Judith Christine Mills Das Geheimnis der verschwundenen Schriftrolle

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der verschwundenen Schriftrolle“ von Judith Christine Mills

Das Haus, in das Sam mit seinen Eltern eingezogen ist, ist alles andere als einladend. Die alten Fußböden knarren unheimlich, überall gibt es Spinnweben und nachts scheinen Mäuse im Dunkeln herumzuhuschen. Doch Maus ist nicht gleich Maus - und so lernt Sam auf sonderbarste Weise Mr Goodfellow kennen, einen winzig kleinen englischen Gentleman, der in geheimer Mission unterwegs ist. Durch diese Begegnung wird Sams Leben auf einen Schlag zum Abenteuer. Zusammen mit Mr Goodfellow will er dem Rätsel um den früheren Bewohner des Hauses auf die Spur kommen, das mit einer mysteriösen alten Schriftrolle zusammenhängt. Ein gefährliches Vorhaben, denn auch finstere Mächte sind hinter der Rolle her ...

Stöbern in Kinderbücher

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach nur zu empfehlen! :)

karinasophie

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Geheimnis der verschwundenen Schriftrolle" von Judith Christine Mills

    Das Geheimnis der verschwundenen Schriftrolle
    nurvilya

    nurvilya

    15. December 2007 um 20:19

    Ein interessantes Kinder/Jugendbuch in dem wir u.a. erfahren warum es in einem wohlbekannten Lied "... jolly good fellow" heißt. Denn Mr Goodfellow heißt Jolly. Und die Geschichte um seinen Neffen Edgar, die er Sam erzählt, ist sehr rührend, zauberhaft und spannend. Die finsteren Mächte in Gestalt der "Gelichter" erinnern doch ein bißchen an die Ringgeister. Zumindest würde ich mir sie der Beschreibung nach SEHR wie die Ringgeister vorstellen. Der Schluß überschlägt sich dann etwas holterdipolter nachdem mir der Anfang des Buches ein bißchen zäh vorkam.

    Mehr