Judith Merkle Riley

(228)

Lovelybooks Bewertung

  • 252 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(60)
(82)
(66)
(18)
(2)

Bekannteste Bücher

Die Stimme Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hexe von Paris. Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hexe von Paris :

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vision.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stimme

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Suche nach dem Regenbogen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Zauberquelle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die geheime Mission des Nostradamus

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hexe von Paris

Bei diesen Partnern bestellen:

The Oracle Glass

Bei diesen Partnern bestellen:

The Water Devil

Bei diesen Partnern bestellen:

In Pursuit of the Green Lion

Bei diesen Partnern bestellen:

A Vision of Light

Bei diesen Partnern bestellen:

En Busca Del Leon Verde

Bei diesen Partnern bestellen:

El Don De Los Deseos

Bei diesen Partnern bestellen:

El Oraculo De Cristal

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vision

Bei diesen Partnern bestellen:

The Master of All Desires

Bei diesen Partnern bestellen:

The Serpent Garden

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen ...

    Mehr
    • 779
  • Eigenwillig, aber dennoch spannend

    Die Stimme
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    07. January 2016 um 09:10 Rezension zu "Die Stimme" von Judith Merkle Riley

    England, 14. Jahrhundert: Margaret hört eine Stimme, die ihr sagt, sie solle ein Buch schreiben. Da Margaret Analphabetin ist, findet sie in Bruder Gregory einen, wenn auch die meiste Zeit, sehr unwilligen Schreiber, der mit seiner Meinung, Frauen seien von Natur aus und gottgewollt dumm, nicht hinterm Berg hält. Doch Margarets Biographie berührt nicht nur ihn. Judith Merckle-Riley ist mit "Die Stimme" ein eigenwilliges Buch gelungen, das den Leser immer mehr in seinen Bann zieht. Anfangs hatte ich noch Mühe in das Buch ...

    Mehr
  • Abschluss der Trilogie

    Die Zauberquelle
    Rissa

    Rissa

    17. December 2015 um 13:10 Rezension zu "Die Zauberquelle" von Judith Merkle Riley

    Achtung: Enthält Spoiler zu Die Stimme und Die Vision  Inhalt London, 1360: Margaret de Vilers hat eigentlich alles im Leben, um glücklich zu sein: Zwei wilde Töchter, einen kleinen Sohn, einen gesunden Mann, den sie liebt – wäre da nicht der Schwiegervater, ein Griesgram, der ihr Leben immer wieder durcheinander bringt und der ständig in Geldnöten steckt. Auch als er dieses Mal unangemeldet vor der Tür steht, soll Margaret aushelfen, denn Nachbarn der Familie de Vilers beanspruchen einen Teil des Landes für sich, ausgerechnet ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Zauberquelle" von Judith Merkle Riley

    Die Zauberquelle
    vormi

    vormi

    19. January 2012 um 20:49 Rezension zu "Die Zauberquelle" von Judith Merkle Riley

    Irgendetwas hatte mich beim lesen dieses Buches gestört. Aber da es schon ein paar Jahre her ist, daß ich das Buch gelesen habe, habe ich eben nochmal ein wenig über das Buch gestöbert, um vielleicht herauszubekommen, was es gewesen seien könnte. Und siehe da, es ist ein Teil einer Triologie. Und das habe ich beim lesen nicht mal gemerkt oder wieder vergessen? An den Inhalt konnte ich mich sehr gut erinnern, also nehme ich an das mein Unbehagen damit zusammen hängt. Es ist echt schade,das man nicht mal beim lesen merkt, daß das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Die Hexe von Paris
    mandarinpeach

    mandarinpeach

    28. June 2011 um 23:44 Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Geneviève Pasquier kommt als drittes Kind ihrer Eltern zur Welt und wird von ihrer Mutter heimlich in Pflege gegeben, da sie die Hässlichkeit ihres eigenen Kindes nicht ertragen kann. Ihr Vater holt sie jedoch zurück in das Pariser Haus, als er erfährt, dass sie noch am Leben ist und unterrichtet sie unter anderem in Philosophie und Latein. So wächst Geneviève nicht als typisches Mädchen auf, kann schönen Kleidern und Liebesromanen nichts abgewinnen und versteht nicht viel von dem, was sich schickt. Kurz nach dem Tod ihres Vaters ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Die Hexe von Paris
    dramelia

    dramelia

    29. March 2010 um 12:37 Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Judith Merkle Riley entführt mit diesem Buch den Leser in das Reich König Ludwigs XIV. (1638-1715), dem Sonnenkönig von Frankreich. Begonnen wird das Buch mit einem Kapitel, in dem Geneviève Pasquier ihre Geschichte aufschreibt. Sie steht immer noch unter dem Einfluss von Hexenmeisterin Cathérine Montvoisin, genannt La Voisin, ihrer Gönnerin. Ihre Mutter verachtet Geneviève, weil diese "missgestaltet" sei. Nur ihre Schwester Marie-Angelique und ihre Vater akzeptieren sie so, wie sie ist. Bei ihrem Vater studiert sie Latein und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Die Hexe von Paris
    monika.

    monika.

    29. July 2009 um 21:09 Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Ich habe dieses Buch mehrmals gelesen, weil ich das Eintauchen in die Zeit des 17. Jahrhunderts in Paris so genossen habe. Als Liebhaber von Geschichten über Menschen mit besonderer Gabe aus längst vergangener Zeit findet man in diesem Buch besonders viel Anspruch. Die 15-jährige missgebildete Genevieve entdeckt ihre Fähigkeiten als Wahrsagerin und wird durch ihre nicht uneigennützig arbeitende Gönnerin zur "Hexe von Paris", auf deren magische Künste bald auch der hohe Adel nicht mehr verzichten möchte. Sie gerät in ein Netz von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Die Hexe von Paris
    annikki

    annikki

    15. January 2009 um 13:48 Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    ein keines Mädchen mit fehlbildungen und einer schrecklichen Kindheit, steigt zu einer schillernden Person von Paris auf, eine Hexe/Entertainerin. Sie wird zu einer schönheit und ist nun selbst nicht vor der Liebe gefeit. Doch laut ihrer Gönnerin hat sie kein eigenes Leben zu haben, wie entkommt sie nun ihrem neuen schillernden Leben?

  • Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Die Hexe von Paris
    Fighti

    Fighti

    06. April 2007 um 22:04 Rezension zu "Die Hexe von Paris" von Judith Merkle Riley

    Eines meiner liebsten historischen Bücher, allerdings lese ich davon auch nicht sooo viele. Für diejenigen, die eher ewas lernen wollen als unterhalten werden, ist es nichts, es hat Fantasy-Einschläge und legt viel Wert auf die Zeichnung der damaligen Gesellschaft, der Intrigen, des Lebens des französischen Hofes. Erzählt wird die Geschichte einer ungeliebten Tochter, die zur ersten Wahrsagerin Paris aufsteigt, getrieben vor allem von dem Gedanken an Rache. Allerdings ist sie keine verbitterte Person, sondern ein junges Mädchen, ...

    Mehr