Judith Winter

 4.1 Sterne bei 457 Bewertungen
Autorin von Siebenschön, Lotusblut und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Judith Winter

Judith Winter wurde 1969 in Frankfurt am Main geboren und studierte nach ihrem Abitur Germanistik und Psychologie. Als Autorin wurde sie vor allem durch ihre Krimi-Reihe rund um das Ermittlungsteam Emilia Capelli und Mai Zhou bekannt. Das erste Buch dieser Serie wurde im Jahr 2014 unter dem Titel "Siebenschön" bei dtv veröffentlicht. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie in Konstanz.

Neue Bücher

Finsterwald

Erscheint am 31.01.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft. Es ist der 4. Band der Reihe "Emilia Capelli & Mai Zhou".

Alle Bücher von Judith Winter

Siebenschön

Siebenschön

 (191)
Erschienen am 01.02.2014
Sterbegeld

Sterbegeld

 (131)
Erschienen am 18.12.2015
Lotusblut

Lotusblut

 (134)
Erschienen am 01.02.2015
Finsterwald

Finsterwald

 (0)
Erschienen am 31.01.2019
Lotusblut

Lotusblut

 (1)
Erschienen am 23.01.2015

Neue Rezensionen zu Judith Winter

Neu
Cawes avatar

Rezension zu "Sterbegeld" von Judith Winter

Spannende Kriminalgeschichte
Cawevor 2 Monaten

Sterbegeld

Autor: Judith Winter

ISBN: 9783423216166

Umfang: 464 Seiten

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Erscheinungsjahr: 2015

Teil 3 einer Ermittlerreihe


Zum Inhalt:

Ein Kind ruft den Notruf der Polizei an. Als die Polizisten ankommen erwartet sie ein grauenvoller Tatort. Eine 4-köpfige Familie wurde ermordet. Die Ermittlungen beginnen auf Hochtouren. Es deutet einiges darauf hin, dass es einen Maulwurf bei der Polizei gibt. Dann wird ein Polizist, ein Kollege bei einer Razzia getötet. Warum er allerdings die vorgeschriebene Schutzweste nicht trug, gibt den Kollegen Rätsel auf. Ein als wahrscheinlich geltender Täter wurde gefasst, jetzt gibt es Zweifel daran, dass er der Mörder der Familie war. Die Ermittlerinnen Emilia Capelli und Mai Zhou müssen gegen die eigenen Kollegen ermitteln. Der Fall wird wieder aufgerollt. Die Ermittlungen bringt die beiden Kriminalbeamtinnen an ihre Grenzen. Sie können nicht glauben, dass Kollegen involviert sein sollen. Aber, wem kann man hier wirklich trauen? ...und dann geraten sie selbst in große Gefahr.


Alles in Allem:
Vorweg muss ich sagen, ich bin eigentlich keine Krimi Leserin und so könnte das was ich spannend empfinde für den echten Krimifan vielleicht nicht so fesselnd erscheinen.

Die Geschichte war flüssig und gut zu lesen, für mich, besonders fesselnd. Die ermittelnden Protagonisten sind sehr unterschiedlich und so entstehen rasch Auseinandersetzungen im Ermittler Team. Immer wieder unternehmen sie Alleingänge wobei sie sich letztlich aber gut bei ihren Ermittlungen ergänzen. Die zwei Ermittlerinnen bilden insgesamt ein interessantes Team, man folgt gerne ihren Handlungen. Die Geschichte hat einen guten Spannungsbogen, sodass ich das Buch gerne in einem Wisch durchgelesen hätte.

Es war für mich das erste Buch der Autorin. Ich hatte beim lesen nicht das Gefühl, dass mir Vorkenntnisse der ersten beiden Bücher, zum verstehen der Handlungen, fehlten. Im Gegensatz, erst hinterher erfuhr ich, dass es schon zwei Bücher zur Ermittlerreihe gibt.

Schlussbemerkung:

Die komplexe Geschichte ist spannend und hat manche Überraschungen parat. Ich wurde bis zum Schluss an die Handlung gefesselt. Wobei ich nochmal betonen muss – ich bin eher eine „heile Welt Leserin“ und keine echte Kennerin von Kriminalromanen. Trotzdem oder gerade deswegen, hat mich dieser Roman gut unterhalten.


Kommentieren0
36
Teilen
chipie2909s avatar

Rezension zu "Siebenschön" von Judith Winter

Konnte mich leider nicht begeistern
chipie2909vor 2 Monaten

Mein erstes Buch der Reihe über die Ermittlerinnen Capelli und Zhou war bereits der dritte Band „Sterbegeld“. Nachdem ich von diesem total begeistert war, musste ich natürlich zurück zu den Anfängen und habe mir „Siebenschön“ zugelegt. Ich war sehr gespannt, wie die erste Zusammenarbeit der Hauptprotagonisten ablief und der Klappentext klang vielversprechend:

„»›Theo hat versagt.‹ Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. ›Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer.‹« Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum. Die Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main spannt die beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou zusammen, um die bizarrste Mordserie aufzuklären, die die Stadt je erlebt hat. Unterschiedlich wie Tag und Nacht, misstrauen die beiden Frauen einander auf Anhieb. Doch wohl oder übel müssen sie sich zusammenraufen, denn bald jagen sie einen gewissenlosen Serienkiller, der seine Morde als grausige Themenwelten inszeniert. Und sein »Werk« ist noch nicht vollendet …“

Mein Eindruck vom Buch:

So begeistert ich von dem dritten Band war, umso enttäuschter war ich leider vom Start der Reihe. Ich kann nicht mal genau benennen, warum mir schon der Einstieg schwer fiel, denn der Schreibstil der Autorin ist im Grunde sehr flüssig und lässt einen über die Seiten fliegen. Mich hat jedoch hier weder der Fall gepackt, noch die Anfänge der Zusammenarbeit von Capelli und Zhou. Eher im Gegenteil, Capelli legt ein Verhalten an den Tag, welches mich irgendwann nur noch genervt hat und ich habe mich öfter ertappt, dass ich mich richtig aufraffen musste, weiterzulesen. Aber auch mit Zhou wurde ich nicht so richtig warm, geschweige denn mit einem anderen Protagonisten. Leider blieben zum Schluß einige Fragen offen. Auch wenn es sich zum eine Serie handelt, finde ich es am Besten, wenn die Fälle innerhalb der Bände vollständig geklärt werden.

Fazit:

Schade! Nach meiner Begeisterung über „Sterbegeld“ habe ich vielleicht zuviel erwartet. Ich werde jedenfalls keinen weiteren Band mehr über Capelli und Zhou lesen, auch wenn es sich im Grunde um einen soliden Krimi handelt. Mich hat der Fall nur leider überhaupt nicht gepackt.

Kommentieren0
2
Teilen
Vampirellas avatar

Rezension zu "Siebenschön" von Judith Winter

Gefesselt
Vampirellavor 4 Monaten

Ich hab dieses Buch geschenkt bekommen. Wegen den guten Bewertungen hab ichs dann doch gelesen. Ein Ehepaar kriegt einen merkwürdigen Brief. Sie wollen der Sache nachgehen und fahren zu der Adresse hin. Sie finden eine Frauenleiche in der Gefriertruhe. Sie wurde zersägt. Den Fall übernehmen Hauptkommissarin Emilia Capelli und die ihr als neue Partnerin zugeteilte Mai Zhou. Bei der Frauenleiche handelt es sich schon um das 4. Opfer. Die Geschichte war wirklich fesselnd. Das Ende fand ich dann doch nicht so gut. Das ging dann auf einmal so schnell.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
J

Liebe Lovelybooker,

kaum zu glauben, aber vor wenigen Tagen ist mit STERBEGELD tatsächlich schon der dritte Band mit meinen beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou erschienen ...

Die beiden bekommen es dieses Mal gleich mit zwei kniffligen Fällen zu tun, die ihnen noch dazu auch persönlich ziemlich "unter die Haut" gehen.

Ich freue mich riesig, dass ihr hier bereits so eifrig kritisiert, kommentiert und diskutiert, und deshalb möchte ich mich auch an dieser Stelle als Allererstes mal bei allen bisherigen Rezensenten bedanken für die Mühe, den Zuspruch und natürlich auch für die Kritik, aus der man als Autor ja nur lernen kann ;-)

Für alle, die das Buch - oder sogar die Reihe - noch nicht kennen, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Leserunde, für die ihr euch ab dem 11.01.2016 bewerben könnt.

Beantwortet hierzu bitte einfach nur folgende Bewerbungsfrage: Was braucht ein guter Protagonist, damit er eure Sympathie genießt und ihr bereit seid, mit ihm mitzuleiden? Oder anders ausgedrückt: Was macht für euch ganz persönlich eine tragfähige Hauptfigur aus? Welche Eigenschaften, Liebenswürdigkeiten oder Unarten findet ihr sympathisch - und womit "könnt" ihr so gar nicht?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und verlose gemeinsam mit meinem Verlag dtv unter allen Teilnehmern 25 Exemplare von STERBEGELD zum gemeinsamen Schmökern hier auf Lovelybooks!

Und für alle, die es übersichtlich mögen, hier noch mal die nackten Fakten:

Exemplare in der Verlosung:   25

Bewerbungsphase: 11.-14.01.2016

Lesephase:  18.-29.01.2016

Selbstverständlich sind auch alle, die bereits gelesen haben, herzlich eingeladen, noch einmal ausgiebig mitzudiskutieren - oder vielleicht auch einfach Fragen zu stellen, die beim Lesen offen geblieben sind ...

Also: An die Tastaturen, fertig, los - ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Liebe Grüße an alle,

Eure Judith Winter

SaintGermains avatar
Letzter Beitrag von  SaintGermainvor 3 Jahren
Zur Leserunde
J

Liebe LovelyBooker,

 

vor wenigen Tagen ist mein neuer Thriller "LOTUSBLUT" bei dtv erschienen!

Unter all denen, die das Buch noch nicht kennen, suche ich gemeinsam mit dem Verlag für eine LB-Leserunde 15 Testleser, die Lust haben, meine beiden ungleichen Heldinnen Emilia Capelli und Mai Zhou auf ihrer dramatischen Suche nach einem verschwundenen Kind zu begleiten und ihre Leseeindrücke anschließend bei LovelyBooks auszutauschen.

Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 12. Februar 2015 bewerben. Bitte beantwortet dazu einfach die Bewerbungsfrage unten. Und natürlich sind auch diejenigen, die nicht ausgelost werden, herzlich eingeladen, der Leserunde zu folgen und fleißig zu kommentieren!

 

Das Buch

Emilia Capelli und Mai Zhou werden an den Tatort eines mysteriösen Doppelmordes gerufen: Im elften Stock eines Frankfurter Luxushotels liegen die Leichen des Unternehmers Peter Klatt und seiner Frau Ramona. Beide wurden durch einen gezielten Schuss in die Stirn getötet. Das etwa zehnjährige asiatische Mädchen, das sie bei sich hatten, ist seit der Bluttat spurlos verschwunden. Noch im Hotel läuft das völlig verstörte Kind Emilia in die Arme. Und durch eine Zeugenbefragung scheint auch endlich ein wenig Licht ins Dunkel zu kommen. Doch ein unaufmerksamer Moment genügt, und die kleine Kaylin verschwindet erneut ... Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

 

Die Leserunde

Jede/r Gewinner/in verpflichtet sich zur Teilnahme an der Leserunde. Dazu sollte er/sie das Buch lesen, darüber auf LB diskutieren und anschließend eine Rezension verfassen, die sowohl bei LB als auch bei Amazon und anderen Literaturportalen eingestellt wird.

 

Die Bewerbungsfrage

Die kleine Kaylin ist ein sehr außergewöhnliches Mädchen und so gelingt es ihr, sogar das Herz der ansonsten ja eher spröden Emilia zu "erweichen". Deshalb die Frage: Womit kann ein Kind - unabhängig von Verwandtschaft - bei Euch am ehesten "punkten"? Mit Originalität? Mit Niedlichkeit? Oder ganz anders?

 

Ich bin gespannt auf Eure Antworten und freue mich schon jetzt auf den Austausch mit Euch!

 

Liebe Grüße,

 

Eure Judith Winter

MichelleRosebirds avatar
Letzter Beitrag von  MichelleRosebirdvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 474 Bibliotheken

auf 78 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks