Judith Pein

 4,8 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Judith Pein

Judith Pein hat Ethnologie, Philosophie und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster studiert. Nach einem journalistischen Volontariat und der Arbeit als Redakteurin bei einem Fernsehsender in Hamburg führte sie internationale Recherchen für die Tierrechtsorganisation PETA durch. Heute arbeitet die freie Journalistin für diverse Filmproduktionsfirmen und ist regelmäßig als Tierschutzdetektivin bei hundkatzemaus auf VOX zu sehen. 2018 gründete sie den Verein „Die Tierschutzdetektivin e.V.“. Judith Pein lebt mit ihren drei Hunden und vielen weiteren Pflegetieren in Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Judith Pein

Cover des Buches Im Einsatz für die Tiere (ISBN: 9783453605411)

Im Einsatz für die Tiere

 (5)
Erschienen am 14.09.2020

Neue Rezensionen zu Judith Pein

Cover des Buches Im Einsatz für die Tiere (ISBN: 9783453605411)Zanzarahs avatar

Rezension zu "Im Einsatz für die Tiere" von Judith Pein

Tierschutz in Deutschland
Zanzarahvor einem Jahr

Die Autorin Judith Pein ist Journalistin und setzt sich für den Tierschutz in Deutschland ein. In ihrem Werk "Im Einsatz für die Tiere
Wenn Tiere vernachlässigt, gequält und im Stich gelassen werden – Die bewegendsten Fälle der Tierschutzdetektivin aus hundkatzemaus" hat sie einige ihrer bewegensten Tierschutzfälle mit Fotos aufgearbeitet. Der Schreibstil ist einfach und persönlich. Es ist in der Ich-Perspektive geschrieben und gibt somit Gedanken der Autorin preis. Spannend sind die Einblicke in verschiedene Einsatzbereiche des Tierschutzes: Von vernachlässigten Katzen in einem verlassenen Haus bis hin zu den unwürdigen Verhältnissen in Mastbetrieben oder Biohöfen ist einiges geboten. Da es abwechslungsreich war und am Ende noch Impulse für die Verbesserung von Tierhaltung und Tierschutz in Deutschland genannt wurden, ist es für mich ein 4,5 Sterne Buch und durchaus eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Im Einsatz für die Tiere (ISBN: 9783453605411)Streiflichts avatar

Rezension zu "Im Einsatz für die Tiere" von Judith Pein

Berührend und mutig
Streiflichtvor einem Jahr

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil ich die TV-Sendung sehr mag und schätze und auch den Einsatz von Tierschützern immer wieder beeindruckend finde. Ich kenne jemanden, der beim Veterinäramt arbeitet, und was da immer alles passiert, das ist schon teilweise wirklich erschreckend. Es erstaunt mich immer wieder, dass es offensichtlich immer wieder Menschen gibt, denen das Tierwohl nichts bedeutet. Umso überraschender finde ich es vor allem dann, wenn es Menschen sind, die Tiere eigentlich lieben... so wie bei Animal horder, die so viele Tiere haben, dass ihnen alles über den Kopf wächst und die Tiere dahinvegetieren und oft schrecklich leiden müssen. Wer je solche verwahrlosten Tiere gesehen hat, wird diese Bilder nie wieder vergessen können.

Die Autorin arbeitet schon lange in diesem Bereich und beschreibt sachlich und genau, wie solche Einsätze ablaufen, wer welche Aufgaben hat und wie sie und ihre Mitstreiter den Tieren helfen. Das fand ich wirklich interessant und spannend. Zugleich aber auch berührend und mutig.

Ein Buch, das jeder mal lesen sollte, um zu wissen, wie es unseren Tieren oft geht. Dass Tierleid nicht sein muss und man nie wegschauen sollte, wenn man meint, dass da was nicht richtig läuft.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Im Einsatz für die Tiere (ISBN: 9783453605411)S

Rezension zu "Im Einsatz für die Tiere" von Judith Pein

Zum Nachdenken anregend
Sneamorivor einem Jahr

Judith Pein berichtet in ihrem Buch "Im Einsatz für die Tiere" von ihren Erfahrungen im Tierschutz. Sie berichtet u. a. von Animal Hoardern, von der Welpen-Mafia, über Einsätze in Mastbetrieben, vernachlässigte Pferde, Hunde in Zwingerhaltung u.s.w. Die Liste des Tierleids lässt sich so fortsetzen. Sie berichtet auch über ihre Erfahrungen mit den Behörden, die in einigen Fällen doch schon recht langsam arbeiten. Einige der Berichte werden mit Fotos dokumentiert, die vielleicht nicht für jedermann leicht zu verdauen sind, die man sich aber dennoch anschauen sollte und meiner Meinung nach auch noch anschauen kann. Da habe ich (nicht zuletzt aus eigenerTierschutzarbeit) schon schlimmere Bilder gesehen. Judith Peins Schreibstil ist informativ und leicht zu lesen.
Ich empfehle dieses Buch allen, die sich für das Thema Tierschutz interessieren und sich vielleicht auch engagieren möchten. In welchem Bereich auch immer. Vielleicht auch einfach nur, um an das Thema sensibler heranzugehen. Wenn Rassehund, dann umfassend informieren und nicht den süssen Welpen aus dem Kofferraum eines dubiosen Händlers kaufen. Oder einfach beim nächsten Fleischkauf mal überlegen, ob es denn ein Kilo Hähnchenkeulen für 3,50 EUR sein müssen...Dieses Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Meiner Meinung nach ein sehr empfehlenswertes Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks