Der Hals der Giraffe

(180)

Lovelybooks Bewertung

  • 164 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 33 Rezensionen
(47)
(76)
(41)
(15)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Hals der Giraffe“ von Judith Schalansky

Anpassung ist alles, weiß Inge Lohmark. Schließlich unterrichtet sie seit mehr als dreißig Jahren Biologie. Daß ihre Schule in vier Jahren geschlossen werden soll, ist nicht zu ändern – in der schrumpfenden Kreisstadt im vorpommerschen Hinterland fehlt es an Kindern. Lohmarks Mann, der zu DDR-Zeiten Kühe besamt hat, züchtet nun Strauße, ihre Tochter Claudia ist vor Jahren in die USA gegangen und hat nicht vor, Kinder in die Welt zu setzen. Alle verweigern sich dem Lauf der Natur, den Inge Lohmark tagtäglich im Unterricht beschwört. Als sie Gefühle für eine Schülerin der 9. Klasse entwickelt, die über die übliche Haßliebe für die Jugend hinausgehen, gerät ihr biologistisches Weltbild ins Wanken. Mit immer absonderlicheren Einfällen versucht sie zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Nach dem gefeierten »Atlas der abgelegenen Inseln« schreibt Judith Schalansky einen Roman. Darin kämpft eine Biologielehrerin für die Einhaltung der Naturgesetze, verrenkt sich den Hals nach unerreichbaren Früchten und fällt am Ende vom Glauben an Gott Darwin ab. Schauplatz der Geschichte ist eine der irrwitzigsten Anstalten dieser Welt: die Schule.

Interessantes Buch das ich gerne gelesen habe.

— Kleines91
Kleines91

Ich habe sehr viel gelacht! Großartiges Buch für zwischendurch.

— DerMichel
DerMichel

Prima, ich fühle mich schon viel optimistischer, so als Lehrerin.

— CoCo_79
CoCo_79

Schonungslos. Bissig. Weltklug. Eine Antiheldin, deren Lebensblindheit und als Arroganz getarnte Hilflosigkeit wortgewaltig erzählt wird.

— franzzi
franzzi

Konnte mich für den Schreibstil und die Geschichte irgendwie nicht so recht erwärmen.

— fcbfrosch
fcbfrosch

Anfangs fand ich es ja noch lustig, aber irgendwie tut mir die Frau leid und es macht keinen Spaß so viel Resignation Frustration zu lesen.

— Rabenprinzessin
Rabenprinzessin

schönes buch über das aussterben von menschen und regionen. dabei witzig, unterhaltsam und intelligent

— Borkins
Borkins

Bitterböse und entlarvend - ein kurzweiliges Lesevergnügen der besonderen Art, auch wegen der schönen Aufmachung des Buches!

— Saari
Saari

Ich hatte mir leider mehr versprochen. Ganz gut, aber nicht so herausragend, wie angekündigt.

— IrgendwieJuna
IrgendwieJuna

Eine Lehrerin der ganz besonderen Art - oder eben auch gerade nicht? Dieser Roman regt an zu beängstigenden Mutmaßungen...

— TochterAlice
TochterAlice

Stöbern in Romanen

Das Irrenhaus

Michael Krüger

Ausgerechnet wir

Monika Peetz

City on Fire

Garth Risk Hallberg

Dein perfektes Jahr

Charlotte Lucas

Kollisionen

Florian Scheibe

Noah will nach Hause

Sharon Guskin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1243
  • Der blinde Fleck des Beobachters ist er selbst

    Der Hals der Giraffe
    franzzi

    franzzi

    Eine Lehrerin wie aus dem Gruselkabinett. Als hätte Judith Schalansky sie irgendwo verstaubt in der Ecke einer alten DDR-Plattenbau-Schule entdeckt. Längst vergessen wie die alten, gemalten Schaubilder auf Leinwand und die Einführung in die sozialistische Produktion. Einfach aus der Zeit gefallen. Von ihr überholt. Vergessen. Verstaubt. Diese Lehrerin, die irgendwie die Wende nur auf dem Papier hinter sich gebracht hat, ist die Anti-Heldin in Judith Schalanskys „Bildungsroman“. Der heißt in echt „Der Hals der Giraffe“ und ...

    Mehr
    • 4
  • Erst Begeisterung, dann Ernüchterung und am Ende Enttäuschung.

    Der Hals der Giraffe
    jahfaby

    jahfaby

    17. May 2015 um 13:47

    Ein Buch über eine Lehrerin in einer Schule, die in vier Jahren schließt, weil es in der Gegend nicht genügend Kinder gibt. Ein spannendes Thema, ein toller Titel und sehr schön gelayoutet.Also her damit. Die ersten Seiten spannend und ich will weiterlesen über diese Lehrerin und was ihr passiert in dieser Schule. Aber nach kurzer Zeit setzt dann Ernüchterung ein, denn es passiert eigentlich gar nichts. Der Roman beschreibt drei Tage aus dem Leben von Inge Lohmark, etwa über ein halbes Jahr verteilt und diese sind eher ein ...

    Mehr
  • So will man später nicht werden!

    Der Hals der Giraffe
    dominona

    dominona

    19. October 2014 um 15:59

    Als Biologielehrerin im Fach aufzugehen ist sicher nicht verkehrt, aber bitte nicht so. Sich die Brutalität der Natur so zu eigen machen, dass man weder mit Schulkindern noch mit seinem eigenen Kind Mitleid hat, Empathie gar nicht an sich heran lässt und dabei nicht merkt, wie man selbst verkrüppelt. Nur um ein autoritäres Bild aufrecht zu halten. Die Art, wie die Protagonistin die Schulkinder charakterisiert und sich über Kollegen auslässt, ist regelrecht widerwärtig. Nur bei der Beschreibung biologischer Vorgänge und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Hals der Giraffe" von Judith Schalansky

    Der Hals der Giraffe
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    Inge Lohmark ist seit über 30 Jahren Biologie- und Sportlehrerin an einem Gymnasium in Mecklenburg-Vorpommern. Die Autorin beschreibt drei Arbeitstage der strengen, kühlen Lehrerin: von der tiefsten DDR bis zum 21. Jahrhundert. Der Leser erfährt, dass Inge Lohmark kaum Kontakt zu ihrer Tochter hat – wie später herauskommt, weil sie ihre Tochter ebenso kühl zu behandeln pflegte wie dir ihr anbefohlenen Schützlinge – ihren Mann betrogen hat, eine heimliche Abtreibung vornahm und aufgrund ihrer sozialen Inkompetenz ständig in ...

    Mehr
    • 2
  • Die Giraffe hat einen zu langen Hals

    Der Hals der Giraffe
    BrittaRoeder

    BrittaRoeder

    Im Mittelpunkt des nur 222 Seiten starken Romans steht die Biologie- und Chemie-Lehrerin Inge Lohmark aus deren Perspektive sich die Erzählung entfaltet. Schauplatz ist ein kleinstädtisches Gymnasium in den neuen Bundesländern, in dem der letzte Abi-Jahrgang betreut wird bevor die Schule schließen wird. Es fehlt schlicht an Nachwuchs in der Region, denn  wer nicht zu den Verlierern der Wende zählen will, ist schon weg gezogen oder bereitet seinen Weggang vor. Überall in der kleinen Stadt herrscht Resignation und Verfall. Auch ...

    Mehr
    • 4
  • Ein Schwarm auf dem Weg zum Klassenziel

    Der Hals der Giraffe
    dicketilla

    dicketilla

    Inge Lohmark unterrichtet an ihrer Schule Biologie . Einer Schule die kurz vor der Schließung steht in ihrem vorpommerschen Hinterland , wie sie es nennt , in der das Ackerkraut bis auf den Marktplatz wächst, mit seiner erstaunlichen Artenvielfalt . “ Eine wuchernde Eingemeindung, eine friedliche Revolution. Blühende Landschaften “ ( S. 71 ) Ihre Kollegin , die sich von ihren Schülern duzen lässt , und die Bankreihen im Kreis aufstellt ,hält sie für lächerlich . Nein sie siezt ihre Schüler seid der neunten Klasse , und Gefühle ...

    Mehr
    • 4
  • Ein Buch, auf das man sich einlassen muss

    Der Hals der Giraffe
    fraeuleinbuecherwald

    fraeuleinbuecherwald

    12. March 2014 um 08:33

    Die ersten 10 Seiten dieses Buches war ich wie vor den Kopf gestoßen. „Das ist doch Verarschung“, schoss mir durch den Kopf.Die nächsten 10 Seiten dieses Buches dachte ich an Satire.Ab der 21. Seite wusste ich: diese Hauptperson, diese Inge Lohmark, meint das ernst.Sehr ernst sogar. Die alternde Biologielehrerin aus dem vorpommerschen Hinterland unterrichtet tagein, tagaus an einer Dorfschule. Nun soll die Schule in vier Jahren geschlossen werden, die 9. Klasse, die sie unterrichtet wird die letzte ihrer Art sein.Aber über die ...

    Mehr
  • Traurig!

    Der Hals der Giraffe
    zachine

    zachine

    11. March 2014 um 12:29

    Traurig! Wie erlebt eine völlig verknöcherte, gefühllose Frau die Welt? Hat wirklich ihr Lehrerinnen-Dasein in der Schule sie dazu gemacht? - Als sie ein Mädchen interessant findet, interpretiert sie das sofort als Pädophilie, so unnatürlich erscheint ihr Sympathie. Doch nichts kann ihre Einsamkeit durchbrechen, das Mädchen selbst hat kein Interesse an ihr.Mich erinnert die Figur an Elfriede Jelineks Frauengestalten.

  • Biologieunterricht - mal zum Einschlafen, mal zum Schmunzeln

    Der Hals der Giraffe
    Anakin

    Anakin

    Von Büchern fühle ich mich angezogen, wenn mich der Einband fasziniert, so wie bei Judith Schalansky. Es ist mit einem grauen Leinengewand ummantelt und es zeigt auf dem Buchdeckel eine Giraffe, daher der gleichnamige Titel: „Der Hals der Giraffe“. „Bildungsroman“ klingt immer gut, auch die Rezension der Buchhandlung: „Darf in keiner literarischen Sammlung fehlen“ schenkte mir die letzte Überzeugungskraft. Aber über Ansicht und Geschmack lässt sich ja oftmals streiten. Nun zum Inhalt: Die Protagonistin Inge Lohmark ist ein ...

    Mehr
    • 2
  • weitere