Judith Lennox An einem Tag im Winter

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „An einem Tag im Winter“ von Judith Lennox

Ein mysteriöser Todesfall, zwei ungleiche Freundinnen und ein schicksalhaftes Familiengeheimnis: Die junge Ellen stößt in ihrer ersten Stelle auf einen Chef, den ein dunkles Rätsel umgibt. Dann kreuzt India, die sie aus Kindertagen kennt, ihren Weg - und ausgerechnet sie gibt Ellen den Schlüssel zur Lösung an die Hand…

Einige Figuren sind mir etwas zu blutarm

— vormi

Stöbern in Romane

Tyll

Eine lose Aneinanderreihung von Episoden mit unnahbaren Figuren - "Tyll" konnte mich nicht überzeugen.

Leserzeichen

Kleine Stadt der großen Träume

Eine tolle und erschreckend realistische Geschichte. Der sehr spezielle Schreibstil war auf Dauer anstrengend.

SteffiZi

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • An einem Tag im Winter

    An einem Tag im Winter

    vormi

    21. December 2017 um 01:25

    Die junge Naturwissenschaftlerin Ellen stößt in ihrer ersten Stelle im Cambridgeshire der 1950er-Jahre auf die unterschiedlichsten Kollegen, auf geheime Liebesbeziehungen – und auf einen Chef, der durch seine fachliche Brillanz besticht und den zugleich ein dunkles Rätsel umgibt. Als Ellen gerade anfängt, am Institut Fuß zu fassen, kommt es zu einem mysteriösen Todesfall, der die Weichen nicht nur für ihre berufliche Zukunft völlig neu stellen wirdInhaltsangabe auf amazonIch mag die Bücher von Judith Lennox und ihren Schreibstil eigenntlich sehr gerne.Denn normalerweise schreibt sie sehr eindringlich und mitreissend.Überraschenderweise empfand ich das diesmal nicht ganz so.Mir waren einige Protagonisten etwas zu blutarm, irgendwie hölzern.Dadurch fiebert und/oder leidet man dann nicht so sehr mit ihnen mit und die Geschichte rauscht ein wenig am Leser vorbei.

    Mehr
  • Langweilige Erzählung

    An einem Tag im Winter

    Das_Leseding

    10. May 2015 um 12:53

    Kurz und knapp: Dieses Hörbuch war eine Zumutung! Ich habe nach 5 Stunden aufgegeben, da mir selbst beim Autofahren die Kraft fehlte zuzuhören… Es beginnt alles ganz harmlos. Ellen arbeitet in einem Institut und dann stirbt ein Kollege und keiner weiß warum. Ellen ruft die Polizei und verdächtigt einen Kollegen, darauf folgen viele Monologe und dann so viele Sprünge in der Handlung, dass ich kaum noch folgen konnte. Nichtssagende Protagonisten und wirre Anschuldigungen gelesen von einer Sprecherin, die die Namen der Charaktere und Orte so undeutlich aussprach das ich gute 2 Stunden brauchte um zu verstehen, dass “Alicante” in der Geschichte “Alec Hunter” heißt . Dieser übertriebene schlafzimmerton mit einem Hauch englischem Akzent war gruselig, einschläfernd und machte die Geschichte wahrscheinlich noch langweiliger als sie war. Fazit: Von mir gibt es weder eine Lese-, noch eine Hörempfehlung. Die Sprecherin und die Autorin haben es geschafft einen Roman so langweilig aufzubauen, dass es sogar besser ist, Löcher in die Luft zu starren, als der Geschichte zu folgen. Vielen Dank dafür.

    Mehr
  • Rezension zu "An einem Tag im Winter" von Judith Lennox

    An einem Tag im Winter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. January 2013 um 19:10

    Titel: An einem Tag im Winter (Hörbuch) Autor: Judith Lennox (gesprochen von Eva Mattes) ISBN: 978 386 952 129 9 Erscheinungsdatum: November 2012 Preis: EUR 24,99 Kurzbeschreibung laut Buch: Die junge Ellen stößt in ihrer ersten Stelle auf einen Chef, den ein dunkles Rätsel umgibt. Dann kreuzt India, die sie aus Kindertagen kennt, ihren Weg – und ausgerechnet sie gibt Ellen den Schlüssel zur Lösung an die Hand … Im Cambridgeshire der frühen 1950er-Jahre tritt die junge Chemikerin Ellen Kingsley ihre erste Stelle an. Nach dem dubiosen Tod eines Kollegen fällt ihr Verdacht auf ihren ebenso charismatischen wie undurchsichtigen Vorgesetzten Marcus Pharoah. Ellen wird prompt entlassen, der junge Detective John Riley in seinen Ermittlungen gestoppt. Ellen geht nach London und trifft ihre flatterhafte Schulkameradin India wieder. Beide Frauen suchen nach ihrem Platz im Leben – India verbringt Jahre in Neuengland, Ellen beginnt an der Uni Karriere zu machen. Doch es dauert, bis sie sich ihre Gefühle für John eingestehen kann. Und als ihre Freundin India ausgerechnet dem Werben Marcus Pharoahs nachgibt, werden endlich auch die Schatten gelüftet, die viel zu lange schon auf ihm und seiner Familie lasten. Meine Kurzbeschreibung: Ellen Kingsley kommt nach Cambridgeshire und fängt dort ihre neue Stelle an. Sie ist unheimlich stolz diese Stelle bekommen zu haben und freut sich auf ihre neue Aufgabe. Jedoch kommt sie an einem Ort wo sehr viel Ungereimtes passiert. Sie hat das Gefühl das hier etwas nicht stimmt. Sie lernt alle Kollegen kennen und ihren Chef kennen und schnell merkt sie dass die Stimmung nicht die beste ist. Schlimm wird es als sie einen Kollegen Tod in seinem Haus auffindet und der Polizei mitteilt, dass sie am Tag zuvor einen Streit zwischen dem Toten Kollegen und ihrem Chef gehört hat. Kurz darauf wird sie entlassen. Sie ist enttäuscht und auch entsetzt, weil sie nicht versteht warum sie entlassen wurde und ihre Suche nach einem neuen Job zeigt sich als sehr schwierig. Sie bekommt aber eine Chance in einem Krankenhaus. Die Jahre vergehen und sie trifft durch Zufall einen ehemalige Schulfreundin und Ellen sucht nach Erfüllung und auch nach der Liebe und glaubt sie gefunden zu haben. Jedoch merkt sie dass sie mit dem Leben nicht so zufrieden ist und auch ihr ehemaliger Chef, Marcus Pharoah, lässt sie nicht ruhen. Es gibt so vieles worüber sie sich Gedanken macht und so viele Ungereimtheiten über den Tod des Kollegen. Schreibstil: Die Geschichte ist sehr locker erzählt/geschrieben. Eva Mattes liest die Geschichte wunderbar vor und man kann dem gesamten sehr gut folgen. Manchmal ist mir nur die Geschichte zu lang und man wird müde und wünscht sich mehr Spannung. Es ist eine Geschichte die sehr viele Teilnehmer beinhaltet und man muss sich sehr konzentrieren um nicht den Faden zu verlieren. Manchmal wusste ich nicht ist es ein Roman oder ein Thriller. Es wird sehr viel Hintergrundinformationen weitergegeben und die bringen einem manchmal etwas durcheinander. Die Geschichte selbst finde ich super. Es geht um das Leben von Ellen und Marcus. Beide treffen auf ihrem Lebensweg immer wieder aufeinander. Jeder bewegt sich auf einem anderen Lebensweg und mit anderen moralischen Lebenseinstellungen und doch treffen sie immer wieder aufeinander. Fazit: Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen . Ich hatte mich eigentlich auf einen Kriminalfall eingestellt und war dann sehr überrascht als ich im Lauf der Geschichte mich mitten in der Beschreibung des Lebens von Ellen und Marcus befand. Es geht in dem Buch um Mord, Tod, Rache, Angst, Liebe, Gefühle und Unterdrückung. Ich würde das Buch als Roman mit etwas Spannung bezeichnen. Ich persönlich hätte mir gewünscht wenn die Geschichte sich nicht so in die Länge gezogen hätte. Es wurden verschiedenste Themen angegangen und ich musste öfters überlegen wo befinden sich gerade Ellen oder Marcus. Etwas kürzer und weniger Schauplätze hätte mir besser gefallen. Sehr gut hat mir der gefallen wie Eva Mattes die Geschichte vorgelesen hat. Sie hat eine sehr angenehme Stimme und man hört ihr sehr gerne zu Sterne: ** von 4 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks