Tage Des Seth

von Judith Mathes 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Tage Des Seth
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tage Des Seth"

Verrat, Hass, Mord: Ägypten droht ins Verderben zu stürzen! Ägypten im 12. Jahrhundert v. Chr.: Das Land am Nil ächzt in wirtschaftlicher Not. Alle Augen richten sich auf Ramses III., doch der greise Pharao scheint fernab der Realität den Dingen ihren Lauf zu lassen. Im königlichen Frauenhaus werden verhängnisvolle Pläne geschmiedet: Um die göttliche Ordnung zu bewahren, soll der Pharao ermordet werden! Doch können Hass, Verrat, Folter und schwarze Magie das Land wirklich retten, oder stürzt es unaufhaltsam in die Katastrophe? Darf man ein hehres Ziel mit Mitteln verfolgen, die an Bösartigkeit kaum zu überbieten sind? Inmitten von Chaos und Katastrophe entwickelt sich die Liebesbeziehung zwischen der jungen Dienerin Achtaj und dem Heiler Cheru-ef. Als das Morden beginnt, wird klar: Seth, der grausame Gott des Chaos’ und der Verwüstung, hat sich Ägyptens bemächtigt, und seine Herrschaft ist gnadenlos …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783805339117
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:392 Seiten
Verlag:David Brown Book Co
Erscheinungsdatum:27.08.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Taschenkrebss avatar
    Taschenkrebsvor 3 Jahren
    Verrat und Liebe im alten Ägypten

    Es handelt sich um einen sehr gut recherchierten, packenden Historien-Roman. Wegen einiger kleiner Unstimmigkeiten gebe ich trotzdem nur 4 Sterne: Einer Frau werden "heftig blutende Schnittwunden" zugefügt, wenige Kapitel später entkleidet sie sich vor ihrem Liebhaber, sie schlafen miteinander und im darauf folgenden Gespräch vernimmt er mit Entsetzen, dass sie gefoltert wurde. Logischer wäre wohl nach dem Entkleiden der Ausruf: "Wer hat dir das angetan?" Auch störte mich, dass die Wächter jedes Mal ihren Posten verlassen, wenn einer der Protagonisten in einem Haus herumspionieren möchte und eine Nische befindet sich auch noch praktischerweise neben der Tür. Vor allem aber gibt es einen Widerspruch in den Familienverhältnissen. Im Text heißt es, Meriamun sei der "letzte" Sohn Königin Iset, aber im Anhang wird Ramses, der Horus im Nest ebenfalls als "Sohn Isets" aufgelistet (um nicht zuviel vorwegzunehmen, erwähne ich nicht, warum das wichtig ist.
    Das trübt aber nicht wirklich den Lesegenuss, daher 4 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks