Judith Burger

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Gertrude grenzenlos, Gertrude grenzenlos und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Judith Burger

Gertrude grenzenlos

Gertrude grenzenlos

 (1)
Erschienen am 19.08.2019
Reußische Residenzen

Reußische Residenzen

 (0)
Erschienen am 10.12.2013
Gertrude grenzenlos

Gertrude grenzenlos

 (4)
Erschienen am 22.02.2018

Neue Rezensionen zu Judith Burger

Neu
lenikss avatar

Rezension zu "Gertrude grenzenlos" von Judith Burger

Eine berührende Geschichte um Freundschaft mit Gänsehautmomenten
leniksvor 2 Monaten

Das Buch/ Hörbuch wurde mir empfohlen und als ich es in der Stadtbibliothek entdeckte, habe ich es sofort mitgenommen und nun bereits gehört innerhalb einer Woche. Die Autorin Judith Burger kenne ich nicht, um so erfreulicher ist es auf diesem Wege eine neue Autorin für mich zu entdecken. Ich bin in der DDR groß geworden und kenne so eine Geschichte wie sie hier erzählt wurde zum Glück nur vom hören sagen. Ina trifft auf Getrude, welche neu in ihre Klasse kommt, sie ist anders und trägt Westklamotten. Gertrudes Eltern sind in der Kirche und haben einen Ausreiseantrag gestellt.  Der Umgang mit der Stasi wird hier gut für Kinder erklärt. Während der Geschichte erfährt man einiges über die Umstände. Auf CD 4 Titel 12 musste ich nur denken, wie gut diese Zeilen geschrieben wurden, denn das was fast zwanzig Jahre später passiert ist, haben sich Gertrude und Ina ja gewünscht.  Ich stelle mir vor wie sie sich nach der Wende wieder gesehen haben und immer noch Freundinnen sind. Von den Liedern auf dem Buch kenne ich ganz persönlich zwei , "Fröhlich sein und singen" und "Unsere Heimat". Das zweite Lied habe ich persönlich immer sehr gerne im Chor gesungen. Die anderen Lieder kannte ich nicht näher. Die Kombination mit den Liedern auf der CD und der sehr guten Umsetzung des Textes durch die Sprecherin Natalia Belitski ist hier ein tolles Hörbuch gelungen. Ich finde das es nicht nur ein Hörbuch für Kinder, sondern auch für Erwachsene ist. Es handelt sich um eine autorisierte Lesefassung mit Musik, es umfängt vier CD's mit einer Laufzeit von 294 Minuten und bekommt von mir fünf Sterne plus und eine absolute Hörempfehlung.

Kommentare: 1
66
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Gertrude grenzenlos" von Judith Burger

Eine Aussenseiterfreundschaft, die nicht sein darf und doch alles verändert
danielamariaursulavor 6 Monaten

Die Ina Damaschke wächst 1977 in der DDR auf und geht in die 6. Klasse. Sie ist ein Aussenseiterin, auch wenn sie nicht genau weiß wieso. Ihre Mutter ist die linientreue Chefsekretärin in einem VEB Fortschritt, ihren Vater kennt sie nicht, über ihn wird auch nicht gesprochen. Gut, sie ist nicht die pünktlichste und hat noch keine Auszeichnung als Altpapiersammlerin erhalten, aber ansonsten fügt sie sich unproblematisch ins System ein. Doch dann kommt plötzlich kommt Gertrude in ihre Klasse und mit ihr wird alles anders. Sie trägt ausschließlich Westklamotten und schweigt, scheut jede Kontaktaufnahme. Irgendwie ist nicht nur ihr Name völlig anders. Sie wird neben Ina gesetzt, die zu viel im Unterricht geschwänzt hat. Doch langsam nähern sich die zwei an. Während zwischen ihnen wahre, tiefe Freundschaft wächst und Gertrude als Intellektuellen Kind Inas Horizont erweitert, wächst in Ina auch der Unwille gegen die Enge des Systems der DDR. Ein System, daß ihr versucht die Freundschaft mit Gertrude zu verbieten, weil konfessionell gebunden ist und nicht bei den Pionieren. Als ihre Eltern es nicht mehr aushalten und einen Ausreiseantrag stellen, wird es so richtig schlimm, für beide Kinder.

Weder Judith Burger noch Natalia Belitski waren mir bislang ein Begriff, aber von nun an ist es anders, ihre Namen haben sich in mein Gedächtnis eingebrannt.

Judith Burger erzählt diese Geschichte einer Aussenseiterfreundschaft unglaublich einfühlsam und authentisch aus Sicht von Ina, die ihr Leben und ihr Land anfangs noch so nimmt wie sie sind und erst durch die Freundschaft mit der Tochter eines Schriftstellers alles was sie bisher kannte in Frage stellt. Der Erzählstil ist gleichzeitig kindgerecht, als auch poetisch, denn Gertrude wurde natürlich nach der berühmten Dichterin Gertrude Stein benannt, in deren Werk sie Ina einführt. Inas Grübeleien über die Worte der Namensgeberin ihrer Freundin, ist für Kinder viel persönlicher und ansprechender, als Gedichtinterpretationen im Deutschunterricht. Dies liegt auch an der wunderbar jungen und wandelbaren Stimme von Natalia Belitski. Hätte ich nicht auf der Hülle ihr Bild gesehen und wüsste, daß sie 1991 geboren wurde, wäre ich davon ausgegangen, daß es tatsächlich eine kindliche Sprecherin wäre. Obwohl sie eine jüngere Rolle spricht, vermeidet sie es gekonnt in nerviges Quietschen oder Piepsen zu verfallen, einen Fehler, den ältere Sprecher oft machen, wenn sie Kinder sprechen. Sie spricht einfach so frisch und unbefangen, wie Ina an die Welt herangeht.

Gertrude mit ihren Westklamotten fällt stets auf wie ein bunter Hund und hat immer eine Sonderrolle. Von so einer erwartet jeder systemtreue Bürger nichts und wenn, dann nur das Schlechteste. Dies wird Ina immer mehr bewußt. Ihr wird auch immer klarer, weshalb sie ihre Lehrerin nicht leiden kann und die neugierige Kassiererin im Konsum Frau Speckmantel. Auch Inas Mutter will nicht, daß ihre Tochter mit Gertrude spielt. Das Verbot der Freundschaft wundert Gertrude nicht, aber Ina fängt langsam an zu rebellieren. Diese kindliche Rebellion, geht ans Herz. Denn Ina sieht nicht ein, warum man alle neuen Schüler in die Klassengemeinschaft aufnehmen soll, aber eben nicht Gertrude. Immer häufiger fällt Ina auf, daß alle sie zu beobachten scheinen und nicht nur die Familie von Gertrude außerhalb der Gesellschaft stehen, sondern noch mehr Menschen, die Ina schon länger in ihr Herz geschlossen wird. Doch das System ist unerbittlich, wenn man sich nicht ins Kollektiv einfügt. Da Kinder mit Begriffen, wie dem Kollektiv eigentlich nichts anfangen können, werden diese im ausführlichen Glossar erklärt, ebenso wie andere Begriffe z.B. Schlager-Süßtafel. Für diejenigen, deren Eltern in der DDR aufwuchsen, dürften diese Begriffe selbstverständlich sein, aber dieser Schokoladenersatzname, war mir nicht bekannt. Neben den Begriffserklärungen und der Track-Liste enthält sie auch Erklärungen zur Geschichte der DDR und dem Schicksal von Freidenkern in einer für Kinder verständlichen Sprache.

Jede CD beginnt mit einem Lied der Pionierorganisation, die die DDR-Kinder, in den SED-Nachwuchsorganisationen regelmäßig sangen. Die Aufnahmen klingen sogar, wie alte Schallplattenaufnahme, wodurch es noch authentischer wirkt.

Außerdem soll ich noch etwas erwähnen, worauf meine älteste Tochter immer großen Wert legt: Das Hörbuch wird von Steffen Groth angesagt und somit durch eine andere Stimme, so daß man anschließend den Eindruck erhält man könne Ina fast in den Kopf schauen.

Ein sehr emotionales und bewegendes Hörbuch gegen das Vergessen der deutsch-deutschen Teilung. Während die Grenzposten vor Berlin immer mehr verfallen und die Kinder nicht wirklich groß mehr beeindrucken, geht diese Geschichte ins Herz und bleibt im Gedächtnis hängen. Es macht Kindern den Wert ihrer Freiheit begreiflich.

Ein ganz besonders empfehlenswertes Hörbuch mit einer tollen Geschichte, die meisterlich vertont wurde, so daß das Hörbuch eine eigene Qualität erhält.

Kommentare: 3
76
Teilen
MelEs avatar

Rezension zu "Gertrude grenzenlos" von Judith Burger

Eine Freundschaft umgeben von Mauern
MelEvor 8 Monaten

"Gertrude grenzenlos" ist ein Hörbuch, dessen Geschichte selbst Mauern überwindet. Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin als Kind des Westens mit vielen Begebenheiten der DDR nicht vertraut. Ich bin also immer noch lernfähig, wobei ich auch sehr großes Interesse daran habe mich mit der DDR zu befassen. Leider muss ich gestehen, dass mir längst nicht alles gefällt was ich gehört habe, denn ein Misstrauen jedem Menschen gegenüber zu haben, ob er mich verrät oder lediglich beobachtet empfand ich beängstigend. Ich bin begeistert, dass Ina sich nicht abschrecken lässt und Gertrude weiterhin als Freundin betrachtet, auch wenn die Steine die ihr in den Weg geräumt werden regelrechte Felsbrocken sind. Mit einem Mädchen befreundet zu sein, dessen Eltern Feinde des Staates sind, ist höchst brisant. Zur Kirche gehen sie auch und das macht sie zu Aussätzigen in einem Staat, der alles unter Kontrolle haben will. Wer sich dagegen auflehnt, wird zum Feind. Das Hörbuch übermittelt nur kurze Fragmente dieses Systems, aber ich empfand einiges doch als sehr eindrücklich, regelrecht befremdlich. Der Autorin ist es gelungen die Freundschaft von Ina und Gertrude hervorzuheben und dennoch auch geschichtliches in die Story hineinzuweben. Es ist ihr geglückt das Geschehen umzukehren in ein liebevolles Miteinander, ob mit Mauer oder ohne. Die Sprecherin Natalia Belitski ist für das Hörbuch angemessen ausgewählt. Ihre Stimme erscheint passend und erzählt nachdrücklich die Geschichte eines Staates, die in diesem Fall die komplette Familie Gertrudes in den Fokus nimmt und dabei mehr schadet als nützt. Eigentlich sind es Verbote, die sich aussetzen müssen, denn durch den Ausreiseantrag haben sie sich alle Rechte verdorben.

Ich empfand das Hörbuch als sehr gelungen, da es die Problematik in den 70er Jahren innerhalb der DDR zwar unverblümt, aber direkt auf Kinder abgestimmt, erzählen kann. Der Fokus liegt auf der besonderen Freundschaft von Ina und Gertrude. Ina ergreift Partei für ihre Freundin vielfach und wird daher selbst gebrandmarkt von Nachbarn, Lehrerin und anderen. Selbst Inas Mutter ist anfangs gegen die Freundschaft der zwei Mädchen und verbietet Ina den Umgang mit Gertrude. Dies geht schnell nach hinten los und Inas Mutter überdenkt ihr festgeschriebenes Leben und lehnt sich auch auf gegen das System, was sie tatsächlich zum Ende hin als ungerecht empfindet.

Von mir eine absolute Hörempfehlung für "Gertrude grenzenlos". Ich empfand die Ausarbeitung der kompletten Story, die Protagonisten und auch die Wiedergabe der Sprecherin mehr als herausragend. Ein Lerneffekt ist definitiv vorhanden und das Gefühl von Dankbarkeit Freundschaften ohne Mauern erleben zu dürfen. Prädikat besonders wertvoll! Der Zielgruppe junger Hörer und Hörerinnen komplett angemessen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks