Judith Pinnow

 3.9 Sterne bei 119 Bewertungen
Autorin von Die Phantasie der Schildkröte, Läuft da was? und weiteren Büchern.
Judith Pinnow

Lebenslauf von Judith Pinnow

Judith Pinnow wurde in Tübingen geboren und wurde als Moderatorin diverser deutscher Kinder- und Musiksendungen bekannt. Sie schreibt v.a. Kinderbücher und Kurzgeschichten. Auch unter ihrem Geburtsnamen Judith Halverscheid sind bereits mehrere Kurzgeschichten erschienen.

Alle Bücher von Judith Pinnow

Sortieren:
Buchformat:
Die Phantasie der Schildkröte

Die Phantasie der Schildkröte

 (52)
Erschienen am 24.08.2017
Läuft da was?

Läuft da was?

 (35)
Erschienen am 27.04.2016
Die Prophezeiung der Giraffe

Die Prophezeiung der Giraffe

 (11)
Erschienen am 26.09.2018
Versprich mir, dass es großartig wird

Versprich mir, dass es großartig wird

 (11)
Erschienen am 23.01.2019
Viva la Mama!

Viva la Mama!

 (1)
Erschienen am 01.01.2009
Warum bin ich über 30?

Warum bin ich über 30?

 (0)
Erschienen am 01.01.2008

Neue Rezensionen zu Judith Pinnow

Neu

Rezension zu "Versprich mir, dass es großartig wird" von Judith Pinnow

You! Grow up!
evaflvor 3 Monaten

Mit der Schauspielschule in New York sind die Freundinnen Franzi und Lena gemeinsam gestartet, beide hatten sich eifrig erträumt, welche Rollen sie wohl so spielen werden. Nun kommt es, dass Lena nach dreizehn Jahren bei Franzi anfragt, um für ein Interview die Stimme der lieben Freundin zu bekommen, damit sie erzählt, wie so ihre Erfahrungen mit Lena sind. Dabei kommt es, dass sich die beiden fragen, was wohl wie anders hätte laufen können und sich gemeinsam an die Zeit in New York erinnern…

Die Geschichte des Hörbuchs hat mir gut gefallen, mich direkt angesprochen, umso gespannter war ich auf die Umsetzung. Von Judith Pinnow hatte ich bisher „Die Prophezeiung der Giraffe“ gelesen, was mir sehr gut gefallen hat. Dieses Hörbuch hat sie nun auch selbst vorgelesen.

Zu Beginn habe ich mir ein bißchen schwergetan in die Geschichte hineinzukommen, der wirkliche Hintergrund, also das, auf was die Geschichte als Aussage hin aus ist, war mir nicht so ganz klar. Mit der Zeit bin ich dann aber mit der Geschichte warm geworden – und war sehr gespannt, wie sich hier was entwickelt. Inhaltlich ist das Hörbuch gut verständlich, hier hatte ich keinerlei Schwierigkeiten.

Judith Pinnow als Sprecherin dafür hat mir unheimlich gut gefallen. Ihre Stimme ist so angenehm, die Betonung wirklich gekonnt, für mich ist das sehr gelungen. Man merkt auch, wie sie sich beim Lesen mit der Geschichte identifiziert, Herzblut hineinsteckt und sie nicht nur so dahin vorliest. Das fand ich echt toll!

Auch die Geschichte war für mich inhaltlich sehr interessant und unterhaltsam. Da gab es sehr lustige Situationen und Schilderungen, durchaus aber auch emotionale Momente. Generell war es eine Geschichte, bei der man immer mal wieder selbst über sein Leben nachdenkt, ins Grübeln kommt. Was mir auch gut gefallen hat, war die Abwechslung, so wird einerseits eine Szene aus der Jetzt-Zeit, dann wieder eine aus der Schauspielschulen-Zeit vor dreizehn Jahren in New York erzählt. Hier muss man dann quasi immer ein bißchen mitdenken, mir hat diese Art der Erzählung aber sehr gut gefallen.

Bei den Schilderungen der Schauspielschule hatte ich für mich den Eindruck, dass man ein bißchen Lebensgeschichte von Judith Pinnow selbst mit erzählt bekommt, sie war ja wohl auch dort auf der Schauspielschule, hat manches dort vielleicht ja auch so erlebt.

Alles in allem hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen, eine tolle Geschichte, wunderbar gelesen von der Autorin selbst. Sehr unterhaltsam, lustig, emotional und auch mal nachdenklich-machend. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine absolute Empfehlung.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Versprich mir, dass es großartig wird" von Judith Pinnow

Roman über Familie und Freundschaft, über Jugendträume und die Suche nach dem Glück
schnaeppchenjaegerinvor 3 Monaten

Franzi und Lena haben sich in New York mit Anfang 20 kennengelernt, wo sie gemeinsam am Lee Strasberg Theatre and Film Institute Schauspiel studiert haben. Während Lenas Karriere als Schauspielerin anlief, hatte Franzi nach Castings nur Absagen erhalten. Sie heiratete, wurde Muter zweier Kinder und unterstützt ihren Mann als "rechte Hand" in seiner eigenen kleinen Firma. Der Kontakt zu Lena schlief nach der Taufe von Franzis erstem Kind Mia, bei der Lena sogar als Taufpatin fungierte, ein. 

Als sich Lena nun dreizehn Jahre später bei Franzi meldet und diese zu einem Interview bittet, holen Franzi ihre Erinnerungen an die gemeinsame Zeit in New York ein. Sie erinnert sich an ihre innige Freundschaft und an die Träume, die sie beide hatten und vergleicht, was jetzt aus ihnen geworden ist. 
Der Roman ist aus der Perspektive Franzis geschrieben, deren Leben durch die Kontaktaufnahme ihrer ehemals besten Freundin durcheinander gewirbelt wird. Neidisch blickt sie auf Lenas freies Leben und deren Fernsehrollen, hat aber gleichzeitig ein schlechtes Gewissen ihren Kindern und ihren Mann gegenüber, wenn sie den Gedanken hegt, was ohne sie hätte sein können. Vor allem ist sie unglücklich mit ihrer Teilzeittätigkeit in der Firma ihres Mannes, wo sie Dichtungsringe bestellt und Mädchen für alles ist. 

In Rückblenden, die nahtlos mit der Gegenwart verknüpft sind, erfährt man, wie sich Franzi und Lena kennengelernt haben und was sie gemeinsam in New York erlebt haben. Freiheit, Leichtigkeit und Begeisterung möchte Franzi wieder in ihrem Leben haben, traut sich aber von allein nicht, ihrem Leben eine neue Perspektive zu geben, ohne ihren Mann zu verletzen oder ihre Kinder zu vernachlässigen. Mit Hilfe von Lena, aber auch ihrer Freundin Jo lernt Franzi, dass sie trotz Familie ein Recht auf ein eigenes Leben hat und ihre Herzenswünsche nicht aufgeben darf, um selbst glücklich zu werden. 

Ich mag den ungekünstelten und warmherzigen Schreibstil von Judith Pinnow sehr, von der ich bereits ihre zuletzt erschienen Romane "Die Phantasie der Schildkröte" und "Die Prophezeiung der Giraffe" gelesen habe. 
"Versprich mir, dass es großartig wird" ist ein Roman über Familie und Freundschaft, aber auch über Jugendträume, Erwartungen, Lebensziele und die Suche nach dem Glück, der lebendig, herzerfrischend komisch, aber gleichzeitig auch tiefgründig geschrieben ist und nachdenklich stimmt. 

Die Charaktere, vor allem Franzi, in deren Leben und Gedankenwelt man buchstäblich eintaucht, sind authentisch geschildert. Auch in anderer Lebenssituation kann man sich sehr gut mit Franzi identifizieren, da die Geschichte so ehrlich und aus dem Leben gegriffen wirkt. 

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Die Prophezeiung der Giraffe" von Judith Pinnow

Ein wunderbar warmherziges Buch, das einfach gute Laune macht
Hermione27vor 3 Monaten

Hanna ist über 40, Grundschullehrerin, nicht gerade untergewichtig und fällt durch ihre langen, dicken Haare auf. Seit dem Tod ihrer Mutter wohnt sie allein in einer großen Villa mit einem parkähnlichen Garten und freut sich immer über den Besuch ihres Bruders und ihrer beiden Nichten.

Plötzlich passieren in ihrem Leben sehr seltsame Dinge. Zum Beispiel steht eines Morgens eine Giraffe in ihrem Garten, sie bekommen merkwürdige Pakete oder aus ihren Wasserhähnen kommt Sprudelwasser…

 

 

Meine Meinung:

Der neue Roman von Judith Pinnow hat mich sofort in seinen Bann gezogen, denn ich war sofort angetan von der liebevollen, extrem warmherzigen Erzählweise. Die ungewöhnliche Protagonistin Hanna wird so sympathisch dargestellt, dass mich die Beschreibungen oft haben schmunzeln lassen.

Von Anfang an hatte ich somit beim Lesen des Romans einfach nur gute Laune.

 

Hanna erlebt viele seltsame Dinge, die sie zum Nachdenken bringen und auch dazu, mit ihren Mitmenschen noch anders in Aktion zu treten.

Sie lernt viel über sich selbst und über ihre Familie und Freunde und entscheidet sich schließlich für das Leben, das zu ihr passt und sie erfüllt.

 

Daher hat mich der Roman nicht nur sehr gut unterhalten, sondern mich auch emotional berührt und ein warmes Gefühl in meinem Bauch erzeugt.

 

Das neue Buch von Judith Pinnow hat mir sogar noch besser gefallen als „Die Phantasie der Schildkröte“.

 

 

Fazit:

„Die Prophezeiung der Giraffe“ ist ein ungewöhnlich liebevoll und poetisch erzähltes Buch, das mich beim Lesen ganz und gar glücklich gemacht hat.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Manchmal kann eine einzige Begegnung ein ganzes Leben verändern.

Habt ihr vielleicht auch eine ähnliche Erfahrung gemacht? Ist schon mal jemand in euer Leben getreten, der eure Existenz auf den Kopf gestellt hat?
Genau das ist Edith eines Tages passiert.
Edith ist die unscheinbare Heldin von "Die Phantasie der Schildkröte", dem neuesten Roman von Judith Pinnow. Und die Person, die ihr Leben verändert hat, ist überraschenderweise ein zehnjähriges Mädchen namens Schneewittchen.
Denkt ihr, solche lebensverändernden Begegnungen gibt es nicht?
Dann müsst ihr unbedingt an dieser Leserunde teilnehmen und euch vom Gegenteil überzeugen lassen!

Zum Inhalt
Was passiert, wenn wir die Chance bekommen, unserem inneren Kind zu begegnen? Der dritte Roman von Judith Pinnow ist eine zärtliche, poetische Geschichte über die Kraft des Wünschens.
Edith ist Mitte vierzig, Single und wohnt allein in einer kleinen Wohnung in Köln. Ihr Leben verläuft in sehr engen Bahnen. Tagsüber arbeitet sie bei einer Versicherung, abends schaut sie Fernsehen. Außer zu ihrer Mutter, mit der sie sich pflichtschuldig einmal im Monat trifft, um sich von ihr kritisieren zu lassen, hat sie kaum Kontakte. Das ändert sich, als sich eine Zehnjährige in ihr Leben drängt und ihr Aufgaben stellt. Edith muss merkwürdige Dinge erledigen, aber vor allem sich anderen Menschen öffnen. Auf dem Weg zu sich selbst hat sie skurrile Begegnungen, lernt ihren Großvater kennen und schließt Freundschaften.

Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Judith Pinnow, geboren 1973 in Tübingen, besuchte die Schauspielschule in Ulm und studierte am Lee Strasberg Theatre Institute in New York. Als Schauspielerin war sie in Fernsehserien und in Filmen zu sehen. Bekannt wurde sie als Fernsehmoderatorin. Mit ihrem Ehemann und Kollegen Stefan Pinnow und ihren drei Kindern lebt die Autorin in der Nähe von Köln. Bei FISCHER erschienen ihre Romane "Läuft da was?" und "Versprich mir, dass es großartig wird".

Zusammen mit FISCHER Krüger möchten wir euch die Chance geben, Edith und ihre neue kleine Freundin kennenzulernen und verlosen daher 25 Exemplare von "Die Phantasie der Schildkröte".

Wenn ihr euch im im Rahmen dieser Leserunde über diese fabelhafte Geschichte austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben wollt, dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 20.08., und antwortet auf folgende Frage:

Ediths neue Freundin bringt ihr mittels "merkwürdiger Aufgaben" bei, sich anderen Menschen zu öffnen.
Jetzt seid ihr dran! Welche Aufgabe würdet ihr Edith stellen? Und was möchtet ihr mit eurer Aufgabe
bei ihr bezwecken?

Ich bin sehr gespannt auf eure Aufgaben und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde


Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!

10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!
Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.

In der 9. Woche unseres Lesesommers begrüßen euch die FISCHER Verlage auf unserer Übersichtsseite mit sommerlichem Lesestoff. Und wie immer: Ihr könnt auch etwas gewinnen!

Zusammen mit FISCHER verlosen wir diese Woche 5 tolle Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:

"Sommer für immer" von Paige Toon
"Versprich mir, dass es großartig wird" von Judith Pinnow
"Grausame Nacht" von Linda Castillo


Seid ihr dabei?
Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 31.07. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:

LIEBE, FREUNDSCHAFT, SPANNUNG
Diese Woche gibt es ein Buchpaket, das Lesestoff für jede Stimmungslage beinhaltet!
Welche ist eure perfekte Sommerlektüre? Lest ihr locker leichte Liebesgeschichten auf dem Balkon? Oder träumt ihr bei höheren Temperaturen von glamourösen Abenteuern in fernen Ländern? Vielleicht gruselt ihr euch aber auch lieber und versteckt euch unter eurer Decke beim Lesen von Thrillern, egal wie heiß es draußen ist?
Erzählt uns etwas über eure Lieblingssommerlektüre und wie ihr es euch dabei gemütlich macht!


Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!
Zur Buchverlosung

Läuft da was? Beim Fragefreitag!

Diese Woche geht's beim Fragefreitag ab in die TV-Welt! Protagonistin Annabel hat jahrelang beruflich zurückgesteckt, doch jetzt soll der große Auftritt zur Primetime endlich klappen! Aber manchmal läuft's im Leben eben anders als im Film...oder?
Mit ihrem humorvollen und romantischen Debütroman "Läuft da was?" ist Autorin Judith Pinnow heute bei uns zu Gast, um eure Fragen zu beantworten!

Über Judith Pinnow:
Judith Pinnow wurde in Tübingen geboren und wurde als Moderatorin diverser deutscher Kinder- und Musiksendungen bekannt. Sie schreibt v.a. Kinderbücher und Kurzgeschichten. Auch unter ihrem Geburtsnamen Judith Halverscheid sind bereits mehrere Kurzgeschichten erschienen.

Mehr zum Buch:

###YOUTUBE-ID=i8H0TtomWZM###

Annabel hat jahrelang beruflich zurückgesteckt und sich um ihre drei Kinder gekümmert. Jetzt will sie den großen Auftritt zur Primetime. Alles läuft anscheinend nach Plan, doch dann kommt die niederschmetternde Nachricht: Dem Sender ist sie zu alt!

Was tun? Botox? Schönheits-OP? Wie weit soll sie für ihre Karriere gehen? Ihre Freundinnen beraten sie, stecken aber selbst gerade in der Krise. In Annabels eigener Ehe scheint noch alles in Ordnung, Tom will einfach nur seine Ruhe. Oder?

Ausgerechnet jetzt verliebt sich Annabel in einen jüngeren Mann. Muss das sein? Warum ist es nur so verdammt schwer, vierzig zu werden? War es vielleicht ein Fehler, drei Kinder zu bekommen? Kann man Mutter einer Herde sein und sich selbst trotzdem nicht verlieren? Kurz entschlossen läuft Annabel davon. Um am Ende zu wissen, dass das Glück kein großes Paket ist, auf das man jahrelang wartet. Es ist vielmehr so etwas wie die Ziege im Feinkostladen. Wenn die einmal drin ist, bekommt man sie so schnell nicht mehr heraus.


Ihr seid neugierig auf Judith Pinnow und ihren Debütroman geworden? Dann stellt jetzt eure Fragen! Mit etwas Glück könnt ihr dabei eines von 5 Exemplaren von "Läuft da was?" von FISCHER Krüger gewinnen!

Ich wünsche euch eine spannende Unterhaltung mit Judith Pinnow!


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Judith Pinnow wurde am 11. März 1973 in Tübingen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 235 Bibliotheken

auf 78 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks