Judy Blume Luis und Amanda - Spinnenkackesuppe und der erste Halbgeburtstag der Weltgeschichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Luis und Amanda - Spinnenkackesuppe und der erste Halbgeburtstag der Weltgeschichte“ von Judy Blume

Für Amanda gibt es keinen schlimmeren Nervzwerg als ihren kleinen Bruder: Er isst am liebsten Nudeln ohne alles, kann kein Geheimnis für sich behalten und geht mit Ohrenwärmern zum Friseur. Und er findet, dass seine Schwester die größte Besserwisserin der Weltgeschichte ist. Dabei kann sie noch nicht mal richtig Fahrrad fahren! Amanda hält sich selber dagegen für superschlau. Schließlich kann sie schon fast ganz allein Pfannkuchen backen und natürlich Luis’ Gedanken lesen … Die beiden erzählen abwechselnd aus ihrem turbulenten Geschwisterleben - ein Hörspaß für die ganze Familie! 2 CDs, ca 125 Minuten

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Nervzwerg und die Superschlaue

    Luis und Amanda - Spinnenkackesuppe und der erste Halbgeburtstag der Weltgeschichte
    R_Manthey

    R_Manthey

    30. July 2015 um 12:12

    Luis ist Amandas kleiner Bruder. Für sie ist der Erstklässler eine echte Nervensäge. Doch auch bei Luis kommt seine zwei Jahre ältere Schwester nicht immer gut an. Er nennt sie die Superschlaue, weil sie immer alles besser zu wissen glaubt. Auf den beiden CDs wird das gleichnamige Buch abwechseln im Rollenspiel von Johannes Steck und Carin C. Tietze vorgelesen. Dabei kommt die meistens sehr verschiedene Sichtweise der beiden Geschwister deutlich zum Ausdruck. Es geht dabei immer um Geschichten aus dem Alltag der beiden Kinder und um den typischen Zoff oder Spaß unter sich eigentlich mögenden Geschwistern verschiedenen Geschlechts. Wenn Luis zum Beispiel zum Friseur gehen muss, dann hat er schreckliche Angst um seine Ohren und setzt Kopfhörer auch, damit ihnen nichts geschieht. Und seine Schwester macht sich darüber lustig, bastelt ihm aber sogleich Ohrschützer aus Pappe. Und als Amanda ihren Namen nicht mehr cool findet und sich einen blumigen Doppelnamen verpasst, mit dem sie allerdings nicht glücklich wird, zieht Luis sie fortwährend auf. In diesem Stil verlaufen die meisten der Geschichten. Sie spielen in den USA. Man merkt das nicht nur an den äußeren Gegebenheiten, sondern auch daran, dass ihr erzieherischer Gedanke nicht ganz so offensichtlich zum Ausdruck kommt. So steht eben eher das harmlose Gegeneinander von Luis und Amanda im Mittelpunkt als ihre gegenseitige Zuneigung. Ich fand es recht lustig und auch typisch für so vieles, was gelegentlich zwischen Geschwistern so passiert.

    Mehr