbock und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Helle und der Tote im Tivoli

 (5)
Neu erschienen am 15.09.2018 als Taschenbuch bei Atlantik Verlag.

Helle und der Tote im Tivoli: Der erste Fall für Kommissarin Jespers

Neu erschienen am 15.09.2018 als E-Book bei Atlantik.

Alle Bücher von Judith Arendt

Unschuldslamm

Unschuldslamm

 (99)
Erschienen am 04.01.2014
Sündenbock

Sündenbock

 (69)
Erschienen am 06.03.2015
Helle und der Tote im Tivoli

Helle und der Tote im Tivoli

 (5)
Erschienen am 15.09.2018

Neue Rezensionen zu Judith Arendt

Neu
AntjeDomenics avatar

Rezension zu "Helle und der Tote im Tivoli" von Judith Arendt

Lesen, lesen!!
AntjeDomenicvor 2 Monaten

Dieses Genre habe ich gerade neu für mich entdeckt und freue mich dazu immer wieder, wenn mich das Buch überzeugt. Judith Ahrendt ist ein Pseudonym einer deutschen Autorin. Ich habe bereits einige Romane von ihr verschlungen und freute mich nun darauf dieses Buch zu lesen.
 
Skagen – Dänemark. Was für eine Beschreibung der Umgebung und der Ereignisse. Die Autorin hat ein gutes Auge und eine ausdrucksvolle Fähigkeit dieses wundervoll und auch ereignisreich zu beschreiben. Schon nach den ersten Seiten war ich hellauf begeistert und konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
 
Helle Jespers ist mit Leib und Seele Polizistin. In der Regel passiert nichts allzu Spannendes in Skagen, bis zu diesem einen Tag. Der bekannte Gymnasialdirektor Gunnar Larsen wird ermordet im Kopenhagener Tivoli gefunden, aber er wohnte in Skagen.

Zudem ist es nicht der einzige Mord, der passiert. Helle ist mit Begeisterung dabei und liebt Ihren Beruf sehr.

Immer wieder kommen bei mir Gedanken auf, wer es vielleicht getan haben könnte oder was die verschiedenen Personen miteinander verbindet. Es ist wirklich interessant zu lesen, welche Ideen sich die Autorin hat einfallen lassen.
Besonders Helle hat mir gefallen. Da hat die Autorin eine tolle Protagonistin geschrieben und erschaffen.

Auf den letzten Seiten nimmt es nochmal Fahrt auf und man kann das Buch einfach nicht beiseitelegen. Für mich wieder einmal eine Buchempfehlung, die ich gern an Euch weitergeben möchte!

Kommentieren0
5
Teilen
Die-Rezensentins avatar

Rezension zu "Helle und der Tote im Tivoli" von Judith Arendt

Gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe !
Die-Rezensentinvor 3 Monaten

Helle Jespers ist im beschaulichen dänischen Skagen mit Leib und Seele Polizistin, umso mehr, als endlich mal etwas Spannendes passiert, denn normalerweise geht es um kleinere Delikte, wie Ladendiebstahl oder Einbrüche.

Der bekannte Gymnasialdirektor Gunnar Larsen wird ermordet im Kopenhagener Tivoli gefunden, aber er wohnte in Skagen.

Somit ist Helle in die Ermittlungen involviert, jedoch nur halb so viel, wie sie sich wünscht.

Es bleibt nicht bei diesem einen Mord und Helle will unbedingt mitmischen.

Ich kannte von Judith Arendt die Krimis um die Schöffin Ruth, die ich verschlungen habe. `Helle und der Tote im Tivoli` ist etwas anders vom Stil her, lässt sich aber auch gut lesen.

In verschiedenen Handlungssträngen kommen mehrere Personen zu Wort, aber es ist nicht klar, was die Toten verbindet. Denn dass sie etwas verbindet, davon ist zumindest Helle überzeugt. Dinge, die vor langer Zeit geschehen sind, spielen ebenfalls eine große Rolle, doch manchmal etwas zu übereifrig, bringt Helle sich in große Gefahr.

Judith Arendt hat interessante Charaktere mit Ecken und Kanten geschaffen und eine gelungene Mischung aus Privatleben der Ermittler und der Suche nach dem Täter gefunden.

Mir gefiel Helle mit ihrer heilen Familie, endlich mal kein verkorkster Ermittler mit Problemen, sondern eine taffe Polizistin mit einem Ehemann, der ihr den Rücken freihält.

An manchen Stellen plätschert die Handlung ein wenig vor sich hin, doch zum Ende hin nimmt sie nochmal richtig Fahrt auf. Wer nicht ununterbrochene Action braucht, für den ist `Helle und der Tote im Tivoli` ein lesenswerter Krimi.

Kommentieren0
2
Teilen
Erdhaftigs avatar

Rezension zu "Helle und der Tote im Tivoli" von Judith Arendt

Helle und der Tote im Tivoli
Erdhaftigvor 6 Monaten

udith Arendt verfasste einen Krimi, der von der ersten bis zur letzten Zeile Spannung aufbaut und hält. Phasen ohne Spannung gibt es zwar, aber in denen rätselt man selbst mit. Sie baute ihre Figuren sehr gut auf, ich vermute, dass es eine Reihe rund um die Kommissarin Helle Jespers in Skagen geben könnte. Jede Figur ist sowohl gut ausgearbeitet als auch sehr gut vorstellbar, wie sie handelt, aussieht und denkt. Dazu wird der Ort Skagen in Nordjütland gut integriert. Anders als er in Wirklichkeit ist, jedoch gut fürs innere Krimileser-Auge in die Romanlandschaft eingebettet. Alle Figuren und beschriebenen Lokalitäten kann man sich gut ausmalen. Dazu die hochspannende Story und das leise Sehnen nach dem Zuklappen nach mehr Lesestoff - herrlich.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Judith_Arendts avatar
Die Schöffin ist wieder da!
Letztes Jahr erschien eine neue Krimireihe: "Unschuldslamm" war der erste Fall von Schöffin Ruth Holländer. Nun ist gerade der zweite Band erschienen, "Sündenbock" und ich möchte Euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen!
Dieses Mal geht es um den Rentner Jürgen Dombroschke, der angeklagt ist, seine an Parkinson erkrankte Frau Margit mit Rattengift getötet zu haben. Doch im Lauf der Verhandlungen erweist sich auch dieser Fall wieder komplexer als gedacht...
Außerdem ist Ruths Privatleben sehr turbulent: ihre Tochter Annika hat eine spätpubertäre Zickenphase, Sohn Lukas trifft schwierige Entscheidungen und Ruths Freund, der Staatsanwalt Hannes Eisenrauch, hat Probleme mit seiner Noch-Ehefrau.
Solltet Ihr den ersten Band nicht kennen, ist das aber kein Problem, der Kriminalfall ist in sich abgeschlossen.
Wichtig ist mir, dass der "Sündenbock", ebenso wie das "Unschuldslamm" keineswegs Hochspannungsromane sind! Wer heftigen Thrill erwartet, wird bestimmt enttäuscht.
Ich freue mich über alle, die Lust haben mitzumachen, am Montag, den 16.3. mache ich den Sack zu und lose 15 Teilnehmer aus, die ein Buch gewinnen. Wer sich auch ohne gewonnenes Buch beteiligen möchte: immer gerne!
Zur Leserunde
Tasmetus avatar
Mein Blog wird ein Jahr alt! Juchuuuuu :D Und deshalb verlose ich dieses schnuckelige Buch hier :)

Wie und wo ihr teilnehmen könnt erfahrt ihr auf meinem Blog :)
http://wp.me/p5aiIx-Om
Zur Buchverlosung
Daniliesings avatar
Heute dürft ihr euch auf einen spannenden Fragefreitag mit Judith Arendt freuen. Judith Arendt ist das Pseudonym einer Autorin, die hier sicher schon einige von euch kennen. Jetzt dürft ihr euch auf ihren neuen Kriminalroman "Unschuldslamm" freuen!

Mehr über die Autorin:
Judith Arendt ist 1966 geboren und war früher Theaterdramaturgin. Sie hat eine Leidenschaft für das Schreiben von Kriminalromanen, insbesondere von britischen und skandinavischen. Gelegentlich schreibt sie außerdem Drehbücher für deutsche Fernsehserien. Wenn sie sich selbst Serien ansieht, sind aber die amerikanischen mehr nach ihrem Geschmack. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in der Nähe von München.

Mehr zum Buch:
Ruth Holländer kann sich nicht beklagen: Die Scheidung ist durch, der Sohn aus dem Haus, und die 16-jährige Tochter pubertiert fast nicht mehr. Auch Ruths französisches Bistro läuft erfreulich gut. Aber dann kommt ein Bescheid vom Amtsgericht: Zu ihrem Entsetzen wird Ruth zur Schöffin berufen. Sie muss in einem Mordfall beisitzen. Schon bald hegt sie Zweifel an der Schuld des Hauptangeklagten: Hat der junge Mann wirklich seine Schwester getötet? Ruth beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Und schon nach den ersten Fragen im Umfeld des vermeintlichen Mörders wird ihr klar, dass sie mitten im gefährlichsten Abenteuer ihres Lebens gelandet ist ...

--> Leseprobe

Ab sofort könnt ihr hier eure Fragen an die Autorin stellen und dürft natürlich neugierig sein. Unter allen Fragestellern vergeben wir zusammen mit dem Ullstein Verlag 5 Exemplare von "Unschuldslamm". Wir wünschen euch ganz viel Spaß!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks