Die Prophezeiung der Giraffe

von Judith Pinnow 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Die Prophezeiung der Giraffe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

schnaeppchenjaegerins avatar

Warmherziger Roman über eine sympathische Frau, der Skurriles widerfährt - phantastische Geschichte, die motiviert.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Prophezeiung der Giraffe"

Ganz plötzlich gibt es eine Serie merkwürdiger Veränderungen im Leben der völlig unauffälligen Grundschullehrerin Hanna: Aus ihren Wasserhähnen fließt Mineralwasser, und sie bekommt Pakete mit Sachen, die sie nie bestellt hat. In ihrem Garten zieht eine Unbekannte in einen Wohnwagen ein. Nicht zu vergessen die Giraffe, die sie in ihrem Vorgarten dabei ertappt, wie sie mit langem Hals die Blätter von ihrer Kugelrobinie frisst. Hannas beste Freundin Svenja, die einen Hang zur Romantik hat, weiß, dass diese Häufung von seltsamen Ereignissen etwas zu bedeuten hat. Jetzt muss Hanna nur noch herausfinden, was – und wie sie diese magische Serie stoppen kann.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783810530608
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:FISCHER Krüger
Erscheinungsdatum:26.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    schnaeppchenjaegerins avatar
    schnaeppchenjaegerinvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Warmherziger Roman über eine sympathische Frau, der Skurriles widerfährt - phantastische Geschichte, die motiviert.
    Warmherziger Roman über eine sympathische Frau, der Skurriles widerfährt - phantastische Geschichte

    Hanna ist 40 Jahre alt, Single und arbeitet als Lehrerin an einer Grundschule. Ihre Mutter ist vor zehn Jahren verstorben und seitdem bewohnt sie alleine das für eine Person viel zu große Haus der Familie. Sie hat eine beste Freundin, Svenja, mit der sie sich regelmäßig trifft und kümmert sich gerne um die beiden Töchter ihre Bruders Sebastian. 

    Hanna ist ein ausgeglichener Mensch, der das Herz auf dem rechten Fleck hat. Nur wenn sie an ihre Mutter Maja denkt, überkommt sie eine Traurigkeit. Als Ausgleich und Entspannung setzt sie sich täglich auf ihre Schaukel, um ihre Gedanken zu sortieren. Eigentlich könnte ihr Leben so beschaulich weitergehen, denn nicht einmal einen Mann vermisst sie in ihrem Leben. Doch dann ereignen sich eine Reihe von seltsamen Ereignissen, die damit angefangen haben, dass ungefragt eine ältere Dame in den Wohnwagen ihres Grundstücks gezogen ist und gar nicht mehr gehen möchte. 

    "Die Prophezeiung der Giraffe" ist ein warmherziger Roman über eine sympathische Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Die Zufälle, die ihr dann plötzlich passieren, beginnend mit einer aus dem Zoo entlaufenen Giraffe, die in ihrem Vorgarten steht und die Kugelrobinie abknabbert sowie die Hortensien zertrampelt, sind zum Teil skurril, magisch oder haben eine symbolische Bedeutung. Sie verunsichern oder erheitern Hanna oder erinnern sie an ihre Kindheit, die trotz der Scheidung der Eltern und Abwesenheit des Vaters glücklich war. 

    Der Roman ist eine amüsante Unterhaltung, bis sich der tiefere Sinn hinter der älteren Dame Gerda und der Häufung der etwas aberwitzigen Zufälle erklärt. 

    Hanna muss man einfach mögen und so begleitet man sie gern durch ihre kleinen Abenteuer im Alltag. An ihrer Seite dabei ist die Familie ihres Bruders und ihre Freundin Svenja und dann tritt auch noch "zufällig" nach den langen Jahren als Single ein Mann in ihr Leben. Gespannt liest man, ob dieser die prophezeite "große Liebe" ihres Lebens ist. 
    Was mich dabei ein wenig gestört hat, ist wie schnell sich Hanna auf einen für sie fremden Mann eingelassen hat, nachdem sie im Umgang mit dem anderen Geschlecht sonst eher zögerlich war. Auch fand ich dann die Reduzierung auf das Körperliche etwas zu dominant. Eine gemächlichere Entwicklung der Beziehung hätte ich passender zum Charakter von Hanna empfunden. 

    Dennoch ist "Die Prophezeiung der Giraffe" ein Wohlfühlroman, eine phantastische Geschichte für alle, die ein bisschen Magie in ihren Alltag einziehen lassen möchten. Es ist schön und motivierend zu lesen, wie sich Hanna weiterentwickelt, mutiger wird, von ihren gewohnten Pfaden abrückt und auf der Suche nach Liebe viele neue Freunde und Bekannte findet. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Pearssons avatar
    Pearssonvor 16 Tagen
    warmherzig und liebenswert

    Hanna ist 40, Grundschullehrerin, moppelig und Single. Das Gute daran: das macht ihr eigentlich auch überhaupt nichts aus! Sie ist eine ziemlich positive Frau, von der sich manche bestimmt in manchen Dingen gerne eine Scheibe abschneiden würde - zumindest ging es mir manchmal so.
    Und wirklich alleine ist sie ja auch nicht. Sie hat ihren Bruder und seine Familie, ihre beste Freundin und dann ist da ja auch noch Ulli, ihr Arbeitskollege.
    Doch von heute auf morgen gerät ihre Welt aus den Fugen, als nach und nach immer mehr seltsame Dinge geschehen. Angefangen damit, dass einfach so eine alte Frau in ihren Wohnwagen im Garten einzieht! Und das war bei weitem noch nicht das Schlimmste! Hanna beschließt herauszufinden, was es damit auch sich hat. Aber wie soll sie das nur anstellen???

    Dies war mein erstes Buch von Judith Pinnow. Aber als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, musste ich einfach wissen, was es mit diesen Zufällen auf sich hat. Denn ja, ein bisschen Magie im Alltag kann doch jeder vertragen, oder? Und ja, wir werden auch mit ein bisschen Magie belohnt und zwar in verschiedener Hinsicht.
    Zum einen wäre da der Schreibstil. Wunderbar eingängig und warmherzig gleiten wir durch die Zeilen und verlieren uns in Hannas Geschichte. Wobei die Autorin es geschafft hat, mich sowohl zum Lachen, als auch zum Weinen zu bringen.
    Hanna begegnet ihrem Leben mit viel Wortwitz und einer gewissen Schrulligkeit, die sich einfach schön liest. Wenn ihr alles zu viel wird, geht sie zum Beispiel in ihren Garten schaukeln. Beneidenswert, oder? Sie hat sich ein Stück weit das Kind in sich bewahrt, was sie für mich einfach sympathisch und lebendig werden lies.
    Und auch die Ideen, mit der die Autorin Hannas Welt auf den Kopf stellt, zeugen von Kreativität und viel Einfallsreichtum. Auch wenn ich manche Dinge vielleicht etwas vorhersehbar empfand (ich sage nur "Lars", was es jedoch damit auf sich hat, müsst ihr selbst herausfinden... ), und diese mir, zumindest stellenweise dann, etwas zu viel waren.
    Andere Dinge, wie Regenbögen zum Anfassen oder Trolle in Schränken, fand ich wirklich süß und sie waren es letzten Endes auch, die der Geschichte ihre "Magie" einhauchten. Wegen mir sollte sich jeder ein Stück weit das Kind in sich bewahren, auch wenn es dabei am Ende nur um Erinnerungen oder Geschichten aus der Kindheit geht.

    Für mich ist "Die Prophezeiung der Giraffe" ein warmherziger Roman, der beim Lesen ein zufriedenes Gefühl in mir hervorrief. Er ist eine Geschichte über das Leben und erinnert den Leser daran, dass viele Dinge einfach unweigerlich zusammen hängen. Glück/Unglück, Trauer/Freude, Hass/Liebe, etc., das eine kann leider nicht ohne das andere bestehen. Und auch wenn ich manche Teile der Geschichte als zu umfangreich empfand, hat es doch unheimlichen Spaß gemacht Hanna dabei zu beobachten, wie sie sich nie unterkriegen lässt! Frei nach dem Motto: wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus! Oder in Hannas Fall vielleicht wohl eher:

    "Manchmal ist eine Wurst eben alles, was wir kriegen!" Zitat Seite 320

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    galerias avatar
    galeriavor 7 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    FaaLous avatar
    FaaLouvor 2 Monaten
    klingt verrückt
    Kommentare: 1
    MsChilis avatar
    MsChilivor 4 Monaten
    Ich kenne noch kein Buch der Autorin, aber das klingt ja mal total anders.
    Kommentare: 1
    Simi159s avatar
    Simi159vor 4 Monaten
    Oh es geht magisch weiter..letztes Jahr Schildkröten und dieses Jahr Giraffen. Ich bin gespannt....
    Kommentare: 1

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks