Judith Healey

 3.3 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Judith Healey

Die Gesandte der Löwin

Die Gesandte der Löwin

 (9)
Erschienen am 16.01.2009
Das Königskind

Das Königskind

 (5)
Erschienen am 10.08.2009

Neue Rezensionen zu Judith Healey

Neu
Raubrittertorstis avatar

Rezension zu "Die Gesandte der Löwin" von Judith Healey

Rezension zu "Die Gesandte der Löwin" von Judith Healey
Raubrittertorstivor 8 Jahren

Das Jahr 1200: Prinzessin Alais Capet ist auf der Suche nach ihren totgeglaubten Sohn. In Canterbury soll sie ein paar Briefe an sich nehmen, die ihre Stiefmutter Eleonore von Aquitanien einst an Thomas Beckett geschrieben hat und aus denen sie näheres über ihren Sohn erfahren würde. Natürlich waren die Briefe nicht mehr dort und William von Caen tritt auf die Bühne. Jener William von Caen wird Alais bis ans Buchende in viele spannende Situationen bringen...

Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "Das Königskind" von Judith Healey

Rezension zu "Das Königskind" von Judith Healey
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Ein spannender historischer Roman, in dem jedoch politische Zusammenhänge, Intrigen und Auseinandersetzungen das vorherschende Thema sind. Von daher war "Das Königskind" nicht ganz so meine Sache.

Alaïs, die Schwester des französischen Königs Philippe, möchte ihrem Sohn Francis endlich die Wahrheit über seine Herkunft sagen: dass sie seine Mutter ist und König Henry von England sein Vater. Doch weitreichende politische Ereignisse stehen an, ein Krieg im Namen der Religion droht, und Francis droht mit diesem Wissen eine große Gefahr.

Bevor Alaïs mit ihrem Sohn sprechen kann, wird er entführt und sie setzt alles dran, ihm zu helfen.

Der Roman ist als Ich-Erzählung der Prinzessin Alaïs verfasst. Anfangs war ich fast erschlagen vom Ausmaß des Buchs. 600 Seiten, eng gedruckt mit recht kleiner Schrift.
In einem umfangreichen Nachwort werden historischer Hintergrund und weiteres erläutert. Was mir sehr gut gefiel: es gibt auch ein Vorwort, in dem die Ereignisse zeitlich datiert werden und einige Informationen um die Ereignisse gegeben werden, ohne der eigentlichen Geschichte vorzugreifen. Dies erleichtert den Einstieg in den Roman deutlich.

Der erste Teil des Romans spielt am Hof von Paris, die Handlung ist recht statisch, spielt sich hauptsächlich in einigen wenigen Räumen ab und lebt von Dialogen. Im zweiten Teil, als Alaïs sich auf den Weg in den Süden des heutigen Frankreichs macht, nimmt die Handlung deutlich an Fahrt auf.
Ab da las es sich auch für mich viel besser.

Ein spannendes Buch, gut geschrieben, mir persönlich wars jedoch zu politisch und zu verworren. Deshalb nur drei Sterne.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks