Judith Jennewein Bergauf, talwärts

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bergauf, talwärts“ von Judith Jennewein

Sehnsucht und Angst, Freude und Enttäuschung – die Liebe zwischen Timna und der charmanten jungen Schauspielerin Eliana ist eine einzige Berg- und Talfahrt. Timna hat sich, als sie am Attersee Gemälde restauriert, Hals über Kopf in die attraktive Tochter ihres Auftraggebers verliebt. Und Eliana? In deren Leben gibt es zwar Markus, aber auch sie ist fasziniert von der neuen Freundin. Schließlich sorgt eine Autopanne für eine leidenschaftliche Nacht, doch vor den beiden Frauen liegt noch ein langer Weg … Judith Jennewein hat einen stimmungsvollen Roman geschrieben, in dem die Wärme des Sommers nachklingt. Leseprobe Timna saß in der warmen Sommernacht mit geschlossenen Augen auf ihrer Terrasse, in ihrem Lieblingsstuhl. Sanfter Wind brachte ab und zu die Blätter der Bäume zum Rascheln, manchmal drangen Großstadtgeräusche bis in den achten Stock hinauf, das Quietschen eines Autobusses, das Bellen eines Hundes, ein Hupen. Aber sonst: Ruhe. Der Sturm in ihr hatte sich gelegt, und zurückgeblieben war: Traurigkeit. Timna nahm das Polster vom anderen Sessel und drückte es an sich, stellte sich vor, es wäre Eliana, fand sich lächerlich, aber sie sehnte sich so sehr nach ihr, dass die Sehnsucht körperlich wehtat. Sie wollte ihre Stimme hören, ihr Lachen, sie wollte sie riechen, anschauen dürfen, ihre Anwesenheit spüren. Wenn Timna die Augen aufschlug, sah sie ein paar Sterne über sich. Eliana Nagy. Warum musste es eigentlich gerade sie sein? Im letzten Jahr hatte Timna ein paar sehr nette Frauen kennengelernt. Die wenigstens alle lesbisch waren. Aber da war eben nie mehr gewesen. Da war nicht dieses Sehnen und diese Lust nach nackter Haut. Eliana musste es ein. Die schöne, bekannte, allseits geschätzte, betörende, heterosexuelle Eliana Nagy.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen