Judith Laverna

 4.6 Sterne bei 68 Bewertungen

Neue Bücher

Weißblut (Dark Fantasy)

 (2)
Neu erschienen am 24.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Judith Laverna

Martyr Art (Elfen-Trilogie 1)

Martyr Art (Elfen-Trilogie 1)

 (22)
Erschienen am 12.01.2014
Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)

Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)

 (18)
Erschienen am 01.05.2018
Exodus (Elfen-Trilogie 2)

Exodus (Elfen-Trilogie 2)

 (10)
Erschienen am 05.05.2016
Phantom Agony (Elfen-Trilogie 3)

Phantom Agony (Elfen-Trilogie 3)

 (7)
Erschienen am 07.07.2017
Exodus (Elfenlicht 2)

Exodus (Elfenlicht 2)

 (7)
Erschienen am 10.05.2018
Weißblut (Dark Fantasy)

Weißblut (Dark Fantasy)

 (2)
Erschienen am 24.10.2018
Dornenrose (Dornen-Reihe Band 1)

Dornenrose (Dornen-Reihe Band 1)

 (2)
Erschienen am 15.09.2018

Neue Rezensionen zu Judith Laverna

Neu
bea76s avatar

Rezension zu "Weißblut (Dark Fantasy)" von Judith Laverna

Absolut Spannend und fesselnd
bea76vor einem Monat

Ein Leben in ständiger Angst, aber in Freiheit
Oder eines in Gemeinschaft mit den Wesen die einen eigentlich versklaven, aber dennoch gut behandeln.
Was tun wenn man seinen Kopf nicht ausschalten  kann, obwohl man sieht das die Menschen glücklich zu sein scheinen.

Ein Machtkampf unter den beiden Visrubragruppen und ein ganz besonderes Mädchen.

Und hinzu kommt noch das Herz, wird es erreichen was es sich wünscht, wird es die Schwierigkeiten bestehen / überstehen.

Eine wirklich spannende Geschichte, supertoll geschrieben und lädt echt zum mitfiebern ein. Ich warte jetzt schon auf einen zweiten Teil, sofern das geplant ist. Ich Hoffe Doch

Ich kenne bereits eine andere Reihe dieser tollen Autorin und war sehr gespannt auf diese neue Reihe, denn diese ist anders. Es sind diesmal keine Elfen sondern Visrubra. Was Visrubra sind, erfahrt ihr wenn ihr diese tolle Geschichte startet.

Vielen Dank für diese schöne Geschichte

Kommentieren0
1
Teilen
Liam_Rain_Autors avatar

Rezension zu "Weißblut (Dark Fantasy)" von Judith Laverna

Der Mensch ist kein intelligentes Wesen!
Liam_Rain_Autorvor 2 Monaten

Die Vishruba sehen sich selbst als die intelligentesten Wesen des Planeten. Der Mensch ist hier nur Nutzvieh. Schließlich kann ein Wesen, dass seine eigene Umwelt und Mitmenschen sinnlos bekämpft nicht intelligent sein. 
Mitten in dieser düsteren Geschichte befindet sich 'Weißblut'. 
Die junge Frau, aus deren Sicht das Buch erzählt ist  wegen ihrer seltsamen Desinteresse und fehlender Empathie für andere Menschen und deren Elend und dem unbändigen Wunsch nicht in 'deren' Klauen zu landen gefangen. 
Ihr Wunsch allein hilft allerdings nicht und sie wird ebenfalls gefangen genommen. 
Der Offizier, in dessen Obhut sie gegeben wird, muss sich mit ihr abgeben. Man kann die zarten Keime dieser unfreiwilligen Kontakte wachsen sehen. Sie tragen ungeahnte Früchte, sowohl bei dem Emotionskalten Wesen, als auch bei der Empathielosen 'Weißblut'.

Fazit:
Obwohl ich bereits viele Vampirromane gelesen hatte, gelang es Judith Laverna mich zu überraschen.
Ihr flüssiger und fesselnder, aber gehobener Sprach- und Schreibstil, riss mich in die Geschichte und ließ mich auch nach dem Ende noch nicht los. 

Was wenn wir die Beute sind?
Die Geschichte wirft die essentielle Frage nach dem Sinn des menschlichen Lebens und deren Intelligenz auf. Es stimmt nachdenklich.

Von mir gibt es mehr als verdiente 5 Sterne für diesen Epos!
Klare Leseempfehlung!!!!

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Dornenrose (Dornen-Reihe Band 1)" von Judith Laverna

Ein etwas anderer Elfenroman
Calla66vor 3 Monaten

Das Cover.

Der Hintergrund ist dunkel und die Frau im weißen Kleid sticht einem förmlich ins Auge.Ihre Haare schimmern Rot.Sie liegt auf einer Bank oder einem Bett und hält eine Laterne in der Hand.Der Rest des Covers wird aus filigranen Ornamenten gebildet. Auch der Titel ist aus verschnörkelten Buchstaben gebildet und passt farblich zum Rest des Covers.

Das Cover wirkt wie ein Gemälde, geheimnisvoll aber auch sinnlich.


Der Klappentext:

Jede Rose hat ihren Dorn.

Katrina führt als adlige Diplomatin der Elfen ein Leben abseits von Träumen und Sehnsüchten. Doch das ändert sich schlagartig, als sie bei einem Bankett auf den geheimnisvollen Fremden Veloron trifft: Zwischen ihr und ihm herrscht eine unsichtbare Anziehung, die sie sofort in seine Arme führt. Er berührt sie nicht nur als Erster, sondern offenbart ihr auch ein vergessenes Geheimnis, das die ganze Welt infrage stellt.

Gleichzeitig beginnt die junge Elfe Myral ihre Ausbildung als Auserwählte der uralten, sagenumwobenen Eliteeinheit der Ishìternì, deren gefährliches Mysterium streng gehütet wird. Als einfaches Bauernmädchen geboren, knüpft sie durch ihr besonderes Aussehen und ihre Fähigkeiten Kontakte zum Adel und dem Anführer Julian, für den sie schnell mehr empfindet, als sie plant.

Das Schicksal führt sie mit Katrina zusammen und verzweifelt klammert sich Myral an etwas, das sie in ihr sieht, und was sie sich als Ishìternì so schmerzlich herbeisehnt. Doch Katrina gerät selbst immer tiefer in ein Gewirr aus falscher Liebe, Verrat und Intrigen, aus dem sie bald niemand mehr retten kann…

Der Auftakt zur neuen High-Fantasy Reihe von Judith Laverna in einem einzigartigen Universum!
Die lang erwartete Dornen-Serie ist der Prequel zur Elfenlicht-Trilogie, kann aber völlig eigenständig und unabhängig von dieser gelesen werden.


Für meinen Geschmack ein etwas langer Klappentext der sehr viel vom Inhalt erzählt. Ich persönlich mag es lieber kurz und knackig.


Zum Inhalt:

Wie im Klappentext erwähnt ist es ein Prequel, ich selber kenne die Elfenlicht-Trilogie noch nicht. Deshalb kann ich nicht sagen ob das Buch dann anders auf mich gewirkt hätte. Die Autorin lässt sich viel Zeit die Personen einzuführen, vor allem Katrina wird sehr intensiv dargestellt. Sie ist eine Protagonistin die ziemlich zerrissen ist, einerseits ist sie pflichtbewusst und versucht ganz im Sinn ihrer Familie und ihrer Aufgabe zu handeln, andererseits fühlt sie sich aber auch irgendwie leer. Sie beschreibt ein Phänomen unter den Elfen, das sogar zum Selbstmord führt. Depressive Elfen waren mir bisher nicht bekannt, aber gerade bei Katrina fühlt man eine Leere und Unsicherheit.

Dies ändert sich als sie auf Veloron trifft.

Mir war aber nicht ganz klar, ob ich ihm trauen kann, oder ob er Katrina nur ausnutzt.

Auch Myral ist eine Protagonistin die viele Rätsel aufgibt.

Es dauerte etwas bis ich mit den Figuren warm geworden bin, da oft zwischen den Erzählsträngen über die Protagonisten gewechselt wurde. Dann aber nahm die Geschichte mehr Fahrt auf und die Spannung stieg an.

Es gibt so viele Geheimnisse um Personen aber auch andere Dinge wie der geheimnisvolle Spiegel nach dem Veloron sucht. Man ist irgendwie ständig im Ungewissen und stellt als Leser Vermutungen an.

Die Protagonisten gefallen mir gut, sie sind sehr emotional und haben teilweise faszinierende Fähigkeiten. Nachdem ich mich mit den elfischen Ausdrücken angefreundet hatte und mich zurechtgefunden hatte, gefiel mir die Geschichte ausgesprochen gut. Die vielen Verwebungen zwischen den Figuren waren spannend und auch die Intrigen die scheinbar gesponnen wurden. Machtspiele und Ränke, die man nach und nach erkennt.

Die elfische Lebensart mit Tanz und Festen wird schön dargestellt. Am Ende des Buches gibt es noch eine Art elfisches Wörterbuch.

Mein Fazit:

Eine gut geschriebene Fantasygeschichte aus dem Elfenreich. Man muss sich etwas Zeit für sie nehmen, muss sie in Ruhe lesen, damit sie ihren Reiz entfaltet. Hat man aber dann Zugang gefunden, kann man sich nur schwer lösen und wartet gespannt wie es weiter geht. Ganz viele ungelöste Geheimnisse warten noch und ich werde auf jeden Fall auch die weiteren Teile lesen.

Meine Leseempfehlung für dieses Buch. Wie gesagt es ist nicht ganz einfach, aber es lohnt sich, wenn man sich auf die Geschichte einlässt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks