Judith W. Taschler

(203)

Lovelybooks Bewertung

  • 246 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 37 Rezensionen
(91)
(72)
(26)
(11)
(3)

Lebenslauf von Judith W. Taschler

Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, studierte Germanistik und Geschichte in Innsbruck und war mehrere Jahre als Lehrerin tätig, bis sie das Schreiben für sich entdeckte. Ihr Debüt "Sommer wie Winter" wurde 2011 veröffentlicht; weitere Romane folgten. Für "Die Deutschlehrerin" wurde Taschler mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Sie lebt und arbeitet heute als freischaffende Autorin in Innsbruck.

Bekannteste Bücher

David

Bei diesen Partnern bestellen:

bleiben

Bei diesen Partnern bestellen:

bleiben

Bei diesen Partnern bestellen:

Roman ohne U

Bei diesen Partnern bestellen:

Operation Mozartkugel

Bei diesen Partnern bestellen:

Apanies Perlen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Deutschlehrerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Sommer wie Winter

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über die Liebe!

    Roman ohne U
    Petris

    Petris

    01. August 2017 um 19:10 Rezension zu "Roman ohne U" von Judith W. Taschler

    Judith W. Taschler zählt inzwischen zu meinen LieblingsautorInnen. Ich habe mit diesem Roman alle bisher erschienen Romane der Autorin gelesen und kann nicht sagen, welches mir am besten gefallen hat. Vielleicht dieser hier, oder doch ihr letzter, „bleiben“, oder „Sommer wie Winter“, oder vielleicht ihr Erstling „Die Deutschlehrerin“? Ich kann und will mich gar nicht festlegen, jede Geschichte ist für sich einzigartig, fesselnd erzählt und sprachlich schön erzählt! Ich warte schon jetzt auf ihr nächstes Buch, „David“.Roman ohne U ...

    Mehr
  • bleiben - Judith W. Taschler

    bleiben
    wortkulisse

    wortkulisse

    22. July 2017 um 15:07 Rezension zu "bleiben" von Judith W. Taschler

    „bleiben“ hat mich letztes Jahr unterm Weihnachtsbaum überrascht und es hat mich vom ersten Moment angesprochen. Themen wie Liebe, Leben und Tod, Vergänglichkeit, Treue und Verlust verarbeitet die Autorin Judith W. Taschler auf beeindruckende, sensible und auch ungewöhnliche Weise, die mich nicht immer überzeugen konnte.Zwanzig Jahre ist es her, dass sich Juliane, Max, Felix und Paul in einem Nachtzug auf dem Weg nach Rom treffen. Voller Träume für die eigene Zukunft steht jeder von ihnen an einem Wendepunkt im Leben. Paul ist ...

    Mehr
  • ...so spannend...

    Die Deutschlehrerin
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    01. July 2017 um 15:49 Rezension zu "Die Deutschlehrerin" von Judith W. Taschler

    Mein zweites Buch von dieser Autorin aus Linz. Wieder hat sie es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Kapitel für Kapitel rätselt man, was ist wirklich passiert? Wurde der Sohn nun entführt oder ist etwas viel schlimmeres passiert?? Ein super Psychothriller, hat mir sehr gut gefallen! Fesselnd, verwirrend!

  • LovelyBooks Literarische Weltreise 2017

    Reise um die Welt
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Reise um die Welt" von Mark Twain

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine literarische Weltreise im Jahr 2017? Dann lasst uns gemeinsam durch 21 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1172
  • Gehen oder Bleiben?

    bleiben
    Sikal

    Sikal

    08. June 2017 um 12:21 Rezension zu "bleiben" von Judith W. Taschler

    Als sich vor zwanzig Jahren vier junge Menschen zufällig in einem Zugabteil begegnen, ahnen sie nicht, welche Wege sie in Zukunft zu bestreiten haben und wie sich diese wieder kreuzen. Felix, Max, Paul und Juliane – vier Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen aufbrechen, um ihrem bisherigen Leben zu entfliehen. Felix möchte einem Geheimnis seiner verstorbenen Mutter auf die Spur kommen, Juliane fühlt sich durch den Unfalltod des kleinen Andreas schuldig, Max möchte seiner Berufung nachgehen und Paul entzieht sich dem ...

    Mehr
    • 2
  • Sehr spannend!

    Die Deutschlehrerin
    Phina

    Phina

    26. May 2017 um 13:43 Rezension zu "Die Deutschlehrerin" von Judith W. Taschler

    Was recht harmlos mit einem geplanten Schreib-Workshop in der Schule einer Deutschlehrerin beginnt, entpuppt sich als aufregende Geschichte ihres Lebens. Sehr packend, man ist direkt drin im Buch. Typisch für die Autorin sind mehrere miteinander verwobene Geschichten, denen man aber gut folgen kann.Weil so spannend, habe ich das Buch in Rekordzeit gelesen und auch schon fleissig weiterempfohlen.

  • Lohnt es sich zu "bleiben"?

    bleiben
    tinstamp

    tinstamp

    16. April 2017 um 10:32 Rezension zu "bleiben" von Judith W. Taschler

    Der Roman "bleiben" von der österreichischen Autorin Judith W. Taschler ist eine Geschichte, für die man sich Zeit nehmen sollte. Ihre vier Protagonisten, die sich vor zwanzig Jahren im Zugabteil kennengelernt und wieder aus den Augen verlieren, haben mich noch tagelang nicht verlassen.Diese Vier sind Paul, Felix, Max und Juliane, die auf den Weg von Wien nach Rom nacheinander zusteigen und sich erst im Zugabteil kennenlernen. Doch in zwanzig Jahren werden sie wieder aufeinander treffen: Paul und Juliane als Ehepaar und Felix und ...

    Mehr
  • Lebenstüchtigkeit und Eitelkeit oder die eine große Liebe

    Die Deutschlehrerin
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    05. April 2017 um 04:30 Rezension zu "Die Deutschlehrerin" von Judith W. Taschler

    Ist es ein Zufall, dass sich Mathilda und Xaver nach 16 Jahren Trennung wieder in Innsbruck sehen, wo Xaver, der einst erfolgreiche Jugendschriftsteller einen Schreibworkshop an Mathildas Gymnasium hält, an dem sie als Deutschlehrerin unterrichtet?Mathilda und Xaver waren lange Jahre ein Paar, sie, die fleißige und einfühlsame Lehrerin, er, der Künstler und Schriftsteller, der mit Mathilda an seiner Seite eine motivierende Konstante hatte. Doch die beiden Lebensentwürfe driften auseinander. Mathilda wünscht sich sehnlichst ein ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland
    stebec

    stebec

    zu Buchtitel "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, ...

    Mehr
    • 803
  • Bleiben oder gehen?

    bleiben
    Buecherseele79

    Buecherseele79

    10. February 2017 um 10:34 Rezension zu "bleiben" von Judith W. Taschler

    In einem Zugabteil nach Italien treffen sich zufällig vier junge Menschen mit ihren eigenen Problemen, Wünsche und Träume- Juliane, Paul, Felix und Max. Juliane die gerne Cello spielt und nach einem Trauma in der Jugend ihren eigenen Weg sucht. Paul der seinen Weg durch seine erfolgreichen Eltern schon vorgezeichnet bekommen hat und weiss er wird mal die Anwaltskanzlei der Eltern übernehmen. Felix der den plötzlichen Tod seiner Mutter nicht verkraften kann und sich zu Bekannen nach Italien aufmacht. Max, der mit 4 Jahren in ...

    Mehr
  • weitere