Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

JudithGridl

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die beiden Freunde Samir und Jacob sehen sich zum Verwechseln ähnlich, doch sie stammen aus unterschiedlichen Welten. In Samirs rauem Umfeld zählt allein das Faustrecht, während Jacob überbehütet aufwächst, seine Eltern ihn mit Benimm- und Reitkursen überfrachten und ihm dennoch nichts zutrauen. 

Die Geschichte nimmt ihren Lauf, als Jacobs Eltern beschließen, ihren Sohn auf ein Elite-Internat zu schicken und nun die beiden Freunde die Gelegenheit ergreifen, ihre Welten zu tauschen. Denn Jacob möchte viel lieber bei seiner ersten Liebe Fine bleiben, Samir dagegen hat ein ganz anderes Problem: Er muss seinen Vater suchen, der vor ein paar Monaten mitten in Berlin verschwunden ist. Während Samir mit Hilfe des Internets seinen Vater sucht, nimmt Jacob sein Leben - ohne Wissen seiner Eltern - in die Hand. 


Judith Gridl trinkt ihren Pfefferminztee am liebsten in Berlin-Wedding, dem "Kiez mit Kante", doch zum Spazierengehen gibt es nichts Schöneres als den Botanischen Garten in Berlin-Steglitz; Steglitz und Wedding - das sind die beiden Stadtteile aus der ihre Romanfiguren stammen. Ursprünglich kommt sie aus München, wo sie Jura studiert hat. Sie etablierte sich nach dem Studium als Fernsehjournalistin, nach Drehbüchern und prämierten Kurzgeschichten ist "Das Leben meines besten Freundes" ihr erster Jugendroman. 


Wir suchen Leserinnen und Leser, die ein Schwäche für Abenteuerromane haben, in denen es um Freundschaft, um unterschiedliche Milieus und um die Frage geht, was man mit seinem Leben anfangen will. Fühlt Ihr Euch angesprochen? Dann freuen wir uns auf die Bewerbung, um eines der fünfzehn Bücher zu bekommen. 

Bewerbungsaufgabe: Gibt es eine Geschichte über eine Verwechslung von zwei Romanfiguren, die Euch besonders gut gefallen hat? 


Danke an den Knesebeck-Verlag für das Bereitstellen der Bücher! 





Autor: Judith Gridl
Buch: Das Leben meines besten Freundes

camilla1303

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Eine sehr bewegende Geschichte über eine Verwechslung der Romanfiguren war "Der Junge im gestreiften Pyjama", wo die einzelnen Milieus auch nicht unterschiedlicher sein hätten können. Gerne würde ich "Das Leben meines besten Freundes" lesen und rezensieren.

MaschaH

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe hat mich schon mal sehr neugierig gemacht, ich bin totaler Fan solcher Geschichte. Mir fällt natürlich auch sofort "Das doppelte Lottchen" aus meiner Kindheit ein.

Beiträge danach
141 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

alanrick

vor 12 Monaten

Cover: Wie gefällt es Euch?

Das Cover ist sehr gut gelungen mit dem Jugendlichen

alanrick

vor 12 Monaten

Teil 1: Kapitel I bis VII (S. 5 bis S.40 Hardcover)

Jacob und Samirs Freundschaft gefällt mir sehr, und die Geschichte mit Jacobs Vater wie er ihn oberflächlich behandelt ist sehr interessant

alanrick

vor 12 Monaten

Teil 2: Kapitel I bis XI (S. 85 bis S.147 Hardcover)

Als Samir im Gegenzug zu Jacob ins Internat geht, finde ich eine sehr gute Freundschaft, was man heute aber eher selten antreffen wird.

alanrick

vor 12 Monaten

Teil 2: Kapitel XII bis XXIV (S. 147 bis S. 211 Hardcover)

Samir lernt endlich für seine Prüfungen, vorher hatte er nicht mal ins Buch geschaut und mal sehen wie es weitergeht, ob er seine Prüfungen schafft

alanrick

vor 12 Monaten

Teil 3: Kapitel I bis Ende (S. 213 bis S.. 237 Hardcover)

Also ich muss sagen der letzte Abschnitt hatte mich auch nicht sehr gefreut, war auch enttäuscht darüber wie es ausgegangen ist. Fand es auch sehr verwirrend, war so abrupt abgehandelt und man hätte es noch etwas ausbauen können, aber scheint mir so als ob sie dann alles Schnell fertig geschriieben hatten, was auch Enttäuschung pur war, dass es von der Oberflächlichkeit des Vaters auf einmal ganz schnell Zustimmung beim Jacob gegeben hatte. Ist nicht Realitätstreu geschrieben.

alanrick

vor 12 Monaten

Fazit / Rezensionen

Das Buch ist gut, bis auf das Ende, dass war sehr enttäuschend!

JudithGridl

vor 12 Monaten

Fazit / Rezensionen
@alanrick

Danke für´s Lesen! Schade, dass Dir das Ende nicht gefallen hat. Nein, ich wollte nicht schnell fertig werden und ich hatte auch keine Seitenbegrenzung. Ich wollte aber alle wichtigen Personen an einem Ort zusammenbringen. Hmmm, ich denke über Deine Kritik nach.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.