Judith Healey Die Gesandte der Löwin

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gesandte der Löwin“ von Judith Healey

Ein abenteuerlich-romantisches Mittelalter-Epos Entführungen und geheime Briefe, illegitime Söhne und verräterische Leibgarden, eine mutige Heldin – und eine wundervoll romantische Liebesgeschichte. Die französische Prinzessin Alaïs Capet reist heimlich in die Abtei von Canterbury. Sie befindet sich auf der Suche nach Briefen, die ihre Stiefmutter Eleonore, die „Löwin von Aquitanien“, schwer belasten. Alaïs ahnt nicht, was sie damit auslöst. Denn bald ist nicht nur ihr eigenes Leben in höchster Gefahr, auch der englische Thron ist bedroht. Der Einzige, der Alaïs Capet jetzt noch beisteht, ist der ebenso charmante wie rätselhafte Tempelritter William von Caen. Aber ihrem alten Freund traut sie nicht – zu recht ...

Stöbern in Historische Romane

Die Blütentöchter

Der Roman ist super,ich war sehr faszieniert wie die Autorin alles so bildlich beschrieben hat!Einfach super!!!

Katzenmicha

Der Turm der Ketzerin

Hatt mir sehr gut gefallen,war nur am lesen.

Katzenmicha

Die Tochter der Toskana

Sehr authentischer historischer Roman, Romantik pur gepaart mit Action und Abenteuer

fredhel

Der Reisende

Beeindruckendes Zeitdokument

.Steffi.

Zigeunermädchen

Ein toller historischer Roman, der bis ins Detail gelungen geplottet ist und weit mehr bietet als "nur" eine Liebesgeschichte!

Marie-Enters

Das Geheimnis des Glasbläsers

Emotionsgeladener historischer Roman mit tiefsinnigen und vielschichtigen Chrakteren in atemberaubenden Setting!

Rabookzel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Gesandte der Löwin" von Judith Healey

    Die Gesandte der Löwin

    Raubrittertorsti

    01. September 2010 um 13:57

    Das Jahr 1200: Prinzessin Alais Capet ist auf der Suche nach ihren totgeglaubten Sohn. In Canterbury soll sie ein paar Briefe an sich nehmen, die ihre Stiefmutter Eleonore von Aquitanien einst an Thomas Beckett geschrieben hat und aus denen sie näheres über ihren Sohn erfahren würde. Natürlich waren die Briefe nicht mehr dort und William von Caen tritt auf die Bühne. Jener William von Caen wird Alais bis ans Buchende in viele spannende Situationen bringen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks