Das Erbe des Vaters

von Judith Lennox 
4,0 Sterne bei50 Bewertungen
Das Erbe des Vaters
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Darcys avatar

Ein wunderbarer Roman, der vor allem durch seine vielschichtigen Figuren - ganz besonders Romy - besticht.

Barbarella1209s avatar

Jedes Buch von Judith Lennox ist ein Volltreffer.

Alle 50 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Erbe des Vaters"

London in den 50er-Jahren: Hier kämpft die junge Romy Cole, die in den Kriegswirren viel zu früh ihren Vater verlor, umso leidenschaftlicher für ihre Zukunft. Doch erst als sie die geschäftstüchtige Hotelbesitzerin Mirabel kennenlernt und der attraktive Caleb in ihr Leben tritt, kann sich Romy ihrer Vergangenheit stellen. Endlich findet sie das große Glück und auch zu sich selbst. Bestsellerautorin Judith Lennox verwebt fesselndes Zeitbild und bewegendes Frauenschicksal zu einem mitreißenden Roman.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492247184
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:592 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.06.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Pokerfaces avatar
    Pokerfacevor 3 Jahren
    Das Erbe des Vaters

    Zum Buch:

    London in den fünfziger Jahren: Die Wunden, die der Krieg geschlagen hat, verheilen. In dieser Zeit des Aufbruchs wagt auch die junge Romy in der Großstadt einen Neuanfang. die geschäftstüchtige Hotelbesitzerin Mirabel Plummer wird auf sie aufmerksam; Romy lernt Auftreten, Bildung und bewährt sich als Mirabels rechte Hand. Bei all dem vergisst Romy nie das frühe Unrecht, das ihrer Familie widerfahren ist. Sie selbst war damals, 1942, noch ein kleines Mädchen, als ihr Vater zu Tode kam und sie fortgehen mussten aus Middlemere, dem geliebten Haus ihrer Kindheit. Doch erst als der attraktive Caleb in ihr Leben tritt, der statt ihrer in Middlemere aufwachsen durfte, fasst sie endlich den Mut zurückzukehren.

    Meine Meinung:

    Mit Romy ist Judith Lennox eine ganz wunderbare Romanfigur gelungen. Ich konnte mich stellenweise so gut in Romy hineinversetzen, dass ich geglaubt habe, sie wirklich zu kennen. Ein absolut schöner, unverdorbener Charakter. Eine ehrliche Haut - allerdings gestraft und gebeutelt durch das Leben. Kleinere Faux-Pas (oder auch größere) verzeiht man ihr gerne. Sie sind doch allzu menschlich.

    Wir begleiten Romy auf dem Weg nach London und während ihres Lebens in der Großstadt. Die Erzählung ist realistisch, könnte durchaus aus dem Leben gegriffen sein.

    Man könnte bemängeln, dass es gegen Ende des Buches ein wenig kitschig und vorhersehbar wird (da gibt es so zwei Szenen, bei denen ich mit den Augen gerollt habe), aber das ist auch schon das einzige, was zu bemängeln wäre.

    Wieder einmal konnte mich ein Roman von Judith Lennox restlos abholen und hat mich mit der Romanfigur mitfühlen lassen. Ich bin begeistert.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    BookFan_3000s avatar
    BookFan_3000vor 6 Jahren
    Rezension zu "Das Erbe des Vaters" von Judith Lennox

    Kurzbeschreibung:
    London in den fünfziger Jahren: Hier kämpft die junge Romy Cole, die in den Kriegswirren viel zu früh ihren Vater verlor, um so leidenschaftlicher für ihre Zukunft. Doch erst als sie die geschäftstüchtige Hotelbesitzerin Mirabel kennenlernt und der attraktive Caleb in ihr Leben tritt, kann sich Romy ihrer Vergangenheit stellen. Endlich findet sie das große Glück und auch zu sich selbst.

    Meine Meinung:
    Judith Lennox hat hier einen gut zu lesenden Roman über eine junge Frau - deren Charakter eines der Highlights des Buches war - geschrieben, die nicht wirklich weiß, wie sie ihre Zukunft gestalten will, durch zwei Personen dann aber einen Weg findet.
    Der Roman vereint eine großartige Liebesgeschichte mit dem Schicksal einer jungen Frau. Fazit: ein guter Roman.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    achterbahnmaedchens avatar
    achterbahnmaedchenvor 9 Jahren
    Rezension zu "Das Erbe des Vaters" von Judith Lennox

    an sich ein sehr schönes buch,welches - in meinen augen - allerdings nicht eins ihrer besten ist,da die anderen bücher viel fesselnder waren und - meiner meinung nach - besser gefallen.jedoch enthält auch dieses buch eine wunderschöne geschichte und lässt es einem leicht fallen,sich in die protagonistin hineinzuversetzen und ihrer geschichte zu folgen. (:

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Jahren
    Rezension zu "Das Erbe des Vaters" von Judith Lennox

    Ein Festmahl für Judith Lennox-Fans! Die Geschichte der Protagonistin ist wirklich spannend geschrieben. Zum richtigen Zeitpunkt fließen kleine Informationsbrocken ein, die dem Leser helfen die Vorgeschichte zu rekonstruieren. Wie (fast) immer schimmert latent eine anrührende Liebesgeschichte durch die Oberfläche. Das Beziehungsdrama findet mal wieder erst zum Schluß sein Ende. Dieses mutwillig konstruierte Hin und Her fällt mir langsam auf den Wecker, da es zum einen vorhersehbar ist, wenn man mehr als einen Titel dieser Autorin gelesen hat und zweitens künstlich überzogen und somit unrealistisch wirkt. Trotzdem einer herrlicher Schmöker mit Herzschmerz!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Darcys avatar
    Darcyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Roman, der vor allem durch seine vielschichtigen Figuren - ganz besonders Romy - besticht.
    Kommentieren0
    Barbarella1209s avatar
    Barbarella1209vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Jedes Buch von Judith Lennox ist ein Volltreffer.
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch zum Versinken, wunderschön erzählt.
    Kommentieren0
    UteSeiberths avatar
    UteSeiberth
    T
    tine05
    N
    Nofretete

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Nur wer die Vergangenheit kennt, findet sich selbst.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks