Alle meine Schwestern

von Judith Lennox 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Alle meine Schwestern
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Frau-Aragorns avatar

Ich bin begeistert!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alle meine Schwestern"

Sheffield, am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die vier Maclise-Töchter könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch verbindet sie ihr Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben: Marianne sehnt sich nach der großen Liebe und einem Kind; dafür wandert sie sogar nach Ceylon aus. Die bildschöne Iris gibt sämtlichen Verehrern den Laufpass, um Krankenschwester zu werden; Eva, rebellisch und abenteuerlustig, engagiert sich im schillernden London der Vorkriegszeit als Künstlerin und Frauenrechtlerin; und Clemency, das Nesthäkchen, erkennt, dass man nicht immer von zu Hause fortgehen muss, um Frieden zu finden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492312448
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:592 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:19.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.04.2008 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Frau-Aragorns avatar
    Frau-Aragornvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert!
    Eine wunderschöne, tragische und menschliche Geschichte

    Ich hab bereits viele Romane von Judith Lennox gelesen und einer gefällt mir besser, als der andere. 


    In diesem Buch beschränkt sich die Autorin auf den Zeitabschnitt 1909- 1917 und schildert uns anhand einer Familie die damalige Zeit.  Wie auch in ihren Büchern, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs spielen, gelingt es Judith Lennox auch hier, diesen für uns unfassbaren und unverständlichen Krieg in Worte zu fassen,  allein anhand der Protagonisten, die sie entwickelt. 
    Was mir hierbei auffällt, ist dass alle von ihr entwickelten Charaktere unglaublich menschlich, authentisch und individuell sind. Judith Lennox braucht keine schwulstige und aufgebauschte Handlung, sie beschreibt einfach das Leben, was ihre Geschichten und die darin vorkommenden Personen umso realer erscheinen lässt. 


    Auch von diesem Buch bin ich wieder wahnsinnig angetan,  wobei ich das für sie so typische halboffene Ende gleichzeitig bewundere und verteufle. Die Autorin schubst uns mitten ins Leben der Protagonisten und verlässt es fast genauso unvermittelt wieder, dass man sich als Leser fast schon zu fragen beginnt, ob die Geschichten überhaupt fiktiv sind, so nahe kommt man den Protagonisten. Ich bin begeistert 

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Von Sehnsucht, Freiheit und der lebenslangen Freundschaft unter Schwestern

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks