Judith Visser

 4,5 Sterne bei 108 Bewertungen
Autorenbild von Judith Visser (©Judith Visser)

Lebenslauf von Judith Visser

Persönliche Einsichten: Judith Visser ist 1978 in Rotterdam geboren und dort aufgewachsen. Erst im Erwachsenenalter erfährt sie, dass sie am Asperger-Syndrom leidet, was ihre Jugendjahre stark beeinflusste.

Als Autorin ist sie in den Niederlanden bereits seit langem sehr erfolgreich. Im Jahr 2006 veröffentlicht sie ihren Debütroman, „Tegengif“. Internationale Bekanntheit erlangt sie aber vor allem mit ihrem autobiografischen Roman „Zondagskind“, der 2019 auch auf Deutsch unter dem Titel „Mein Leben als Sonntagskind“ erscheint.

Visser ist für ihr Schreiben bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem gewann sie mehrfach den Preis „Beste Rotterdamse Boek“ und den Hebban Literatuur Clubprijs 2018.

Judith Visser lebt in den Niederlanden gemeinsam mit ihren drei Hunden, über die sie am liebsten auf ihren Social Media Kanälen berichtet.

Alle Bücher von Judith Visser

Cover des Buches Mein Leben als Sonntagskind (ISBN: 9783959673198)

Mein Leben als Sonntagskind

 (108)
Erschienen am 01.05.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Judith Visser

Cover des Buches Mein Leben als Sonntagskind (ISBN: 9783959673198)P

Rezension zu "Mein Leben als Sonntagskind" von Judith Visser

wunderschön erzählte Geschichte über ein autistisches Mädchen
Petra54vor 12 Tagen

Der dunkle Einband hätte mich im Laden abgeschreckt, auch der mehr als 600 Seiten dicke Wälzer. Aber mir gefielen der Klappentext und vor allem die Leseprobe sehr gut.

Die kleine Jasmin sieht die Welt ganz anders als alle anderen Menschen. Geräusche, die für jeden völlig normal sind, erträgt sie nicht. Keine lärmenden Kinder, keine Geschäfte voller Menschen, keine laute Musik – auch keine Fragen. Sie spricht nur mit ihren Eltern und Großeltern und wird deshalb als arrogant empfunden. Doch ich fühlte von Anfang an mit der Hauptperson mit, verstand aber gleichzeitig die Reaktionen ihres Umfeldes, was an der ganz hervorragenden Erzählweise der Autorin lag.

Dafür erhält sie die fünf verdienten Sterne, wozu ich mich höchst selten entschließen kann.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mein Leben als Sonntagskind (ISBN: 9783959673198)X

Rezension zu "Mein Leben als Sonntagskind" von Judith Visser

Emotional und fesselnd!
xshirleyxvor 10 Monaten

Über eine so sanfte und innige Freundschaft wie in "Mein Leben als Sonntagskind" von der Autorin Judith Visser, habe ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gelesen. Die Hauptfigur Jasmijn Vink ist besonders einzigartig und nur ihre Hündin Senta scheint ihr immer beizustehen. Bereits als Vorschulkind sammelt Jasmijn die Erfahrung anders zu sein und leidet an öfteren Migräneanfällen, oder Panikattacken vor ihren Mitmenschen. Mit Fremden kann sie nicht sprechen und an Dingen, die sie nicht interessiert, verliert Jasmijn schnell ihre Geduld. Wäre da nicht die ständige Angst vor der Nähe zu Menschen und die Bewältigung von ungewohnten Situationen, hätte Jasmijn sogar beliebt sein können und würde von ihren Freunden geschätzt werden. Ein ganz normales Leben, das für sie unvorstellbar ist. Verzweifelt beginnt sie die Tagebuch Jasmijn zu erfinden und erlebt mithilfe von Elvis Presley und ihrer Hündin Senta ihre Träume. 

Eine außergewöhnliche Geschichte über das Leben und Erwachsen werden eines Mädchens mit Asperger-Syndrom, welche im Gedächtnis und Herzen bleibt. Besonders in die Charaktere kann man sich schnell hineinversetzen und fühlt jede Emotion mit ihnen gemeinsam. Die Autorin schafft es gefühlvoll und achtsam Jasmijn als ein starkes Mädchen heranwachsen zu lassen und ihr zwar gelegentlich Steine in den Weg zu legen, aber diese sie immer wieder überwinden zu lassen. Der Schreibstil konnte mich fesseln und unterhalten. Ich hatte Spaß beim Lesen und würde das Buch jederzeit gerne erneut in die Hände nehmen und wieder lesen. 

Die Handlung ist trotz des üppigen Buchumfangs überhaupt nicht langatmig, sondern vollgepackt mit  spannenden, schönen und traurigen Ereignissen. Sie beinhaltet Situationen mit Nachdenklichen Momenten für den Leser, sodass man vieles verstehen und somit auch insbesondere Mitfühlen kann. Das Cover finde ich perfekt gewählt und passt zu der Hauptprotagonistin Jasmijn. 

Diese Geschichte ist unbedingt lesenswert und daher empfehle ich das Buch auch mit Begeisterung an jeden weiter!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mein Leben als Sonntagskind (ISBN: 9783959673198)D

Rezension zu "Mein Leben als Sonntagskind" von Judith Visser

Eine Geschichte die ins Herz geht - und da bleibt
Drakonia007vor 2 Jahren

Jasmijn ist ein Mädchen, die es schon in der Vorschule schwer hat. Sie kann schon recht früh lesen und interessiert sich eher für die Dinge, die im Kindesalter nicht unbedingt üblich sind. Während ihre Klassenkameraden mit einander spielen, sitzt sie lieber in der Ecke und liest. Doch obwohl sie ein schlaues Kind ist, geht sie auf Abstand zu fremden Leuten, vor allem zu Erwachsenen. Sie spricht nicht mit ihnen, sondern versucht mit ihnen nur durch Gestik zu kommunizieren. Dieses "Problem" zieht sich natürlich über die Jahre. Sie sucht nicht unbedingt den Kontakt zu anderen Menschen. Jasmijn liebt ihren Hund Senta über alles und würde sie am liebsten überall mit hinnehmen. Mit ihr ist sie eine "andere Jasmijn". Nicht das "komische" Mädchen, sondern ein ganz normales, die sich Dinge traut und Freunde hat.


Vertrauen aufzubauen und andere Leute zu verstehen, was sie meinen, ist schwierig. Zu Senta hat sie Vertrauen, und zu Elvis Presley. Zu ihm spricht sie, ihm vertraut sie. Wie Senta, stellt auch er keine Fragen und ist einfach da.


Im Buch werden im Schnitt 15 Jahren ihres Lebens erzählt. Angefangen in der Vorschule, mit ca. 4 Jahren bis hin zu ihrem 18./19. Lebensjahr. Es wird viel wiederholt und auch ausführlich erzählt. Doch genau das finde ich, brauchte das Buch. Man merkt von Anfang an das Jasmijn einfach anders ist als die anderen Kinder. Vielleicht wirken die 600 Seiten abschreckend. Doch die Geschichte geht einfach ins Herz und bleibt da. Das "Mein Leben als Sonntagskind" ein autobiografischer Roman ist merkt man. Es ist ehrlich und authentisch. Man merkt einfach, dass es eine wahre Geschichte ist. Die Autorin schenkt uns einen Blick in ihre Welt. In die Welt einer Person mit dem Asperger Syndrom. Dieses Welt ist vielleicht etwas anders, aber wenn man sich damit beschäftigt dennoch verständlich.


"Mein Leben als Sonntagskind" hat mich berührt und beschäftigt. Ich habe eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Es gab Passagen die einfach unendlich süß waren, man hat mitgehofft das gewisse Dinge einfach

funktionieren und auch an Stellen mitgeweint.

Fazit

Eine Geschichte die einfach ins Herz geht.

5 von 5 Büchern

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein ganz besonderer Coming-of-Age-Roman mit autobiografischem Hintergrund

Wir von HarperCollins laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

»Mein Leben als Sonntagskind« von Judith Visser

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 24.04.2019 für eines von 25 Leseexemplaren (Hardcover) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Über den Inhalt:

Jasmijn ist ein ganz normales junges Mädchen. Kontaktfreudig und bei allen Mitschülern beliebt. Ein Sonntagskind, dem die Welt offensteht. Doch es gibt einen Haken: So ist sie nur in ihrem Tagebuch. Denn die wahre Jasmijn ist anders. Sie redet nicht. Nur mit ihrer Hündin Senta. Und mit Elvis Presley, mit dessen Postern sie ihr Zimmer tapeziert hat. Denn beide antworten nicht und das ist gut. Dann muss Jasmijn sich nicht fragen, was gemeint ist. Oder überlegen, was sie antworten soll. Wie schaffen es andere Menschen bloß, dass sie immer wissen, wie sie sich verhalten sollen? Mit Senta und Elvis an ihrer Seite macht sich Jasmijn auf, dieses Geheimnis zu ergründen und ihr Glück zu finden.

Du möchtest »Mein Leben als Sonntagskind« von Judith Visser lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 25 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir

Das Team von HarperCollins

561 BeiträgeVerlosung beendet
H
Letzter Beitrag von  Hopeandlivevor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

Judith Visser wurde am 29. Januar 1978 in Rotterdam (Niederlande) geboren.

Judith Visser im Netz:

Community-Statistik

in 171 Bibliotheken

von 46 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks