Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

katja78

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

                                          Violett

                                ist erst der Anfang

So starten wir mit einer weiteren Instant Books Leserrunde!

Instant Books ist das neue digitale Label des Carlsen Verlags und steht für schnelle süffige Lektüre in den Genres "Thrill" und "Romance". Unsere Serials, Kurzgeschichten und Romane richten sich vor allem an erwachsene Leser. Viel Spaß beim Stöbern!

Judith Hüller möchte mit euch gemeinsam in einer Leserunde ihr neues Buch

"Violett ist erst der Anfang" besprechen. Sie ist gespannt auf eure Eindrücke und Meinungen!



"Liebes Leben" ist die derzeit angesagteste Vorabendserie. Jule Schweitzer und Ewa Bogacz spielen ein Liebespaar. Eine nicht besonders glamouröse Nebenrolle, findet Jule, doch plötzlich werden sie angeschmachtet und von den Fans als neues Traumpaar gefeiert.
Der Hype stürzt Jule in ein Gefühlschaos. Ist Ewa etwa wirklich verschossen in sie? Und ist das Schmetterlings-Gefühl in Jules Bauch doch mehr als Freundschaft unter Kolleginnen? Dabei stehen beide doch eigentlich auf Männer.
Ein Liebeswochenende zum Ausprobieren ist angesagt. Rosenblätter, Champagner im Bauchnabel – so hat sich Jule das vorgestellt. Aber sie hat nicht mit Ewas polnischer Wahlfamilie gerechnet. Aus dem romantischen Wochenende wird ein chaotischer Städtetrip mit Hindernissen. Doch eins muss Jule Ewa lassen: Küssen kann sie!

Zwei Frauen im Ausnahmezustand!


Zur Autorin


(c) privat


Judith Hüller, Jahrgang 1982, wuchs in Oberfranken auf. Nach ihrem Studium in Hamburg und einem Volontariat in München schrieb sie für diverse Kinder- und Jugendzeitschriften, bis sie als Ressortleiterin in einen Stuttgarter Verlag wechselte. Seit 2011 ist sie als freie Journalistin, Redakteurin und Autorin tätig. Nebenbei verfasst sie Blogbeiträge über Serien und hegt eine große Leidenschaft für Fanfiction. So entstand auch "Violett ist erst der Anfang" in einem Soap-Forum.

Wir würden euch auch gerne einladen die Fan-Lounge zu besuchen, oder einfach mal auf einen Abstecher auf der Homepage der Autorin reinzuschneien.


Wir suchen nun 20 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.

Das Buch gibt es nur als E-Book im mobi oder ePub Format.

Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden.


Beantwortet mir als Bewerbung folgende Frage:


Trotz aller Aufgeklärtheit halten sich viele Vorurteile hartnäckig. Welche gängigen Klischees kommen euch beim Wort "Lesbe" in den Sinn?

Wir freuen uns nun auf eure Bewebungen!

Viel Glück wünschen Euch

Judith & Katja

Autor: Judith Hüller
Buch: Violett ist erst der Anfang

romantic devil

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Klischee Nr. 1 alle lesbischen Frauen haben kurze Haare und sind eher männlich. Ich würde das Buch gerne lesen (mobi).

Karoliina

vor 5 Jahren

Klischee Nr.2 Eine Frau sieht lieblich und suess aus,die andere wie ein Viereck und männlich...( Das ist nicht meine Meinung ueber das Thema,ich bin offen fuer alles !)

Ich bräuchte epub-Format.

LG :-)

Beiträge danach
175 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Pageturner

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Liebe Judith,

auch ich möchte mich herzlich bedanken, dass ich Teil dieser Leserunde sein durfte. Ich hatte unterhaltsame Stunden mit Deinem Buch und bin gespannt auf die Fortsetzung. Dein intensives Feedback hat mir Spaß gemacht und ich wünsche Dir viel Erfolg für Violett. Meine Rezension findest Du hier:

http://www.lovelybooks.de/autor/Judith-H%C3%BCller/Violett-ist-erst-der-Anfang-1053168165-w/rezension/1056890032/

http://www.amazon.de/review/R2EL1XK5Q0RIT0/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B00DW7DZF0&linkCode=&nodeID=&tag=

hinki1

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Liebe Judith,

vielen Dank dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und freue mich auch auf die Fortsetzung.
Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Judith-H%C3%BCller/Violett-ist-erst-der-Anfang-1053168165-w/rezension/1057346597/
die natürlich auch noch auf anderen Seiten gepostet wird.
Viele Grüße,

Eva

MATOLE

vor 5 Jahren

Kapitel 5-8
Beitrag einblenden
@Pageturner

Das mit dem Namen Ewa ging mir auch so. Es hat etwas gedauert bis das bei mir nicht mehr so war.

MATOLE

vor 5 Jahren

Kapitel 5-8
Beitrag einblenden

Ja, die Szene auf dem Küchentisch war schon echt peinlich. Ich glaube ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Aber zum Lesen war es super ;-) Auch mir hat es gut gefallen wie Susan die Situation beim Dreh gerettet hat und so viel Verständnis für die beiden zeigt.

MATOLE

vor 5 Jahren

Kapitel 9-13
Beitrag einblenden

Leider verläuft das erste gemeinsame Wochenende ganz anders als erwartet. Hier wurde auch alles wieder sehr humorvoll geschrieben. Die Autofahrt konnte ich mir schon richtig bildlich vorstellen. dann sind die beiden noch gar nicht richtig angekommen und Jule tritt schon ins erste Fettnäpfchen. Über die polnische Verwandschaft konnte ich mich richtig gut amüsieren. Die beiden haben mir mit ihrer herzlichen Art sehr gefallen.

MATOLE

vor 5 Jahren

Kapitel 14- 17
Beitrag einblenden

Puh erst habe ich gedacht das Ewa und Jule nach dem Streit und der Küchentisch Szene wirklich von den beiden vor die Tür gesetzt wurden. Doch dem war ja nur bedingt so. Denn sie sollen einige Vorbereitungen für die Hochzeit treffen. Auch hier geht es mit sehr viel Lesespaß weiter. Auch wenn man das Verhalten der beiden nicht immer unbedingt unterstützen würde, schließt man sie ins Herz.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Ich lese gerade das Buch. (Habe es heute wahrscheinlich durch... Gestern Abend gekauft...)
Weil ich an einer eigenen Geschichte schreibe und ich als Neuling in diesem Metier mit allen möglichen Widrigkeiten zu kämpfen habe. Handelt zu allem Überfluss meine Geschichte von einem Mädchen das sich in eine bekennende Lesbe verliebt. Ich habe dieses Buch gekauft, wenn ich ehrlich bin, aus Recherche Gründen, und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch sein, dass sich mit diesem Thema auseinandersetzt. Meine Figuren verlieben sich einfach ineinander. Gar nicht so anders, wie sich hetero Paare ineinander verlieben und wie es Ewa und Jule in Judith Hüllers Buch tun.
Jetzt zum eigentlichen:
Leider haben sich zu oft Vorurteile, welche mir die Medien beigebracht haben bestätigt. Es wurden schon viele von meinen Vorredenern erwähnt. Allerdings habe ich von Frauen erfahren die homosexuell sind, von denen ich es nie Gedacht hätte. So ist es auch bei den Männern. Irgendwann erfährt man, meistens hinter vorgehaltener Hand: "Der ist vom anderen Ufer."... Der ist kein Visagist, Friseur oder Schaufenster Dekorateur. Entspricht also keinem der Klischees die man so kennt. Ich bin der Meinung, dass an vielen Klischees etwas dran ist. Wir stören uns aber daran, dass diese oft völlig überzeichnet dargestellt werden.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.