Judith Arendt Sündenbock

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 57 Rezensionen
(30)
(31)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sündenbock“ von Judith Arendt

Ein Jahr ist Ruth Holländer bereits Schöffin, aber dieses Ehedrama erschüttert sie besonders: Rentner Jürgen Dombroschke ist angeklagt, seine an Parkinson erkrankte Frau vergiftet zu haben. Ein deprimierender Fall, bei dem alles klar zu sein scheint. Doch Ruth spürt, dass ein Puzzleteil fehlt. Hin und her gerissen zwischen Schöffinnendasein und Privatleben, hört Ruth sich - gegen den Rat ihres Freundes, Staatsanwalt Hannes Eisenrauch - ein bisschen um. Auch in Dombroschkes Schrebergarten. Und entdeckt die dramatische Wahrheit ...

Im Großen und Ganzen dient dieser Krimi einer netten Unterhaltung. Keine Aufregung, mäßiger Nervenkitzel, aber viel Gefühl.

— ChattysBuecherblog

Ein Krimi, der da anfängt wo andere aufhören - mit der Gerichtsverhandlung

— OmaInge

Dieses Buch hat mir sehr schöne Stunden bereitet - es war nur viel zu schnell zu Ende!

— Ekcnew

Super-Krimi um eine sehr sympathische Schöffin. Unaufgeregt, spannend, realistisch. Größte Lesefreude für den Schmökernachmittag.

— Buchhandlung_am_Schaefersee

Zu Anfang fehlte mir ein bisschen der Draht zur Geschichte, was sich kurz vor Ende nochmals wandelte

— Sommermaedchen23

Freu mich schon auf Band 3, es war wieder ein echtes Lesevergnügen!

— angi_stumpf

spritzig und fesselnd

— Rebecca1120

Toller zweiter Teil. Glaubwürdige Figuren und gut durchdachter interessanter Fall. Freue mich auf den dritten Teil.

— Winterzauber

Hat mich gut unterhalten.Meiner Ansicht nach auch etwas für jene,die nicht gerne Krimis lesen;eher "Alltagsromane" a la R.Pilcher,C.Ahern,..

— hauskatzen

Ein leiser Krimi und trotzdem sehr spannend und unterhaltsam

— haali

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1264
  • Mein Leseeindruck zu Sündenbock - Band 2 der Schöffin Ruth Holländer Reihe

    Sündenbock

    ChattysBuecherblog

    04. April 2017 um 15:27

    Das Cover hätte mich in der Buchhandlung wohl kaum angesprochen. Es war vielmehr der Titel, der mir sofort ins Auge gefallen ist. Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Sie wünschte sich inständig, weinen zu können. Kommen wir zum Inhalt: Ruth Holländer hat nicht nur Beziehungsprobleme und in ihrem Bistro scheint alles drunter und drüber, sondern muss sich als Schöffen mit einem ganz besonderen Fall auseinander setzen. Hat der Rentner wirklich seine Frau umgebracht? Es scheint irgendwie alles ziemlich verworren. Aber Ruth kommt der Wahrheit Stück für Stück näher. Mit meiner o.g. Beschreibung Stück für Stück meine ich tatsächlich die Vorgehensweise. Bus der Krimi mal in Fahrt kommt.... puh... da braucht man schon etwas Geduld, denn augenscheinlich haben Beziehung und Bistro Vorrang. Wenn denn dann etwas Spannung entsteht, wird diese wieder abgebrochen, somit ist ein durchgehender Spannungsbogen leider nicht gegeben. Schade! Denn eigentlich macht die Protagonisten einen sehr "normalen" Eindruck, so dass ich mich gleich in die Rolle reinversetzen konnte. Der Schluss hingegen, ... na ja... ich fand ihn unrealistisch. Oder wie man auch sagt: Etwas to much. Fazit: Im Großen und Ganzen dient dieser Krimi einer netten Unterhaltung. Keine Aufregung, mäßiger Nervenkitzel, aber viel Gefühl. Oder der Krimilesen diese Mischung jedoch haben möchte?

    Mehr
  • eine engagierte Schöffin

    Sündenbock

    coffee2go

    28. November 2016 um 20:08

    Kurze Inhaltszusammenfassung: In „Sündenbock“, dem zweiten Fall mit Schöffin Ruth Holländer, geht es um einen Prozesse, bei dem der Rentner Jürgen Dombroschke verdächtigt wird, seine an Parkinson erkrankte Frau im Endstadium mit Rattengift vergiftet zu haben. Ruth entdeckt ein paar Unstimmigkeiten und versucht auf eigene Faust weitere Nachforschungen zu betreiben und bringt sich damit selbst in Lebensgefahr. Gleichzeitig ist auch ihr Privatleben etwas aus dem Ruder gelaufen und zudem muss sie sich noch um ihr Bistro kümmern.   Meine Meinung zum Buch: Auch der zweite Fall mit Ruth Holländer als Schöffin hat mir, wie schon der erste Teil, sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist relativ einfach und aus dem Leben gegriffen, die Kapitel sind kurz und übersichtlich, sodass man das Buch sehr zügig lesen kann. Die Hauptakteurin Ruth Holländer ist eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern im Teenageralter, dazu ist sie noch Inhaberin eines kleinen französischen Bistros, ehrenamtliche Schöffin am Gericht und in einer komplizierten Partnerschaft mit einem verheirateten Mann, der gerade in Scheidung lebt, aber zwischen ihr und seiner Familie hin und hergerissen ist. Ruth ist sehr authentisch dargestellt – eine typische Durchschnittsfrau, die mitten im Leben steht – und genau dies macht sie auch sehr sympathisch. Ebenso gut gefallen hat mir die Ausgewogenheit, dass einerseits die Arbeit als Schöffin und die Aufklärung des Falles einen großen Teil des Buches einnimmt, aber trotzdem noch sehr viel Platz für persönliche Angelegenheiten und für das Privatleben von Ruth geblieben ist. Diese Kombination aus Krimi und Beziehungsroman finde ich eine sehr gut gelungene Mischung. Einzig der Schluss, in dem Ruth eigenständige Nachforschungen anstellt und sich selbst in Gefahr begibt, habe ich nicht ganz so gut gefunden, da es schon etwas unrealistisch und vorhersehbar war, das restliche Buch war super.   Titel und Cover: Der Titel passt sehr gut zum Inhalt des Buches und das Cover finde ich optisch ansprechend gestaltet und es harmoniert auch sehr gut mit dem Cover des ersten Falles.   Mein Fazit: Ich habe den zweiten Fall mit Ruth Holländer als Schöffin sehr genossen und würde mich freuen, wenn sie schon bald wieder zu einem neuen, spannenden Fall hinzugezogen wird.

    Mehr
  • Ruths neuer Fall

    Sündenbock

    Langeweile

    08. August 2016 um 17:27

    Ruth Holländer hat einen neuen Fall als Schöffin . Der Rentner Jürgen Dombrowski steht vor Gericht, er soll seine an Parkinson erkrankte Ehefrau mit Rattengift getötet haben.Obwohl alle Indizien auf ihn deuten , hat Ruth Zweifel . Im Privatleben der sympathischen Schöffin geht es derweil drunter und drüber.Ihr Sohn hat sein Studium geschmissen , ihre Tochter hat einen neuen Freund und ihre eigene Beziehung zu Staatsanwalt Hannes Eisenrauch steht vor einer Belastungsprobe. Als ihr der Fall als Schöffin entzogen wird , beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln und begibt sich in große Gefahr. Die Geschichte wird bis zu einem überraschenden Ende sehr spannend erzählt. Ruth Holländer ist eine Frau , die das Herz auf dem rechten Fleck hat und die einem auf Anhieb sympathisch ist. Ich freue mich schon auf eine weitere Geschichten mit der couragierten Protagonistin.

    Mehr
  • Schöffin Ruth Holländer ermittelt

    Sündenbock

    OmaInge

    03. March 2016 um 12:51

    Ein Krimi, der da anfängt wo andere aufhören: bei der Gerichtsverhandlung. Ruth Holländer ist als Schöffin für den ungeklärten Tod der schwer erkrankten Margit Dombroschke eingeteilt worden. Die Frau ist vergiftet worden und alles deutet auf den Ehemann als Täter hin. Ruth ist nicht überzeugt, dass der richtige Täter vor Gericht steht obwohl alles gegen ihn spricht. Ruth ermittelt selbst, nachdem die Verhandlung ausgesetzt wurde. Weshalb das passiert möchte ich hier nicht verraten....... Ruths Privatleben ist turbulent genug, auch ohne den Mord. Obwohl ich den ersten Band „Opferlamm“ noch nicht gelesen habe hatte ich keine Probleme der (privaten) Geschichte zu folgen. Inzwischen habe ich mir den ersten Band gekauft! Der Mordfall ist stimmig und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Auch das Ende überrascht unerwartet (zumindest mich). Der Schreibstil gefällt mir, flüssig zu lesen. Ich hätte den Krimi liebend gerne in einem Zug durchgelesen aber der Mensch muss auch mal schlafen. Am Anfang des Buches habe ich einmal gedacht: „Erwischt! The lion sleeps tonight ist noch nicht so alt“. Aber die Autorin hat gut recherchiert und ich weiß jetzt auch wie lange es den Song schon gibt. Wieder was dazu gelernt. Den einzigen (kleinen) Minuspunkt gibt es für das Cover. Das hat nun absolut nichts mit der Handlung und dem Handlungsort Berlin zu tun.

    Mehr
  • Meine Leseempfehlung habt ihr zu 100% - fangt am besten mit dem ersten Fall an!

    Sündenbock

    numinala

    28. February 2016 um 19:15

    Mittlerweile ist Ruth Holländer schon eine fast routinierte Schöffin. Nach ihrem ersten Einsatz bei einem Mordfall, war sie noch bei zwei weiteren Fällen tätig - allerdings leider nur bei langweiligen Betrugsfällen. Von daher ist sie insgeheim froh, dass das neue Jahr direkt wieder mit einem Mordfall startet. Nichts aufregendes, aber immerhin steht der Rentner Jürgen Dombroschke im Verdacht seine kranke Ehefrau Margit vergiftet zu haben. Eigentlich scheint der Fall eindeutig zu sein, aber irgendetwas behagt Ruth nicht. Oder liegt es eventuell an ihrer etwas komplizierten Beziehung zu Staatsanwalt Hannes Eisenrauch, mit dem sie nicht so viel Zeit verbringen kann, wie sie es gerne würde. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, sich ein klein wenig im Umfeld der Dombroschkes umzuhören, kann Ruth einfach nicht widerstehen - und dabei sticht sie direkt in ein gefährliches Wespennest! Fazit Der erste Fall um die Schöffin Ruth Holländer - Unschuldslamm -  hatte mir ja schon gut gefallen, aber den zweiten Teil finde ich noch besser. Die Charaktere sind gut gestaltet. Ruth kommt sehr sympathisch daher, genauso, wie ihre Kinder, obwohl natürlich in der Familie nicht alles ganz reibungslos abläuft - aber wo ist es schon so. Die Idee eine Schöffin in die 'Ermittlerrolle' loszuschicken gefällt mir weiterhin ausgezeichnet und der große Anteil an Privatleben vs. Ermittlung passt hervorragend. Der eigentliche Fall gliedert sich in verschiedene Handlungsstränge, bei denen man sich als Leser bis zum Schluss fragt, wie sie wohl zusammenhängen könnten. Das gelingt Frau Arendt wirklich erstklassig, denn am Ende ist alles schlüssig und man wundert sich, dass man nicht schon eher darauf  kam. Mich hat das Buch nicht losgelassen und es war daher viel zu schnell beendet. Ich hoffe, dass es mit der Reihe so weiter geht und das noch viele spannende Holländer-Fälle nachfolgen werden. Meine Leseempfehlung habt ihr zu 100% - fangt am besten mit dem ersten Fall an! Viele Grüße von der Numi

    Mehr
  • Sündenbock - der zweite Fall für die sympathische Schöffin Ruth Holländer

    Sündenbock

    Ekcnew

    10. January 2016 um 15:57

    Sündenbock ist der 2. Fall in dem Ruth Holländer als Schöffin ermittelt. Insgesamt hat mir dieses Buch sehr, sehr gut gefallen. Gut gelungen finde ich die Kombination aus dem Fall und den Erzählungen, die von Ruth Holländer und ihrem Privatleben handeln. Seit einem halben Jahr nun sind Ruth Holländer und Staatsanwalt Hannes Eisenrauch ein Paar. Ruth wünscht sich sehr, dass die beiden mehr Zeit miteinander verbringen. Anders als Ruth ist Hannes noch verheiratet und wohnt mit den Kindern im Haus seiner Frau. Was weiß wohl Hannes Familie von Ruth? Hauptberuflich betreibt Ruth in Berlin ein kleines französisches Bistro. Für das Ehrenamt zur Schöffin wurde sie ausgelost. Jetzt wurde ihr der Fall der vergifteten Rentnerin Margit Dombroschke zugeteilt. Margit Dombroschke war an Parkinson im fortgeschrittenen Stadium erkrankt. Gestorben ist sie an einer Vergiftung mit Rattengift. Es sieht alles danach aus, als ob Jürgen Domdroschke seine Frau von deren Leiden erlösen wollte. In dem Buch gibt es immer wieder Passagen, in denen z. B. das Kennenlernen und das weitere Leben der beiden erzählt werden. Ruth Holländer hat furchtbar viel um die Ohren. Zunächst verlangt ihr das Bistro schon einiges ab, dann die nicht reibungslos verlaufende Beziehung mit Hannes Eisenrauch, zwei Kinder auf dem Weg zum erwachsen werden und dazu noch die Verpflichtung zur Schöffin. Das alles muss schon recht gut organisiert sein. Der Prozess im Fall Dombroschke wird dann allerdings zunächst eingestellt und soll zu einem späteren Zeitpunkt neu aufgerollt werden. Ruth Holländer lässt der Fall noch keine Ruhe, sie ermittelt auf eigene Faust, hat den richtigen Riecher und gerät in eine gefährliche Situation. Dieses Buch hat mir sehr schöne Stunden bereitet - es war nur viel zu schnell zu Ende, somit freue ich mich schon jetzt auf den nächsten Fall mit der Schöffin Ruth Holländer!

    Mehr
  • Rattengift

    Sündenbock

    Insel56

    14. December 2015 um 09:50

    Bei "Sündenbock" handelt es sich um den zweiten Fall für die Schöffin Ruth Holländer geschreiben von Judith Arendt. Bei Ruth selber handelt es sich um eine 50 jährige, geschiedene Frau, Mutter zweier erwachsener Kinder, Geliebte des Staatsanwaltes und Bistrobesitzerin. Nun ist sie im zweiten Jahr Schöffin und dem Fall der mit vergifteten Margit Dombroschke zugeteilt worden. Angeklagt ist ist ihr Ehemann, der sie jedoch sehr geliebt haben soll, obwohl Margit seit Jahren an Parkinson erkrankt ist und er sie zum Schluss, die letzten Jahre, gepflegt hat. Wie ist Margit zu Tode gekommen bzw. wer hat ihr das Rattengift gegeben? Bevor dies geklärt wird, wird zunächst der Prozess wegen unmöglichen Verhaltens des anderen Schöffens eingestelllt. Ruth beginnt selbst zu ermitteln und hat neben dieser Ermittlung außerdemnoch eine Menge privater Probleme mit den Kindern ihrem Geliebten, der Ehefrau des Geliebten .....am Hals. Der Fall endet anders als erwartet und es tauchen noch ganz andere Personen auf, mit denen man nie gerechnet hat. Mir hat das Buch gut gefallen, obwohl es in meinen Augen eher eine Familiengeschichte als ein Krimi ist, andererseits macht das Privatleben von Ruth das besondere des Buches bzw. des Krimis aus.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. December 2015 um 16:48
  • fesselnde Geschichte

    Sündenbock

    Pelikanchen

    23. November 2015 um 23:36

    Ruth Holländer, die ehrenamtliche Schöffin wird ihrem nächsten Prozess zugeteilt. Es geht um einen Rentner, der seine todkranke Frau vergiftet haben soll.Eigentlich spricht vieles für seine Schuld, auch das er einige Wochen mit seiner toten Frau noch in der Wohnung gelebt hat. Ruth ist nicht wirklich von seiner Schuld überzeugt und hat einige Zweifel am Tathergang, das der Rentner zu der tat schweigt, das hilft auch nicht wirklich. Ein Vorfall vor Gericht befreit sie plötzlich von ihrer Schöffenpflicht und irgendwie beginnt sie auf eigene Faust ein bisschen zu ermitteln und begibt sich natürlich mal wieder in große Gefahr. Ruth und ihre Familie sind mir schon in ihrem ersten Fall vor Gericht regelrecht ans Herz gewachsen und in dieser Familie ist wirklich immer was los und auch ihre Beziehung zu Staatsanwalt Hannes ist wirklich interessant. Die Familie ist wirklich sympatisch und man muss sie einfach schnell mögen. Die Nebenfiguren, die teils nett oder auch unfreundlich sind, wurden durch Judith Arendt lebensecht beschrieben und wirkten sehr authentisch. Der ganze Fall hat viele Überraschungen und lange tappt man im Dunkeln und ist immer wieder am rätseln und möchte einen Zusammenhang herstellen. Das Buch ist nicht wirklich blutig und auch nicht nerven zerreisend geschrieben und auch Nicht-Krimi-Leser kommen wirklich auf ihre Kosten. Der Schreibstil ist fesselnd und das Buch ist wirklich sehr unterhaltsam. Wieder bleiben viele Dinge in Ruths Privatleben ziemlich offen und ich kann nur hoffen das sie bald wieder als Schöffin ihren nächsten Fall bekommt.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Sündenbock

    Sündenbock

    Themistokeles

    29. July 2015 um 14:29

    Nach dem ersten Band über Ruth Holländer und ihre Schöffentätigkeit war ich jetzt schon sehr auf den zweiten Band gespannt, da mir der erste Teil beim Lesen sehr viel Spaß gemacht hat. Es auch einfach einmal eine vollkommen andere Art von Kriminalroman ist, da viel Wert zum einen auf die Verhandlungen gelegt wird, bei denen Ruth als Schöffin anwesend ist und nebenher eher kleine, von ihr selbst ausgehende und nicht unbedingt vollkommen legale Ermittlungen angestoßen werden. In diesem Teil der Reihe hatte ich deutlich mehr Probleme den Fall wirklich zu durchschauen, da er doch sehr viele Facetten aufweist, die nach und nach erst ans Licht kommen und wirklich einen Ablauf der Ereignisse erzeugen, den man so zu Beginn des Romans nicht erwartet hätte. Auch ist es in diesem Band wieder so, dass man viel von Ruth Holländers privater Situation mitbekommt, welche Probleme sie dort hat, wie sich gewisse Dinge entwickeln, sowohl ihr kleines Bistro betreffend, als auch die Beziehung zu ihrer Tochter und ihrem neuen Freund Hannes, der selbst bei Gericht arbeitet und den sie im ersten Teil kennengelernt hat, bringen noch einen zusätzlichen Aspekt in diesen Roman ein, da einem die Charaktere einfach näher kommen, als würde es solche Aspekte nicht geben, vor allen Dingen wirkt Ruth einfach viel menschlicher, echt auf einen. In einigen kleinen Verhaltensweise konnte ich Ruth zwar nicht wirklich verstehen, aber sehr amüsant finde ich vor allen Dingen ihre Haltung zu dem neuen Freund ihrer Tochter, die ich durchaus verstehen kann, da man ihn ja schon aus anderen Szenen auch kannte. Insgesamt war ich ehrlich überrascht, wie tief sich dieser Fall um den Rentner Jürgen Dombroschke und seine an Parkinson erkrankte Frau, welche er vermeintlich vergiftet haben soll, noch zieht. Welche Reichweite das ganze eigentlich hat. Vor allem auch, welche Bereiche der Kriminalität, vor allem auch der organisierten Kriminalität ebenfalls einen Anteil an diesem Roman haben, der einfach extrem vielschichtig ist, mit vielen Wendungen aufwarten kann und einen Fall konstruiert, der zunächst einfach nur tragisch und traurig scheint, aber auch Opfer und Täter sehr durcheinander wirbelt und in den sich vor allem auch Ruth noch mächtig verstrickt, so dass es gegen Ende einfach extrem spannend wird. Einen Krimi, den ich nur empfehlen kann, vor allen Dingen, wenn man die Kombination aus Roman, der sich mit Familie und Privatleben und auch einem spannenden Fall auseinandersetzt, gerne lesen würde. Der zudem einige sehr interessante Charaktere aufweist und vor allem auch vom Motiv des Täters und allen Zusammenhängen genial gelöst ist. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den nächsten Band um Ruth Holländer, da ich sowohl das Schöffenamt als sehr spannend kennengelernt habe mit dieser Reihe, welches mir zuvor nicht bekannt war und ich zudem einfach auch neugierig bin, wie es bei Ruth weitergehen wird.

    Mehr
  • Ein weiterer Fall für die Schöffin Ruth Holländer

    Sündenbock

    Sommermaedchen23

    17. July 2015 um 13:26

    Inhalt Ein Jahr ist Ruth Holländer bereits Schöffin, aber dieses Ehedrama erschüttert sie besonders: Rentner Jürgen Dombroschke ist angeklagt, seine an Parkinson erkrankte Frau vergiftet zu haben. Ein deprimierender Fall, bei dem alles klar zu sein scheint. Doch Ruth spürt, dass ein Puzzleteil fehlt. Hin- und hergerissen zwischen Schöffinnendasein und Privatleben, hört Ruth sich – gegen den Rat ihres Freundes, Staatsanwalt Hannes Eisenrauch – ein bisschen um. Auch in Dombroschkes Schrebergarten. Und entdeckt die dramatische Wahrheit… Meinung Auch in diesem Fall ist wieder Verlass auf Ruth Holländers Instinkt und Gespür dafür, dass irgendwie nichts zusammen passt. Lange Zeit hat Ruth nur kleine Fälle als Schöffin begleitet, doch jetzt bekommt sie wieder einen Fall zu geteilt, an dem nichts so recht zusammen passen will. Auch mit dem zweiten Schöffen bei Gericht kommt Ruth so gar nicht klar. Ist er doch das absolute Gegenteil zu ihr. Jürgen Dombroschke, ein Rentner ist angeklagt seine Frau vergiftet zu haben. Im Verlauf des Buches lernen wir Margit und Jürgen näher kennen und auch ihr früheres Leben, dass so gar nichts mehr mit dem Leben im Alter zu tun hat. Die agile und lebensfrohe Margit ist an ihr Bett gefesselt und ihrem Mann Jürgen hoffnungslos ausgeliefert. Leider ist Ruth in diesem Teil nicht mehr wirklich viel vor Gericht selber tätig und mir fehlte der Funke für diesen Fall/Prozess, der mich bei ihrem ersten Buch so gefesselt hatte und es mich nicht mehr aus der Hand legen lies. In Sündenbock ist Ruth mehr als Ermittlerin beschäftigt und auch viel mehr mit ihrem Privatleben. Das in diesem Buch mehr Raum einnimmt als im ersten Teil. Ruth führt mittlerweile mit dem Staatsanwalt Hannes Eisenrauch eine Beziehung, oder so etwas in der Art. Auch ist sie als Tochter, Mutter, Ex-Frau und Restaurantbesitzerin arg in Anspruch genommen und der Fall Jürgen Dombroschke gerät vorerst in den Hintergrund. Zum Ende des Buches, also Ruth doch nochmal sich als Ermittlerin in dem Fall versucht kommt ein bisschen Spannung in die Geschichte. Auch in diesem Buch haben mich die unterschiedlichen Charaktere sehr überzeugt. Jeder ist passend ausgearbeitet, hat seine kleinen Ecken und Kanten und passt doch perfekt in das Gesamtbild. Besonders sympathisch finde ich Jamila, die ich schon im ersten Teil sehr ins Herz geschlossen habe. Fazit Zu Anfang fehlte mir ein bisschen der Draht zu diesem Fall, was sich kurz vor Ende nochmals wandelte und ich doch noch Zugang zu dem Fall Dombroschke fand. Es ist ein Krimi, der dem Leser einen Einblick in das Amt der Schöffin und deren Leben in Berlin gibt. 4/5 Punkte

    Mehr
  • Super durchdacht!

    Sündenbock

    angi_stumpf

    26. June 2015 um 19:53

    Die Geschichte: Die ehrenamtliche Schöffin Ruth Holländer wurde dem nächsten Prozess zugeteilt: es geht um einen Rentner, der angeblich seine todkranke Frau vergiftet haben soll. Spricht die Tatsache, dass er noch einige Wochen mit der Toten in der Wohnung gelebt hat, eher für ihn als Täter oder nicht? Ruth ist sich da absolut nicht sicher, in ihr regen sich einige Zweifel an der Schuld des Angeklagten, der selbst nur zu den Vorwürfen schweigt. Als sie schließlich durch missliche Umstände von ihrer Schöffenpflicht befreit wird, beginnt sie, auf eigene Faust zu ermitteln und begibt sich damit wieder einmal in große Gefahr … Meine Meinung: Auf diese Fortsetzung habe ich mich schon gefreut, denn Ruth und ihre Familie sind mir bereits im ersten Teil ans Leserherz gewachsen. Außerdem wollte ich auch wissen, wie es mit ihrer On-/Off-/Vielleicht-Beziehung zu Staatsanwalt Hannes weitergeht. Der Kriminalfall, um den es sich hier dreht, ist toll konstruiert und kann durch einige Überraschungen und langes Im-Dunkeln-Tappen seitens des Lesers punkten. Der Zusammenhang zwischen den Handlungssträngen wurde erst spät klar und war raffiniert durchdacht. Wie schon erwähnt: Ruth und ihre Familie bzw. Freunde finde ich sehr sympathisch und auch Leser, die die Vorgeschichte nicht kennen, werden sie bestimmt ebenfalls schnell mögen. Auch diverse nette und weniger freundliche Nebenfiguren bleiben nicht blass, sondern wirken sehr lebendig und authentisch. Was mir an dieser Reihe sehr gefällt: das Privatleben von Ruth spielt eine große Rolle. Wir erleben sie in gleichem Maße als neugierige Hobbyermittlerin wie auch als sorgende Mutter, gestresste Bistrobesitzerin und liebende Frau. Allzu blutige Szenen und nervenzerreißende Spannung muss man nicht befürchten, deshalb kann ich das Buch auch Nicht-Krimi-Lesern wirklich empfehlen. Es ist einfach angenehm fesselnd und sehr unterhaltsam! Am Schluss war natürlich der Fall gelöst und alles aufgeklärt, doch es blieben sehr viele Fragen offen, die Ruths Leben betreffen. Deshalb bin ich wieder sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe! Fazit: Wieder ein unterhaltsamer Teil der Reihe: sympathische Charaktere, eine gut durchdachte Story und ein bisschen Action und Spannung.

    Mehr
  • Judith Arendt – Sündenbock

    Sündenbock

    DianaE

    26. June 2015 um 14:50

    Judith Arendt – Sündenbock Jürgen Dombroschke ist angeklagt, seine Ehefrau Margit vergiftet zu haben. Ruth Holländer ist Schöffin in seiner Gerichtsverhandlung, doch sie kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der schmächtige 75Jährige seine Frau umgebracht hat. Als das Verfahren wegen eines Fehlers platzt, und der Fall neu verhandelt wird, wird Ruth von dem Fall abgezogen. Doch auf eigene Faust ermittelt sie in der Kleingartenanlage und spricht mit dem besten Freund des Ehepaar Dombroschke. Doch Uwe Ringel ist distanziert und gibt ihr keine weiteren Auskünfte und versucht die junge Frau in seiner Laube vor den Augen von Ruth und ihrem Sohn zu verbergen. Und dann kommt Schlag auf Schlag Unruhe in das Leben von Ruth: Ärger mit ihrem Freund Hannes und seiner Noch-Frau, Annika ihre Tochter hat einen neuen Freund, Lucas ihr Sohn schmeisst die Uni, ihre beste Freundin ist schwanger,... Ruth gerät immer tiefer in den Sog der Ermittlungen und auf einmal ist ihr Leben in Gefahr. Der Kriminalroman ist spannend, dramatisch und flüssig geschrieben. Die Spannung wird im gesamten Buch aufrecht gehalten. Die Hauptfigur Ruth Holländer ist sympathisch und versucht ihr Privat- und Arbeitsleben so gut zu meistern wie es ihr möglich ist. Das macht sie sehr sympathisch und authentisch. In den Flashbacks wird schnell klar, dass Jürgen seine Frau liebt, auch wenn sie ihn unterdrückt. Durch die Schwere Erkrankung der Ehefrau ist das Eheleben ein einziges Drama. Nach und nach kommen die Wahrheiten ans Licht. Und das Ende hat mich wirklich überrascht. Ein gut gelungenes Buch, kurzweilig und gut geschrieben, dass ich in jedem Fall empfehlen kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks