Judith McNaught Für immer und ewig, mein Herz

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für immer und ewig, mein Herz“ von Judith McNaught

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Für immer und ewig, mein Herz" von Judith McNaught

    Für immer und ewig, mein Herz
    luckydaisy

    luckydaisy

    14. May 2011 um 13:19

    Dieses Buch ist schon etwas älter - das Original stammt aus dem Jahr 1986. Trotzdem - oder gerade deswegen - eine echter Perle. Aber erstmal zum Inhalt: Victoria Seaton kommt als Tochter eines Landarztes und seiner Frau nach dem Tod ihrer Eltern nach London. Dort stellt sich heraus, daß ihre Mutter keine "einfache" Arztgattin war, sondern die Gräfin von Langston. Somit ist Victoria adelig. Sie kommt bei einem entfernten Verwandten unter. Jason ist nach einer enttäuschenden ersten Ehe und dem Tod seines Sohnes sehr hart und arrogant geworden und hat eigentlich keine Ambitionen, die "arme Verwandte" bei sich unterkommen zu lassen. Victoria schafft es jedoch, mit ihrer herzerwärmenden Art langsam aber sicher sein Herz zu erobern.... Dieses Buch ist ein echtes Kleinod. Die neueren Romane von Judith McNaught sind nicht mehr so gut - aber bei diesem Roman strahlt ihr erzählerisches Talent voll durch. Victoria ist eine warmherzige hinreissend liebenswerte Person mit einer gewissen Affinität zum Chaos - so kommt auch der Humor in diesem Roman nicht zu kurz. Sie schafft es innerhalb kürzester Zeit, Jasons wohltemperiertes Leben gründlich auf den Kopf zu stellen. Auch Jason als "gequälter und enttäuschter Held" stiehlt sich sofort ins Herz der geneigten Leserin. Macht euch selbst eine Freude und lest diesen wunderbaren herzerwärmenden Roman. Ihr werdet es nicht bereuen !!!!

    Mehr