Neuer Beitrag

MelE

vor 2 Jahren

(11)

"Lotusblut" ist der zweite Thriller der Autorin den ich las und ich merke eine gewaltige Spannungssteigerung. "Siebenschön", das Thrillerdebüt war faszinierend, aber konnte mich letztendlich nicht komplett überzeugen. "Lotusblut" ist absolut spannend und zog mich regelrecht in seinen Bann. Was mich besonders an der Thrillerreihe beeindruckt ist die Tatsache, dass das Ermittlerteam weiblich ist, was ich so bisher noch nicht gelesen habe. Normalerweise würde man echten Zickenkrieg erwarten, aber Em und Mai Zhou ergänzen sich wunderbar. Interessant ist, dass sie es noch nicht geschafft haben sich zu duzen, sondern sich immer noch mit einem gewissen Respekt begegnen. Ich bin gespannt, ob irgendwann der Knoten platzt, obwohl ich mir die beiden doch sehr unterschiedlichen Frauen auch nicht als Freundinnen vorstellen kann.

"Lotusblut" beginnt schon von Anfang an rasant. Kaylin, um die es sich im Thriller dreht fasziniert mich als Person  total. Sie kann sich regelrecht unsichtbar machen und merkt selbst schnell, dass sie in Todesgefahr schwebt. Wer allerdings der Drache ist, der sie verfolgt und welchem Zweck er dient, bleibt lange ungewiss. Die Spannung baut sich nach und nach auf, um sich am Ende in einem großen Knall zu entladen. Kaylin wirkt selbst irgendwann unsicher, denn allen Menschen denen sie begegnet ist, sind entweder tot oder schwer verletzt. Letztendlich ist sie komplett auf sich gestellt. Faszinierend ist hierbei, dass sie 10 Jahre alt ist und selbst auf der Flucht Mut und Stärke beweisen kann. Eine außergewöhnliche junge Persönlichkeit, die dem Thriller den gewissen Kick beschert hat.

Insgesamt haben wir hier einen Thriller, der seinen Protagonisten Leben einhauchen konnte Eine Story, die einen kleinen Einblick Chinas gewährt. Es geht um Macht und Gier, was sich aber erst nach und nach herausstellen kann. Es säumen weit weniger Leichen den Weg von Em und Mai Zhou als im ersten Thriller der Autorin, was ich aber nicht als störend empfunden habe. Auch wenn am Ende doch einige Fragen rund um Kaylins Wurzeln offen geblieben sind, konnte ich den Thriller zufrieden beenden.

Von mir eine Leseempfehlung und lediglich 4,5 Sterne, da mir Cover und Inhalt nicht zusammenpassend erscheinen.

Autor: Judith Winter
Buch: Lotusblut
Neuer Beitrag