Judith Knigge

 3.8 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von Die Sonne von Sannar, Zusammen ist der schönste Ort und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Judith Knigge

Historischer Flair: Die Autorin wurde 1977 in Osnabrück geboren und machte eine Ausbildung zur Pferdewirtin. Als Reitlehrerin und Pferde Liebhaberin veröffentlichte sie anfangs Pferderatgeber, bis sie sich dann an Romanen versuchte.- Und das mit Erfolg. Ihren ersten historischen Roman schrieb sie unter dem Pseudonym Linda Belago. Nach weiteren Veröffentlichungen schrieb sie auch schließlich unter ihrem echten Namen. Judith Knigge lebt mit ihrem Mann, vier Ponys, einem Hund und zwei Katzen in Osnabrück.

Neue Bücher

Zusammen ist der schönste Ort

 (6)
Neu erschienen am 19.11.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Alle Bücher von Judith Knigge

Die Sonne von Sannar

Die Sonne von Sannar

 (11)
Erschienen am 13.06.2014
Zusammen ist der schönste Ort

Zusammen ist der schönste Ort

 (6)
Erschienen am 19.11.2018
Ratgeber Pferdepflege

Ratgeber Pferdepflege

 (1)
Erschienen am 31.03.2010

Neue Rezensionen zu Judith Knigge

Neu

Rezension zu "Zusammen ist der schönste Ort" von Judith Knigge

Wohlfühl-Buch
Tintenweltenvor 6 Tagen

Dagmar verliert mit 48 Jahren ihren Mann. Bisher haben sie ein sehr gutes Leben geführt. Doch nach seinem Tod wird klar, dass er ihr jahrelang verschwiegen hat, dass sie hohe Schulden haben. Um seine Firma zu retten, hat er sogar das Haus belastet. Ihr Finanzberater rät ihr zu verkaufen und ein neues Leben zu beginnen. Doch das kann und will sie nicht. Das Haus ist alles, was ihr von ihrem gewohnten Leben und ihrem Mann geblieben ist. 

Schließlich beschließt sie einen - für alle anderen - völlig irrsinnigen Weg zu gehen. Sie will die leerstehenden Zimmer in ihrem in einer Parkanlage und am See gelegenen Anwesen vermieten. Fünf fremde und komplett unterschiedliche Personen ziehen ein und stellen ihr Leben gehörig auf den Kopf. Es ist ein interessanter Mix aus jung und alt. Jeder kommt natürlich mit einigen Problemen und vielleicht auch Geheimnissen daher. 

Es ist toll zu beobachten, wie sich in der kleinen Gruppe schnell eine neue und eigene Dynamik entwickelt und sie mit der Zeit zueinander finden, Vertrauen fassen und zu einer Art kleinen Familie zusammen wachsen. Dabei begegnen sie der ein oder anderen Komplikation, welche sie versuchen zu lösen. Es zeigt sich, wie wichtig es für die sechs ist, dass sie plötzlich nicht mehr alleine sind, denn jeder von ihnen war vorher auf seine Weise einsam.

Das Buch bedient auch einige Klischees, wie zum Beispiel den jungen türkischen Mann, der sich von seiner Frau getrennt hat und sich jetzt davor fürchtet, wie insbesondere die Männer ihrer Familie reagieren werden.

Schön fand ich auch, dass jedem neuen Bewohner ein kleines Kapitel gewidmet wurde, in dem seine aktuelle Lebensgeschichte und Gefühlswelt kurz geschildert wurde. Außerdem werden auch die Briefe abgedruckt mit denen sie sich bei Dagmar um das Zimmer beworben haben. Tolle Idee. Die Charaktere gefallen mit allesamt sehr gut, sie sind liebenswürdig, haben ihre besonderen Eigenheiten und man schließt sie direkt ins Herz. 

Für mich ist es ein richtiges Wohlfühl-Buch. Es hat ein schönes, vielleicht leicht überspitztes und kitschiges Ende. Auf der einen Seite ist es teilweise auch wirklich traurig und oft emotional, andererseits aber auch sehr humorvoll. 

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Zusammen ist der schönste Ort" von Judith Knigge

Eine bezaubernde Geschichte mit gefühlvoll-mitreißender Handlung!
Leyla1997vor einem Monat

Handlung: Als Dagmars geliebter Ehemann verstirbt, ist sie am Boden zerstört, doch als sie auch noch erfährt, dass er ihr nichts als Schulden hinterlässt, steht sie zusätzlich auch noch vor einem großen Desaster. Sie kann sich die alte Villa, die voller schöner Erinnerungen an ihren Mann ist, nicht alleine finanzieren und ihr selbstsüchtiger Sohn ist keinesfalls eine Hilfe. So beschließt sie, die zahlreichen Räume unterzuvermieten und findet sich prompt in einem bunt gemixten WG-Haushalt wieder.

Zu Anfang wusste ich nicht in welche Richtung, in welches Genre, dieser Roman gehen würde und war mehr als nur gespannt, auf den Verlauf der Geschichte. Auch wenn (vermehrt in den ersten Kapiteln) einige traurige Kapitel dabei waren, so gab es vermehrt humorvolle Szenen. Allein die Tatsache, dass jeder Mitbewohner seine Eigenheiten voll auslebt, bewirkt viele lustige Geschehnisse. Dieses Buch vereint den genau richtigen Mix an Genres, damit dem Leser viel geboten werden kann.

Dagmar und ihre WG-Bewohner: In den Stunden, die ich mich mit Dagmars Charakter beschäftigt habe, konnte ich sie ins Herz schließen und bin nun etwas wehleidig sie- und die anderen Charaktere- gehen lassen zu müssen. Sie hat herzensgute Eigenschaften und schafft es mich mit ihrer Fröhlichkeit anzustecken. Aber auch alle anderen Figuren kann man nur ins Herz schließen. Die ganzen Mitbewohner, die der Leser durch kurze ihnen gewidmete Kapitel kennenlernen darf, bieten viel Action und liebevollen Chaos. Jeder hat seine eigene Geschichte und ich finde es spannend, die verschiedenen Leben vorgestellt zu bekommen. Zusätzlich ist es schön zu lesen, zu welch einer eingeschworenen Gruppe die Mitbewohner geworden sind.

Mein Fazit: Eine bezaubernde, emotionsvolle Geschichte mit vielfältig-interessanten Charakteren und einer gefühlvollen/mitreißenden Handlung.

Kommentieren0
6
Teilen
F

Rezension zu "Zusammen ist der schönste Ort" von Judith Knigge

Eine Geschichte über die Kraft des Zusammenseins
FraukeMeurervor einem Monat

Dagmar ist glücklich verheiratet mit Heinrich, sie leben zusammen in einem großen Haus am Plöner See und Heinrich führt ein erfolgreiches Kleinunternehmen. Als Heinrich plötzlich stirbt, kommt heraus, dass er Dagmar einen Berg Schulden hinterlassen hat. Diese will das Haus aber nicht verkaufen und gründet deswegen eine Wohngemeinschaft. Fünf sehr unterschiedliche Charaktere ziehen bei ihr ein, die alle das ein oder andere Päckchen zu tragen haben ...
Judith Knigge erzählt in "Zusammen ist der schönste Ort" eine Geschichte über den Mut, nach einem schweren Schicksalsschlag neu anzufangen. Dazu hat sie Charaktere entworfen, die das ein oder andere Geheimnis bei sich tragen. Diese werden im Laufe der Geschichte aufgedeckt und es ist schön zu sehen, wie die Gemeinschaft daran wächst. Zusammen bewältigen sie den Alltag, sind füreinander da und stehen füreinander ein. Man erlebt Höhen und Tiefen in Dagmars Haus und wäre gern auch Teil dieser großen, bunten "Familie".
Der Schreibstil ist dabei recht einfach gehalten, die 300 Seiten lassen sich sehr schnell lesen. Damit einher geht auch schon mein einziges Problem mit diesem Buch - es ist mir zu oberflächlich. In meinen Augen wäre aus dieser tollen Idee, besonders auf emotionaler Ebene, noch viel mehr rauszuholen gewesen, wenn die Autorin bei den Charakteren und ihren Entscheidungen mehr in die Tiefe gegangen wäre. So hat man das Gefühl, dass teils wirklich schwere Schicksalsschläge mit zwei, drei Sätzen abgegolten sind, einfach nur damit man es mal erwähnt hat. So kamen beim Lesen leider wenig Emotionen auf; es blieb selten die Zeit, in einer Emotion zu verweilen. Wirklich schade, da die Geschichte so viel mehr Potenzial hat.
Nichtsdestotrotz ist es ein schönes Buch für gemütliche Abende auf dem Sofa. Mann wird gut unterhalten, nur eben nicht allzu tiefgründig. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Judith Knigge im Netz:

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Worüber schreibt Judith Knigge?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks