Exodus (Elfenlicht 2)

von Judith Laverna 
4,6 Sterne bei7 Bewertungen
Exodus (Elfenlicht 2)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

littleturtles avatar

Noch besser als der erste Band. viel mehr Spannung und Action und... natürlich ein fieser Cliffhanger ;)

bk68165s avatar

Ayleens Kampf geht weiter

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Exodus (Elfenlicht 2)"

Nach ihrem Abenteuer kehrt die Kriegerin Ayleen in den Elfenwald zurück. Doch die Welt, die sie ihre Heimat nennt, hat sich verändert. Eine der dunkelsten Stunden ihres Lebens hat begonnen, denn sie steht vor der Wahl, als Gefangene zu leben oder zur Geliebten eines Adligen zu werden. Sie entscheidet sich für die zweifelhafte Freiheit an der Seite des Adligen, an der sie nicht so einfach für ihr Volk eintreten kann oder will, eine folgenschwere Ausgangssituation, da sie in der finalen Schlacht der Menschenarmee dem verbannten Halbelfen und König John gegenübertreten muss.

Vom Vater verraten, von der Königin verurteilt und hingerichtet – zum Tode verdammt lässt man sie zurück, doch auf einmal tritt der legendäre John vor ihren sterbenden Körper. Sie schließt einen Paket mit ihm, für den sie sich verpflichtet, in seinen Diensten zu stehen und all seinen Befehlen Folge zu leisten, während er ihr im Gegenzug Rache verspricht. So verlässt sie die Gesellschaft der Elfen und taucht fernab der Heimat in eine Welt mit anderen Antworten und neuen Geheimnissen.

Schließlich erwacht in Ayleen eine immer stärker werdende Faszination für den geheimnisvollen Halbelfen, der über eine verborgene Kraft und Anziehung verfügt. Ein lautes Flüstern in ihrem Inneren zieht sie tiefer in den ungeheuren magischen Sog von Johns Worten. Doch wie sehr sie ihm wirklich verfallen ist und in welcher Gefahr sie sich damit befindet, bemerkt sie erst, als es zu spät ist …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959622233
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:586 Seiten
Verlag:Papierverzierer Verlag
Erscheinungsdatum:10.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Franzis-Lesewelts avatar
    Franzis-Leseweltvor 9 Tagen
    War leider nicht so meines

    Über die Autorin

    Judith Laverna studiert Klassische Philologie und Geschichte. Für sie bedeutet das Schreiben mehr, als bloß eine Geschichte zu erzählen – es ist ihre größte Erfüllung. In ihren Büchern - vorwiegend im Fantasy-Bereich - findet sich das wieder, was die Autorin ausmacht: Herzblut, Leidenschaft und der Wille, einen Weg durch das Leben mit all seinen Facetten zu finden. Ihre außergewöhnlichen Charaktere stellen sich daher stets unermüdlich allen Wendungen, die es bereithält, um getreu nach dem Motto der Autorin niemals aufzugeben und seinen Träumen zu folgen.

    Meine Meinung

     

    Dies ist der zweite Teil der Elfenlicht Reihe von Judith Laverna .

     

     

     

    Ich las bereits den ersten Teil von dem ich eigentlich recht begeistert war.

     

    Leider kam ich in diesen Teil schwer heran.

     

     

     

    So war der erste Teil doch für mich richtiges Fantasy, fühlte ich mich im zweiten in eine Elfen Love Story versetzt. Die Umgebung ist klasse um schrieben, gar keine Frage aber ich hätte mir mehr wie soll ich sagen Elfen mäßige Geschichte als Liebe gelesen. Den ich wollte ja ein Fantasy Buch lesen.

     

     

     

    Die Charakter und der Schreibstil sind dennoch klasse.

     

    Wer also gerne Fantasy mit viel Liebe gemischt mag ist hier genau richtig. Für mich war es zu diesen Zeitpunkt leider nichts.

     

    Quelle: Amazon

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sarwens avatar
    Sarwenvor 19 Tagen
    Spannde Fortsetzng der Elfenlicht-Reihe

    Der 2.Band über die Elfe Ayleen fand ich spannder als der 1.Band.

    Nachdem sie jahrelang ihre Trauer in der Natur gelitten hat.

    Kehrt sie mit neuem Mut in den Elfenwald zurück,dachte sie wird von einigen Elfen endlich akzeptiert nicht mal ihr Vater wird sie liebevoll empfangen.

    Als es zur Schlacht zwischen dem Halbelfen Jonathan unjd seine Armee von Menschen gegen die Elfen kommt.

    Wird Ayleen auch noch auf Befehl der Elfenkönigin hingerichtet,John sah das und nimmt Ayleen zu sich nach England.

    Nach dem sie geheilt wurde,habe ich das Buch nur noch verschungen.

    Ich fand es schön wie Ayleen in der Welt der Menschen akzeptiert wird.

    Auch beim König kam sie leidenschaftlich näher,am Ende des Buches lässt hoffen auf einem 3.Band.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Emmas_Bookhouses avatar
    Emmas_Bookhousevor 3 Monaten
    Tolle Fortsetzung

    Elfenlicht – Judith Laverna
    Band 2 – Exodus
    Verlag: Papierverzierer
    Ebook: 6,49 €
    Erscheinungsdatum: 10. Mai 2018
    Genre: Fantasy
    Seiten: 586
    Inhalt:
    Nach ihrem Abenteuer kehrt die Kriegerin Ayleen in den Elfenwald zurück. Doch die Welt, die sie ihre Heimat nennt, hat sich verändert. Eine der dunkelsten Stunden ihres Lebens hat begonnen, denn sie steht vor der Wahl, als Gefangene zu leben oder zur Geliebten eines Adligen zu werden. Sie entscheidet sich für die zweifelhafte Freiheit an der Seite des Adligen, an der sie nicht so einfach für ihr Volk eintreten kann oder will, eine folgenschwere Ausgangssituation, da sie in der finalen Schlacht der Menschenarmee dem verbannten Halbelfen und König John gegenübertreten muss.
    Vom Vater verraten, von der Königin verurteilt und hingerichtet – zum Tode verdammt lässt man sie zurück, doch auf einmal tritt der legendäre John vor ihren sterbenden Körper. Sie schließt einen Paket mit ihm, für den sie sich verpflichtet, in seinen Diensten zu stehen und all seinen Befehlen Folge zu leisten, während er ihr im Gegenzug Rache verspricht. So verlässt sie die Gesellschaft der Elfen und taucht fernab der Heimat in eine Welt mit anderen Antworten und neuen Geheimnissen.
    Schließlich erwacht in Ayleen eine immer stärker werdende Faszination für den geheimnisvollen Halbelfen, der über eine verborgene Kraft und Anziehung verfügt. Ein lautes Flüstern in ihrem Inneren zieht sie tiefer in den ungeheuren magischen Sog von Johns Worten. Doch wie sehr sie ihm wirklich verfallen ist und in welcher Gefahr sie sich damit befindet, bemerkt sie erst, als es zu spät ist

    Mein Fazit:
    Zum Cover:
    Das Cover ist wirklich ganz wundervoll und passt so schön zum ersten Band. Vor ein paar Wochen hatte ich dazu ja schon eine Cover – Vorstellung gemacht, da die Elfenlicht Bücher neu herausgebracht werden vom Papierverzierer Verlag.
    Zum Buch:
    Ayleen kehrt nach Hause zurück, doch was sie dort erwartet ist nicht das was sie sich vorgestellt hat. Sie muss eine schwere Entscheidung treffen und ob das die richtige ist, bleibt abzuwarten.
    Aber auch hier zeigt es sich wieder einmal, das ist keine gewöhnliche Elfengeschichte, Band 1 war schon anders doch in Band 2 geht es so weiter. Manchmal hatte ich Probleme Ayleens Handlungen nachzuvollziehen, aber das ist halt ihre Art.
    Ich kann hier auch leider nicht zu viel erzählen, da ich diejenigen die Band 1 noch nicht gelesen haben, nicht Spoilern möchte. Nur so viel, dies ist keine typische Elfengeschichte, sie ist völlig anders als das mir bisher gekannte.
    Auch hier haben wir wieder einen sehr schönen Schreibstil und Judith Laverna bleibt ihrer Schreibweise aus Band 1 treu. Es ist sehr schön und liebevoll erzählt. Spannend ist es auch und hier mag man gar nicht zum Ende kommen.
    Die bildliche Darstellung ist auch hier wundervoll, ich habe mir alles perfekt vorstellen können.
    Allerdings habe wir hier mitunter recht lange Kapitel, aber wie ihr wisst, ist das immer so mein persönliches Problem und es macht das Buch nicht schlechter.
    Viel bleibt mir hier wirklich nicht mehr zu sagen, außer hier kommt jeder Fan von Fantasy auf seine Kosten. Ich bin auf Band 3 gespannt und hoffe hier auf einen wirklich grandiosen Abschluss.
    Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und bedanke mich beim Papierverzierer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Buchfeelings avatar
    Buchfeelingvor 3 Monaten
    mega spannend, voller Emotionen und anspruchsvoller Fantasy

    Anfangs war ich kurz genervt von Ayleen, da sie wieder mal schwach wird und glaubt, ihr Vater würde sich lieben und beschützen. Sie sollte es doch besser wissen… doch kann man eine junge Elfe nicht verstehen, wenn sie lange allein umhergeirrt ist, dass sie sich nach ihrer Familie sehnt?

    Und so stürzt man als Leser gemeinsam mit Ayleen in eine Hölle aus Anfeindungen, Gleichgültigkeit und Resignation. Doch nach einem dramatischen Akt auf dem Schlachtfeld gegen die Menschen, ist für die junge Elfe nichts mehr so, wie es einmal war. Sie ist eine Ausgestoßene, eine Abtrünnige, bald sogar eine Verräterin.

    Der Weg an Johns Seite ist hart, härter noch, als der an der Seite ihres Vaters. Doch Ayleen versucht mit aller Macht, sich den Herausforderungen zu stellen. Sie kämpft härter denn je, sie lernt intensiver denn je und entdeckt bald ganz neue Fähigkeiten der Elfen.

    Am Hofe des Königs John erhält sie neue Aufgaben, die sie immer wieder an den Rand ihrer Kräfte bringen, die sie fast brechen. Doch die Elfe ist stark und wächst mit jeder Aufgabe. Und auch ihre Faszination für den kalten und berechnenden John wächst.

    Fortan soll Ayleen also helfen, die Elfen zu vernichten. Und dabei soll sie auch endlich ihre erhoffte Rache bekommen. Rache an all jenen, die ihr Schicksal besiegelt haben, die sie erniedrigt und hintergangen haben und die Schuld an ihrem Leid sind.

    Ich fand diesen Teil weit angenehmer zu lesen. Entweder, weil man Ayleens Zerrissenheit besser versteht, die kalte Art der Elfen, die Lebensumstände. Oder weil man eben Ayleen und die Protagonisten schon etwas besser kennt. Man taucht ein in diese düstere Welt voller Krieg und Machtspiele, voller eiskalter Berechnung und Intrigen… und ist sofort mittendrin.

    Die gegensätzlichen Gefühle in Ayleen sind in diesem Band deutlich spürbar, die zarte Freude, wenn ein Auftrag gut verlaufen ist, die Hoffnung, dass John mit ihr zufrieden ist, die Angst, fast Panik, dass er vielleicht doch etwas Anderes erwartet hat und ihr Leben verwirkt ist. Denn das John jederzeit bereit ist, sie zu töten, sollte sie seinen Anforderungen nicht mehr genügen oder diese nicht gut genug erfüllen, dass ist ihr voll bewußt. Und so ist das Buch auch dieses Mal wieder voller tiefer, erschütternder Emotionen.

    Ayleen geht einen steinigen Weg doch endlich entdeckt sie Fähigkeiten, die tief in ihr verborgen sind und denen eine Macht innewohnt, die niemand für möglich hielt. Doch sie muß auch einen hohen Preis dafür zahlen. Aber ihre Rache ist das Ziel, für das sie jedes Martyrium auf sich nimmt. Das Ende ist brutal, unaufhaltsam und birgt neue Geheimnisse und Gefahren.

    Ich würde das Buch als eher anspruchsvoll einstufen. Wer ein leichtes oder gar romantisches Elfenbuch sucht, ist hier falsch. Es handelt sich um ein Buch voller poetischer Momente, voller Leid und Dunkelheit, doch auch durchzogen von Hoffnung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    littleturtles avatar
    littleturtlevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Noch besser als der erste Band. viel mehr Spannung und Action und... natürlich ein fieser Cliffhanger ;)
    Noch besser als der erste Band

    Rezension zu Exodus - Elfenlicht Teil 2 von Judith Laverna
    **Achtung! Es handelt sich um Teil 2, weshalb spoiler nicht ganz zu vermeiden sind!**
    Kurz zum Cover des Buches:
    Auf dem Buch sieht man eine junge kurzhaarige Elfe mit einem Kurzschwert in einer Schlacht.
    Kurz zum Inhalt des Buches:
    Ayleen ist auf eine Reise gegangen und kehrt nun zu den Elfen zurück. In der Zwischenzeit hat sich einiges geändert. Sie wird vor die Wahl gestellt entweder in den Kerker zu gehen oder einen Mann zu heiraten den sie verabscheut. Sie willigt der Heirat ein.
    Doch dann droht eine Schlacht. Dort wird sie verraten und niedergestochen. Schwer verletzt findet sie der König der Menschen: Jonathan. Er bietet ihr für ihren Gehorsam Rache an den Menschen an, die sie verraten haben.
    John fasziniert sie und sie gerät in seinen Strudel. Als sie merkt, auf was das alles hinausläuft, ist es schon fast zu spät.

    Meine Meinung zu dem Buch:
    Band 1 hat mir schon sehr gut gefallen. Umso gespannter war ich auf den nächsten Band.

    Die Geschichte von Ayleen geht weiter und ich muss sagen, ich fand diesen Band viel besser als den ersten, den ich auch schon sehr gut fand. Die Geschichte hat einen ganz leichten Spannungsbogen und je weiter man liest umso mehr nimmt er zu. Es gibt einige Fäden die endlich zusammenlaufen – doch es werden zum Ende hin auch wieder Fragen aufgeworfen. Gerade der Epilog hat mich verwirrt und ich hatte da bereits im Buch so eine Vermutung. Ich bin gespannt, ob sie sich bewahrheitet.
    Ayleen hat wieder einiges wegzustecken und ich werde nie verstehen, warum sie immer wieder zu ihrem Vater zurückkehrt und um Anerkennung bettelt. Klar, ist er die einzige Familie, die sie hat. Aber wieso tut man sich selbst so etwas an?
    Ebenfalls kann ich diese Anziehungskraft, die der König auf Ayleen ausübt, nicht verstehen. Aber es gibt zumindest eine logische Erklärung und diese oder eine ähnliche wird mir hoffentlich im dritten Band erläutert.
    Ich muss sagen, dass mich diese ganze Geschichte und ihre Fantasie total fesselt. Ich bin sehr angetan, von dieser anderen Geschichte der Elfen.
    Ayleen macht in diesem Teil eine schöne Entwicklung durch und das nicht nur körperlich. Sie fängt an, Dinge mit anderen Augen zu betrachten.

    Fazit:
    Ich bin wieder einmal begeistert von diesem Buch und vergebe 5 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung. Ich freue mich auf den dritten Band!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    bk68165s avatar
    bk68165vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ayleens Kampf geht weiter
    Ayleens Kampf geht weiter

    Ayleen kehrt in ihre Heimat zurück. Aber kann sie das, was sie vorfindet, noch als Heimat bezeichnen? Überall herrscht Verrat und Ayleen muss eine schwere Entscheidung treffen. Statt im Kerker zu landen, landet sie bei Breth. Doch Breth hat seine eigenen Pläne mit Ayleen und so wäre es vielleicht die bessere Wahl gewesen in den Kerker zu gehen. Im Kampfe gegen die Menschen trifft sie auf John, der als Halbelf König der Menschen ist. Aber damit nicht genug. Man will Ayleen tot sehen. Dahinter stecken die Königin und auch ihr Vater hat seine Finger im Spiel. Aber John rettet Ayleen, da er etwas Besonderes in ihr sieht. Aber damit geht sie einen Pakt ein. Sie muss John dienen und seinen Befehlen Folge leisten. Damit die rebellische Ayleen nicht wieder ins Wanken gerät, hat John ihr hierzu eine elfische Fessel anbringen lassen. Aber John hat auch seine charmanten Seiten, denen sich Ayleen bald nicht mehr entziehen kann. Aber ist John wirklich der, der er vorgibt zu sein? Welche Pläne hat er mit Ayleen? Und damit nicht genug. Die nächste Schlacht zwischen Menschen und Elfen steht bevor. Wem wird Ayleen eine Hilfe sein?
    Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar Worte zum zweiten Teil um die Elfe Ayleen zu schreiben. Eines sei gleich angemerkt. Hier macht es keinen Sinn den zweiten Teil zu lesen ohne den ersten Teil zu kennen. Die Geschichte beginnt genau dort, wo der erste Teil endet. Ayleen wächst an ihren Aufgaben und zeigt in einigen Situationen Gefühle. Somit durchlebt Ayleens Charakter eine imposante Entwicklung. Sie lernt wieder zu lieben und ihre Rachegefühle zu kontrollieren. John ist ein sehr interessanter Charakter, dem ich aber zu keiner Zeit über den Weg trauen würde. Er weiß sehr genau, was er will und wie er es bekommt. Obwohl das Buch sehr ausführlich geschrieben ist, kommt an keiner Stelle Langeweile auf. Eines sei vielleicht noch angemerkt. Diese Reihe liest sich am besten mit voller Konzentration. Es passiert genügend zwischen den Zeilen, was man vielleicht sonst nicht wahrnimmt. Und das wäre sehr schade. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben und freue mich auf Ayleens weitere Entwicklung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor 3 Monaten
    Spannende Fortsetzung

    Ayleen kehrt nach Hause zurück, dort wird sie nicht freundlich Empfangen, ihr wird die Wahl zwischen Kerker oder bewachte Gespielin gelassen. Als es zum Krieg gegen die Menschen kommt, wird Ayleen von ihren eigenen Leuten verraten und verletzt zum Sterben liegen gelassen. So wird sie von John dem König gefunden, dieser rettet sie und nutzt sie für seine Pläne.

    Das Buch ist eine spannende Fortsetzung, die Autorin hat es geschafft die Geschichte noch spannender und mitreißender wie Teil 1 zu schreiben. Es fällt leicht sich in die Protagonisten hinein zu versetzen und ihren Handlungen zu folgen. Durch die sehr genauen Beschreibungen der Handlungsorte, fällt es leicht sich diese beim Lesen vorzustellen.

    Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können, so sehr habe ich mit der Protagonistin Ayleen mitgefiebert, das Buch kann man nur verschlingen. Sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks