Judith Kinghorn Die SommertÀnzerin

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(19)
(12)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die SommertĂ€nzerin“ von Judith Kinghorn

Die letzten Tage des Sommers offenbaren eine Liebe, die gegen alle Regeln ist

England 1914. Clarissa Granville ist fast 17, als der Zauber ihrer Kindheit zu verblassen beginnt. An einem der letzten goldenen Tage trifft sie bei einer Gartenparty auf Tom Cuthbert, den Sohn der HaushĂ€lterin. Sie verliebt sich Hals ĂŒber Kopf. Tom ist attraktiv, intelligent und weiß genau, was er will. Und er will Clarissa. WĂ€hrend ihre Liebe langsam wĂ€chst, ĂŒberschlagen sich die politischen Ereignisse, und schon bald wird die Welt von einem Krieg erschĂŒttert, der auch das Leben des jungen Paares fĂŒr immer verĂ€ndern wird 


Zwei liebende die das Leben trennte, und sich trozdem nie verloren haben! đŸ˜â€

— love_books92

zwei, die sich ewig suchen und denen die Unbilden des Lebens dazwischen kommen

— Schokolatina

Nach anfĂ€nglicher Langeweile hat mich die Geschichte gefesselt und gerĂŒhrt, so dass am Ende doch ein paar TrĂ€nchen gekullert sind...

— hannelore259

Clarissa und tom ♄

— venus0606

Stöbern in Romane

Libellenschwestern

Ein wundervolles Buch. Fesselnd, erschĂŒtternd, spannend.

MimisLandbuecherei

Wie die Stille unter Wasser

Wunderschön

Sapunce

Tyll

Durchaus lesenswert. Ich halte" Die Vermessung der Welt" aber fĂŒr den deutlich besseren Roman.

Stiesel

So enden wir

"The internet is for porn."

Raine

Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen

Wirklich schöne Sprache, aber auch einige sehr seltsame Szenen in meinen Augen.

Somaya

Eine bessere Zeit

Sprachlich hervorragend, dafĂŒr inhaltlich bisweilen etwas blass

Dajobama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die SommertĂ€nzerin - eine Geschichte zweier Liebender!! ❀

    Die SommertÀnzerin

    love_books92

    26. January 2016 um 15:54

    Clarissa Granville lebt mit ihren Eltern und ihren drei BrĂŒdern Henry, George und William vor dem Ausbrauch des 1.WK auf dem Familien-Sitz Deyning Park. Dort fĂŒhrt sie ein behĂŒtetes Leben mit vielen Dienstboten und GĂ€rtnern. Bei einer Gartenparty lernt sie Tom Cuthbert kennen den Sohn der HaushĂ€lterin – ein junger stiller Mann der sofort ClarissaÂŽs Interesse weckt. Bei einer zufĂ€lligen Begegnung in der vĂ€terlichen Bibliothek beginnen die beiden sich nĂ€her kennen zu lernen und von diesem Zeitpunkt an treffen sie sich tĂ€glich dort. Nach kurzer Zeit dehnen sich die Treffen von Clarissa und Tom auf den Garten sowie den Park von Deyning aus – schnell wird klar dass es zwischen den beiden ziemlich Knistert und sie beginnen eine Liaison. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit den zwei Liebenden es gibt immer mehr Zeichen fĂŒr einen Krieg - und so kommt es dann auch. In kĂŒrzester Zeit verĂ€ndert sich das Leben der Familie Granville schlagartig, ClarissaÂŽs BrĂŒder mĂŒssen in den Krieg ziehen und auch ihr geliebter Tom hat sich der Armee und seinem Vaterland verschrieben. Auf Clarissa und Tom kommen hart PrĂŒfungen zu – stĂ€ndig verlieren sie sich aus den Augen um sich spĂ€ter wieder zu finden und sich anschließend wieder zu verlieren. Und auch viele liebende Menschen die Clarissa verlassen haben werden nicht mehr zurĂŒckkommen und wenn doch mit gebrochener Seele. Mich hat die Geschichte um Clarissa und Tom sofort gefesselt, die historischen EinflĂŒsse waren sehr gut recherchiert. Die Charaktere waren liebevoll gezeichnet und wurden im Laufe der Geschichte noch ausgebaut wobei sich auch bei einigen der Charakter stark verĂ€nderte. Die Autorin hat es geschafft die Stimmung in jeder einzelnen Lage gut einzufangen – egal ob im Sommer in Deyning oder wĂ€hrend der Zeit des Krieges in London. Oft Ă€rgerte ich mich ĂŒber Clarissa vor dem Krieg ĂŒber ihre leichte NaivitĂ€t und spĂ€ter ĂŒber ihre ZurĂŒckhaltung – in solchen Moment hĂ€tte ich das Buch gerne aus dem Fenster geworfen (doch was hĂ€tte das gebracht ich wĂ€re sowieso gleich nach gerannt um es zurĂŒckzuholen:D ). Aber wenn ich mich auf öfter Ă€rgerte so gab es einige Passagen im Buch wo ich mit Clarissa lachen und auch weinen konnte. Das Ende des Buchs hat mich jetzt nicht sonderlich ĂŒberrascht dennoch hat es mir sehr gut gefallen und ich kann das Buch jedem empfehlen der gerne Liebesromane mit einer Prise Geschichte liest. Zitat aus dem Buch: "Ich möchte dich fĂŒr den Rest meines Lebens lieben", sagte er und kĂŒsste mein Gesicht. "Ich möchte, dass du da bist, wenn ich meinen lezten Atemzug tue. Ich möchte, dass das lezte Wort, das ich sage, dein Name ist, das lezte Gesicht, in das ich blicke dir gehört.

    Mehr
  • eine frage?!

    Die SommertÀnzerin

    venus0606

    25. July 2014 um 04:53

    Stimmt die geschichte wirklich?.und das buch ist total toll! .

  • Fremde TrĂ€ume

    Die SommertÀnzerin

    GĂŒnter-ChristianMöller

    25. March 2014 um 15:28

    Clarissa Granville lebt mit ihren drei BrĂŒdern und ihren vornehmen und reichen Eltern kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges umgeben von Dienstboten in einem hochherrschaftlichen Anwesen in SĂŒdengland. Sie verliebt sich in Tom Cuthbert, den Sohn der HaushĂ€lterin. Sie sprĂŒht vor Lebensfreude und Frohsinn, wie auch all die jungen MĂ€nner, die sie umgeben, ob es BrĂŒder sind oder Freunde. Man könnte fast sagen, sie ist das weibliche Ebenbild eines Parzival oder Mittendurch. Kein Hindernis scheint ihr zu widerstehen. Doch mit dem Ausbruch des Krieges zerbricht die heile und fröhliche Welt. Viele der Menschen um sie herum verschwinden und kehren nicht mehr aus dem Grauen zurĂŒck. Oder wenn, dann nur, um als verzweifelte Fremde wieder in ihr Leben zu treten. Sie sind kaum noch zu erkennen, ob ihres zerbrochenen Charakters. Auch Clarissa selbst wird hart vom Schicksal geprĂŒft. Denn sie wird schwanger. Junge MĂ€nner, die als Helden versuchen, die TrĂ€ume bedeutender Politiker zu leben. Junge Frauen, die versuchen mĂŒssen, die TrĂ€ume und Konventionen ihrer Eltern zu leben. Beide Gruppen zerbrechen fast an diesen fremden TrĂ€umen. Ich musste bei diesem Buch an meine Jugendzeit denken und feststellen, dass auch ich auf fremde TrĂ€ume vorbereitet wurde. Doch wurde ich nie gezwungen, so rigoros fĂŒr die Werte anderer Partei zu ergreifen. Wie soll da eigenes Verantwortungsbewusstsein entstehen? Vielleicht ist der Übergang von der strahlenden jugendlichen Clarissa am Anfang des Buches bis zu der am Ende erschĂŒtterten, doch selbstbewusst gewordenen jungen Frau etwas zu abrupt dargestellt. Dieser Bruch zu Beginn des zweiten Teils war fĂŒr mich schwierig nachzuvollziehen. Die dĂŒstere AtmosphĂ€re ist trotzdem gut gelungen.

    Mehr
  • Wunderschönes Buch

    Die SommertÀnzerin

    romanasylvia

    29. November 2013 um 12:13

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es ist das ideale fĂŒr zwischendurch, teilweise war es sehr traurig.

  • Rezension zu: "Die SommertĂ€nzerin" von Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2013 um 11:48

    Die SommertĂ€nzerin von Judith Kinghorn Titel: Die SommertĂ€nzerin Autor: Judith Kinghorn Verlag: blanvalet Seiten: ca. 540 Preis: 9,99 € Klappentext: "England 1914, Clarissa Granville ist fast 17, als der Zauber ihrer Kindheit zu verblassen beginnt. An einem der letzten goldenen Tage trifft sie bei einer Gartenparty auf Tom Cuthbert, den Sohn der HaushĂ€lterin. Sie verliebt sich Hals ĂŒber Kopf. Tom ist attraktiv, intelligent und weiß genau, was er will. Und er will Clarissa. WĂ€hrend ihre Liebe langsam wĂ€chst, ĂŒberschlagen sich die politischen Ereignisse, und schon bald wird die Welt von einem Krieg erschĂŒttert, der auch das Leben des jungen Paares fĂŒr immer verĂ€ndern wird..." Meine Meinung: Dieses Buch war ein spontan kauf im Laden, weil mich der Klappentext angesprochen hatte - Und es war kein Fehler. Eine spannende Liebes- und Familiengeschichte in Zeiten des Krieges. In dem Buch geht es um die 17-jĂ€hrige Clarissa Granville, die sich in einen Jungen verliebt, denn sie eigentlich gar nicht lieben dĂŒrfte, da er aus einer anderen Schicht kommt als sie. Tom Cuthbert ist der Sohn einer Angestellten im Anwesen der Granvilles und auch er verliebt sich in Clarissa. Es scheint alles fast perfekt zu sein, als plötzlich Krieg droht. Seid dem verĂ€ndert sich alles. Die Familie von Clarissa macht schwere Zeiten durch und Clarissa und Tom verlieren sich immer wieder aus den Augen. Mir hat das Buch gefallen, da es die Problematik zwischen verschiedenen Sozialenschichten thematisiert hat, ein fesselnde Liebesgeschichte hatte, die von "aus den Augen verlieren und immer wieder finden" gezeichnet war, die Gesichte der Familie erzĂ€hlt hat, die auch von vielen Verlusten gekennzeichnet war. Man konnte sich einfach so gut in die Personen hineinversetzen und hatte selber das GefĂŒhl dort zu sein. Ich kann es jedem empfehlen der sich fĂŒr Liebesromanzen interessiert und nebenbei auch gerne etwas ĂŒber das Leben in dieser Zeit erfahren möchte.

    Mehr
  • Ein richtiger Schmöker

    Die SommertÀnzerin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. August 2013 um 16:22

    Das Buch handelt von Clarissa und Tom, die sich umstĂ€ndlich ineinander verlieben, bevor der Krieg ausbricht. Ich mochte dieses Buch, da die Protagonisten sehr nett sind. Trotzdem ist das Buch sehr langatmig und somit an manchen bzw vielen Stellen langweilig. Mich hat jedoch das Ende ziemlich ĂŒberrascht und zum Weinen gebracht...

  • Die SommertĂ€nzerin

    Die SommertÀnzerin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. August 2013 um 14:20

    Am Anfang mochte ich Clarissa GAR NICHT. Sie war meiner Meinung nach naiv, dumm etc. Doch danach habe ich sie immer mehr ins Herz geschlossen, bis ich sie irgendwann bewunderte- fĂŒr ihren Mut und so weiter. An manchen Stellen jedoch war das Buch sehr langatmig, da ich fand, dass Clarissa viel 'laberte'. Ein sehr schönes, emotionales Buch, das ich jedem ans HetÂŽrz lege, der historische Romane oder die von Lucinda Riley mag.

    Mehr
  • Die SommertĂ€nzerin // Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    glitzerbitch

    13. June 2013 um 18:25

    Clarissa ist siebzehn, als sich ihre Kindheit endgĂŒltig verabschiedet. Auf einer Party lernt sie Tom lernen, den Sohn ihrer HaushĂ€lterin, und damit eigentlich nichts fĂŒr sie. Trotzdem kann Clarissa ihre GefĂŒhle nicht ignorieren, und dann bricht der 1. Weltkrieg aus... Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, war die ErzĂ€hlweise: es war interessant, mal einen historischen Roman aus der Ich-Sicht zu lesen. Clarissa ist dazu noch ein schöner Charakter; zu Anfang noch recht naiv, wird sie bald erwachsener - durch den Krieg und irgendwie auch durch Tom. Ebenfalls positiv: die Geschichte unterscheidet sich auch durch den Plot von Ă€hnlichen Romanen. Ich möchte nicht zuviel verraten, aber es sei gesagt, dass mich der Plot sehr ĂŒberzeugt hat. Und als Clarissa schließlich am Ende nach Deyning zurĂŒckkehrt - ja, tolles Ende fĂŒr einen tollen Roman mit einer Romanze, die einem langen Hin-und-Her gleicht. Mal ein etwas anderer Kriegs-Roman mit wundervoller AtmosphĂ€re zum TrĂ€umen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die SommertĂ€nzerin" von Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    franci_ine

    09. September 2012 um 18:36

    Die Leseprobe die ich hier hab, hat mich neugierig gemacht. Nun hab ich mir das Buch natĂŒrlich gleich bestellt :)

  • Rezension zu "Die SommertĂ€nzerin" von Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    FraeuleinVogelfrei

    30. August 2012 um 16:26

    Begeistert war ich von diesem Buch.
    Verliebt in Cover und Titel.Verliebt in diese klare und einfache doch blumige Sprache.
    in diese Geschichte, die von Zwang und Schicksal geprÀgt aber trotzdem so liebevoll und zÀrtlich und voller Emanzipation steckt.
    Empfehlenswert!

  • Rezension zu "Die SommertĂ€nzerin" von Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    BookFan_3000

    26. July 2012 um 09:06

    Kurzbeschreibung: Die letzten Tage des Sommers offenbaren eine Liebe, die gegen alle Regeln ist England 1914. Clarissa Granville ist fast 17, als der Zauber ihrer Kindheit zu verblassen beginnt. An einem der letzten goldenen Tage trifft sie bei einer Gartenparty auf Tom Cuthbert, den Sohn der HaushĂ€lterin. Sie verliebt sich Hals ĂŒber Kopf. Tom ist attraktiv, intelligent und weiß genau, was er will. Und er will Clarissa. WĂ€hrend ihre Liebe langsam wĂ€chst, ĂŒberschlagen sich die politischen Ereignisse, und schon bald wird die Welt von einem Krieg erschĂŒttert, der auch das Leben des jungen Paares fĂŒr immer verĂ€ndern wird 
 Meine Meinung: Diesen Roman kann ich wirklich nur loben. Obwohl der Plot kein unbekannter ist und schon oft erzĂ€hlt wurde, hebt sich Judith Kinghorn`s Version wunderbar von den anderen ab, auch wegen dem warmherzigen Schreibstil der Autorin. Was mich ebenfalls begeistert hat, ist, dass Clarissa und Tom dann nicht nur in völliger Traurigkeit um den Verlust des anderen leben, sondern weiterleben und versuchen, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Der Roman hebt sich auch durch die ErzĂ€hlperspektive von anderen ab. Anfangs fand ich die Wahl der Ich-Perspektive von der Autorin nicht so toll, aber nach und nach konnte ich mich damit anfreunden, obwohl ich dachte, dass damit wichtige Teile der Geschichte, die Clarissa, aus deren Ich-Perspektive das Buch geschrieben ist, nicht mitbekommt, fehlen wĂŒrden und man nicht mehr mitkommen wĂŒrde, was aber nicht der Fall war. Fazit: Ein empfehlenswerter Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Die SommertĂ€nzerin" von Judith Kinghorn

    Die SommertÀnzerin

    ChaosQueen13

    30. June 2012 um 09:33

    Ich glaube im Sommer kann jeder was Leichtes fĂŒrs Herz gebrauchen. FĂŒr Leseratten, die auf der Suche nach einer schönen Liebesgeschichte sind, die mit historischen Ereignissen verbunden ist, wird „Die SommertĂ€nzerin“ das ideale Buch sein! Ich hatte zwar Anfangsschwierigkeiten beim Lesen ... wegen den teilweisen sehr langen Schilderungen ... allerdings nach ein paar Seiten war ich begeistert durch die anschauliche Sprache, die wunderbaren detaillierten Beschreibungen von Landschaft, Besitztum und den historischen Ereignissen. FĂŒr zwischendurch ein nettes Buch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks